EDIUS 8.2-Kann keine BluRay erstellen

  • Version 8.2x
  • EDIUS 8.2-Kann keine BluRay erstellen

    Hallo liebe Kollegen,

    nachdem ich bisher ja vorwiegend Pinn.Studio - User war ,kämpfe ich mich derzeit durch die Klippen von Edius8.
    Nun wollte ich heute aus einer vorhandenen MTS-Datei eine BluRay samt Authoring erzeugen.

    Nur leider, im Menu "Exportieren" wird mir der Eintrag "auf Datenträger brennen" nur ausgegraut angezeigt.

    Ich habe bereits alle Brennprogramme ( Ashampoo, MyDVD , ImgBurn ) deinstalliert, weil ich irgendwo gelesen habe, daß diese Programme evtl. störend sein könnten.
    Hat aber leider nichts gebracht.

    Um Fragen vorwegzunehmen, Brenner ist natürlich vorhanden. Ich wäre ja schon froh, wenn ich wenigstens das Image mit einem einfachen Menü erzeugen könnte.
    Brennen könnte ich ja dann mit dem ( neu zu installierenden ) ImgBurn .

    Würde mich freuen, ein paar Tips zu erhalten. Liebe Grüße, Helmut
  • Hallo Helmut42:

    Welche Parameter hat denn das Projekt?
    Interlaced, Progressiv?
    Screenshot über die Projekteinstellungen wäre schön: Einstellungen > Projekteinstellungen > Einstellungen Ändern <=== davon einen Screenshot
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Sind die Projekteinstellung 19250x1080 50p?
    Das ist nicht BluRay konform und deswegen ist die Option ausgegraut.
    Möglich ist:
    - 1280x72050p
    - 1920x1080 50i (25i)
    - 1920x1080 25p
    Mit freundlichen Grüßen
    Grass Valley Moderator 1
    - freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator -


    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum!
    Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    Support Seite von EDIUS.DE: edius.de/support.html
  • Edius hat die merkwürdige Eigenschaft, beim Export auf optische Datenträger den User dazu zu nötigen,
    das Projektformat dem Ausgabeformat anzupassen, anstatt die notwendigen Konvertierungen und Einstellungen
    für den User im Hintergrund zu übernehmen, um die Grenzen der Blu-ray-Spezifikation zu kompensieren.
    Ganz im Gegensatz zu all den anderen Ausgabeformaten im Exporter. Ein echtes "Alleinstellungsmerkmal"!
    Trotz häufigem Reklamierens gab es kein Improvement in dieser Richtung.

    Jim
  • Jim_Pansen schrieb:

    Edius hat die merkwürdige Eigenschaft, beim Export auf optische Datenträger den User dazu zu nötigen,
    das Projektformat dem Ausgabeformat anzupassen, anstatt die notwendigen Konvertierungen und Einstellungen
    für den User im Hintergrund zu übernehmen, um die Grenzen der Blu-ray-Spezifikation zu kompensieren.
    Ganz im Gegensatz zu all den anderen Ausgabeformaten im Exporter. Ein echtes "Alleinstellungsmerkmal"!
    Trotz häufigem Reklamierens gab es kein Improvement in dieser Richtung.

    Jim


    Was wäre denn "merkwürdig" an der Einhaltung von Spezifikationen?
  • Christian Zorzi schrieb:

    Was wäre denn "merkwürdig" an der Einhaltung von Spezifikationen?

