Windows 10 Upgrade auf Version 1703 Creator

    • Windows 10 Upgrade auf Version 1703 Creator

      Hi,

      seit gestern wird das neueste Windows 10 Upgrade Version 1707 (Build 15063.138) unter dem Namen "Creator" (Schöpfer/Erzeuger/Urheber - nicht zu verwechseln mit Creatur :saint: ) angeboten.

      Die Prozedur hat bei meinem Rechner etwas mehr als 1 Stunde gedauert und ist problemlos abgelaufen. Alle Daten und Verknüpfungen wurden übernommen.

      Wie es bei jeder Neuinstallation von Windows (das ist es ja im Prinzip) üblich ist werden die Standardordner (Bilder/Dokumente/Downloads/Musik/Video) auf der Systemplatte C:/ zusätzlich nochmal leer angelegt, sofern diese - wie ja meist üblich - auf dem zuvor bestehenden System an eine andere Stelle (z.B. Laufwerk D:/ ) verschoben wurden. Hier muss man hinterher jedes einzelne auf dem Rechner bestehende Benutzerkonto "aufräumen".
      Dabei muss man etwas Sorgfalt walten lassen, insbes. wenn man für mehrere Benutzerkonten den jeweils gleichen Ordner (z.B. Video) als Standardordner definiert hat.

      Nach ersten - selbstverständlich nur sehr kurzen - Test kann ich keine Probleme mit diesem neuen Windows feststellen.
      Edius ließ sich jedenfalls einwandfrei starten und zeigte bei der Bedienung auch keine Auffälligkeiten.

      Das neue Windows bietet nach außen eher wenig zu bemerkende Neuerungen.
      Diese bestehen insbesondere im Bereich der Sicherheit. So gibt es jetzt ein Security Center, auf das aber - berechtigter Weise - nur der Admin zugriff hat.
      Am augenfälligsten sind noch die Neuerungen in EDGE, die ich aber noch nicht ausprobiert habe. Zunächst einmal klingen diese aber durchaus interessant.
      EDGE hat sich seit der 1. Win 10 Version von einem mehr oder minder unbrauchbaren Browser zu einem wirklich guten Programm weiterentwickelt. Jedenfalls hat EDGE bei mir schon längere Zeit mein davor bevorzugtes Chrome abgelöst.

      Gefühlt startet der Rechner etwas schneller als zuvor.
      Ich habe den Eindruck, dass mein Bildschirm unter der neuen Version "heller" geworden ist. Wie das zusammenhängen könnte kann ich allerdings nicht sagen. Die Voreinstellungen sind jedenfalls gleich geblieben.


      Gruß
      Peter
    • Hallo Peter,

      gurlt schrieb:

      seit gestern wird das neueste Windows 10 Upgrade Version 1707 (Build 15063.138) unter dem Namen "Creator" (Schöpfer/Erzeuger/Urheber - nicht zu verwechseln mit Creatur ) angeboten.
      Die Prozedur hat bei meinem Rechner etwas mehr als 1 Stunde gedauert und ist problemlos abgelaufen. Alle Daten und Verknüpfungen wurden übernommen.

      Danke für diese Info und ich habe mein Windows 10 für ein mögliches Edius 8 updaten lassen.
      Das Update lief relativ schnell, ich habe noch keine Programme (außer Polar Flow + Sync für Bluetooth) installiert.

      Die Datenträgerbereinigung + Neustart dauerte dagegen merkwürdigerweise länger, möglicherweise durch Einschränkung der Partition auf 32 GB. Die Auslagerungsdatei ist auf der nächsten Partition und Windows 10 beansprucht nur als Installation bei mir 17,2 GB, genau wie Windows 7 + Edius 7 !!???

      Früher war Windows 10 bedeutend schlanker und der lange Neustart hat sich jetzt auch aufgeklärt: Es wurde auf der SSD eine neue Partition von 481 MB, von C:/ abgezwackt und als als Wiederherstellungsparttion angelegt!!

      Meine Euphorie für Windows 10 ist ein biß'chen weg, wer weiß was noch kommt??
      Der Laptop hat es nur auf Version 1607 gebracht und soll auf aktuellen Stand sein ...

      Wenn ich Zeit habe und das Wetter zu Ostern so bleibt, lasse ich Windows 10 auf den richtigen Video-Schnitt-PC los. Der Download von MediaCreationTool und Creator.ISO läuft zur Zeit ...

      Allen schöne Ostern!
      Gerd
      Bilder
      • Win10-Update 1707.png

        81,23 kB, 1.920×1.080, 76 mal angesehen
      • Win 10 Version.png

        23,38 kB, 827×433, 81 mal angesehen
      • Win10 Update-Verlauf.png

        11,22 kB, 883×270, 73 mal angesehen
      GA-Z97-HD3, i5-4670, 16 GB PC3-2800 RAM, Firepro V3900, SSD Samsung EVO, Win 7 64-Bit, HD-Spark
      GA-EP45-UD3P, Q9550S, 8 GB PC2-1066 RAM, Firepro V3900, SSD Transcent 370, Win 7 64-Bit, HD-Storm

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rübezahl ()

    • Willkommen bei Win 10 applause - ich denke, dass Du es nicht bereuen wirst.

