Bildrate im Projekt ändern Edius 7.5

    • Bildrate im Projekt ändern Edius 7.5

      Frage an Euch da draußen!
      Kann man in edius 7.5 ein Projekt nachträglich die Bildrate ändern?
      Habe ein Projekt in Arbeit bei der die Grundeinstellung (Projekteinstellung) auf Bildrate 50 steht und dort kann ich leider nichts mehr ändern (ausgegraut).
      Das Rohmaterial ist 3820x2160 25p, leider habe ich das erst jetzt gemerkt das im Projekt die Bildrate
      doch nicht dem Rohmaterial entspricht.
      Beste Grüße

      Peter

      Windows 7, I7 5820k, Mainbord AX 99-S, GTX 770, 16GB DDR 4 2400 Kitt 2x8, Panasonic GH4
    • hallo Peter ............... simple .. NEIN

      a) Entweder Projekt neu aufbauen als 25p ... wenn noch nicht viel Arbeit drinnen steckt

      b) Export der derzeitigen timeline zu einer HQX-Fine oder HQX-SuperFine Datei... in 50p Projektformat
      und diese HQX-Datei dann in einem neuen 25p Projekt verwenden.

      mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • sorry ...der ehemalige Beitrag von mir, wird (durch Test) überprüft ... und eventuell überarbeitet

      Hans
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • Grass Valley Moderator 2 schrieb:

      hallo Peter ............... simple .. NEIN

      a) Entweder Projekt neu aufbauen als 25p ... wenn noch nicht viel Arbeit drinnen steckt

      b) Export der derzeitigen timeline zu einer HQX-Fine oder HQX-SuperFine Datei... in 50p Projektformat
      und diese HQX-Datei dann in einem neuen 25p Projekt verwenden.

      mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
      Danke Hans!
      Stecken schon einige Wochen Arbeit drin und erst jetzt merke ich das :cursing:
      Was meinst du, da kann ich doch gleich das Projekt unter der 50p zu Ende bringen und dann deinen Punkt b) durchziehen.
      Mir geht es nur darum das ich nicht durch das ständige rein und raus Qualitätsverlusste erziele. Oder doch gleich bei den 50p lassen?
      Abspielen tue ich den Film dann später über Stick auf einem UHD TV, den ich im Moment aber noch nicht habe.
      Beste Grüße

      Peter

      Windows 7, I7 5820k, Mainbord AX 99-S, GTX 770, 16GB DDR 4 2400 Kitt 2x8, Panasonic GH4
    • hallo Peter

      sorry für die Verspätung,
      aber habe es noch mal in version 7.5 die Details mit AX-100 files nachgestellt, um keine Auskunft zu geben, die eventuell nur für die version 8.1 zutrifft.

      Wenn sie ihre 25p Originaldateien in einem 50p Projekt (unabsichtlich) verwendet haben,
      müssen sie eigentlich auf der 50p timeline > bei jedem zweiten Bild einen "blending frame / Geisterbild-Effekt" haben.
      (Timeline mit der Taste [Rechts] schrittweise als Einzelbild abfahren.

      Wenn sie diesen "Misch-Masch" von jeweils...... einem klarem Eiznelbild + 1 blending frame = Geisterbild exportieren als 50p (Projektformat)
      und diese Datei dann in ein 25p Projekt importieren .... erledigt Edius automatisch
      a) die Einfügung nach korrekter Zeitvorgabe
      b) das automatische weglassen jedes zweiten Bildes (mit dem blending frame = Geisterbild)

      Voraussetzung: im 50p Projekt beginnen sie den Export (= In Marke) jeweils mit einem klarem Einzelbild (logisch)

      mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • hallo Andreas ... und Peter ... und Mitleser

      Mal als Voraussetzung ..... Wir reden hier von einem "Workaround" für ein unwissentlich falsch begonnenes Projekt
      (welches zu lange weitergeführt wurde) das auf seinen Ursprung = 25p ... mit wenig Arbeitsaufwand zurückgeführt werden soll