    Was wäre denn so merkwürdig daran, bei dem Versuch, ein 1080p50-Projekt zu brennen, anzubieten, für die Diskausgabe entweder 720p oder 1080i50 zu wählen? Jim_Pansen hat nicht die Einhaltung der Spezifikationen als "merkwürdig" bezeichnet, sondern die ihm fehlende Eigenschaft, das Einhalten derselben durch automatische Konvertierung bei einer Bluray-Ausgabe von alleine anzubieten. Muss man da so einen Spruch bringen??
  • Niemand sagt, dass Edius nicht die Spezifikation einhalten soll!
    Warum kann z.B. Edius aus einem progressivem Projekt keine Disc
    mit segmented Frames exportieren, während das beim Fileexport
    klaglos möglich ist, wie konsequent ist das? Welchen Sinn macht
    es, dem User zuzumuten, den Schnittstil zu ändern, wenn er lediglich
    sein progressives Projekt auf Disk ausgeben möchte?
    Eine NLE sollte zwischen Eingabe-, Projekt- und Ausgabeformat
    dealen können, einer der ureigensten Zwecke einer NLE. Dieser
    merkwürdige Reflex, darauf zu verweisen, dass der User die
    Projekteinstellungen nach Blu-ray Spezifikation zu setzen hat, war
    immer nur dazu tauglich, keine Entwicklungsarbeit dafür investieren
    zu müssen. Mit der gleichen kruden Logik müsste jeder Export mit
    abweichender Auflösung oder Halbbilddominanz die Notwendigkeit
    nach sich ziehen, dass die Projekteeinstellungen dem gewünschten
    Ausgabeformat anzupassen seien.

    Jim
  • Christian Zorzi schrieb:

    Ich kenne die Intention der Programmierer nicht. Ich kann mir nur vorstellen, dass es (auch) um Vermeidung von Bedienfehlern geht. Der Workaround, den fertigen Film aus einem p Projekt zu rechnen und in ein neues i Projekt zu importieren, ist vom Aufwand her durchaus vertretbar.

    Na ich nenne das 'nicht zu Ende gedacht' und es stiehlt mir einfach wertvolle Zeit!
    Da wäre es ja fast konsequenter, das Authoring Tool komplett weg zu lassen,
    und nur auf Third Party Tools zu setzen.

    Jim
  • Jost schrieb:

    ... fehlende Eigenschaft, das Einhalten derselben durch automatische Konvertierung bei einer Bluray-Ausgabe von alleine anzubieten.
    Dass man über so einen Feature-Wunsch überhaupt diskussieren muss ...?? Wozu gibts denn Computer - die sollen mir doch das Leben erleichtern und nicht verumständlichen -- IMO.
    Offensichtlich ist das ja bloß wirklich der Broadcast-Dominanz geschuldet, dass man solche (und andere) Features entwicklungsmäßig "hintanstellt".
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Christian Zorzi schrieb:

    @Jost:

    Das Brennen eines 1080p50 Projekts als 720p50 Bluray ist möglich, wenn man vor dem Brennen die Projekteinstellung umstellt.

    Stellt sich nur die Frage, ob bei dem sinnlosen Hin-und-her-Geschraube in der Auflösung sich nicht auch Rundungsfehler ergeben,
    denn Layouterparameter werden bei einer Größenänderung konvertiert. Aber wird dann beim Zurücksetzen der Auflösung auch
    wieder der Ursprungswert erreicht?

    Jim
  • kpot11 schrieb:

    Dass man über so einen Feature-Wunsch überhaupt diskussieren muss ...?? Wozu gibts denn Computer - die sollen mir doch das Leben erleichtern und nicht verumständlichen -- IMO.
    Well said! Und der Aufwand wäre vermutlich sogar vergleichsweise gering.

    kpot11 schrieb:

    Offensichtlich ist das ja bloß wirklich der Broadcast-Dominanz geschuldet, dass man solche Features entwicklungsmäßig "hintanstellt".
    Würde sich das ein Broadcaster wünschen, wäre es ratz-fatz implementiert. ;)
    Et is wie't is! Ich glaube auch nicht, dass sich das noch mal ändert.

    Jim
  • Hallo liebe Kollegen,

    danke für die zahlreichen Antworten.
    Es war tatsächlich das Projektformat 1920/1080 50p. Auf DIE Idee, daß so etwas in EDIUS8 nicht geht , wäre ich nie gekommen.
    Selbst im 100 EUR-Programm Studio19 geht das problemlos, auch wenn es nicht der Norm entspricht. Immerhin gibt es aber bereits zahlreiche BD-Player, die dieses Format können.

    Aus meiner Sicht sollte das auch hier gehen, oder zumindest eine automatische Umrechnung in 25 p ( geht übrigens auch nicht ) oder 5oi erfolgen, ohne viel Trara.

