Vasco da Gama 9 HD Pro welches Ausgabeformat?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vasco da Gama 9 HD Pro welches Ausgabeformat?

      Ein Hallo an die VDG Experten,
      ich bin am überlegen vom alten VDG 4 HD auf VDG 9 HD Pro umzusteigen und fummle erst mal in der Demo herum. Im Bild sieht man die Ausgabeformate die zur Verfügung stehen. Aber welches gibt die beste Qualität aus?
      AVI (Video für Windows) hat doch meines Wissens eine 2GB Begrenzung? Da hatte ich nach der Erstellung etwa die ersten 6 Sek schwarzes Bild oder "Datei nicht zu öffnen". Projekt ist 1080 50p und soll in H 264 ausgegeben werden. Oder ist Quicktime richtig ? Hat Jemand einen Tip für mich?

      Danke und Gruß
      Uli
      Bilder
      • Ausgabeformate.jpg

        488,17 kB, 1.409×977, 256 mal angesehen
    • UF-Film schrieb:

      ich bin am überlegen vom alten VDG 4 HD auf VDG 9 HD Pro umzusteigen und fummle erst mal in der Demo herum. Im Bild sieht man die Ausgabeformate die zur Verfügung stehen. Aber welches gibt die beste Qualität aus?
      AVI (Video für Windows) hat doch meines Wissens eine 2GB Begrenzung? Da hatte ich nach der Erstellung etwa die ersten 6 Sek schwarzes Bild oder "Datei nicht zu öffnen". Projekt ist 1080 50p und soll in H 264 ausgegeben werden. Oder ist Quicktime richtig ? Hat Jemand einen Tip für mich? Danke und Gruß Uli

      VdG V-6 bis -V-9 für HD immer
      Projekt-Einstellungen wählen : von HDV 1080/50i bis 4K2k2304/50/60P
      Projekt-Ausgabe: nicht AVI, sondern Direct-Show, dann weiter und im Kompression-Fenster wählen: Full Frames uncompressed, oder GV HQX, oder HQ, oder Lossless

      1. Die VdG-Projekt-Einstellungen "gleich" wie die aktuellen Edius-Projekt-Einstellungen wählen
      2. Je nach Edius/VdG-Project wähle ich bei Ausgabe: GV Lossless, HQX oder HQ. Entstehende Dateigrösse beachten, damit die auch auf dem gewählten Speicher-Disk Platz haben :!:
      3. zB:Für einen Reisefilm, vor und nach einem Stopp immer min.2 sec "Fleisch" wählen, für spätere Überblendung in Edius
      4. Bei Full Frames entstehen tausende von Einzelbilder. In sep. Ordner speichern und in Edius als Still's importieren, aber die Funktion unten rechts bei "in Projekt-Ordner übertragen" / Sequenz-Clip anklicken
      volki
      _________________________________________________________
      Arbeits-Gerät: Sony HVR-V1E mit HVR-DR-60 , Canon HG 20 FHD, 60GB-HDD
      volki9.ch
    • Ich habe mal eine Frage zu deinem VdG. Ist jetzt aber ot.
      Ich hab auch eine ältere Version und bin mit dem damaligen Kartenmaterial nicht zufrieden. Wenn man in die Karte hinneinzoomt ist sie nicht mehr zu gebrauchen.
      Die Karte auf deinem Bild ist sehr detailreich. Ist das in der neuen Version eine Standardkarte?
      Gruss, Dietmar
    • oder Grass Valley HQX, oder HQ, oder Lossless

      Steht aber nur zur Verfügung, wenn am gleichen Windows-System auch Edius installiert und aktiviert ist.

      Auf einem (Grass Valley-freien) PC, wo kein Edius installiert und aktiviert ist ...
      jedoch die Grass Valley-Codecs für den Export, aus fremden Applikationen heraus, verwendet werden sollen
      bitte das entsprechende Grass Valley Codec Pack => herunterladen / installieren / verwenden

      für 64 bit Edius Versionen... ( für 32 bit Edius Versionen='> Grass Valley Playback Codecs Pack (v6.02)
      Grass Valley Codec Pack (v7.31.2939) for Windows 7 and Windows 8/8.1 (64-bit) Released: 2014-07-24
      The Grass Valley Codec Pack allows you to import and export video files
      that use the Grass Valley HQ, Grass Valley HQX, Grass Valley Lossless, and Grass Valley DV codecs.

      liegt hier, unter "Utilities" grassvalley.com/support/downloads/products?product=general

      mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960 PRO 512GB - PCIe-M.2 970 Pro 1TB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - DeckLink Mini Monitor 4K
      - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • Erst mal Volki:
      Danke für Deine ausführliche Erklärung. Also Direkt show verwnden. Eine Probe hab ich schon so gemacht und mit HQX online fine codiert so wie Du geschrieben hast.
      Wollte aber sicher gehen das es der richtige Weg ist. Danke noch mal.

      Jetzt Globebus:
      Die Karten von Version 4 sind fast alle nicht in HD Auflösung. Die Karte die Du in meinem Bild siehst ist eine Abfotografierte Graphik von einem Tourismusprospekt.(Bloß jetzt nicht lachen)
      Und mit Fotobearbeitung aufgehübscht und bereinigt. Ich habe auch schon gescannte Karten verwendet die haben auch eine echt gute Qualität.
      Von VDG 9 interessiert mich eigenlich nur der einfache Kartenmodus, die Sache mit der Erdkugel ist mir einfach zu kitschich. Für Weltenumreisende mag das was sein, aber nicht für eine Fahrt mit der
      Achenseebahn und die entsprechende Rutenanimation dafür.