      25p Quellfiles in einem 50p Projekt ... ohne Wissen/Kenntnis darüber:

      ob 25p per Bild- Verdoppelung auf 50p gebracht wurde
      = Halbbildoption "Nächstes Nachbarfame verwenden" ist angehakt

      oder ob 25p per "blending frame = Geisterbild" die Bildanzahl verdoppelt wurde
      = Halbbildoption "Nächstes Nachbarfame verwenden" nicht angehakt

      Wenn durch Trimmen etc. ein Exportfile mit dem "Blending Frame" beginnt (und sich bei jedem 2. ja das "Blending" wiederholt)
      und sie es dann in ein 25p Projekt quasi "verkehrt herum" zurückführen/einfügen, dann bekommen sie "Mist"


      Denn dann wird jedes zweite Bild verworfen = alle klaren Bilder werden verworfen
      und ihr 25p File auf der Timeline, besteht NUR aus den verbliebenen "blending Frames"

      Darum auch mein Hinweis....
      Voraussetzung: im 50p Projekt beginnen sie den Export (= In Marke) jeweils mit einem klarem Einzelbild (logisch)
      (Timeline mit der Taste [Rechts] schrittweise als Einzelbild abfahren.

      Wenn sie die Einbindung auf 50p (sinnvollerweise) per Verdoppelung erledigt haben
      = [Alt] + [E] (Zeiteffekt Geschwindigkeit) > Halbbildoption "Nächstes Nachbarframe verwenden" ist angehakt
      haben sie ja nur "Klare" Bilder ... dann ist auch die Rückführung von getrimmten Clips zu einer 25p timeline (logisch) kein Problem.

      Je nach Projektstand können sie ja auch nachträglich im 50p Projekt, diese Umstellung vornehmen per [Alt] + [E] (Zeiteffekt Geschwindigkeit > Halbbildoption)
      Aber immer nur für jeden Clip einzeln.... ist kein Effekt aus der Effektpalette...

      click aufs Bild = Originalgröße
      Einstellung "blending frame" + resultierendes Geisterbild-Resultat = Darsteller im gestreiften Pulli


      mit freundlichem Gruß ... Hans ^^

      PS: wenn wirklich 25p Quellfiles in 50p Projekt verwendet werden müssen
      ist von Fall zu Fall individuell (je nach Quellmaterial) zu entscheiden welche der beiden Methoden der kleinere Kompromiss ist

      25p ... gekonnt korrekt mit 1/50 shutter augenommen, gleitende/langsame Bewegungen im Bild
      geht super und ohne Holpern in 50p per Verdoppelung

      25p ... zu schnelle Bewegungen / zuviel Licht (keine ND Filter verwendet) frei laufender "shutter" = zu kurze Belichtungszeiten
      Da wir "Blending Frame" die bessere (verwischende) Wahl für den zwingend notwendigen Kompromiss sein.
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • Grass Valley Moderator 2 schrieb:

      Wenn durch Trimmen etc. ein Exportfile mit dem "Blending Frame" beginnt (und sich bei jedem 2. ja das "Blending" wiederholt)
      und sie es dann in ein 25p Projekt quasi "verkehrt herum" zurückführen/einfügen, dann bekommen sie "Mist"


