Direkte Projektausgabe HD 1080p / 50i auf Blu-Ray Brenner nicht möglich...(Edius 6)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Direkte Projektausgabe HD 1080p / 50i auf Blu-Ray Brenner nicht möglich...(Edius 6)

      Grüß Euch!

      Ich bin neu hier und hab schon einiges im Forum zum Thema BD durchgestöbert und konnte leider nichts in diese Richtung finden, dass mir weiterhelfen könnte. Mein Problem ist, ich habe meine Projekteinstellung auf HD 1080p/50i - nun möchte ich es direkt auf Blu-Ray ausgeben und brennen. Komischer weise, ist nur die DVD Brennfunktion anwählbar ist. Ich habe aus eigenem Interesse ein Testprojekt mit 1080p / 59,94i erstellt und da ist die BD-Brennfunktion aktiv, aber die DVD-Brennfunktion deaktiv - also genau umgekehrt. Was könnte die Ursache sein, dass bei 1080p / 50i die BD-Brennfunktion deaktiv ist. So wie es aussieht wär aber 50i eigentlich die richtige Projekteinstellung auch für BD-Ausgabe... :nw:

      Freue mich auf eure Tips,

      Danke & lG Nik
    • Hallo !

      Sie haben ein progressives Projektsetting gewählt. Bei "p" Projekten bleibt der DVDCreator inaktiv.
      Starten Sie ein neues Projekt mit z.B. 50i (interlaced) und die Funktion wird aktiv sein.
      Es ist wie Sie vermutet haben.
      Mit freundlichen Grüßen ,

      Carsten Becker
      -GrassValley Support-


      Wichtig: Dies ist kein Canopus Support Forum.
      Bitte kontaktieren Sie im Supportfall den Canopus Support Center!Tel.:+492602/1069100 oder Mail: desktop.support.de@grassvalley.com
    • Grass Valley CB schrieb:

      Sie haben ein progressives Projektsetting gewählt. Bei "p" Projekten bleibt der DVDCreator inaktiv.
      Starten Sie ein neues Projekt mit z.B. 50i (interlaced) und die Funktion wird aktiv sein.
      Es ist wie Sie vermutet haben.

      Bedanke mich für die rasche Beantwortung!

      Wenn ich richtig verstehe, ist das Problem 1080p - es hätte 1080i ausgwählt werden müssen bei der Projekteinstellung? Ich wusste nicht, dass bereits schon bei 1080 p oder i die Problematik beginnt. Ich dachte 50i und seih das Problem...Dann wäre die richtige Einstellungn damit die BD-Direktbrennfunktion aktiv wird 1080i / 50i anstatt 1080p /50i oder ?(

      Also die sauberen Projekteinstellungen mit deren Auswirkungen (Fehlerquellen) und der hochauflösenden Dateiexport in mpeg4 Format (in 1080 /25p) für den Mediaplayer bei der neuen Fernseher- und BD-Player Generation, ist für Programmanfänger wie eine Akte XY ungelöst. Ich hab diesbzüglich schon 4 Schulungs DVD's durchgearbeitet, aber nichts wirklich hilfreiches gefunden... Beim billigen Pinnacle Studio 14 ging der FullHD-Export auf mpeg4-Datei oder BD ja schon fast selbsterklärend und mehr oder weniger automatisch von den Einstellungen her. Wirklich immer in TOP FullHD Qualität, die ich jetzt bei den letzte Filmen auf Edius 6 nicht mehr annähernd erreichte, obwohl ich nur in FullHD filme...Da bin ich etwas traurig (hilflos) :wacko:

      Danke Nik











    • Hallo !

      Der DVDCreator ist nur deshalb inaktiv , weil es "eigentlich" keine progressiven DVD/BD geben kann (Standardisierung). Ob dieses "deaktivieren" sinnvoll ist oder nicht wollen wir jetzt nicht diskutieren (da gibt es schon Threads zu). :whistling:
      Die Projekteinstellungen sollten Sie anhand des zu bearbeitenden Materials wählen. Für den Export entscheiden Sie dann abhängig vom Endprodukt (DVD,BD,filebasierend).

      Beim billigen Pinnacle Studio 14 ging der FullHD-Export auf mpeg4-Datei oder BD ja schon fast selbsterklärend und mehr oder weniger automatisch von den Einstellungen her.

