in Sequenz erneut die Clips anzeigen?

  • Neo 3.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • in Sequenz erneut die Clips anzeigen?

    Wenn ich eine erstellte Sequenz aus dem Asset-Bin-Fenster wieder in die Timeline ziehe, dann wird sie ja als "ein ganzer Clip" dargestellt. Falls ich diese Sequenz bearbeiten möchte, wäre es ja vorteilhaft, ich könnte die einzelnen Clips dieser Sequenz wieder sehen, um gezielt navigieren zu können. Ist es möglich, die Clips dieser Sequenz sich in der Timeline wieder anzeigen zu lassen?
  • capturewolf schrieb:

    Wenn ich eine erstellte Sequenz aus dem Asset-Bin-Fenster wieder in die Timeline ziehe, dann wird sie ja als "ein ganzer Clip" dargestellt. Falls ich diese Sequenz bearbeiten möchte, wäre es ja vorteilhaft, ich könnte die einzelnen Clips dieser Sequenz wieder sehen, um gezielt navigieren zu können. Ist es möglich, die Clips dieser Sequenz sich in der Timeline wieder anzeigen zu lassen?
    Auf den "Sequenzclip" in der TL doppelklicken. Dann wird diese Sequenz in der TL geöffnet und Du kannst damit alles machen was Dir vorschwebt. In der "Mastersequenz" (dort, wo die Sequenz als Clip erscheint), ist alles automatisch nachvollzogen: Ausnahme: Die Sequenzclip-Länge!!!
    Wurde die Sequenz verkürzt, erscheinen im Sequenzclip der Mastersequenz am rechten Ende schräge Streifen.
    Wurde sie verlängert, muss man selbst den rechten Rand des Sequenzclips nach rechts ziehen (=trimmen), bis schwarze Schrägstreifen erscheinen.
    Nomenklatur: In der "Mastersequenz" liegt eine andere Sequenz, die "nested Sequenz" als "Sequenzclip" (kann wie ein normaler Clip in der Mastersequenz behandelt werden; ganz wenig Restriktionen, z.B. wird Audiospur nicht als Wellenform angezeigt). Das "nesten" kann beliebig tief erfolgen (bis Edius in die Knie geht oder der Speicher voll ist; Empfehlung: Versuchen, nicht mehr als drei, vier Stufen).
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools