verzweifele wegen ewigem Ruckeln, habt Ihr Erfahrungswerte? [gelöst > SSD vergrößert + Systemoptimierungen]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • verzweifele wegen ewigem Ruckeln, habt Ihr Erfahrungswerte? [gelöst > SSD vergrößert + Systemoptimierungen]

      Mein PC: I7 7490 3,6GhZ , 16GB Ram, Nvideo GTX660 und Windows 8 jetzt 10.

      Ich arbeite mit Edius 7 und habe eine 4K Samsung NX1 Kamera. Die Videos wandel ich in HQX Fine um.

      Trotz umwandeln bei 4K Material der Samsung auf Edius HQX Fine kommt er beim abspielen auf der Timeline ins Ruckeln. Komme ich nun an das Color Grading und lege zwei Filter auf
      eine Sequens auf der Timeline dann ist ganz over. Das Ruckelt nur noch. Von Echtzeit kann hier keiner mehr sprechen. HD geht solange ich nicht mehr wie einen Filter auf die
      Sequens auf der Timeline lege.

      Hat denn jemand einen Tipp was ich machen kann, wäre echt sehr dankbar....

      Vielen Dank im Voraus!!!
    • Die Projekteinstellung entspricht dem des Quellmaterials?

      Das Projekt samt Quelldateien liegt nicht auf der Systempartition?
      Mit freundlichen Grüßen
      Grass Valley Moderator 1
      - freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator -


      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum!
      Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      Support Seite von EDIUS.DE: edius.de/support.html
    • Hallo Moderator1,

      irgendwie habe ich nie gesehen dass mir jemand geantwortet hat :-(.

      1. Die Projekteinstellung entspricht dem des Quellmaterials?
      Ich filme mit 1080 100 Bilder/S und 4K 25 Bilder. Beides schneide ich auf entweder Edius 4K 25 Bilder/S oder Full HD 25 Bilder/Sek

      Ist das falsch?


      2. Das Projekt samt Quelldateien liegt nicht auf der Systempartition?

      Ja du hast Recht, ich habe eine 100GB SSD dort ist mein Win drauf. Auf der 2TB HDD 7200U liegen die Dateien der Filme. Wird das mein Problem sein? Ist es besser
      die 2TB für Win und die Dateien zu nutzen? - sollte dann mein Problem gelöst sein!?

      Oder sollte ich gleich in den sauren Apfel beisen und eine 1TB SSD kaufen und Win und meine Videofiles dort ablegen?


      Vielen Dank im Voraus!!!
    • hallo Alexander

      100GB SSD ... ist nicht empfehlenswert ... ab 250 GB geht es

      >1TB SSD kaufen und Win und meine Videofiles dort ablegen?
      System und Programme = 1 Disk = Systemdisk ... und sonst kommt da (fast) gar nichts Anderes drauf

      Welche Edius Version .. noch immer die Version 7 ... wie in ihrem derzeitig eher kaum gepflegten Profil ??

      Wenn Version 7 nicht mehr stimmt ... Edius 8 (9) Pro oder workgroup??

      Ihr Windows 10 ... sauber installiert von Aktuellem download/USB Stick ...
      oder autmatisch herübergewuzelt aus Windows_7 ... samt allen Programmen

      Windows Defender Einstellungen sind ihnen geläufig (+ allen Ausnahmsregeln = nun genannt "Ausschlüsse" )
      oder lassen sie sie ihre Mediadaten durch "Echtzeitschutz" scannen vom Defender ??

      mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960 PRO 512GB - PCIe-M.2 970 Pro 1TB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - DeckLink Mini Monitor 4K
      - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • Ich gelobe Besserung und werde erst einmal mein Profil pflegen ;-).

      - Ich nutze Edius 8 und habe Win 10 sauber von Grund auf installiert.

      - OK ich werde mir eine 1 TB SSD kaufen!!! Ich denke hier liegt mit das Problem oder!?


      Windows Defender Einstellungen sind ihnen geläufig (+ allen Ausnahmsregeln =nun genannt "Ausschlüsse" )
      oder lassen sie sie ihre Mediadaten durch "Echtzeitschutz" scannenvom Defender ??

      - sagt mir gar nichts, können Sie mir das bitte etwas erläutern?

      Viele Grüße und vielen Dank Alex
    • rippo27 schrieb:

      - OK ich werde mir eine 1 TB SSD kaufen!!! Ich denke hier liegt mit das Problem oder!?
      Hi,

      als Systemdisk sind 1TB übertrieben!!!
      Da reicht eine 500 GB SSD dicke aus, wenn nur wenige Programme installiert sind sogar eine 256 GB.
      Wie Hans (Moderator 2) schon schreibt, haben andere Dinge - mit Ausnahme Auslagerungsdatei und UEFI Bios - auf dieser Platte dann nichts verloren. Deshalb wäre die teure 1TB SSD da verschwendet.

      Nur die 100 GB sind für Win 10 definitiv zu wenig und müssten bei Dir ja eigentlich zu 110% ausgenutzt sein.


      rippo27 schrieb:

      Mein PC: I7 7490 3,6GhZ
      Ist das ein Zahlendreher, meinst Du CPU Intel 4790 (Hasswell)?

      Das dürfte dann nach meiner Einschätzung für 4K etwas schwach sein, spätestens bei Grading und Filter. Die SSD alleine würde hier also nicht unbedingt eine volle Abhilfe sein.



      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • rippo27 schrieb:

      Aber ich habe verstanden, dass man doch auf der SSD Win10 und sein komplettes Edus-Projekt haben sollte!? dann wären doch 256 bzw. 500 GB SSD etwas knapp!!
      Nein, das hast Du falsch verstanden:

      1) Wenn Dir als System-Disk C: eine 256 GB SSD psychologisch zu klein erscheint (Du deswegen nicht schlafen kannst), dann kauf Dir halt eine 500 GB SSD. // Es ist ja schließlich Dein Geld. Ich arbeite seit Jahren z.B. mit einer 256 GB SSD, habe dort über 100 Programme/Tools installiert und immer noch etwa 110 GB frei.

      2) Auf dieser System-Disk nun hat sich nur das Betriebssystem, das BIOS und die installierten Programme zu befinden.
      NIX anderes sonst.
      Auch nicht die Edius-Projekte!!!

      Aber 1) und 2) haben Dir ja auch schon die Kollegen oben empfohlen (Mod1, Hans, Peter).

      3) Die Edius-Projekte legst Du bitte auf eine andere Disk (SSD oder Hard-Disk) !!! Und zwar ordnermäßig z.B. so (ein möglicher Vorschlag):
      D:\EDIUS-PROJEKTE
      D:\EDIUS-PROJEKTE\Auf den Malediven
      D:\EDIUS-PROJEKTE\Auf den Malediven\Bilder
      D:\EDIUS-PROJEKTE\Auf den Malediven\Clips
      D:\EDIUS-PROJEKTE\Auf den Malediven\Kommentar
      D:\EDIUS-PROJEKTE\Auf den Malediven\Musik
      D:\EDIUS-PROJEKTE\Auf den Malediven\Geräusche
      D:\EDIUS-PROJEKTE\Auf den Malediven\... // andere, von Edius angelegte Ordner

      Wichtig ist dabei, dass alle Assets (das ganze Zeugs wie Bilder, Clips, ...) eines Projektes sich in einem Ordner befinden (hier der Ordner Auf den Malediven). Damit ersparst Du Dir in Zukunft schon viele Fragen.

      4) Meine Antwort soll nichts anderes sein, als eine Bestätigung der Empfehlungen von den Kollegen, welche Dir oben schon geantwortet haben. // Mein "Senf" dazu.
      Gruß kurt
      PS: "Auslagerungsdatei", "BIOS" und "UEFI" googeln (oder Windowsbuch lesen).
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
    • Hi Alex,

      andere Idee woran es liegen könnte:
      Was zeigt den der Puffer an, wenn du ein Video abspielst? Und wie verändern sich die Werte, während das Video läuft?




      Gruß Uwe
      Edius Pro 8.53 / PC Win7 Home Premium SP1, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2
    • hallo Alexander

      bitte genau lesen & genau antworten ....

      Grass Valley Moderator 2 schrieb:

      Wenn Version 7 nicht mehr stimmt ... Edius 8 (9) Pro oder workgroup??
      a) haben sie jetzt Edius_8 Pro ... oder Edius_8 workgroup ??

      b) und hoffentlich in der letzten verfügbaren Version = 8.53 installiert ??

      NUR in Edius_8 workgroup .... können sie die Auflösungsgüte der Vorschau einstellen > 1/2 - 1/4 - 1/8 - 1/16
      das hilft bei (zu) schwachen PCs ... zumindest teilweise.

      rippo27 schrieb:

      Ich gelobe Besserung und werde erst einmal mein Profil pflegen ;-).

      ?Windows Defender (+ allen Ausnahmsregeln = nun genannt "Ausschlüsse" )
      sagt mir gar nichts, können Sie mir das bitte etwas erläutern?
      Zum Profil
      ... sorry, bis jetzt (00:30 h) sehe ich sehe ich noch keine "Besserung" :nw:

      Zum Windows Defender
      ... Das ist der automatisch installierte Virenscanner von Windows_10
      dort sind die "Ausschlüsse" eintragen ... wie im Beispiel

      + Alle weiteren Ordner welche Edius-Dateien oder Mediafiles derzeit enthalten
      + Alle weiteren Ordner welche Edius-Dateien oder Mediafiles enthalten werden,
      weil sie als Renderordner / Exportordner etc. von ihnen festgelegt wurden / oder noch werden




      mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960 PRO 512GB - PCIe-M.2 970 Pro 1TB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - DeckLink Mini Monitor 4K
      - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
    • rippo27 schrieb:

      Welche Auslagerungsdateien meinst du und was sollte ich beachten?
      Betriebssysteme, auch das aktuelle Windows 10, arbeitet mit "Auslagerungsdateien".
      Vereinfacht gesagt sind das Daten, die aus dem RAM-Speicher (also dem Arbeitsspeicher des Computers, bei Dir nach Deinen Angaben 16 GB) auf ein anderes Speichermedium = SSD oder HDD "ausgelagert" wird, um im RAM (wieder) mehr Platz für die Arbeit zu schaffen.
      Diese Daten werden dann vom Betriebssystem aus der Auslagerungsdatei wieder in den RAM-Speicher eingelesen, wenn sie benötigt werden.

      Normalerweise verwaltet das Windows allein. Zumindest bei "modernen" Systemen mit Win 7 oder höher dürfte das auch in 99,9% der Fälle die beste Wahl sein.
      Es gibt aber - noch aus Zeiten langsamerer und nicht so leistungsfähiger Computer und Betriebssysteme - Tipps die Größe der Auslagerungsdatei genau festzulegen und/oder auf eine andere Platte zu verschieben.
      Das mag bei einer System HDD - wegen der Zugriffzeiten - noch gewissen Sinn gemacht haben die Auslagerungsdatei auf eine andere Platte zu verbannen, in Zeiten der (System) SSD aber nicht mehr, insbesondere, wenn dann die andere Platte "nur" eine HDD ist.

      Wenn Du da also nichts verändert hast, ist das völlig in Ordnung und sogar gut so.

      rippo27 schrieb:

      Bios UEFI?
      Auch hier stark vereinfacht:
      das ist die moderne (inzwischen übliche) Version des BIOS, also des Programms das den Computer selbst verwaltet und auf dem dann das Betriebssystem läuft.
      Das belegt u.a. auch Platz auf der Systemplatte. Diese Bereiche ist aber im Windows Explorer nicht erkennbaren.

      Auch hier gilt, einfach machen lassen, am besten nicht eingreifen.

      Was die Projektdateien von Edius betrifft, hat Kurt (@'kpot11') Dir einen sehr guten Rat gegeben, ich verwende da ein fast identisches System.

      Da ich aus Deinen bisherigen Äußerungen und Fragen schließe, dass Du Dich mit dem "inneren" der Computer vielleicht nicht so gut auskennst - bitte, das ist jetzt wirklich nicht abwertend gemeint - noch etwas.
      Es gibt jede Menge als Tweak, TuneUp, oder ähnlich bezeichnete Programme, die versprechen einen Rechner "schneller" zu machen. Sowas wird auch ganz massiv über die Computerzeitschriften, bzw. deren Webseiten vertrieben.

      Mein Tipp: Finger weg davon!
      Solltest Du sowas schon auf Deinem Rechner installiert haben, schmeiß es möglichst raus.
      Diese Programme sind unnötig und bereiten i.d.R. mehr Probleme, als sie nutzen bringen.

      Leider sind mache von denen sehr "aggressiv" und mögen es nicht, wenn man sie wieder deinstalliert.

      Da Du ja aber sowieso eine neue Systemplatte kaufen möchtest, wäre das genau der richtige Zeitpunkt auf dieser das System und die aktuellen Programme komplett neu aufzusetzen, ohne alte "Karteileichen" und solche "Hilfsprogramme".