      Das geht in E6 mindestens genauso. Presets sind ja gneügend vorhanden und Einstellmöglichkeiten ebenso.

      Wirklich immer in TOP FullHD Qualität, die ich jetzt bei den letzte Filmen auf Edius 6 nicht mehr annähernd erreichte, obwohl ich nur in FullHD filme

      FullHD - ein gern genutzter Begriff welcher lediglich aussagt, das das Material in 1920x1080 Pixeln vorliegt. Hier müsste man Genaueres erfahren (Quellmaterial, Ausgabeformate , Settings, etc.).
      Mit freundlichen Grüßen ,

      Carsten Becker
      -GrassValley Support-


      Wichtig: Dies ist kein Canopus Support Forum.
      Bitte kontaktieren Sie im Supportfall den Canopus Support Center!Tel.:+492602/1069100 oder Mail: desktop.support.de@grassvalley.com
    • S.g. Herr Becker,

      Anbei meine Projekteinstellungen die eine Ausgabe auf die interne BD-Brennfunktion nicht ermöglicht - die grundsätzlich gleiche Einstellung mit 1080 / 59,94i gibt die Brennfunktion auf BD frei..(die Umstellung von 1080 /50i auf 1080/ 59,94i ist aber im lfd. Projekt nicht mehr möglich). Ich kann leider nicht ganz ihren Ausführungen folgen :nw: , deshalb noch mal das ganze mit Screen.

      http://imageshack.us/photo/my-images/830/projektscreen4neueproje.jpg/
      Danke :)
    • Hallo !

      Bleiben wir beim Export und lassen das angeschnittene "Qualitäts-Thema" mal weg.
      Was ist denn Ihr Quellformat ? AVCHD ? Die Settings sind ja grundsätzlich nicht verkehrt. Ändern Sie Audio in 48kHz 2ch und das Renderformat von "Canopus HQX" in "Canopus HQ".
      Umstellung von "p" nach "i" ist tatsächlich nicht möglich. Öffnen Sie doch einmal bitte ein neues Projekt mit "1920x1080 50i 48kHz 2ch".Jetzt sollte der DVDCreator ja öffnen.
      Als "Workaround" : schneiden Sie das Projekt mit den gewählten Settings fertig. Exportieren Sie als "Canopus HQ AVI" . Importieren Sie dieses File in ein neues Projekt mit oben genannten Einstellungen und Brennen Sie die BD.
      Mit freundlichen Grüßen ,

      Carsten Becker
      -GrassValley Support-


      Wichtig: Dies ist kein Canopus Support Forum.
      Bitte kontaktieren Sie im Supportfall den Canopus Support Center!Tel.:+492602/1069100 oder Mail: desktop.support.de@grassvalley.com
    • S.g. Herr Becker,

      mein Filmprojekt wurde genau mit den Einstellungen wie auf den Screen erkennbar erstellt - 1920x 1080 50i. Quellformat mp4 1920x1080 50i. Das einzige was von Ihren Vorgaben abweicht, ist die Einstellung 48kHz 2ch und das Renderformat von "Canopus HQX" in "Canopus HQ". Auch lässt sich der DVDCreator öffnen - aber eben nur das normale DVD-Brennerlaufwerk ist anwählbar und der BD-Brenner ist inaktiv. Wenn ich ganz genau die gleichen Einstellungen aber in 1920x1080 59,94i auswähle ist das BD-Brennerlaufwerk plötzlich aktiv (hab ich getestet - und genau umgekehrt die DVD-Brennfunktion inaktiv, was aber eh nicht benötigt wird).

      Nur zur Info, weil ich das Thema schon angekratzt habe: Als Dateiausgabe möchte ich ausschließlich nur in 1920x1080 25p im BESTEN .mp4 Format, da nur in diesem Format die Filme auf meinem integrierten Mediaplayer am Flat-TV abgespielt werden können. Über Export QuickTime und mpeg4 habe ich aber leider noch immer nicht das optimale Qualitätsergebnis erzielen können. Wichtiger ist mir aber im jeden Fall die Blu Ray Lösung :rolleyes:



      danke lG
    • Hallo !

      Schicken Sie bitte eine Mail an desktop.support.de@grassvalley.com. Ich werde Ihnen dort etwas zukommen lassen. Dieses Phänomen würde ich mir gerne näher betrachten.
      Mit freundlichen Grüßen ,

      Carsten Becker
      -GrassValley Support-


      Wichtig: Dies ist kein Canopus Support Forum.
      Bitte kontaktieren Sie im Supportfall den Canopus Support Center!Tel.:+492602/1069100 oder Mail: desktop.support.de@grassvalley.com
    • Hallo,
      ich bin ein Neuling im Umgang mit Edius. Habe gestern auf die Version 6.06 ein Update gemacht. Ich filme mit Panasonic SD909 im Format AVCHD 1080/50p. Ich kann Filme in diesem Format bearbeiten und sie anschließend mittels WD TV live in dieser höchstmöglichen Qualität am Fernseher anschauen. Insofern bin ich mit dem Workflow von Edius voll zufrieden.

      Mein Anliegen ist, zusätzlich von meinem Quellmaterial eine BluRay-Disk zu erstellen. Natürlich weiß ich, dass 1080/50p nicht zum BluRay-Standard kompatibel ist. Daher meine Frage und Bitte, ob mir jemand der erfahrenen Edius-Nutzer einen Weg weisen kann, wie ich mit Edius das Quellmaterial so verändern und ausgeben kann, dass das Brennen auf BluRay-Disk möglich wird.
      Peter
    • Einen Königsweg gibt es, wie meistens, nicht!
      Es kommt darauf an, welche Ästhetik und Bewegungsauflösung du favorisierst!
      Generell würde ich dein 50p Material auch in 50p bearbeiten!

      Du kannst leider eine BD nur im 50i Format erstellen.
      Daher musst du dein Material in einem 50i Projekt platzieren und von dort als BD exportieren!
      Es gibt grundssätzlich 3 Möglichkeiten mit sehr unterschiedlicher optischer Ästhetik und Bewegungsauflösung.

      1. echtes 24p (verlängert die Laufzeit, verlangsamt die Abspielgeschwindigkeit, Tonhöhe wird leicht verändert, nach Ermessen korrigieren)!
        - Projekt in 50 p schneiden und nach 25p exportieren!
        - Neues 24p Projekt erstellen, Film in die BIN ziehen und Framerate auf 24p setzen
        (verlängert die Laufzeit und verlangsamt die Abspielgeschwindigkeit, Tonhöhe wird leicht verändert, sollte korrigiert werden)!
        - Clip nun aus der BIN in die Timeline ziehen
        - BD exportieren
      2. 25p Ästhetik via 50i
        - Projekt in 50p schneiden und nach 25p exportieren!
        - Neues 50i Projekt erstellen und Film in die Timeline ziehen
        - BD exportieren
      3. 50i
        - Projekt in 50p schneiden und nach 50p oder 50i exportieren!
        - Neues 50i Projekt erstellen und den Film in die Timeline ziehen
        - BD exportieren
      Viel Spass beim experiementieren!

      Jim

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jim_Pansen ()

    • phronopulax schrieb:

      Hallo Jim,
      geht nicht auch noch 720p ?
      Nein, leider nicht! Zumindest geht in EDIUS kein 720@50p! Ich verstehe, dass du es erwartest, da es die BluRay Spezifikation eigentlich vorsieht!
      Wenn man unbedingt ein 720er Format auf BluRay bringen wollte, müsste man leider ein Interlaced Projekt mit TopFieldFirst erstellen!
      Das aber ist 1. ausgesprochen unüblich und macht bei FullHD Material keinen Sinn!

      Jim
    • Hallo zusammen,



      Zitat Jim: Einen Königsweg gibt es, wie meistens, nicht!


      Wieso eigentlich nicht.Gibt es für Edius keine Anleitung wo man diesen Weg am besten beschreibt,wo ein wirklich gutes Ergebnis entsteht? Ich habe leider keinen Weg gefunden(in der PDF Betriebsanleitung von über 1000 Seiten nicht und nicht auf der DVD:Grundlagen der Einführung).



      Zitat Peter:Hallo,
      ich bin ein Neuling im Umgang mit Edius. Habe gestern auf die Version 6.06 ein Update gemacht. Ich filme mit Panasonic SD909 im Format AVCHD 1080/50p. Ich kann Filme in diesem Format bearbeiten und sie anschließend mittels WD TV live in dieser höchstmöglichen Qualität am Fernseher anschauen. Insofern bin ich mit dem Workflow von Edius voll zufrieden.

