Grafik als Form-Objekt ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Grafik als Form-Objekt ?

    Ich wollte einer Grafik mit Transparenz ( (PNG-Datei - im Anhang lediglich ein JPG-Muster) in VisTitle eien 3D-Effekt verleihen. Der mir bekannte Weg bei Objekten ist '2D Pfad nach 3D'. Doch in diesem Fall kommt sofort die Meldung: "Erstellung nur mit Form- oder Textobjekt möglich". Kennt jemand hierzu einen Lösungsweg?

    Gruß
    Wilfried
    Bilder
    • Noten 4.jpg

      67,17 kB, 504×300, 536 mal angesehen
  • Ach so. Für solche Fälle nutze ich Photoshop. Da nicht jeder Photoshop hat kann man das bestimmt auch mit einem anderen Grafikprogramm machen.
    Ich glaube nicht das der Titler das kann.
    Auf einer transparenten Fläche erstelle ich den Text und die eventuelle Grafik, stimme beides aufeinander ab und füge es dann als PSD (für Photoshop) oder PNG überlagert in die Timeline ein.
    Bei diesen Formaten bleibt der Hintergrund transparent.
    Für eventuelle Animationen kann man dann auf den Layouter zurück greifen.
    Gruss, Dietmar
  • Globebus schrieb:

    Ach so. Für solche Fälle nutze ich Photoshop. Da nicht jeder Photoshop hat kann man das bestimmt auch mit einem anderen Grafikprogramm machen ...
    Tipp:
    GIMP ist eine sehr brauchbare und kostenlose Alternative zu Photoshop ...
    _________________________
    Edius 8.1 WG, Win 8.1, ASUS X99 mit 5820 6Core CPU, 32GB RAM, Grafik GForce GTX970, Boot SSD 250 GB, Cache&TEMP SSD 64 GB, Data 1TB Western Digital, Video 2x 2TB Western Digital als Raid0, Preview Matrox MXO2mini
  • Man muss hier zwei Sachen unterscheiden:
    a) Ein richtiges 3D-Objekt erstellen (2D Pfad nach 3D)
    b) Einen Pseudo-3D-Effekt erzeugen.

    Beides ist mit VisTitle möglich.

    Allerdings kann eine Grafik (PNG) nicht in ein 3D-Objekt umgewandelt werden.
    Das müsste man also vorher als 2D-Pfad "nachzeichnen".

    Was möglich wäre, ist das Bild mit einem Shader-Stil zu kombinieren,
    um einen Pseudo-3D-Effekt (Tiefe) zu realisieren.

    Die Grundlagen und Vorgehensweisen dafür werden im VisTitle Lernkurs Teil 2 beschrieben.

    Viele Grüße
    Gavin
    DVD Lernkurs - sehen - hören - verstehen
    Videotrainings für EDIUS, Videobearbeitung, Audio und mehr
  • WiMa schrieb:

    gavin schrieb:

    Allerdings kann eine Grafik (PNG) nicht in ein 3D-Objekt umgewandelt werden.
    Ich habe es befürchtet! Ihre Antwort hat sich nun zeitlich überschnitten mit meiner Mail an DVD-Lernkurs, wo ich u.a. auch diese Problematik angesprochen habe.

    Viele Grüße
    Wilfried

    die Aussage von Gavin bezieht sich aber auf VisTitle, grundsätzlich geht das schon.
    Man kann die Graphik mit Alphakanal über den Umweg einer Vektorgraphik extrudieren und so ein 3D Objekt daraus machen.
    Man benötigt z.B. Illustrator für die Wandlung und After Effects für das Objekt und die Animation, es geht aber auch mit Lightwave 3D, oder mit Freeware Tools wie Blender .....