      Und (ich denke, ganz im Sinne von Hans - Mod 2 - gesprochen) noch was :
      Wenn Du Deine Systemplatte wechselst - denke bitte daran Deine Edius-Lizenz vorher über den GV License Manager zu deaktivieren.
      Das ist ganz wichtig, damit Du keinen Lizenz verlierst!!!!
      (Das ließe sich zwar notfalls auch wieder reparieren, bedeutet aber unnötigen Stress und Arbeit)

      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Hallo zusammen,

      sorr wegen der späten Meldung.

      Als erstes Kurt vielen Dank für die Beschreibung, werde die Projekte mal so anlegen. Im Moment habe ich sie in Unterordnern, aber die Aufnahmen und das Edius Projekt liegen immer zusammen in einem Ordner. Zudem habe ich auf dem Rechner nicht so viele weitere Programme laufen. Lightroom, Phtoshop, LR Timelaps, Edius und Kapsersky. Ich arbeite mit EDIUS 8, NICHT Workgroup! Desweiteren ist bei mir Windows Defender ausgeschaltet, da ich Kaspersky nutze.

      Hi Uwe ja das mit dem Puffer habe ich noch nicht so verstanden. Wenn ich mein Projekt abspiele steht dort nach 5 Sekunden (1/250) ?(

      Ja Peter das sind ein paar gute Tipps!! Danke dir. Aber ich spiele nicht mit irgendwelchen "TuneUP" Software. Wenn ich meinen Rechner aufsetze kommen da nur die bewehrten Programme drauf.

      Ich werde mal eine 250GB SSD kaufen und hier testen. Klar ich habe bei der 100GB SSD nur 18GB frei, vielleicht ist das mein Problem?

      An alle nochmals vielen Dank, beste Grüße Alex
    • rippo27 schrieb:

      Klar ich habe bei der 100GB SSD nur 18GB frei, vielleicht ist das mein Problem?
      Das ist arg wenig und kann schon zu Problemen führen. Mit einer 250 GB SSD bist Du da wesentlich besser aufgestellt. Die sollte auch bei den von Dir geschilderten Umständen völlig ausreichen.




      rippo27 schrieb:

      Desweiteren ist bei mir Windows Defender ausgeschaltet, da ich Kaspersky nutze.
      Versuche mal Kaspersky auszuschalten, bevor Du mit Edius arbeitest. Und vergleiche dann, ob es dadurch besser läuft.
      Um sicher zu gehen trenne die Internetverbindung des Rechners (LAN-Kabel ziehen, oder WLAN abschalten).


      Da Du kein Workgroup, sondern Pro hast, kannst Du die von Hans beschriebene Einstellung der Auflösung leider nicht nutzen.
      Bei Dir wäre aber möglich (und sinnvoll) dann im Proxy-Modus zu arbeiten. Das bedeutet, dass Du zunächst mit Clips geminderter Qualität arbeitest. Die benötigen weniger Leistung und sollten dann laufen.
      Erst wenn alles fertig ist werden die Proxys gegen die Originale ausgetauscht.



      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • rippo27 schrieb:

      Hi Uwe ja das mit dem Puffer habe ich noch nicht so verstanden. Wenn ich mein Projekt abspiele steht dort nach 5 Sekunden (1/250)
      Hi Alex,

      dann liegt es nciht am falsch eingestellten Puffer oder anderen Dingen, die damit zusammenhängen. Somit schließe ich mich den Ratschlägen von Peter an: 256 GB SSD und Proxymodus! Möglich wäre auch das Projekt in HD zu schneiden und vor der Ausgabe wieder in 4k umzustellen. Proxy ist aber sinnvoller.

      rippo27 schrieb:

      das mit dem Puffer habe ich noch nicht so verstanden
      Zur kurzen Erklärung des Puffers:
      Edius berechnet die Bilder, die es anzeigen soll, wenn eine Timeline abgespielt wird immer im Voraus.
      Der zweite Wert im Pufffer zeigt an, wie viele Bilder im Voraus berechnet werden könnten, wenn das System schnell genug wäre.
      Das hängt vom reservierten Arbeitsspeicher und den Projekteinstellungen ab. Ändern kann man das unter Systemeinstellungen / Anwendung / Wiedergabe.
      Es sollte 1/4 des RAM eingestellt werden - bei dir also 4 GB. Puffergröße vor Wiedergabe immer auf 15 Bilder.
      Die werden dann immer berechnet, bevor die Widergabe startet. Im zweiten Wert der Pufferanzeige steht bei dir 250, was ok ist. Der erste Wert zeigt an, wie viele Bilder tatsächlich berechnet werden können. Da steht bei dir 1, was soviel heißt wie: das System ist zu langsam um die TL in Echtzeit abzuspielen.
      Wenn ein Effekt geöffnet ist oder im Audiomixer ein Kanal nicht auf AUS steht (und der Audiomixer angezeigt wird), ist der Puffer immer nur 5 Bilder groß.
      Das kann auch schnell zu ruckeln führen, wenn es in der TL auf eine Position zu geht, an der viel Spuren oder Effekte zu berechnen sind.