      Mein Anliegen ist, zusätzlich von meinem Quellmaterial eine BluRay-Disk zu erstellen. Natürlich weiß ich, dass 1080/50p nicht zum BluRay-Standard kompatibel ist. Daher meine Frage und Bitte, ob mir jemand der erfahrenen Edius-Nutzer einen Weg weisen kann, wie ich mit Edius das Quellmaterial so verändern und ausgeben kann, dass das Brennen auf BluRay-Disk möglich wird.
      Peter

      Vieleicht kann ja einer seinen Weg beschreiben(Step vor Step) der mit Edius genau dieses bewerkstelligt,der dies alles schon ausprobiert hat und jetzt mit seinen Weg zufrieden ist.

      Hallo Jim,

      deine Anregungen sind sehr gut und ich habe jetzt schon seit einer Woche rumexperimentiert(siehe auch:Version 6.05 Blue Ray brennen ruckelt leider mit wenig Erfolg.


      Einen schönen Sonntag noch, Reinhard
    • Warum kann man mit Edius keine 720p-BD erstellen? - Kann man damit in naher Zukunft rechnen?

      Vielen Dank Jim für Deine Antwort.

      Frage an GV-Moderatoren: Warum kann man mit Edius keine 720p-BD erstellen? - Kann man damit in naher Zukunft rechnen?

      Grüßle aus Stuttgart
      phronopulax
    • phronopulax schrieb:

      Vielen Dank Jim für Deine Antwort.

      Frage an GV-Moderatoren: Warum kann man mit Edius keine 720p-BD erstellen? - Kann man damit in naher Zukunft rechnen?

      Grüßle aus Stuttgart
      phronopulax
      Hi,

      geht doch.

      Projekt nach 720/50p AVCHD in Datei exportieren mit 22600 MBit/s Bildrate.

      DVDCreator einzeln vom Desktop resp. mittels Win-Explorer starten
      Vorher exportierte Datei in DVDCreator laden, Einstellung auf automatisch lassen und die BD brennen.

      Viele Grüße
      Peter
    • PeterC schrieb:

      geht doch.


      Projekt nach 720/50p AVCHD in Datei exportieren mit 22600 MBit/s Bildrate.


      DVDCreator einzeln vom Desktop resp. mittels Win-Explorer starten

      Vorher exportierte Datei in DVDCreator laden, Einstellung auf automatisch lassen und die BD brennen.



      Viele Grüße

      Peter
      Gut zu wissen! Also nicht direkt von der Timeline, aber Stand-Alone schon...
      Danke!

      Jim
    • Hallo zusammen,


      Zitat Peter: Mein Anliegen ist, zusätzlich von meinem Quellmaterial eine BluRay-Disk zu erstellen. Natürlich weiß ich, dass 1080/50p nicht zum BluRay-Standard kompatibel ist. Daher meine Frage und Bitte, ob mir jemand der erfahrenen Edius-Nutzer einen Weg weisen kann, wie ich mit Edius das Quellmaterial so verändern und ausgeben kann, dass das Brennen auf BluRay-Disk möglich wird.


      Ich habe gerade Magix Video de Luxe MX(70,00Euro)getestet.Magix erstellt tatsächlich aus der Timeline ohne irgend eine umkodierung eine Blue Ray in kürzester Zeit und guter Qualität.Es scheint zu gehen,warum bei Edius nicht ?



      Gruß Reinhard
    • Videoreiner schrieb:

      Wieso eigentlich nicht.Gibt es für Edius keine Anleitung wo man diesen Weg am besten beschreibt,wo ein wirklich gutes Ergebnis entsteht? Ich habe leider keinen Weg gefunden(in der PDF Betriebsanleitung von über 1000 Seiten nicht und nicht auf der DVD:Grundlagen der Einführung).
      Jeder Weg hat seine Vor- und Nachteile und ist mal mehr, mal weniger abhängig vom verwendeten Material und deinen perönlichen Preferenzen/Sehgewohnheiten!
      Ausserdem ist ein Manual auch nur ein Manual! Die Vermittlung von Grundlagen der Videoverarbeitung und die Bewertung verschiedenster Szenarien ist nicht Aufgabe eines Manuals!
      Das würde den Rahmen sprengen!