    Nun kämpfe ich mit dem Menü.... Ich möchte zu einem fertigen Video ( 1 MTS-Clip ) mehrere Einsprungspunkte mit den entsprechenden Icons im Menü haben.
    Gibt es irgendwo ein deutsches Tutorial, wo ich mir das ansehen kann ???
    Die englische Version verstehe ich leider nicht.(trotz recht guter Englisch-Kenntnisse )
    Das Handbuch ist auch nicht wirklich hilfreich.

    Ich hoffe auf Euch, enttäuscht mich bitte nicht.
  • Naja, es ist wohl so, daß sich die broadcaster schon immer stur an Normen halten (müssen). Da dies die Haupt-Clientel von Edius ist.....

    Trotzdem würde es Edius gut anstehen, wenn das authoring auf BD mit FHD 50p möglich wäre, von mir aus mit einem Hinweis: entpricht nicht der BD-Spezifikation, verboten wäre es sicher nicht ;) .

    Aber DVDA (authoring-tool von Vegas) kann das auch nicht. Zum Glück gibt es da aber ein utility von elCutty, mit dem man das nachträglich realisieren kann. Wie schon gesagt, die meisten BD-player spielen FHD 50p klaglos ab.
    Gruß
    Axel
  • Hier ging es nie darum, die Spezifikation zu brechen, sondern
    viel mehr darum, dass Edius die Timeline in das gewünschte
    Zielformat überführt.

    Ein Beispiel:
    Wenn ich ein Broadcast-konformes XDCAM HD422 aus einem
    progressivem Projekt erzeugen will, geht das problemlos.
    Edius konvertiert abhängig vom gewählten Zielformat ein
    interlaced XDCAM (progressiv segmented Frames).

    Warum soll das nicht auch beim Export einer Blu-ray gehen?
    Da steckt keine große Magie dahinter!

    Jim
  • Helmut42 schrieb:

    Gibt es irgendwo ein deutsches Tutorial, wo ich mir das ansehen kann ???

    Hi,

    es gibt einen Edius Aufbaukurs - ich glaube Nr. 3 - in dem das Thema behandelt wird.

    Eigentlich ist es aber ganz einfach.
    Setzte an den entsprechenden Stellen auf der TL Sequenzmarken, die werden dann als Kapitel übernommen.
    Gibst Du bei der Sequenzmarke einen Text (Kommentar) ein, ist das der Name des Kapitels.

    Wie bei eigentlich allen NLEs ist die Erstellung von DVDs/BDs nur "Nebensache".
    Insbes. die Menüführung hat eher nur eingeschränkte Möglichkeiten. Z.B. ist es nicht möglich, alternativ den gesamten Film komplett abzuspielen, wenn am Ende jedes Kapitels zum Menü zurückgesprungen werden soll.
    Willst Du da mehr, kommst Du um ein separates Programm nicht umhin.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • EDIUS 8.2-Kann keine BluRay erstellen

    Hallo Moderator 1,
    ich kann in Edius 8.2 Workgroup (Projekteinstellungen 1920 x 1080 25P) fürdie Blu-ray-Ausgabe das von Ihnen angegebene Format - 1920x1080 25p nicht einstellen. Die Ausgabe auf Datenträger ist ausgegraut.
    Was mache ich da ggf. falsch?

    Alfred
  • Alfred.Neuhaus schrieb:

    Hallo Moderator 1,
    ich kann in Edius 8.2 Workgroup (Projekteinstellungen 1920 x 1080 25P) fürdie Blu-ray-Ausgabe das von Ihnen angegebene Format - 1920x1080 25p nicht einstellen. Die Ausgabe auf Datenträger ist ausgegraut.
    Was mache ich da ggf. falsch?
    Vielleicht den Beitrag noch mal genau lesen?

    Grass Valley Moderator 1 schrieb:

    Sind die Projekteinstellung 19250x1080 50p?
    Das ist nicht BluRay konform und deswegen ist die Option ausgegraut.
    Möglich ist:
    - 1280x72050p
    - 1920x1080 50i (25i)
    - 1920x1080 25p
    Jim