      Ich kann dir den Lernkurs "Mehr Echtzeit in Edius" von dvd-lernkurs.de sehr empfehlen.
      Der behandelt genau dein Problem. Systemvoraussetzungen, Einstellungen in Edius, Einstellungen in Windows und im Bios um aus Edius die beste Leistung heraus zu holen.

      Gruß Uwe
      Edius Pro 8.53 / PC Win7 Home Premium SP1, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2
    • Zu den Projekteinstellungen habe ich ein Screeshot gemacht.

      Ja also ich werde mir eine 250GB SSD kaufen und dann bin ich gespannt.

      Peter was meinst du mit Proxymodus? und Kaspersky habe ich mal ausgeschaltet und dann Edius geöffnet, leider keine Verbesserung.

      Danke allen für die tolle Hilfe, ich werde nach meinem Urlaub mal die 250GB SSD versuchen und mich dann wieder melden und Info geben ;-).
      Bilder
      • Bild 1.jpg

        172,35 kB, 823×568, 84 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rippo27 () aus folgendem Grund: Ich schneide auch in 1080 und stelle dann auf 4K um. So kann ich wenigstens einigermaßen ruckel frei schneiden.

    • rippo27 schrieb:

      Peter was meinst du mit Proxymodus?
      Proxymodus (Proxy = Stellvertreter) ist ein feststehender Begriff bei NLEs. Auch Edius kann das.

      Dabei werden bei der Bearbeitung die eigentlichen Clips durch inhaltlich identische Clips mit geringerer Auflösung oder Übertragungsrate (und dadurch natürlich "schlechterer" Qualität) ersetzt.
      In Deinem Fall wäre das Ziel, dass Dein Computer durch diese Clips bei der Arbeit nicht so hoch belastet wird und "flüssig(er)" läuft.

      Für die Ausgabe des fertigen Filmes werden diese Proxys dann wieder durch die Originalclips ersetzt, die dann in aller Ruhe gerendert werden können. Der fertige Film hat also die hohe Qualität.

      Es ist zwar nur eine Hilfskrücke, aber wirksam und durchaus gebräuchlich.


      Da es den Rahmen dieses Forums sprengen würde das Verfahren in allen Einzelheiten zu beschreiben, lies es bitte im Edius Handbuch unter "Proxy-Bearbeitung" selber nach.
      Leider kann ich Dir nicht sagen auf welcher Seite es bei Dir (Edius Pro 8) steht, da ich hier Edius Workgroup 9 benutze, welches im Handbuch natürlich ganz andere Seitenzahlen aufweist.


      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Hallo rippo27,
      unabhängig (?) von Deinem Stotterproblem:

      Siehe meinen Screenshot zu Deinen Projekteinstellungen. Die rot markierten Parameterwerte sind mir aufgefallen.
      Sind die dort eingetragenen Werte wirklich erforderlich ?? Wenn nicht, dann überprüfe doch, ob folgende (z.T. heute üblichen) Werte für Dein Projekt OK sind:

      - Anzahl Kanäle 2 - (statt 8).
      - Overscangröße 0% - (statt 3%).
      - Resamplingmethode Lanczos-3 (Hohe Qualität) - (statt Bereichsdurchschnitt...).
      Gruß kurt

      PS: Außerdem empfehle ich, ohne T-Spuren zu arbeiten (und daher diesen Wert auf 0 zu setzen).
      Bilder
      • Image 1.jpg

        186,6 kB, 899×622, 89 mal angesehen
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

    • rippo27 schrieb:

      Zu den Projekteinstellungen habe ich ein Screeshot gemacht.
      Versuch mal bei Audio die Bittrate von 24 auf 16 zu ändern.

      Nur wenn das nicht hilft,

      versuch mal Video die Bitrate von 10 auf 8 zu ändern.
      Mit freundlichen Grüßen
      Grass Valley Moderator 1
      - freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator -


      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum!
      Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      Support Seite von EDIUS.DE: edius.de/support.html