Canon HFS11 - 25p

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Canon HFS11 - 25p

      Hallo:

      Habe mit meiner Kamera jetzt einmal 25p testweise gefilmt.

      1) Habe mir die Clips in Mediainfo angesehen und zu meiner Überraschung festgestellt, dass dort zwar die Bildrate mit 25 ausgewiesen wurde, aber Scanreihenfolge Oberes Feld zuerst!

      2) Nach dem Import in Edius wurde dort ebenfalls Upper Field ausgewiesen. Erwartet hätte ich eigentlich progressiv.

      3) Habe in Edius dann die Clips auf progressiv umgestellt (und weitergetestet).

      Frage:
      Habe ich jetzt eigentlich richtige 25p-Clips in Edius ???
      Ist 1) eigentlich normal ???

      Danke für jede Antwort - kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.40(5106), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
    • hallo Kurt ...

      vermutlich: PFS >> Progressive segmented Frame

      hat eine lange Vergangenheit ... Vergenotwendigung der bereist vorhandenen Übertragungsvariante für 50i
      auch gleich kostensparend für 25p zu verwenden, aus einer Zeit wo Prozessorleistung in der Cam noch Mangelware und teuer war.

      (the 25p im 50i "wrapper" thing) .... füllt seit Genarationen die Foren ....

      google >> 25p over 50i ... ????
      google > PFS >> Progressive segmented frame
      .
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960 PRO 512GB - PCIe-M.2 970 Pro 1TB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - DeckLink Mini Monitor 4K - Win_10prof
      Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiver Probleme, nicht nur bei mir]
    • kpot11 schrieb:

      Hallo:

      Habe mit meiner Kamera jetzt einmal 25p testweise gefilmt.

      1) Habe mir die Clips in Mediainfo angesehen und zu meiner Überraschung festgestellt, dass dort zwar die Bildrate mit 25 ausgewiesen wurde, aber Scanreihenfolge Oberes Feld zuerst!

      2) Nach dem Import in Edius wurde dort ebenfalls Upper Field ausgewiesen. Erwartet hätte ich eigentlich progressiv.

      3) Habe in Edius dann die Clips auf progressiv umgestellt (und weitergetestet).

      Frage:
      Habe ich jetzt eigentlich richtige 25p-Clips in Edius ???
      Ist 1) eigentlich normal ???

      Danke für jede Antwort - kurt

      Hi,

      ja, das ist normal bei AVCHD.
      AVCCAM dagegen setzt eine saubere Kennung, sodaß Edius 25p ausliest.
      Setze manuell auf 25p, dann hast Du ein sauberes Bild.
      Das muss ich bei der SD300 auch machen. Die HMC81 dagegen wird korrekt ausgelesen.

      Viele Grüße
      Peter
    • Hallo:

      Bin zufrieden mit den Antworten!!
      Danke - kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.40(5106), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
    • PeterC schrieb:

      ja, das ist normal bei AVCHD.

      ?(
      Bei Canon vielleicht. :nw:
      Meine Sony Digiknipse macht u.a. auch 50P und das erkennt Edius auch als 50P (ACVHD).
      Mit freundlichen Grüßen
      Grass Valley Moderator 1
      - freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator -


      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum!
      Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      Support Seite von EDIUS.DE: edius.de/support.html
    • Grass Valley Moderator 1 schrieb:

      PeterC schrieb:

      ja, das ist normal bei AVCHD.

      ?(
      Bei Canon vielleicht. :nw:
      Meine Sony Digiknipse macht u.a. auch 50P und das erkennt Edius auch als 50P (ACVHD).

      Hi,

      nein, das ist bei Canon genauso normal, wie es auch bei Panasonic normal ist.
      1080/25p und 1080/50p sind in diesem Fall zwei Paar Stiefel.

      50p wir gesetzt, 25p jedoch nicht.

      Das liegt einfach daran, dass 1080/50p in der AVCHD-Spezifikation enthalten ist, 1080/25p jedoch nicht.
      1080/25p wird als 25p over 50i abgespeichert, da dies aber in der AVCHD-Spezifikation ebenfalls nicht enthalten ist, gibt es dafür auch keine Kennung.

      AVCCAM ist zwar eigentlich AVCHD, setzt sich aber über manche AVCHD-Restriktionen hinweg, erzeugt dieses 25p over 50i Format und setzt auch eine passende Kennung.
      Da Format und Kennung nicht dem AVCHD-Standard entsprechen, nennt Pana es dann AVCCAM.
      Edius kann AVCCAM sauber auslesen, sodaß es bei AVCCAM Kameras die 1080/25p sauber erkennt, wogegen man bei Aufnahmen aus AVCHD-Kameras dieses manuell setzen muss.

      Viele Grüße
      Peter
    • AVCCAM ist zwar eigentlich AVCHD,


      IIRC.... AVCCAM macht/schreibt auch einen "echten" Timcode ... in die "NICHT" AVCHD Quell-Datei
      der aber Voraussetzung dafür ist, dass "match frame" auch framegenau funktioniert.

      Mit "echten" AVCHD Quell-Dateien die NUR den >date-time stamp< reingeschriebern haben, jedoch keinen Timecode
      funktioniert "match frame" nur teilweise, = den ganzen Clip in den Player, jedoch nur mit Clipanfang,
      und leider nicht auf den Frame, wo der CTI gerade im Recorder gerade steht. ... was eigentlich der Sinn von "match-frame" wäre.
      (und kann auch besser funktioneren, weil ohne Timecode in der Quell-Datei... kein Bezugspunkt ...ist halt Consumerschicksal)

      Bei Sony, war auch erst bei den AVCHD-Henkelmännern der Timecode includiert......
      .
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960 PRO 512GB - PCIe-M.2 970 Pro 1TB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - DeckLink Mini Monitor 4K - Win_10prof
      Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiver Probleme, nicht nur bei mir]
    • Grass Valley Moderator 2 schrieb:

      AVCCAM ist zwar eigentlich AVCHD,


      IIRC.... AVCCAM macht/schreibt auch einen "echten" Timcode ... in die "NICHT" AVCHD Quell-Datei

      YYRC.
      AVCCAM schreibt echten Timecode, der auch von Edius ausgelesen wird.
      Besonders hilfreich, da die Kams auch auf "Free-Run" Timecode umgestellt werden können, sodaß im Multicamschnitt die Synchronisierung per Timecode sauber klappt, auch wenn die Kameras nicht durchgehend aufzeichnen.

      AVCCAM unterstützt auch Metadaten usw. Es ist halt sozusagen ein um sinnvolle Möglichkeiten ergänztes AVCHD. :)

      Viele Grüße
      Peter
    • Hallo:

      Ein (völlig überflüssiger) Kommentar noch von mir:

      "Das Schöne an den Standards ist, dass es so viele davon gibt."

      Und dann auch noch die vielen "Faststandards".

      Gruß kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.40(5106), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools