Edius erkennt Halbbilder statt Progressiv

  • Version 6.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Edius erkennt Halbbilder statt Progressiv

    Hallo,

    jedes Mal, wenn ich eine Animation / CG Datei importiere, die ich definitiv progressiv aus After FX herausgerendert habe, meint Edius es währe interlaced.

    Kein riesen Drama; kann man ja in den Eigenschaften umstellen.
    Ist nur dumm, wenn man vor dem Export der Timeline da nicht drauf achtet (wenn es mal wieder schnell gehen muss). Dann hat man leider nur die halbe Auflösung - sprich: Zacken, Ecken, Treppen - you name it.

    Gibt es irgendwo eine Einstellung, dass man beim Import festlegen kann, wie Edius die Datein standardmäßig behandeln soll?

    Danke,

    Knut
  • meint Edius es währe interlaced.


    Nicht nur Edius,auch der Procoder und auch schon seit der ersten Version.

    Ich kenne selber keine Abhilfe,muss damit leben.
    Edius versucht das Flag auszulesen,manchmal steht da gar nix drin oder Progressives ist mit einem falschen Flag versehen.

    Sinds fremde Files zeigt mir ReStream,VDub oder ein kleiner Script in Avisynth was richtig ist an.
    Für SD Material habe ichs einfacher...da lasse ich das File ab TL laufen und schaue es mir am Studioröhren Kontr.Moni an.
  • Ist leider normal, wenn das "Field Dominance" Flag nicht korrekt gesetzt ist
    oder nicht korrekt erkannt wird. EDIUS setzt dann standardmäßig TFF.

    Der AVI Container hat das Problem, dass er kein einheitliches Flag für die Field Order nutzt.
    Das Gleiche gilt auch für den Aspect Ratio. In der Regel managed das nämlich der Codec
    und meldet das an die NLE. Das klappt eben leider nur bedingt zuverlässig.

    Bei AE war das (glaube ich) auch mal umgekehrt so.
    Da wurden progressive Canopus Files als TFF "erkannt".

    Möglicherweise ist das bei HQ/HQX für Quicktime etwas zuverlässiger?
    Müsste man mal ausprobieren.

    Jim
  • die ich definitiv progressiv aus After FX herausgerendert habe

    welchen Codec in AE für den Export angewendet/ausgewählt?
    .
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    1950X 16 cores/32 threads; X399 Taichi; PCIe-M.2 960 PRO 512GB: 32GB DDR4-3600; RX 580 8GB; Win_10prof
  • Grass Valley Moderator 2 schrieb:

    die ich definitiv progressiv aus After FX herausgerendert habe

    welchen Codec in AE für den Export angewendet/ausgewählt?
    .
    bislang probiert mit

    - Canopus HQ / HQX
    - Avid DNxHD
    - JPEG2000

    alles im Quicktime Wrapper

    EDIT:
    - Canopus HQ / HQX auch im AVI Container -> dasselbe Ergebnis (wird als TFF erkannt)
    andere Codecs als AVI noch nicht probiert
  • Habe ich gerade in der Readme Datei zum Codec Paket gefunden:

    --------------------------------------------------------------------------------
    DESIGN LIMITATION
    --------------------------------------------------------------------------------
    If 1920x1080 29.97p or 28p clip is exported in QuickTime HQ/HQX, exported file has upper field order.
    In HQX, quality is limited at 8bit.
    If add the below lines
    in the MediaCoreQTCodecRulesCS5.xml in (User Folder)\AppData\Roaming\Adobe\Common folder,
    <QTCodec codec='CHQX' vendor='****' platform='windows' direction='encode' versionlow='0x00000' versionhigh='*' gammatag='false' cvbuffertag='2.2' deepdecodefourcc='b64a' decodefourcc='b64a' />
    <QTCodec codec='CHQX' vendor='****' platform='windows' direction='decode' versionlow='0x00000' versionhigh='*' gammatag='false' cvbuffertag='2.2' deepdecodefourcc='b64a' decodefourcc='b64a' />
    can export/import at higher quality.
    (Please change at your own risk.)

    Wahrscheinlich ist hier 25p anstatt 28p gemeint!
    Das erklärt zumindest, warum es mit den QT Codecs nicht funktioniert.

    Jim
  • Hi,

    wenn Du direkt an AVI aus After-Effects rausrenderst, ist der Effekt auch da.
    (Man kann ja einmal direkt AVI anwählen, und einmal AVI via Quicktime-Exporter)

    Progressiv rausgerendert, Edius erkennt es als interlaced, oberes Halbbild zuerst.

    Allerdings, wenn man aus AE mit 24p statt 25p rausrendert, dann erkennt Edius es korrekt als progressiv.

    Das Verhalten passt also trotzdem zu diesen design limitations.

    Gibt es eigentlich ein Tool, mit dem man einfach nur das entsprechende Flag im Header umsetzen kann, sodaß es dann gleich richtig erkannt wird ?