      Rübezahl schrieb:

      Früher war Windows 10 bedeutend schlanker
      Bei jedem Upgrade legt Win 10 eine Kopie der alten Version an, um diese im Notfall oder auf Wunsch des Users wiederherstellen zu können. Das sind natürlich einige GB.
      Wenn man sicher ist, dass alles läuft und ein Zurücksetzen nicht notwendig ist, kann man das auch manuell löschen.
      Dazu in der Datenträgerbereinigung unten links auf Systemdateien bereinigen klicken. Der Ordner heißt vorherige Windows-Installation(en).

      Rübezahl schrieb:

      Der Laptop hat es nur auf Version 1607 gebracht und soll auf aktuellen Stand sein ...
      Kommt jetzt darauf an wann Du es angestoßen hast (1703 ist seit 12.04. in der "Auslieferung"), aber offensichtlich hast Du noch die "alte" Version erwischt.
      Die Anzeige mit dem aktuellen Stand ist insoweit richtig, als dass alle Updates für 1607 eingespielt sind. 1703 ist aber ein Upgrade .

      1703 wird nach und nach von MS verteilt, irgendwann bekommst Du eine entsprechende Benachrichtigung.
      Oder Du forderst das Upgrade an. Dafür sollte auf der Seite mit dem Updatestatus unterhalb der Statusmeldung ein entsprechender Hinweis erscheinen.
      Der dortige Link führt Dich dann auf eine Microsoft Webseite, von der aus Du das Upgrade starten kannst.

      Gruß
      Peter
    • gurlt schrieb:

      Kommt jetzt darauf an wann Du es angestoßen hast (1703 ist seit 12.04. in der "Auslieferung"), aber offensichtlich hast Du noch die "alte" Version erwischt.
      Die Anzeige mit dem aktuellen Stand ist insoweit richtig, als dass alle Updates für 1607 eingespielt sind. 1703 ist aber ein Upgrade .

      1703 wird nach und nach von MS verteilt, irgendwann bekommst Du eine entsprechende Benachrichtigung.
      Ganz kurz Peter und Mitleser!
      Alles heute angestoßen, aber aus unerklärlichen Tatsachen, es ist alles aktuell, auch die Screenshot's.
      Aber wegen diesem Upgrade, mein Ursprung lag am Anfang des Geschenks von Win 10. ich warte mal auf die Benachrichtigung auf Zeit :prost: .
      Ich versuche es über den direkten Weg, daher der Download, um direkt "Creator" zu installieren (mit einer Win 7 SN ??).
      Ich melde mich nochmal nach der direkten Installation, ohne die vorherige alten Win 7 und die darauf basierenden Win 10 "Reste".
      GA-Z97-HD3, i5-4670, 16 GB PC3-2800 RAM, Firepro V3900, SSD Samsung EVO, Win 7 64-Bit, HD-Spark
      GA-EP45-UD3P, Q9550S, 8 GB PC2-1066 RAM, Firepro V3900, SSD Transcent 370, Win 7 64-Bit, HD-Storm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rübezahl ()

    • gurlt schrieb:

      Dafür sollte auf der Seite mit dem Updatestatus unterhalb der Statusmeldung ein entsprechender Hinweis erscheinen.
      Der war heute vor dem Frühstück da und alles erledigt.
      Nach kompletter Datenträgerbereinigung ist der belegte Speicherplatz Windows 10 von 17,1 auf 24,5 GB gestiegen.
      Das wär's vorerst, die geplante Win 10-Installation auf den PC habe ich erstmal beiseite gelegt.

      Schöne Ostern
      Gerd
      GA-Z97-HD3, i5-4670, 16 GB PC3-2800 RAM, Firepro V3900, SSD Samsung EVO, Win 7 64-Bit, HD-Spark
      GA-EP45-UD3P, Q9550S, 8 GB PC2-1066 RAM, Firepro V3900, SSD Transcent 370, Win 7 64-Bit, HD-Storm
    • Rübezahl schrieb:

      Nach kompletter Datenträgerbereinigung ist der belegte Speicherplatz Windows 10 von 17,1 auf 24,5 GB gestiegen.

      Korrektur! Die komplette Datenträgerbereinigung habe ich nochmal ausgeführt und diesmal ist der Ordner Windows.old verschwunden. Speicherplatz Windows 10 jetzt genau 16,0 GB!
      GA-Z97-HD3, i5-4670, 16 GB PC3-2800 RAM, Firepro V3900, SSD Samsung EVO, Win 7 64-Bit, HD-Spark
      GA-EP45-UD3P, Q9550S, 8 GB PC2-1066 RAM, Firepro V3900, SSD Transcent 370, Win 7 64-Bit, HD-Storm
    • KlausM schrieb:

      Weißt Du, ob Windows dem Rechner eine neue ID verpasst, wie damals das 1607?

