Konsolidieren Edius 8

    • Im Falle einer durchgehenden Verwendung von HQ/HQX-Clips könnte man das wagen, meinen einige Anwender.
      Bei Mix-Videomaterial mit unterschiedlicher GOP-Länge sind die Clips nicht kürzbar, lediglich durch ein verlustbehaftetes
      Neurendering, also wird nicht der verwendete Teil des Originalclips gesichert...

      Servus, Pee
      EDIUS Pro 9.xx(H.264/H.265-8bit), i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 960, W10-V1803, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 24" HDTV per VGA
    • So lange man sein Projekt nur einmalig konsolidiert, mag das mit HQ / HQX funktionieren.
      Eine Konvertierung nach HQ / HQX halte ich übrigens für absolut unproblematisch,
      weil beide Codecs visuell lossless sind und Details nur über sehr viel mehr Generationskopien
      verloren gehen, als es beispielsweise beim ProRes Codec der Fall ist.
      AVCHD Material ist im Allgemeinen ein schon stark komprimiertes Format, so dass es meiner
      Meinung nach auf den allenfalls akademisch messbaren Verlust bei der Konvertierung nicht
      mehr ankommt.

      Jim