mov dateien von edius 7.5 cut ruckelbilder

    • mov dateien von edius 7.5 cut ruckelbilder

      Hallo
      mein erstes projekt mit aufnahmen von nikon aw120 als mov dateien,1920x,25bilder,sehen auf tv im orginal super aus.
      Nach dem schnitt ist die ausgabe extrem ruckelnd,va.bei schnell bewegten objekten.ich habe versucht alle projektvoreinstellungen,alle ausgabemodi zu machen immmer dasselbe ergebnis.was mache ich falsch? :S
    • Hallo
      ursprünglich hatte ich 1920x,50 eingestellt.dann habe ich die voreinstellungen in jeder form bis 1440x. verändert..mit der dateiausgabeeinstellung bin ich gleich vorgegangen.erst dachte ich es liegt am tv aber die orginaldatei kommt einwandfrei direkt von der sd karte.mein versuch mit einer blueray ergab das gleiche ruckeln.
      mfg wolfgang
    • Du musst die Projektsettings gleich dem Origrinal haben.

      Wenn die Nikon 25 Progressive Bilder pro Sekunde liefert, dann müssen die Projektsettings und die Ausgabe auch 25P lauten.
      Mit freundlichen Grüßen
      Grass Valley Moderator 1
      - freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator -


      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum!
      Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      Support Seite von EDIUS.DE: edius.de/support.html
    • projektsettings

      Vielen dank für die antwort.
      leider sind keine proj.settings analog zu der rohdatei 1920x1080,25p möglich.einzig 29,97 p aber der ruckeleffekt ist immer da.
      eigentlichkann ich mir nicht vorstellen dass es keine möglichkeit gibt qualitätsverlustfrei zu schneiden.
      was mache ich falsch?die projektvoreinstellungen habe ich in jeder art verändert bis runter 1440..
      wäre es evtl möglich dassich ihnen eine 10 sec orginalclip sende und sie rausfinden wie die einstellungen sein könnte?
      mfg wolfgang :wacko:
    • forumsbeitrag gefunden der manches erklärt

      Hallo nochmal,
      habe gerade einen beitragvon `beiti` aus 2014 gefundenderwohl mancheserklärt und frustriert.

      XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
      Editit von Moderator_2 ...aka Hans
      oberhalb dieser blauen XXX Linie = von woblask geschrieben
      unterhalb dieser blauen XXX Linie = Ein Beitrag von "beiti" ... der eigentlich als Zitat gemeint war....
      Quelle = Originalbeitrag von "beiti" =
      click hier & siehe post #2


      Edius beherrscht das Konvertieren in Echtzeit. Die Qualität ist okay, aber nicht optimal.
      Für bestmögliche Normwandlung braucht man Zusatzsoftware (Twixtor, MV Tools etc.) oder einen hochwertigen Hardware-Normwandler; die arbeiten mit Frame-Interpolation, also sie berechnen Zwischhenbilder mit Bewegungsanalyse und Morphing.

      Standardmäßig kommt in Edius das Blending-Verfahren zum Einsatz (proportionales Überblenden der angrenzenden Originalbilder), was auf Einzelbildern zu Doppelkonturen und insgesamt zu leichten Rucklern führen kann. Alernativ kann man das Nearest-Neighbour-Verfahren verwenden, also das Wiederholen bzw. Auslassen von Frames sowie Beschleunigen/Verlangsamen der restlichen Bilder; dies vermeidet Doppelkonturen, ruckelt aber stärker.
      Ob Blending oder Nearest-Neighbour besser aussieht, hängt vom Material und der darin enthaltenen Bewegung ab. Gleichmäßige Bewegungen kommen mit Blending besser raus, wilde Schwenks/Wackelkamera mit Nearest-Neighbour. In Aufnahmen mit wenig Bewegung (z. B. Stativaufnahmen ohne Schwenk) liefern beide sehr gute Ergebnisse.
      Richtig gut für bewegte Aufnahmen sind aber beide nicht. Ist letztlich eine Frage des Anspruchs. Wenn man nicht den Direktvergleich zum Original hat, fällt so mancher Nachteil gar nicht mehr auf.
      Immerhin hast Du schon zwei progressive Formate, was die Sache etwas vereinfacht. Mit Interlace-Formaten wird es etwas komplizierter, denn Edius geht beim Wandeln nicht optimal mit den Halbbildern um.

      Prinzipbedingt ist die Qualität der Wandlung auch von der Größenordnung der Frameraten abhängig: Je kleiner die zeitlichen Abstände zwischen den ursprünglichen und späteren Frame-Positionen sind, desto weniger kann beim Erstellen der neuen Bilder schiefgehen. (Das gilt fürs Blending genauso wie für die hochwertige Frame-Interpolation mittels Zusatzsoftware.) Zum Beispiel die Wandlung von 50 auf 30 fps (oder umgekehrt) funktioniert bereits wesentlich feiner als z. B. eine Wandlung von 25 auf 30 fps.

