Welche DL-DVD (9,5 GB) ist empfehlenswert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche DL-DVD (9,5 GB) ist empfehlenswert?

      Ich soll eine 2,5-stündige Theateraufführung auf eine DVD bringen. (Bitte keine Hinweise/Diskussionen ob das sinnvoll ist).
      Ich möchte der Qualität wegen eine DL-DVD verwenden. Erstellt wird sie mit Edius 6.08 (Ja, ich weiß, mittlerweile gibt es Edius 8.22).
      Wer hat Erfahrung mit der Erstellung von DL-DVDs und kann mir eine zuverlässige Marke empfehlen?

      Gruß
      KDS
    • Hi,
      ich verwende seit Jahren Verbatim (div. Scheibenformate) und habe damit gute Erfahrungen gemacht.

      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Bei mir hat der Layerwechsel aus Edius 6 heraus nicht funktioniert, zum Test nehme ich da immer einen sehr alten zickigen DVD Player von Panasonic.
      Mod2 hat mich dann auf das Brenntoll Img Burn aufmerksam gemacht (dazu müsste es im Forum einen Artikel geben) damit hat es dann funktioniert.
      Ich denke die Weitergabe ist immer ein wenig Risiko wegen der Kombatibilität der DVD Player.
      Gruß Meinrad Walter
    • Ich brenne auch grundsätzlich mit ImgBurn.
      Die Software bekommt den Layerwechsel hin und hat auch eine Prüffunktion für die fertig gebrannte DVD (oder auch Bluray).

      Welche Rohling-Marke ist nach meinen Erfahrungen vom Brenner abhängig.
      Ich hatte im Laufe der Zeit einige verschiedene Brenner, die unterschiedliche Brennqualitäten auf verschiedenen Rohlinge lieferten.
      Der eine brannte den einen Rohling gut, der andere einen anderen.

      Eins hat sich aber immer gezeigt: Lieber nicht mit der vollen Brenngeschwindigkeit brennen (für die der Rohling geeignet ist).
      Wenn weniger klappt es meistens auch mit den für diesen Brenner weniger geeigneten Rohlingen.

      Und ... der Brenner sollte immer auf dem neuesten Firmware-Stand sein.


      Ich benutze aktuell DVD+R DL von Platinum.
    • Bei mir hat der Layerwechsel aus Edius 6 heraus nicht funktioniert
      Das ist doch schon mal eine Aussage. Kann ich denn mit Edius das DVD-Menü erstellen, die DVD dann ein einen Ordner rechnen lassen und dann mit ImageBurn (welches ich besitze) diese Dateien auf die DL-DVD brennen, so dass der Layerwechsel funktioniert?

      Gruß
      KDS
    • K.-D. Schmidt schrieb:

      Bei mir hat der Layerwechsel aus Edius 6 heraus nicht funktioniert
      Das ist doch schon mal eine Aussage. Kann ich denn mit Edius das DVD-Menü erstellen, die DVD dann ein einen Ordner rechnen lassen und dann mit ImageBurn (welches ich besitze) diese Dateien auf die DL-DVD brennen, so dass der Layerwechsel funktioniert?

      Gruß
      KDS
      Ja.
      kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
    • Ich habe kürzlich ein 2,5 Stdn. langes Konzert auf eine Normal DVD gebrannt. Die Quali war/ist erstaunlich gut.
      Bernd aus Duisburg
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Intel i7-5960 8x3,0 GHz - MSI X99S SLI Plus - 64 GB DDR4 RAM - nVidia Geforce GTX 970 - Win10 64bit - 2 x Blu-Ray Brenner