    Meine SD300 Kamera macht diese Unschönheit nämlich auch. Im "cinema-mode" zeichnet sie zwar 25p auf, lässt aber weiterhin 50i im Header der AVCHD-Datei stehen.
    Die HMC81 dagegen setzt den Header korrekt auf "25p via 50i" sodaß Edius dies dann korrekt erkennt.

    Viele Grüße
    Peter
  • Für 25p over 50i gibt es bei AVCHD leider gar kein Flag. Es gibt nur interlaced oder progressiv.
    25p als Info hat man z.B. damals auf die MAZ-Karte bei DigiBeta und Betacam SP Medien schreiben müssen, weil diese Formate generell interlaced arbeiteten.
    Diese Info war dann für den Techniker beim Capturen sehr wichtig.
    AVCHD muss bei FullHD mit 25 Frames 'interlaced' signalisieren, nur so ist es spezififktionskonform.

    Bei 24p schließt EDIUS allein aus der Bildrate, dass es sich um progressives Material handeln muss,
    denn es gibt KEINE Norm, die interlaced bei 24p überhaupt zuließe.

    Wie ich schon weiter oben schrieb, gibt es kein enheitliches Flag für die Field Order im AVI Container.
    Daher kann man leider nicht einfach nur den Header umschreiben.

    Jim
  • Jim_Pansen schrieb:

    Für 25p over 50i gibt es bei AVCHD leider gar kein Flag. Es gibt nur interlaced oder progressiv.

    Hi Jim,

    dann wundert es mich, dass die HMC81 dieses Flag oder sonstwie den Eintrag "25p over 50i" setzen kann und Edius dieses auch noch zuverlässig ausliest.

    BTW: Edius kann "25p over 50i" auch rausschreiben. Da Edius ja doch ziemlich normenkonform arbeitet, scheint da wohl irgendwo was versteckt zu sein. :nw: :nw:

    Wo versteckt Edius eigentlich die Field-Order in der avi-Datei (canopus HQ) ?
    Wenn ich mit EDius nämlich einen CHQ-Datei aus After-Effects in die BIn nehmen, die Eigenschaften umstelle auf progressiv, dann mittels "Umwandeln / in Datei konvertieren" in der Bin, diese Datei wieder in CHQ umwandeln lasse, erkennt Edius diese neue Datei korrekt als progressiv.

    Dieser versteckte Eintrag müsste sich doch auch nachträglich reinquetschen lassen, ohne dass die ganze Datei neu gerendert werden muss. :?:

    Viele Grüße
    Peter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PeterC ()

  • PeterC schrieb:

    dann wundert es mich, dass die HMC81 dieses Flag oder sonstwie den Eintrag "25p over 50i" setzen kann und Edius dieses auch noch zuverlässig ausliest.
    Ich vermute jetzt mal, dass die Kamera einfach rotzenfrech ein progressives Flag setzt. :grinding:
    Hast du mal ein Mini Testfile? Ich würde es mir mal zu gern mal anschauen!

    PeterC schrieb:

    BTW: Edius kann "25p over 50i" auch rausschreiben. Da Edius ja doch ziemlich normenkonform arbeitet, scheint da wohl irgendwo was versteckt zu sein. :nw: :nw:
    Ich weiß, da gibt es in der Frame Raten Liste eine Einstellung für "25p over 50i".
    Das hilft aber vor allem beim Frame Processing des Encoders, der mit dieser "Information" (mehr ist das eigentlich nicht) weitaus optimierter encoden kann.
    Diese Einstellung würde ich beim Export nach BluRay M2TS z.B. der Einstellung 50i in jedem Falle vorziehen.
    Bei einem Re-Import der Datei wird nach wie vor 'Interlaced Oberes Halbbild' signalisiert.

    PeterC schrieb:

    Wo versteckt Edius eigentlich die Field-Order in der avi-Datei (canopus HQ) ?
    Keine Ahnung! Das wird durch den Codec gemanaged. Der Codec erkennt's und gibt die Info im besten Fall an die NLE weiter.
    Beim Encoding ist es genauso, die NLE gibt die Info an den Codec und der Codec codiert es in den Stream.

    PeterC schrieb:

    Dieser versteckte Eintrag müsste sich doch auch nachträglich reinquetschen lassen, ohne dass die ganze Datei neu gerendert werden muss. :?:
    Theoretisch ja, wenn man das Feld dafür ausmachen könnte. :nw:

    Greetz
    Jim
  • @Peter

    Ich habe mal ein BluRay konformes und ein AVCHD konformes M2TS mit der Option 25p über 50i exportiert.
    In einem neuen Projekt werden beide Dateien, wie erwartet als interlaced, oberes Halbbild erkannt.
    Interessant ist, dass ein HQ AVI, das als 25p over 50i aus EDIUS exportiert wird, offensichtlich von EDIUS
    auch als progressives Video geflagt wird und später so auch erkannt wird.

    Jim