      Denn dann wird jedes zweite Bild verworfen = alle klaren Bilder werden verworfen
      und ihr 25p File auf der Timeline, besteht NUR aus den verbliebenen "blending Frames"
      Ich habe meine Theorie gerade mal durchprobiert, und zwar mit einem 25p-HD-Streifenvideo von hier (das hat im Gegensatz zu gefilmtem Material den Vorteil, dass es aus scharfen Einzelbildern besteht und man auf einen Blick die geblendeten Zwischenbilder erkennt). Ich habe das 25p-Video auf eine 50p-Timeline gelegt und dann an mehreren willkürlich gewählten Stellen je 1 Frame rausgeschnitten. Tatsächlich dreht Edius an manchen diesen Schnittstellen jeweils die Blending-Reihenfolge um. Wenn man dann den Inhalt der Timeline noch als 50p exportiert (hier das Ergebnis) und hinterher versucht, das Material in einem neuen Projekt auf eine 25p-Timeline zu packen, tritt der vermutete Fehler auf: Am Anfang bleiben nur die scharfen Bilder übrig, nach einem der Schnitte nur die geblendeten, nach einem anderen Schnitt wieder nur die scharfen usw.
      Wenn man davon ausgeht, dass das jetzige Projekt des TO lauter zufällig angeordnete Schnittstellen hat, wird es dort auch zu jeder Menge Umkehrungen kommen. Es nützt also gar nichts, darauf zu achten, dass das exportierte File mit einem nicht-geblendeten Frame anfängt. Man kriegt auf jeden Fall in der Hälfte der Einstellungen den besagten "Mist".

      Es führt also in der Praxis gar kein Weg daran vorbei, vor dem Export alle Clips auf "Nächster Nachbar" umzustellen.

      Je nach Projektstand können sie ja auch nachträglich im 50p Projekt, diese Umstellung vornehmen per [Alt] + [E] (Zeiteffekt Geschwindigkeit > Halbbildoption)
      Aber immer nur für jeden Clip einzeln.... ist kein Effekt aus der Effektpalette...
      Unter Edius 8.1 habe ich es gerade probiert, und da kann ich auch mehrere selektierte Clips gleichzeitig auf "Nächstes Nachbarframe verwenden" umstellen. (Ich weiß jetzt nicht, ob sich Version 7.5 da anders verhält.)
    • Also danke euch für die viele Mühe :)
      Habe nun probiert und bei einigen Clips auf der Timeline das Häckchen vor "Nächstes Nachbarframe verwenden" gesetzt, kann man auch bei edius 7.5 durch
      markieren mehrere machen. Das ganze noch in dem 50p Projekt unter exportieren H264 auf Stick ausgegeben und auf dem TV geschaut. Funktioniert
      tatellos :thumbsup:
      Ich frage mich nun, warum sollte ich es nun noch in ein 25p Programm exportieren und dort wieder ausgeben.
      Beste Grüße

      Peter

      Windows 7, I7 5820k, Mainbord AX 99-S, GTX 770, 16GB DDR 4 2400 Kitt 2x8, Panasonic GH4
    • raunuss schrieb:

      Ich frage mich nun, warum sollte ich es nun noch in ein 25p Programm exportieren und dort wieder ausgeben.
      Musst Du nicht, wenn es für Deine Zwecke auch in 50p funktioniert - und das hast Du ja bereits ausprobiert.

      Es mag Player geben, die 50p in UltraHD nicht unterstützen (es soll z. B. möglich sein, den Film mittels XAVC-S-Export wieder mit dem AX100 abzuspielen - was dann natürlich nur in 25p geht, weil der AX100 noch kein 50p kann) . Dazu wäre dann die Reduzierung auf 25p nötig.
      Ein anderer Grund für 25p wäre, wenn Du den Film zu Youtube, Vimeo o. Ä. hochladen wolltest (schon wegen der Hochlad*-Bandbreite wäre dann sinnvoll, überflüssig verdoppelte Frames zu vermeiden).
      Ein dritter Grund wäre, wenn Du für internationale Blu-ray-Verwertung einen Downspeed auf 24p machen wolltest; dafür brauchst Du saubere 25p als Ausgangsmaterial.
      Auch sonst mag es Konvertierungen geben, die mit sauberem 25p besser funktionieren als mit aufgedoppeltem 50p. Aber letztlich sind das alles Spezialfälle.