    .... aber halt leider nicht mit VisTitle
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30
  • Ergänzung:
    hiermit kann man die PNG Datei in Vektorgraphik wandeln (vielleicht geht es ja mit GIMP auch?)
    autotracer.org/de.html
    google.de/?gws_rd=ssl#q=Freeware+pixel+vector+converter
    hier ein Blender Tutorial
    youtube.com/watch?v=sR0DpdjwiOs

    After Effects:
    tv.adobe.com/de/watch/lerne-af…nvertieren-und-animieren/

    Ich verwende für echte 3D Animationen LightWave 3D
    dies ist aber von der Einarbeitung sehr, sehr komplex

    Wenn du noch eine EDIUS 5.5 Installation hättest, da gäbe es ein genial einfaches PlugIn Xplode Pro. Da konnte man 3D Objekte importieren und animieren.
    Wie ich das Tool vermisse .....
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erich Retzer ()

  • Erich Retzer schrieb:

    Ergänzung:
    hiermit kann man die PNG Datei in Vektorgraphik wandeln
    Hallo Erich,

    zunächst einmal vielen Dank für Deine Mühe! Ich habe mal versuchsweise verschiedene Online-Konverter ausprobiert, aber VisTitle kann die damit erstellten Formate offensichtlich nicht verarbeiten. Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Jedenfalls muss ich mich mit der Materie mal intensiver beschäftigen.

    Ein Dritt-Programm zur Erstellung der 3D-Grafik wird mir wahrscheinlich nicht den gewünschten Effekt bringen, denn wie schon oben geschildert, sollte das Objekt hinsichtlich Farbe, Glanz usw. identisch mit dem Begleittext sein - was wohl nur mit VisTitle selbst zu realisieren wäre ...


    Ich verwende VisTitle erst seit kurzer Zeit, bin also noch in der Einarbeitungsphase. Was mir aufgefallen ist: Edius kann die mit VisTitle erstellten Titel nicht mehr lesen, wenn beispielsweise der Lizenzstick nicht (mehr) eingesteckt ist. Das würde ja bedeuten, dass sämliche unter Beteiligung von VisTitle erstellten Edius-Projekte unbrauchbar werden, wenn VisTitle mal nicht (mehr) auf dem PC installiert ist. Dann müsste ja jeder VisTitle-Titel mit 'Rendern und zur Timeline hinzufügen' vorbeugend gesichert werden !

    Und damit wäre ich wieder bei Heroglyph angelangt, wo ich auch jeden Titel rendern muss(te), damit Edius nicht beim Lesen des Titels abstürzt. Leider habe ich aber dabei schon wiederholt die Erfahrung machen müssen, dass zumindest ein Teil der gerenderten Dateien mit der Zeit einfach aus dem Ordner 'rendered' verschwinden! Wohl dem, der rechtzeitig eine Sicherungskopie angelegt hat!

    Viele Grüße
    Wilfried
  • WiMa,

    hast Du schon mal mit Corel MotionStudio 3D gearbeitet?
    Das Programm ist sehr günstig zu bekommen, ist eigentlich mal von Ulead entwickelt worden.
    Auch 3D-Animationen kann man damit konstruieren!

    Mehr Info zum Programm: Klick!

    Einkaufsquelle: Klick!
    Servus, Pee
    EDIUS Pro 9.xx(H.264/H.265-8bit), i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 960, W10-V1903, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 24" HDTV per VGA

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pee ()

  • Hallo Wilfried,

    WiMa schrieb:

    zunächst einmal vielen Dank für Deine Mühe! Ich habe mal versuchsweise verschiedene Online-Konverter ausprobiert, aber VisTitle kann die damit erstellten Formate offensichtlich nicht verarbeiten. Vielleicht mache ich auch etwas falsch.

    da hast du was falsch verstanden.
    Vistitle kann keine 3D Objekte extrudieren, auch nicht mit EPS.Dateien (Vektorgraphik)
    Ein Dritt-Programm zur Erstellung der 3D-Grafik wird mir wahrscheinlich nicht den gewünschten Effekt bringen, denn wie schon oben geschildert, sollte das Objekt hinsichtlich Farbe, Glanz usw. identisch mit dem Begleittext sein - was wohl nur mit VisTitle selbst zu realisieren wäre ...

