Tonversatz GH5

  • Version 7.5x
  • Tonversatz GH5

    Hallo,
    Ich habe jetzt durch Zufall festgestellt, dass bei meinen GH5 Aufnahmen jedesmal am Anfang eines Clips, wenn ich ihn in die Timeline meines Schnittprogrammes lade (Edius 7.5 und Magix Pro X) die Wellenform der Tonspur während der ersten 0,7 sec eine Nullinie anzeigt, erst danach kommt der Ton. Ist mir bisher noch nie aufgefallen und ich habe alle Aufnahmeformate (AVCHD-MP4-MOV) und sonstige Toneinstellungen ausprobiert, aber ohne Erfolg.
    Hat vielleicht ein anderer GH5 Besitzer das auch festgestellt resp. weiss jemand woran das liegen kann.
    Es spielt keine Rolle ob ich ein externes Mikro oder das interne benutze.
    Bilder
    • Tonversatz.JPG

      36,01 kB, 648×291, 24 mal angesehen
    Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.
  • hallo Günther ...... click HIER

    schau hier: Es fehlen am Anfang eines jeden Clips für 18-20 frames der Ton.


    schau auch hier dvxuser-forum = Forum mit den besten Panasonic-Gurus (incl. Mr. Barry Green) schrieb:

    No-audio-in-the-first-frames-of-every-recording

    Frage: noticed that the audio is missing in the first 7 to 18 frames of every take.
    Do you know that behavior? Is is normal for the GH5?

    Antwort: I would not call it normal but it seems typical, I encounter the same thing both with the GH5 and the GX85.
    wer ist Barry Green??

    Das ist so bei den Panas prinzipiell ... das Netz ist voll davon ...
    im Prinzip egal bei heutigen Aunahmeformaten/Speichermedien , es wird ja sowieso jeder Clip am Start/End getrimmt
    peinlich ist das Ganze nur bei durchgehenden Aufnahmen mit Aufnahmeformaten oder Speichermedien mit 2GB oder 4GB Limit

    mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2
    freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator-

    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.!
    Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.
  • Hallo Gunman
    Habe das gleiche Problem mit meiner GH5, habe erst diese Woche damit angefangen zu Filmen.
    Mein Aufnahmen sind in VLog-L, 3840x2160, 422 und es fehlen immer fast genau 5 frames vom Ton.
    Das ist nicht ganz sauber, aber scheinbar ein bekanntes Problem bei Panasonic. Stört mich aber nicht sonderlich, da ich eh fast immer
    am Anfang und am Ende eines jeden Clips abschneide.
    Gruss Johann
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Intel i7-6700K, ASUS Z170-DELUXE, 32GB RAM / Win10 x64, Grafikkarte ASUS STRIX RX480 O8G
    Monitore:2xHP ZR2740w, HDD,System 1xM.2 SSD 256GB, Daten, 2x2TB, SLI-RAID0 4x3TB,2x3TB
  • Ja OK, Danke an alle für die Infos. Dann habe ich ja wirklich nicht alleine das Problem. Wir können dann nur hoffen, dass Panasonic diesen Bug endlich bei einem neuen Firmware Update ausmerzt.
    Eigentlich unverständlich bei so einer Klasse Kamera.
    @völki: Ich kopiere die entsprechenden Clips per Kartenlesereinschub an meinem Monitor (Dell) von der Karte direkt auf den PC.
    Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.
  • gunman schrieb:

    @volki: Ich kopiere die entsprechenden Clips per Kartenlesereinschub an meinem Monitor (Dell) von der Karte direkt auf den PC.
    Hast du nicht beim Kauf, mit der Kamera eine Art Übertragung-Software mit bekommen?
    so in der Art "ImageMixer" wie bei meiner Canon,. pixela.co.jp/oem/canon/e/image…e_canon/ger_download.html

    Wenn ich dieses Programm zum Übertrag der Bilder von der Kamera zum PC nutze, stimmt das Audio.
    ---------------------
    Bei einer andern Cam, von Sony (HDV): wenn ich die M2T-Dateien die auf einem "externen" Harddisk sind, direkt in den PC transferiere, entstehen bei allen
    Dateien am Ende auch solche Audio-Lücken von 5-17(??) Bildern. Laut Sony Japan soll das mit dem Übertragungsweg zusammen hängen. Gewisse NLE-Programme sollen das "kompensieren" können



  • Das "Problem" hatte ich vor Jahren mit AVCHD Streams auch. Bis ich darauf kam, Streams über den Quellbrowser zu importieren.
    Rechte Maustaste auf "Wechselmedien" und den "Private" Ordner auf der Karte anwählen. Dann werden die Clips ohne Tonversatz importiert, weil nur so die Struktur auf der Karte richtig gelesen wird und die Clips korrekt zusammengesetzt werden. Wer nur seine Clips einzeln von der Karte direkt kopiert, hat die Tonlücken.
  • Grauer Tiger schrieb:

    Das "Problem" hatte ich vor Jahren mit AVCHD Streams auch. Bis ich darauf kam, Streams über den Quellbrowser zu importieren.
    Rechte Maustaste auf "Wechselmedien" und den "Private" Ordner auf der Karte anwählen. Dann werden die Clips ohne Tonversatz importiert, weil nur so die Struktur auf der Karte richtig gelesen wird und die Clips korrekt zusammengesetzt werden. Wer nur seine Clips einzeln von der Karte direkt kopiert, hat die Tonlücken.
    Rechte Maustaste auf "Wechselmedien" und den "Private" Ordner auf der Karte anwählen

    Ist dieser "Private" Ordner nur bei dir vorhanden oder auf jeder Karte? Denn so etwas habe ich noch nie gelesen, bei meinen Modellen
  • volki9 schrieb:

    walter416 schrieb:

    Software zur Clipübertragung zum PC waren beim Kauf der Kameras nicht dabei.
    Hast du beim Hersteller schon mal nachgeforscht ob es die evt. zum Download gibt?
    Bei Panasonic gibt es nur das Handbuch zum Download.

