Lanczos 3

  • Version 8.2x
  • Irgendwie ist mir heute die MPEG Renderung Methode mit "Lanczos 3" in den Blick gekommen.
    Ich hatte bisher immer die schnelle Methode in meinen Basiseinstellungen.

    Meine Frage - ist das nur relevant wenn man direkt aus der Timeline eine DVD ausgeben will -
    oder auch wenn man den File nur ausrechnet und in einem externen Authoringprogramm
    einsetzt und damit die DVD brennt?

    LG
    MANNI
  • hallo Manfred

    > MPEG Renderung Methode mit "Lanczos 3"

    hmmmm ... momentan stehe ich mit "MPEG Renderung " eher auf der Leitung ????
    oder sprechen sie von
    Projekteinstellungen / Resamplingmethode / div. Einstellungen auswählen (unter anderem auch "Lanczos 3")

    Wenn ja, sehe ich absolut keinen direkten Zusammenhang mit ihrer Fragestellung
    bitte im Vademecum nachsehen, ich hoffe dort ist es genauer erklärt.....

    Langtext dieser Einstellungen wäre:
    Layouter - Grundeinstellung für die Resamplingmethode (= Skaliermethode)
    welche ausschließlich NUR im Layouter verwendet wird
    welche in keinem anderem "Skalierungsprozessen" bei Exporten etc. verwendet wird

    Diese Einstellung ist ja auch NUR im Layouter zu finden und kann dort, abweichend von einer generellen Grundeinstellung,
    für diesen einen Clip geändert werden (oder als Custom-Layoutereffekt abgespeichert werden)

    Kommt also (logisch) immer NUR DANN zum Tragen,
    • wenn per Layouter an einem Clip skaliert wird
    • oder ein ganzes Projekt per Projekteinstellungg skaliert wird (HD <> SD etc. etc.)
    wenn sie ein Projekt skalieren (HD <> SD etc. etc.) werden ja alle Layoutereinstellungen automatisch angepasst.
    womit wir dann bei der DVD aus einem HD (UHD) Projekt wären....

    mit freundlichem Gruß .. Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2
    freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator-

    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.!
    Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.
  • oje - wenn das im Vademecum auch so steht - dann Gute Nacht...*smiles


    Ich definiere mal genauer:

    Muss aus der Timelline ein HD Projekt in ein MPEG2 umwandeln damit ich diesen File in einem
    externen Authoringprogamm zu einer DVD brennen kann.

    Ich stelle die Projekteinstellungen von HD... auf SD 16:9 um und starte dann die Umwandlung
    als MPEG Programm Stream. Diesen File nehme ich dann für die DVD.

    Bisher war in den Projekteinstellungen bei SD 16:9 immer SCHNELLE VERARBEITUNG eingestellt und
    nicht HOHE QUALITÄT - mene Frage geht dahin ob der MPEG2 File dann auch eine bessere Qualität hat
    wenn man ihn woanders einbindet oder ob das nur wirksam ist wenn man aus Edius direkt von der
    Timeline eine DVD erstellt....
  • > stelle die Projekteinstellungen von HD... auf SD 16:9 um und starte dann die Umwandlung

    hallo Manfred ... ich habe Probleme mit ihrer Schreibweise/ihren Begriffen ... ich würde Bilder schätzen...

    sie starten imho keine Umwandlung,
    der Begriff (direktes) "Umwandeln" ... ist in Edius eine Funktion im Bin-Fenster




    Sie starten hoffentlich eine Export [F11] = in Datei ausgeben
    per definiertem In/Out von der SD-Timeline ... und ihren Resampling Einstellungen Lanczos_3

    Jede derart von der Timeline exportierte Datei
    profitiert dabei von den verwendeten hochwertigen "Lanczos" Skalierungsalgorithmen .... (kostet Rechenzeit Rechenpower)
    ganz unabhängig vom gewählten Dateiformat wie HQX oder Mpeg etc etc
    ganz unabhängig ob diese Exportdatei in Edius direkt verwendet wird (Reimport)
    oder in einer anderen NLE / Authorinapplikation / Youtube verwendet wird ... exportiert ist exportiert

    Manni schrieb: > immer SCHNELLE VERARBEITUNG eingestellt
    sorry :nw: , ist auch nicht so vorhanden .... korrekt wäre
    • Bilinear (Schnell und glatt)
    • Bereichsdurchschnitt (Schnell und scharf)


    mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2
    freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator-

    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.!
    Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.