      Jetzt noch Mod 2
      Edius ist ja da und somit auch die Codecs, mir ging es ums Dateiformat generell für die Erstellung.

      Nochmal danke an alle
      Gruß Uli
    • UF-Film schrieb:

      Erst mal Volki:
      Danke für Deine ausführliche Erklärung. Also Direkt show verwnden. Eine Probe hab ich schon so gemacht und mit HQX online fine codiert so wie Du geschrieben hast.
      Wollte aber sicher gehen das es der richtige Weg ist. Danke noch mal. Gruß Uli

      Ob HQX, HQ oder Lossless oder eben Full Frames uncompressd musst du Versuche machen.
      Es gibt Situationen wo zum Schluss in den Karten dünne Linien "flackern".
      Am aller wenigsten Probleme gabs mit "Full Frames" (Einzelbilder)
      Diese Sequenzbilder gesamt auf deine Projekt-Timeline ziehen und rendern lassen. Dann ausgeben als GV lossless, und das wieder in die Bin importieren. dann kannst du die Riesendatei "Einzelbilder" löschen, aber erst wenn du sicher bist dass die "Lossless-Datei nicht flackert
      volki
      _________________________________________________________
      Arbeits-Gerät: Sony HVR-V1E mit HVR-DR-60 , Canon HG 20 FHD, 60GB-HDD
      volki9.ch
    • Hallo Volki,
      ich habe eben noch mal mit Deinen Einstellungen die Rute erstellt, in die Karte wird hineingezoomt - Rutenanimation - Karte weich verschoben wieder herausgezoomt. Anfang und Ende mit Fleisch.
      Meinen großen Panasonic an die Spark angeschlossen und bin begeistert. Es flimmert absolut nichts. Bei der Erstellung hab ich aber Deinterlace an 50% / 50% eingestellt. mit der Qualität kann man leben.
      Die Einstellungen: DirektShow 1080 50p, GV HQ, Online Fine,

      Gruß Uli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UF-Film ()

    • UF-Film schrieb:

      Hallo Volki,
      ich habe eben noch mal mit Deinen Einstellungen die Rute erstellt, in die Karte wird hineingezoomt - Rutenanimation - Karte weich verschoben wieder herausgezoomt. Anfang und Ende mit Fleisch.
      Meinen großen Panasonic an die Spark angeschlossen und bin begeistert. Es flimmert absolut nichts. Bei der Erstellung hab ich aber Deinterlace an 50% / 50% eingestellt. mit der Qualität kann man leben.
      Die Einstellungen: DirektShow 1080 50p, GV HQ, Online Fine,

      Gruß Uli

      Jetzt nicht aufgeben. mach die Versuche noch mit HQX und mit Lossless, und mit Full-Frames (Einzelbild) ob du da einen Unterschied feststellst.
      HQ verwende ich nur bei DV-Projekt. Bei HD (1920x 1980) habe ich bei meiner Zoomstufe immer FullFrames genommen, es kann gar nicht gut genug sein :thumbsup:
      Schon bei der Kartenerstellung nicht kleckern, sondern klotzen, ich stelle da 500 bis 600 Pixel/Zoll ein. Zum Schluss kann ich dann immer noch auf zB 300 Pix wandeln, dass die Arbeits-Datei nicht zu gross wird
      volki
      _________________________________________________________
      Arbeits-Gerät: Sony HVR-V1E mit HVR-DR-60 , Canon HG 20 FHD, 60GB-HDD
      volki9.ch
    • Hallo Uli,

      bin seit 2005, nachdem VdG Windows-fähig geworden ist, begeisterter Nutzer von VdG. Ich verwende für die Flüge zu den Urlaubsorten VdG 9 und finde dies keineswegs kitschig! Bei mir startet der Flieger, hebt ab und sein Schatten zeigt den Abstand zum Boden und landet natürlich mit Sinkflug. Man kann Länder mit Flaggen kennzeichnen. Städte, die um die Flugroute herum liegen mit Sehenswürdigkeiten darstellen. VdG bietet ja eine umfangreiche Palette. Kamerabewegungen von verschiedenen Seiten sowie unterschiedliche Erdkugelsichten werden behutsam eingesetzt, bieten aber tolle Perspektiven. Die möglichen Wegmarkierungen verwende ich nie. Für Ausflüge vom Urlaubsort zu Sehenswürdigkeiten verwende ich nach wie vor mein VdG 4.

      Bei HD verwende ich wie volki grundsätzlich die Einstellung 1920:1080 50p, Full Frames (uncompressed).

      Gruß, Jürgen
    • Hallo Jürgen,
      für Deine Projekte ist die Sache mit der Erdkugel absolut ok. Für mich war bei der Version Schluß als es keinen normalen Kartenmodus mehr gab. Meine Projekte sind immer auf ein lokal begrenztes Gebiet angelegt. Weil viele Anwender das so gesehen haben, hat Motion Studios den einfachen Kartenmodus wieder in die SW aufgenommen. Und da bin sehr, sehr froh darüber.
      Und mit der HQX Online fine Qualität bin ich wirklich sehr zufrieden. Kein flimmern, bei der Kartengraphik jedenfalls.

      Danke Für Eure Hilfe

      Gruß Uli