    Auf der beigepackten DVD ist das PHOTO fun STUDIO und SILKYPIX , das ist aber meines Wissens keine Software zur Dateiübertragung.

    volki9 schrieb:

    Ist dieser "Private" Ordner nur bei dir vorhanden oder auf jeder Karte? Denn so etwas habe ich noch nie gelesen, bei meinen Modellen
    Der PRIVATE Ordner ist bei meiner Canon HF G10 ( die kann nur AVCHD ) auch vorhanden , da werden die AVCHD Clips gespeichert.

    Bei den Panasonic’s ist zusätzlich noch der Ordner DCIM undMISC vorhanden.

    Im DICIM Ordner werden die Fotos und auch die MP4 Filmclips gespeichert.

    Im PRIVATE Ordner die AVCHD Clips.

    Die Canon Software Video Browser , die ich zum importieren der HF G10 Clips benutze , überträgt die Clips der Panasonic Kameras nicht .
  • volki9 schrieb:

    Grauer Tiger schrieb:

    Das "Problem" hatte ich vor Jahren mit AVCHD Streams auch. Bis ich darauf kam, Streams über den Quellbrowser zu importieren.
    Rechte Maustaste auf "Wechselmedien" und den "Private" Ordner auf der Karte anwählen. Dann werden die Clips ohne Tonversatz importiert, weil nur so die Struktur auf der Karte richtig gelesen wird und die Clips korrekt zusammengesetzt werden. Wer nur seine Clips einzeln von der Karte direkt kopiert, hat die Tonlücken.
    Rechte Maustaste auf "Wechselmedien" und den "Private" Ordner auf der Karte anwählen
    Ist dieser "Private" Ordner nur bei dir vorhanden oder auf jeder Karte? Denn so etwas habe ich noch nie gelesen, bei meinen Modellen
    Tut mir leid, aber der Tonversatz am Anfang bleibt, egal ob ich den Clip mit dem Quellbrowser importiere oder nicht.
    Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.
  • hallo....

    verspäteten (jedoch Bildsynchrone) Tonaufzeichnung am Dateianfang, ist bitte vollkommen getrennt zu betrachten
    gegenüber in 2GB/4GB Dateienhappen gestückelten Gesamtaufnahmen wegen => Aufnahmeformaten oder Speichermedien mit 2GB oder 4GB Limit

    im Pana-forum wurde mal zur verspäteten (jedoch Bildsynchronen) Tonaufzeichnung erklärt

    Es dauert etwas, bis sichergestellt ist, dass Bild & Ton synchronisiert sind (mit Genauigkeit nach den jeweiligen Formatspezifikationen)

    Dazu gibt es zwei Varianten ...
    • a) die Bildaufzeichnung erst zu starten, wenn die Synchronität mit der Tonaufzeichnung sichergestellt ist
    • b) die Bildaufzeichnung zulassen (= max. mögliche Anfangs-Bilder) und die Tonaufzeichnung dann erst bei Synchronität zu starten.
    Die Entscheidung liegt ganz klar (logisch) auf ... ja KEINE (allfällig wichtigen) Anfangsbilder verlieren ...
    auch wenn Cams automatische Vorausaufzeichnung bieten, die muss ja auch erst einmal gestartet werden...

    mit freundlichem Gruß ..Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2
    freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator-

    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.!
    Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.
  • Hi,
    Habe mich vielleicht nicht deutlich genug ausgedrückt: nach den ca. 0,7 sec fehlenden Ton ist der Ton danach mit der Aufnahme synchron.
    Soweit ich das jetzt verstanden habe bleibt mir nichts anderes übrig, als bei jedem Clip manuell den Anfang bis Tonanfang zu trimmen.
    Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.
  • gunman schrieb:


    Soweit ich das jetzt verstanden habe bleibt mir nichts anderes übrig, als bei jedem Clip manuell den Anfang bis Tonanfang zu trimmen.
    Hi, ja so ist es. Früher gab es am Beginn eines Clips Knacksgeräusche, weil die autom. Tonaussteuerung sich zuerst einpendeln musste. Meines Erachtens hat Panasonic versucht, dieses Problem mit der Tonlücke zu umgehen.

    Schöne Grüße
    Norbert
    Schnitt-PC: Intel i7-5930 K, 6x3,5GH; Motherboard: Asus X-99-A; 1x SSD Samsung Pro 256GB; 2x Seagate Barracuda 7200 - 3GB; Ram 16GB; Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 750 TI; Windows 10 Home 64-Bit; Blackmagic Intensity Pro 4K