      Videoreiner schrieb:

      Hallo Jim,
      deine Anregungen sind sehr gut und ich habe jetzt schon seit einer Woche rumexperimentiert(siehe auch:Version 6.05 Blue Ray brennen ruckelt leider mit wenig Erfolg.
      Die senkrechten Linien wären ja relativ einfach mit einem Screenshot dokumentierbar! Aber derartiges konntest du noch nicht beibringen!
      Du zitierst etwas von einem Kirchturm! Version 6.05 Blue Ray brennen ruckelt
      Da sprichst du aber sicherlich von fremden Material? Ich konnte nämlich dergleichen in deinem Material nicht finden!
      Auch das Flimmern würde mich mal genauer interessieren!

      Dir ist da leider etwas schwer zu helfen, weil ein paar Grundlagen für den Umgang mit dem PC und für die Videobearbeitung leider fehlen.

      Ohne Beleg ist keine Analyse möglich!

      Was MAGIX angeht, stellt sich mir die Frage, was hast du dort in die Timeline gelegt? Codec? Format? Auflösung?
      Das ist mir zu wenig um irgend etwas daraus schließen!

      Jim
    • Hallo Jim



      Was MAGIX angeht, stellt sich mir die Frage, was hast du dort in die Timeline gelegt? Codec? Format? Auflösung?
      Das ist mir zu wenig um irgend etwas daraus schließen!


      Ich habe genau so gearbeitet wie mit Edius.

      Ausgangsmaterial AVHCD (Panasonic 707 1080 50p)in die Timeline geladen und geschnitten,wie bei Edius,danach direkt ohne irgendwelche zwischenschritte auf Blue Ray gebrannt,ganz einfach.



      Jeder Weg hat seine Vor- und Nachteile und ist mal mehr, mal weniger abhängig vom verwendeten Material und deinen perönlichen Preferenzen/Sehgewohnheiten!
      Ausserdem ist ein Manual auch nur ein Manual! Die Vermittlung von Grundlagen der Videoverarbeitung und die Bewertung verschiedenster Szenarien ist nicht Aufgabe eines Manuals!
      Das würde den Rahmen sprengen!



      Ich möchte nur eine gute Blue Ray Qualität von meinen Filmen auf dem TV Monitor sehen,eine andere Sehgewohnheit habe ich(vieleicht auch andere User)nicht.

      Das ist doch nicht zuviel von Edius verlangt oder ich verstehe wie Du sagst tatsächlich nicht die einfachsten Grundlagen der Videobearbeitung.Ich bin davon überzeugt und das ist meine Meinung:mit Edius kann man hervorragend Filme bearbeiten,aber der Weg zur Blue Ray,Media Box oder DVD ist nicht Anwenderfreundlich!

      Bitte nicht als persönliche Kritik verstehen.

      Gruß, Reinhard
    • Hallo Reinhard,

      kein Problem! Selbst wenn es eine persönliche Kritik wäre! Gute Gründe gibts ja immer! ;)

      Ich sehe auch, dass es Verbesserungsspielraum beim Medienexport gibt. Allerdings würde ich da andere Gründe sehen.
      Die Oberfläche reicht mir z.B. im Großen und ganzen für schnelle Hand-Outs aus. Mein Wunsch wäre eher, dass man
      von jedem Projekttyp heraus (egal ob interlaced oder progressiv) ein Medium seiner Wahl exportieren kann.

      Die Probleme, die du hast, kann hier wahrscheinlich aber kaum jemand nachvollziehen. Ich habe derartiges (senkrechte
      Linien im Bild) auch noch nicht im US-Forum gelesen. Die meisten User würden die reine Renderqualität als sehr gut
      bezeichnen. Also was läuft falsch?

      Ich weiß nicht, was MAGIX da erstellt, aber möglicherweise ist es ja eine AVCHD Disc! Das wäre ein kleiner, aber feiner
      Unterschied zur BluRay!

      Smart-Rendering für AVCHD Material gibt es meines Wissens in EDIUS nicht, nur für den CANOPUS Codec und für MPEG2 Material!
      Nichtsdestortrotz sollte es in EDIUS aber qualitativ keine Probleme geben.

      Jim