Panasonic AG-AC90 (a)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Panasonic AG-AC90 (a)

      Ich filme zur Zeit mit einer Panasonic HDC-TM700 und möchte mir eine neue bessere Kamera kaufen. Da meine Preisvorgaben bei ca. 2000 € liegen, bin ich da etwas eingeschränkt. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Panasonic AG-AC90 (a)? Alles was ich bisher gelesen habe, klingt recht gut. Ich denke für meine Zwecke würde die Kamera reichen. Stellt sich nur die Frage, ob der Unterschied bei den Aufnahmen zwischen der HDC-TM700 und der AG-AC90a so groß ist..

      Wer kann helfen?

      Torsten
      "Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charlie Chaplin)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von teeklipper ()

    • Ich werde noch warten mit der Anschaffung einer neuen Kamera. Im September kommt die Sony PXW-X70, die scheint sehr interessant zu sein.

      Torsten
      "Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charlie Chaplin)
    • Kauf Panasonic AG-AC90

      Nachdem jetzt über 600 Zugriffe auf das Thema sind, doch einige Infos zu der AG-AC90.


      Ich habe mir die AG-AC90, zusammen mit dem Panasonic Professional AG-MC200G XLR Mikrofon, nun doch gekauft. Testberichte werde ich hier nicht verfassen, gibt es genug und ich habe dafür nicht genug Ahnung.


      Bin mit der AG-AC90 eigentlich sehr zu frieden. Mit den manuelle Einstellungen bin ich noch am testen, da bei meiner HDC-TM 700 dies ja kaum möglich war.
      Ich habe in einem Forum einen Hinweis auf einen Blog von Wolfgang Winne gefunden, wo er Szenenprofile für die AG-AC90 angepasst hat (http://www.fxsupport.eu). Mein erster Eindruck mit den geänderten Einstellungen ist gut. Bilder sind aus meiner Sicht klarer und kräftiger.

      Ein Manko sehe ich aber bei der Kamera, das ist die Mikro-Aufhängung. Ich weiß nicht, warum man noch einen Plastestreifen zwischen der Halterung und die Kamera gebaut hat (zum Schrauben). Dadurch kommt das Mikro noch höher raus und sehr stabil erscheint mir das Ganze auch nicht.


      Ein weiteres Problem tritt durch die Halterung auch noch auf. Wenn man eine Videoleuchte auf den oberen Steckschuh setzen will, darf diese nicht sehr groß sein. Eine Breite von 10-15 cm wird da schon zum Problem. Ich habe mir deshalb die Panasonic VW-LED1E-K LED Videoleuchte gekauft, muss ich aber noch testen.


      Torsten
      "Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charlie Chaplin)
    • Hallo coolpix,

      ich habe mir gegen eine Spende (29€) von Wolfgang Winne die Unterlagen zum Einstellen der Szeneprofile (als PDF) schicken lassen und habe danach die Kamera eingestellt. Ist alles super beschrieben.

      mfg
      Torsten
      "Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charlie Chaplin)