    Für EDIUS gäbe nur eine Alternative: Titler Pro 4 von NewBlue
    Dieser kann Vektor-Graphiken in 3D wandeln und mit Bevel, Glanz und Farbe gestalten
    Already have the perfect design? Easily import Adobe Photoshop (PSD) and Encapsulate Post Script (EPS) files right into Titler Pro 4.
    Amplify your designs by extruding or animating layers as well as changing colors and gradients.

    newbluefx.com/titling
    Ich habe Titler Pro4 selbst noch nicht auspobiert, kann also nur die Beschreibung und Videos interpretieren, die sieht aber sehr gut aus:
    Hier ein kurzes Tutorial für Import von Vektor Graphiken:
    youtube.com/watch?v=gJmyNZ2FIZA

    Nachtrag:
    Die aktuelle Version hat nun auch einen Installer für EDIUS 8; Preis ca. 280,- €
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Erich Retzer ()

  • Hi,

    ich arbeite - nicht nur für Titel - mit FUSION von Blackmagic. Dies ist ein sehr mächtiges Programm mit vielen Möglichkeiten.
    Das Schönste dabei, obwohl es ein professionelles Programm ist, kann man es kostenlos herunterladenund benutzen. Die wenigen Einschränkungen gegenüber der Bezahlversion FUSION Studio sind für den Normalanwender belanglos.
    Allerdings hat man schon einen recht hohen Einarbeitungsaufwand. Vorteilhaft wäre, wenn man schon einmal mit Flussdiagrammen gearbeitet hat, oder sich damit etwas auskennt.

    Lernvideos dazu gibt es sowohl auf der Webseite, als aoch auf YouTube (da teilw. sogar in Deutsch). Man kann auch die Videos älterer Versionen nutzen, da es von der Bedienung nur geringe Unterschiede gibt.

    Einzige "Problem" ist, dass es leider kein PlugIn für Edius gibt, also man StandAlone arbeiten muss.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Wenn ich mir das Beispielbild so anschaüe, dann wird man um ein 3d-Programm, welches vektororientiert arbeitet, nicht herumkommen. Das kann man daran festmachen, dass da keine einfache Extrusion stattgefunden hat, sondern eine Verwindung der Achsen, was Bezierkurven in den Raum zeichnen muss.

    Die normalen Compositing-Programme, wie AfterEffects oder auch Fusion drehen im Grunde nur eine Zeichenebene im Raum. Damit bekommt man die Verwindung nicht hin.
  • @Erich,
    Ich habe mir gestern das Upgrade vom NB Titler Pro 4 gekauft.
    Es ist Version 4.0.150529. Es ist nach der Installation unter E8WG nicht zu finden. Unter Premiere CC scheint es einwandfrei zu laufen.
    Woher stammt Deine Info über den E8-Installer?

    Gruß
    wihe
    Intel i7-5930K, Gigabyte X99-UD5, 32GB RAM, Nvidia Geforce GTX980, Blackmagic intensity Pro 4K, Win10-64 pro
  • wihe schrieb:

    Woher stammt Deine Info über den E8-Installer?
    von einem Kollegen in USA.
    Ich frag nochmals nach. Ich weiß, dass die Erstausgabe von NBTP 4 noch kein Edius PlugIn hatte.
    Hast du das aktuelle Update geladen, oder von DVD installiert?
    Wo hast du die Version gekauft?
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30
  • wihe schrieb:

    ich habe das aktuelle Upgrade direkt bei NB downgeloadet

    hattest du schon mal eine ältere NB Titler Version auf dem Rechner? auch unter E7?
    Nach de-installation erst auch alle Reste sauber gelöscht?
    Wird bei Installation der möglichen PlugIns neben Premiere EDIUS überhaupt angezeigt?
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30
  • New Blue Titler Pro 4

    Hallo,

    der NewBlue Titler Pro 4 (Build 15029) läuft als Plugin einwandfrei in Edius Workgroup 8. Ist die Datei "Titler20Plugin7.tpi" im Ordner Edius/Plugin/NewBlueFX/Titler vorhanden?

    Gruß
    Rudolfo121
  • Hier die Antwort:
    I know 150723 will show.

    das bestätigt Rudolfos Aussage
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30