      Einige Installationen von Programmen haben dabei ihre Aktivierung aufgrund der neuen ID verloren.
      Hi Klaus,

      jetzt habe ich doch noch etwas in der Art gefunden:

      der Soft-eLicenser meiner Steinbergprodukte wurde mir als "Deaktiviert" angezeigt und ließ sich auch durch eine Wartung im License ControlCenter nicht wieder aktivieren.
      Lösung ist LCC über Windows zu deinstallieren und die neueste Version neu aufzuspielen. Danach ist der Soft-Licenser wieder aktiv.

      Das wurde durch das Upgrade auf 1703 verursacht. Ob da die ID geändert wurde oder etwas anderes kann ich nicht sagen.
      Hatte ich zunächst nicht bemerkt, da alle meine Lizenzen auf dem USB-eLicenser liegen.

      Gruß
      Peter
    • Ich habe auch das Update installiert. Jetzt wollte ich mal Dorico oder Cubase über die Fritzbox 7490 und den Fernanschluss verbinden, aber das funktioniert nicht, weil es isochron sein müsste, die Fritzbox das aber nicht unterstützt.

      Ich überlege mir einen Silex DS-510 USB-Server zuzulegen, um meine Lizenzen zentral zu deponieren und dann von jedem Rechner aus zu nutzen (natürlich nicht zugleich, sondern immer da, wo ich gerade bin). Das spart eine Menge Stöpselei mit den USB-Dongles und ist im ganzen Heimnetzwerk verfügbar. Egal, ob Synchrosoft, Aladdin, iLok. Alles an einem Ort an den USB-Server und fertig.

      Bisher laufen alle meine Softwarelizenzen. Auch die Cubase mit dem Dongle direkt im PC. Aufgrund der Probleme mit der Fritzbox und dem Fernanschluss habe ich auch gleich die neue eLizenserSoftware aufgespielt.
    • gurlt schrieb:


      jetzt habe ich doch noch etwas in der Art gefunden:
      der Soft-eLicenser meiner Steinbergprodukte wurde mir als "Deaktiviert" angezeigt und ließ sich auch durch eine Wartung im License ControlCenter nicht wieder aktivieren.
      Lösung ist LCC über Windows zu deinstallieren und die neueste Version neu aufzuspielen. Danach ist der Soft-Licenser wieder aktiv.
      Das wurde durch das Upgrade auf 1703 verursacht. Ob da die ID geändert wurde oder etwas anderes kann ich nicht sagen.
      Hatte ich zunächst nicht bemerkt, da alle meine Lizenzen auf dem USB-eLicenser liegen.Gruß Peter
      Bei mir hat es gereicht im LCC unter Hilfe, die neue Variante herunterzuladen. Der Rest hat das LCC selber gemacht, zB alte Version löschen
      Komischerweise aber, auf dem Laptop entstand eine Fehler und ich musste die ganze Geschichte "Als Administrator" nochmals ausführen. Das LCC hat as so "verlangt"!

      Sonst habe ich mit dem Update auf meine 3 Systeme keine Probleme gehabt.
      Normalerweise zögere ich solche Updates heraus, aber weil ich nach Ostern ins Ausland verreise, wollte ich nicht, dass ich dann unterwegs den Laptop updaten muss (Beschränkte Datenmenge /Tag).
      Als dass problemlos durchlief, habe ich die beiden andern PC auch gleich ge-updatet
    • Mir hat es die Treiber meiner Canon 600D und die Treiber von meiner TC Powercore X8 weggehauen. Die TC Powercore-Treiber wurden nicht mehr aufgefunden weder auf dem Rechner noch bei Microsoft, da die Powercore X8 abgekündigt ist. Erst das erneute Setup mit den zur Hardware gehörigen Treibern machte die Karte wieder brauchbar. (Ganz schön blöd, wenn Windows da einfach was wegpfuscht.)
    • KlausM schrieb:

      (Ganz schön blöd, wenn Windows da einfach was wegpfuscht.)
      Wie gesagt, es handelt sich um ein Upgrade des Betriebssystems.
      Auch wenn MS weiter den Namen Win 10 verwendet ist es doch praktisch einem Betriebssystemwechsel gleichzusetzten - also etwa fast entsprechend von Win XP auf Win 7.
      Hier können natürlich - insbesondere eher seltene - Komponenten zur Sicherheit deaktiviert werden um als Grundlage ein lauffähiges System zu garantieren.

      Derartige "Nacharbeiten" gehören dann leider zur Aufgabe eines Admin.