Edius und Neat Video

  • Version 8.3x
  • Edius und Neat Video

    So gut Neat Video seinen Dienst leistet, mit dem Plugin gibt es in Edius einige unangenehme Reibereien, wie sicher manche Anwender schon wissen. Ich habe mich dazu an den Hersteller von Neat Video gewandt und folgende Erklärungen bekommen:


    1. Beobachtung: Neat Video muß immer als allererster Eintrag in der Filterliste oben stehen, ansonsten gehen die Veränderungen der Filter über Neat Video verloren!

    Grund ist die Plugin-Schnittstelle (API) von Edius, Neat Video kann daran leider nichst ändern. Der Änderungswunsch sei schon oft angetragen worden, bisher ohne Erfolg.


    2. Beobachtung: In einem progressiven Projekt sollen interlaced Clips mit Neat Video bearbeitet werden. Das Ergebnis ist grauenvoll, das Bild wird in senkrechte Wellen verworfen.

    Ursache ist wieder die Edius-Schnitstelle. Edius meldet an das Plugin den Scan-Type.
    Eigentlich wandelt Edius ja die interlaced Clips automatisch gemäß Projekteinstellung in progressiv um und meldet auch "progressiv" an das Plugin, liefert aber das ungewandelte interlaced Material.
    Das geht natürlich nicht gut.

    Hier gibt es wieder einen möglichen, aber umständlichen workaround: Alle betroffenen Clips vorher in eine Sequenz umwandeln und dann diese Sequenzen statt der Clips für Neat Video verwenden. Bei Sequenzen erfolgt die Konvertierung in progressiv wohl im Gegensatz zu Originalclips bereits vor der Anwendung von Plugins.

    Eigentlich müßten andere Plugins an so einer Schnittstelle doch auch ausrasten, oder?