      Probleme mit dem Ton gibt es übrigens keine. Der Ton bleibt in Edius immer schön synchron, egal welches Wandlungsverfahren zur Anwendung kommt.

      Die Frage der Projekteinstellung würde ich am gewünschten Ausgabeformat festmachen. Solange die Aufnahme hauptsächlich im Internet laufen soll, ist 30p okay. Wenn der Film (auch) auf Blu-ray oder gar DVD erscheinen soll, würde ich ihn eher in 50p rendern.

      XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX Ende des >quasi< Zitates von "beiti"
    • woblask schrieb:

      Wenn der Film (auch) auf Blu-ray oder gar DVD erscheinen soll, würde ich ihn eher in 50p rendern.

      BD: ... und als 720p ausgeben?
      DVD: wie kommst Du auf interlaced? Über Ausgabedatei?
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
    • hallo wolfgang

      Hier ein Link, der imho besser zu ihrem Problemen rund um "jetzt neumit edius 7.5 am einlernen." passt.
      Version 7.31 BluRayerstellung
      Quelle: Blu-Ray Disk => 4. Physical, Logical and Application Specifications

      Liste4 mit den Möglichkeitzen für BluRay ... und mehr ist nun mal nicht genormt ... sorry
      click aufs Bild = Originalauflösung



      Das ist ihre Kamera ?? => nikon.de/de_DE/product/digital…/coolpix-aw120#tech_specs
      Warum nehmen sie nicht das dort scheints ja ebenfalls vorhandene Format 1.920 x 1.080/16:9, 1080/50i: für ihre Aufnahmen ... wenn auch eine BD erstellt werden soll ??

      Wenn sie aus 25p Quellmaterial eine BD (=BluRay) erstellen wollen ist das mehr ein Unterfangen für
      Kenner der prinzipiellen Materie rund um Formate / Normierungen / slow down zu 24p (23.976p) etc. etc.
      Kenner von Edius und seine Möglichkeiten & Workarounds

      und erfordert Wissen, und auch Möglichkeiten an der Cam manuell einzugreifen.
      24p / 25p aufnehmen ...und die logischen Grundregeln dazu .....will erst mal gelernt / akzeptiert sein
      und und erfordert ausser Wissen, auch Möglichkeiten an der Cam manuell einzugreifen. (Belichtungszeit / shutter)

      Ich suche, und fasse mal die vier zutreffendsten Themen hier für sie speziell zusammen:
      Das 4 K Videosystem
      25p vs.50p Aufnahmen ?
      FDR AX 100 Irritationen [ PC Overlay oder TV ?? ]
      [24] 25 Frames 50 Frames wie zusammenführen EDIUS7


      allfällige Detailfragen dazu, bitte können sie auch durchaus in den jeweils bereits vorhandenen Themen stellen.
      (kann manchmal besser sein, als alles noch mal von vorne neu durchzukauen ...)

      Das waren einige von vielen vorhandenen Themen ... lesen sie sich das bitte mal durch

      Und bitte lassen sie ihre Tastatur reparieren ;)
      es hapert so scheint es, an der >Umschalttaste< .. die nun mal notwendig ist, um Großbuchstaben zu erzeugen
      es hapert aber auch an der >Leertaste< .. die nun mal notwendig ist, um notwendige Abstände zwischen einzelnen Wörtern zu erzeugen.

      Ihr Schriftbild ist dadurch leider relativ schwer lesbar
      und motiviert kaum "Helfenwollende" dazu, ihre Freizeit in Antworten zu investieren.
      Motiviert logisch auch mich nicht, sehen sie daher bitte diese Antwort als eine Art von "Vorschuß" an...

      Sie haben die Schaltfläche >Vorschau< ... damit können sie ihren Beitrag VOR dem Absenden (auch mehrmals) überprüfen

      Sie haben die Schaltfläche >Bearbeiten< bei einem bereits abgesandtem Beitrag
      Damit können sie diesen bereits abgesandten Beitrag nochmals öffnen UND editieren (auch mehrmals).