      *Statt "Hochlad" würde man hier das englische Wort "U....d" erwarten, aber das wird in diesem Forum zensiert. Warum auch immer...
    • hallo Andreas ... das hat mit unseriösen free-Hosting-Webseiten zu tun.

      Beim Hochladen von Bildern oder Dateien erscheinen diese free-Hoster noch relativ normal
      jedoch wenn Forumsmitglieder dann den Download-Link im Forum anclicken
      kommen entweder zusätzliche Bilder (die nicht Büro oder Familientauglich sind) zusätzlich zum Link im Browser
      oder der eigentliche Downloadlink ist unter etlichen "bad Malware-downloads" gut versteckt.
      diese Seiten haben dann Adressen wie dann >File-up x o a d.net < etc. ...und die sind per "Wortsperre" ausgeschlossen.
      Beispiele:
      Wie heißt das Musikstück ?
      Version 7.31 Suche bestimmten Effekt ... ab post #14...
      Hallo Mod2:
      Mit dieser SW ist was nicht OK. Hat mir und Herbie das System ziemlich versaut.
      Bin mit Cleanup noch nicht ganz fertig. Sieht so aus, dass ich mein Systemimage zurückspielen muss.
      Der von Dir gezeigte Schirm wurde bei mir ganz anders präsentiert.
      Danke aber für den (für mich zu spät gekommenen) Hinweis.
      Habe den Link sicherheitshalber oben gelöscht
      .

      Warum zurück in ein 25p Projekt, wenn ich nur 25p Quelldateien habe??
      Bitte beachten... Peter spricht hier ausschließlich von einem UHD Projekt.
      Da haben wir 4x mehr Bildinhalt als bei Full-HD
      Vereinfacht gesagt .. brauchen wir (oder unser Codec) bei der Ausgabe auch viermal mehr Datenvolumen.
      Und dann ist es schon mehr als entscheidend, ob dieses Gesamt-Datenvolumen per Sekunde
      für NUR 25 Bilder geteilt werden muss ... oder es (per Bild) nur mehr die Hälfte gibt, weil durch 50 geteilt werden muss.

      Bei der Cam selbst (genügend investiertes Geld vorausgesetzt) ... können wir ja locker (Z100) bis 600 Mbit Intra-Codec für UHD 60p raufgehen.
      Bei den wesentlich kleineren möglichen Ausgabe/Abspiel Datenraten .... sind solche Mengen nicht möglich

      Daher ist es oft ein wesentlicher Qualitätsverlust, bei nun mal feststehender max. Datenrate durch 50 teilen zu müssen,
      obwohl das Quellmaterial auf bloß 25 Bildern beruht......
      gerade speziell bei UHD/4K Projekten ... das ist eine neue (noch ungewohnte) Welt
      incl. kaum noch vorhandene UHD/4K 50p Abspielmöglichkeiten ... die HDMI 2.0 etc. erfordern,
      wobei UHD bis 30p von vielen TV + Playern + Kabeln beherscht werden.

      gerade mal meine 2 cent dazu .... mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • Grass Valley Moderator 2 schrieb:

      hallo Andreas ... das hat mit unseriösen free-Hosting-Webseiten zu tun.

      Beim Hochladen von Bildern oder Dateien erscheinen diese free-Hoster noch relativ normal
      jedoch wenn Forumsmitglieder dann den Download-Link im Forum anclicken
      kommen entweder zusätzliche Bilder (die nicht Büro oder Familientauglich sind) zusätzlich zum Link im Browser
      oder der eigentliche Downloadlink ist unter etlichen "bad Malware-downloads" gut versteckt.
      diese Seiten haben dann Adressen wie dann >File-up x o a d.net < etc. ...und die sind per "Wortsperre" ausgeschlossen.
      Beispiele:
      Wie heißt das Musikstück ?
      Version 7.31 Suche bestimmten Effekt ... ab post #14...
      Hallo Mod2:
      Mit dieser SW ist was nicht OK. Hat mir und Herbie das System ziemlich versaut.
      Bin mit Cleanup noch nicht ganz fertig. Sieht so aus, dass ich mein Systemimage zurückspielen muss.
      Der von Dir gezeigte Schirm wurde bei mir ganz anders präsentiert.
      Danke aber für den (für mich zu spät gekommenen) Hinweis.
      Habe den Link sicherheitshalber oben gelöscht
      .

