Frage zum Loyauter

  • Workgroup Version 8.5x
  • Frage zum Loyauter

    Hallo Forum,

    im Loyauter gibt es unter "Kontur" die Einstellung "Runde Ecke". Dort habe ich das Häkchen gesetzt, aber runde Ecken erhalte ich nicht.
    Eine weitere Frage: Gibt es eine Möglichkeit, die Seitenflächen nicht so "hart" aussehen zu lassen? , will sagen, ähnlich eines Stück abgerissenen Papiers; würde Einfügungen in einen Film gefälliger aussehen lassen.

    MfG Günter
  • Hallo Günter:
    Zur ersten Frage: Siehe ersten Screenshot:



    Man muss bei Runde Ecke entweder Außen oder Beide wählen; bei Innen tut sich nix.

    zur zweiten Frage: Siehe zweiten Screenshot. Ich weiß nicht genau, was Du möchtest? Sollen die Ränder im Endeffekt ausgefranst wirken oder eher weich geglättet. Ich kann Dir nur letzteres anbieten:



    Hoffe ich konnte helfen - kurt
    i7-6700k (HD Graphics 530), 32 GB RAM, SSD-Systemplatte, NVIDIA GeForce GT 730, WIN-7/64 Pro SP1, EDIUS-8.52(2293)-WG, ImgBurn, PhantomDrive, PowerDVD u.a.
  • Hallo Günther

    für "ausgefransten Rahmen" benötigst du ein Graphikprogramm ( kann fast jedes ) mit dem du einen entsprechenden Rahmen zeichnest.
    Den Innenraum dann mit "giftgrün" ausfüllen und mit dem Keyer von Edius freischalten.
    Diesen Rahmen ÜBER die Spur mit dem Video legen und schon hast du deinen "ausgefransten" Rahmen.
  • Helmut42 schrieb:

    Den Innenraum dann mit "giftgrün" ausfüllen und mit dem Keyer von Edius freischalten.
    Hi,

    das ist eine Möglichkeit.

    Einfacher ist es eigentlich, den gesamten Hintergrund (somit außen und innen) des "Rahmens" schon in dem Bildbearbeitungsprogramm als 100% transparent anzulegen.
    Dann dieses Bild in einem Format mit Alpha-Kanal (.tiff oder .psd) speichern, in Edius importieren und wie von Helmut42 beschrieben verwenden.

    Der Vorteil dieser Methode ist, dass Du bereits beim Import in Edius mit dem Alpha-Kanal die Transparenz übernimmst. D.h. Du brauchst dann diese "Maske" nur auf eine höhere TL-Spur legen und ersparst die das rausrechnen mit dem Keyer.
    Außerdem ist in der Regel die Qualität der Randzonen zwischen Maske/Rahmen und Transparenzbereichen/Clip auf der tieferliegenden Spur deutlich besser, als bei der Keyer-Methode.

    Gruß
    Peter
  • Einen schönen Sonntag, allen, die mir antworteten auf meine Frage.

    Auch sage ich "Danke", Dir Kurt, und allen anderen - außergewöhnliche Umstände lassen mich erst heute reagieren.
    Habe mir die zwei Screen`s ausgedruckt und alles danach eingestellt.

    Hat geklappt. Die weiche Glättung reicht vollkommen aus.

    MfG Günter