      Noch ein Vorschuß...
      25p vs.50p Aufnahmen ?
      FDR AX 100 Irritationen [ PC Overlay oder TV ?? ]
      Version 7.x 1920 x1080 50p Projekt > Ausgabe auf BD mit Ediuis 7
      Version 6.53 Fehler gemacht bei der Projektneuanlage betreff Bildrate [gelöst > HQ rausexportieren]
      Version 5.51 OHCI 24 Hz nicht verfügbar [gelöst > falsches Auswahlfenster]
      Version 7.x Bildrate bei fertigem Projekt ändern?
      Neo 3.x Ausgabequalität von HD-Filmen mit Bildern die Zooms und Schwenks enthalten
      Version 7.32 Datei - partielle Übertragung/50p +25p gemeinsam auf Timeline
      Version 7.21 Edius 7, nach Übernahme von 720x576 Projekten von Edius 6 keine Projektumstellung auf 50p möglich
      Version 6.53 Fehler gemacht bei der Projektneuanlage betreff Bildrate [gelöst > HQ rausexportieren]
      Version 6.08 1280x720/50p: Projekteinstellungen
      Blu-ray in 720p oder 1080i erstellen ?
      Version 6.54 Anti-Flicker-Filter noch notwendig?
      Neo 3.5x Edius Neo 3.5 und AVCHD mit 28 M'bits
      Sony NXCAM: HXR-NX3 Aufnahmeformat
      .

      Mit freundlichem Gruß ...Hans ^^
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • ruckelnde Bilder bei 25p Ausgangsmaterial

      Danke für die Hilfe und Beratung.leider habe ich noch nicht viel Erfahrung im Umgang mit Foren,und habe auch noch nicht jede Seite aufgerufen ,die relevant sein könnte.
      Ich werde mich weiter damit befassen und hoffe noch eine Lösung für das begonnene Projekt zu finden.
      Zur Problematik noch folgendes:
      Ich will eigentlich nur das 25p Material so schneiden ,dass es nicht so enorm vom Ausgangsmaterial abweicht.Da eine Ausgabe in 25p nicht möglich ist und alle Versuche in anderen Ausgabeformate zu unbefriedigenden Ergebnisse führte ,muß ich das wohl so hinnehmen.
      Ist es denn für die Zukunft besser mit dieser Nikon in 30p zu filmen.Bedenken muß man dass ich auch Material habe ,das mit einer Sony alpha 77 (25p,50i,50p möglich) erstellt wurden.Außerdem würde ich auch gerne HDTV Material vom Band(Canon HV30 mitverwenden.
      Wenn ich richtig gelesen habe, ist es also im Vorfeld sehr wichtig ,ob später eine BD erstellt wird.
      Prinzipiell würde mir aber eine Ausgabe ,die ich als Datei die auf TV angesehn werden kann völlig ausreichen.Sollte es jedoch einen "Kompromiss" als Einstellung geben ,der beides möglich macht wäre das am Besten.
      Vielen Dank nochmals für die Hilfe ;(
      Mfg wolfgang
    • woblask schrieb:

      Ist es denn für die Zukunft besser mit dieser Nikon in 30p zu filmen.Bedenken muß man dass ich auch Material habe ,das mit einer Sony alpha 77 (25p,50i,50p möglich) erstellt wurden.Außerdem würde ich auch gerne HDTV Material vom Band(Canon HV30 mitverwenden.

      Mit dem 'amerikanischen' 30p/60i tust Du Dir keinen gefallen.

      Wie Mod2 schon geschrieben hat nimm doch mit der Nikon 1920x1080 50i auf. Laut Spezifikation kann sie das - siehe Bild. Das ist BR-kompatibel.



      Und auch Deine Canon nimmt HDV (ohne T!!!) in 1440x1080 als 50i auf - auch wenn da ebenfalls 25 p möglich sind.
      Das lässt sich recht gut in ein 1920x1080 50i Projekt einbinden.

      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • hallo Wolfgang

      > Wolfgang schrieb: Ist es denn für die Zukunft besser mit dieser Nikon in 30p zu filmen.
      Wie von Peter (und imho eigentlich auch in etlichen der verlinkten "Vorschuss"-Beiträge) schon erklärt/ausgeführt:

      In einer "PAL" Region ist es sinnlos bis kontraproduktiv, in "NTSC" Bildraten aufzunehmen
      speziell, wenn das Material mit anderem "PAL"-Quellmaterial gemischt werden soll.

      Ist nur zulässig ... wenn mischen mit "PAL"- Quellmaterial absolut ausgeschlossen werden kann,
      = Einmaliger Auftrag für ein bestimmtes Projekt,
      = Quellmaterial nicht für ein persönliches Archiv bestimmt, welches (vorwiegend) normales "PAL"-Quellmaterial enthält.