      Warum zurück in ein 25p Projekt, wenn ich nur 25p Quelldateien habe??
      Bitte beachten... Peter spricht hier ausschließlich von einem UHD Projekt.
      Da haben wir 4x mehr Bildinhalt als bei Full-HD
      Vereinfacht gesagt .. brauchen wir (oder unser Codec) bei der Ausgabe auch viermal mehr Datenvolumen.
      Und dann ist es schon mehr als entscheidend, ob dieses Gesamt-Datenvolumen per Sekunde
      für NUR 25 Bilder geteilt werden muss ... oder es (per Bild) nur mehr die Hälfte gibt, weil durch 50 geteilt werden muss.

      Bei der Cam selbst (genügend investiertes Geld vorausgesetzt) ... können wir ja locker (Z100) bis 600 Mbit Intra-Codec für UHD 60p raufgehen.
      Bei den wesentlich kleineren möglichen Ausgabe/Abspiel Datenraten .... sind solche Mengen nicht möglich

      Daher ist es oft ein wesentlicher Qualitätsverlust, bei nun mal feststehender max. Datenrate durch 50 teilen zu müssen,
      obwohl das Quellmaterial auf bloß 25 Bildern beruht......
      gerade speziell bei UHD/4K Projekten ... das ist eine neue (noch ungewohnte) Welt
      incl. kaum noch vorhandene UHD/4K 50p Abspielmöglichkeiten ... die HDMI 2.0 etc. erfordern,
      wobei UHD bis 30p von vielen TV + Playern + Kabeln beherscht werden.

      gerade mal meine 2 cent dazu .... mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
      Du meinst also das, das ganze nach einer Umwandlung in 25p eine bessere Bildqualität bringt. Das beschriebene leuchet mir schon ein aber ganz so ein
      "Fuchs" wie mancher hier im Forum bin ich leider nicht. Natürlich geht es mir hier um maximale Bildqualität, deshalb bin ich ja auf UHD umgestiegen.
      Also noch einmal... Ich setze in meinem versehendlichen 50p Projekt bei jedem Clip das Häkchen "Nächstes Nachbarframe verwenden", dann Exportieren -
      Grass Valley HQX Superfine und dann das Häckchen bei "Umwandlung aktivieren" und "Erweitert" die Bildrate auf 25.0. und im nächsten Schritt auf
      "Online (sehr fein)". Das ganze setze ich dann nach dem Export als ein Clip in mein neues 25p Projekt und gebe es dann von dort aus. Ist das nun so korrekt!!!
      Beste Grüße

      Peter

      Windows 7, I7 5820k, Mainbord AX 99-S, GTX 770, 16GB DDR 4 2400 Kitt 2x8, Panasonic GH4
    • raunuss schrieb:

      Ich setze in meinem versehendlichen 50p Projekt bei jedem Clip das Häkchen "Nächstes Nachbarframe verwenden", dann Exportieren -
      Grass Valley HQX Superfine und dann das Häckchen bei "Umwandlung aktivieren" und "Erweitert" die Bildrate auf 25.0. und im nächsten Schritt auf
      "Online (sehr fein)". Das ganze setze ich dann nach dem Export als ein Clip in mein neues 25p Projekt und gebe es dann von dort aus. Ist das nun so korrekt!!!
      Ja, so würde es funktionieren. Alternativ kannst Du das bestehende Projekt ohne Umwandlung (d. h. als 50p) exportieren und dann trotzdem in ein neues 25p-Projekt importieren; dann wird ebenfalls jedes zweite Frame weggelassen.