Uhd material hat nach Edius 8 schnitt Qualitätsverlust i Vergl.zur direkten TV ansicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Uhd material hat nach Edius 8 schnitt Qualitätsverlust i Vergl.zur direkten TV ansicht

      :( hallo liebe Forumsmitglieder
      ich habe in Namibia ua auch mit meiner (drohne Pantom 4) im Uhd 3840/2160 viele schöne Szenen gefilmt.
      Auf meinem TV Samsung 65UHD8590 sieht das alles super aus.Nun habe ich das Material geschnitten und alle möglichen Ausgabeformate bis 1080 mit allen mgl FPS Einstellungen ausprobiert:Fazit alles ist deutlich schlechter als unbehandelt direkt am TV.
      Nach einiger Recherche fand ich den Tip das freewareprogram Avidemux zu versuchen.Und siehe da ,hier kann ich das material unverändert simpel schneiden und sogar mit Ton unterlegen und das Resultat ist oK.Leider natürlich sehr rudimentärer Schnitt (und Mischung mit anderem Material ??)
      Meine Frage an die Kenner jetzt:kann es sein dass eine so simple Freeware in diesem Fall Edius überlegen ist?
      Die Dateiinfo von einem Beispiel habe ich anghängt.Ich würde gern auch einen kurzen Beispielclip zur Verfügung stellen, aber der ist zu groß(168mB) oder geht das irgendwie?
      vielen Dank für die Anteilnahme an dem Problem.
      Wolfgang :(
      Bilder
      • Mediaarea004.GIF

        244,52 kB, 814×901, 134 mal angesehen
    • woblask schrieb:

      Meine Frage an die Kenner jetzt:kann es sein dass eine so simple Freeware in diesem Fall Edius überlegen ist?

      Wenn es um Hoch- und Runter-Skalieren geht, besonders bei Halbbildern, meiner Meinung nach JA!!

      Z.B. Hier, Dateigröße nach Export: Video H264 1080i mit Audio Mpeg-1 Layer2 - geht das? ab Post #13

      Gruß
      Gerd
      GA-Z97-HD3, i5-4670, 16 GB PC3-2800 RAM, Firepro V3900, SSD Samsung EVO, Win 7 64-Bit, HD-Spark
      GA-EP45-UD3P, Q9550S, 8 GB PC2-1066 RAM, Firepro V3900, SSD Transcent 370, Win 7 64-Bit, HD-Storm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rübezahl ()

    • Ich verstehe nicht, warum Du überhaupt frägst.
      Wenn Du "das material unverändert simpel schneidest" ist die Bildqualität natürlich besser als wenn Du es auf 1080p herunterskalierst.

      Gruß
      Anne
    • woblask schrieb:

      Auf meinem TV Samsung 65UHD8590 sieht das alles super aus.Nun habe ich das Material geschnitten und alle möglichen Ausgabeformate bis 1080 mit allen mgl FPS Einstellungen ausprobiert:Fazit alles ist deutlich schlechter als unbehandelt direkt am TV.

      Diese Anleitung beherzigt? KlickKlack
      Geht zwar um SD, das betrifft aber nur die Auflösung, einfach entsprechend ändern.
      Mit freundlichen Grüßen
      Grass Valley Moderator 1
      - freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator -


      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum!
      Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      Support Seite von EDIUS.DE: edius.de/support.html
    • Wahrscheinlich wurde ich falsch verstanden

      Heinz schrieb:

      woblask schrieb:

      Nun habe ich das Material geschnitten und alle möglichen Ausgabeformate bis 1080




      ........und warum nur bis 1080? Zur Qualitätserhaltung solltest du schon ein UHD-Projekt (3840x2160px)



      Hallo
      natürlich habe ich die projektvoreinstellung wie das Ausgangsmaterial eingestellt und die Ausgabe auf UHD zuerst und dann in allen möglichen varianten bis runter auf 1080 durchprobiert.
      Vielen Dank
      Wolfgang
    • Problem gelöst

      Hall,
      ja ich habe die Antwort 6 gelesen aber ich bin wahrsch. zu videoschnittungebildet um das richtig zu verstehen.

      Ich habe aber das Problem gelöst:meine Voreinstellung war 38..x21.. 59,..bilrate,das org.materual hat aber 23,97 Bildrate.
      Ich habe das bei meinem bestehenden Projekt (30min fertiger Schnitt)ändern wollen aber es war nicht mehr mögl.???auf die 23,97 BR einzustellen,muss ich jetzt alles neu machen? :love: Das ist meine Hauptfrage jetzt.

      Mein test mit richtiger(23,97BR) Voreinstellung und gleicher ausgabeeinstellung gibt annähernd die gleiche Quali wie Ausgangsmaterial.
      leider bin ich noch nicht so geübt im Umgang mit E8 und ich hätte auch nicht erwartet das bei der Ausgabeeinstellung wenn man ganz runterscrollt nochmal uhd mit jedoch anderer Bildrate zur Auswahl stehen.
      ich muss eben jetzt rausfinden wie ich bei gemischtem ausgangsmaterial vorgehe,was voreinstellung und ausgabe anbetrifft,sowie was sinnvoll ist wie die cameras am Besten eingestellt werden sollten wenn mgl.daß es zusammen passt.Gibt es dafür irgendwelche links mit Erklärungen oder Rezepten?

      VIELEN DANK für dieHilfe.
      Lg wolfgang ;)
    • woblask schrieb:

      Ich habe das bei meinem bestehenden Projekt (30min fertiger Schnitt)ändern wollen aber es war nicht mehr mögl.???auf die 23,97 BR einzustellen,muss ich jetzt alles neu machen? :love: Das ist meine Hauptfrage jetzt.

      bei abweichender Auflösung und Bildrate des Ausgangsclip (Zielausgabe) :
      - Das Projekt mit richtiger Voreinstellung analog zum Originalclip als HQX Datei ausgeben
      - neues Projekt mit den Ausgabeeinstellungen anlegen und Lanczos3
      - die HQX Datei auf die TL legen
      - Ausgabe ins Zielformat

      Nur so wirkt die Lanczos Resamplingmethode auf Skalieren (= Stretch im Layouter) zwischen Quellmaterial und Ausgangsmaterial.
      Mit freundlichen Grüßen
      Grass Valley Moderator 1
      - freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator -


      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum!
      Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      Support Seite von EDIUS.DE: edius.de/support.html