      > Wolfgang schrieb: und habe auch noch nicht jede Seite aufgerufen ,die relevant sein könnte.
      a) bitte holen sie das nach
      b) bitte laden sie sich hier dieses click zu Vademecum von "kurt" aus dem Forumsbereich herunter
      Das "Edius-Vademecum" soll als hilfreicher Begleiter insbesondere dem Edius-Pro-Einsteiger ein schnelles Nachschlagewerk mit Tipps, Tricks und "Kochrezepten" bieten.

      c1) sind sie informiert welche kostenlose Video-Tutorials zu Edius vorhanden sind??
      c2) sind sie informiert welche kostenpflichtige Video-Tutorials zu Edius (Grundkurs + weiterführende Kuse) DVD & Download ...vorhanden sind??


      schon angesehen ?? click zu Tutorial
      schon durchforstet?? ?? click zu "Playlist auf youtube"
      gute / kurze / deutsch Tutorials auf youtube mit "searchkey" Edius podcast" youtube.com/results?search_query=Edius+podcast
      youtube.com/watch?v=2os-R8B3US…ist=PL50tkK6DIWo30-3KzhLT
      youtube.com/watch?v=dt4lRcWozcM
      youtube mit "searchkey" Edius 7 => youtube.com/results?search_query=Edius+7

      > Wolfgang schrieb: ... und hoffe noch eine Lösung für das begonnene Projekt zu finden.
      Durchaus möglich ...Bitte informieren sie uns über ihre genauen Projektdaten .... erst dann können wir sinnvoll mitdenken...

      Ein Beispiel von 25p Projektdaten .... geht schnell mit copy&paste, direkt aus Edius heraus über "Windows-Zwischenalage":
      Video
      Bildgröße : 1920 x 1080 / Bildrate : 25,00 / Seitenverhältnis : 1,0000 / Halbbildreihenfolge : Progressiv / Videokanäle : YCbCr + Alpha
      Bitrate für die Quantisierung : 8Bit / Stereoskopische Bearbeitung : Deaktivieren
      Audio
      Sample-Rate : 48000Hz / Bitrate für die Quantisierung : 24 Bit / Kanal : 2
      Setup
      Renderformat Grass Valley HQ Fine / Overscan-Größe : 0 % / Audioreferenzpegel : -12,0dB / Resampling-Methode Lanczos 3 (Hohe Qualität)

      25p Projekt auch auf auf BD ausgeben geht nur über ... 25p Projekt fertig stellen
      Export nach HQ - Fine (HQX superfine)
      24p Projet neu erstellen .... diese HQ(X) Datei in dieses Projekt so auf die Timeline bringen
      dass alle Bilder (frames) behalten werden (also KEIN frame-blending stattfindet) und dafür die Laufdauer des Films verändert wird.

      > Wolfgang schrieb: .. Prinzipiell würde mir aber eine Ausgabe ,die ich als Datei die auf TV angesehn werden kann völlig ausreichen.
      Erstellen sie einen H.264 Export mit ~ 25 bis 35 Mbit / sec ... auf Festplatte etc ...
      dann über Mediaplayer am TV ansehen, falls ihr TV keine H.264 Dateien direkt abspielen kann.

      NUR auf diesem Weg, wirken alle zusätzlichen "Features" wie etwa Zwischenbildberechnung (je nach TV) mit 100 / 200 / 800 Hz etc.
      auf ihre Exportdatei genauso, wie diese "Features" beim Abspielen der nativen Quellfiles von der Cam gewirkt haben....

      Nur so können sie ihre Arbeit sinnvoll beurteilen, eine Beurtelung über (60Hz ??) PC- Monitor an der 60Hz Grafikkarte ist nicht optimal
      oder sie haben eine (in ihrem Profil nicht ersichtliche) Ausgabekarte like Storm3G etc für den TV oder 50HZ Vorschaumonitor,
      wobei der 50 HZ Vorschaumonitor an der 50Hz Storm manches 50/60 Hz Problem zwar beseitigt,
      aber den "künstlich erzwungenen - flüssigen Bildablauf " (wie am TV mit seiner Zwischenbildberechnung) ....auch nicht bringen kann.

      Genug für den Anfang ... mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • Hallo
      Erstmal nochmals vielen Dank für die aufwändige Hilfe.
      Da es wohl doch keine zufriedenstellende Lösung für die Bearbeitung meiner 1080/25p Dateien gibt ,habe ich das Projekt wie schon öfter davor mit meinem iMac mit iMovie besrbeitet.Hier gibt es überhaupt kein Ruckeln in der ausgegebenen Datei ;mit nat. nicht so hoher Auflösung.Natürlich ist iMovie ein sehr rudimentäres Programm und mit finalcut möchte ich nicht arbeite.
      Ich werde wohl in Zukunft nur mit Cameras arbeiten die 50i können und mein anderes Material mit dem Mac bearbeiten.
      TROTZDEM NOCHMAL VIELEN DANK.
      wolfgang :nick: