Problem > Photoshop mit QuickSync GPU

    • Problem > Photoshop mit QuickSync GPU

      Vielleicht hat jemand eine Idee dazu. Auf einem PC ist Edius 8.32 und Photoshop CC installiert (ist nicht der PC der in meinem Profil steht!). Wenn ich Photoshop starte kommt folgende Fehlermeldung:


      „3D-Funktionen und einige Filter (Flamme/Baum/Bilderrahmen) erfordern mindestens 512 MB VRAM. Photoshop hat weniger vRAM auf ihrem System gefunden….“


      Das hat zur Folge, dass sich kein Bild mit Photoshop öffnen lässt. In Photoshop selbst wird kein Grafikprozessor erkannt. Im Normalfall wird die Grafikkarte unter Einstellungen / Leistung angezeigt. Empfehlung ist einen neuen Treiber zu installieren. Der ist aber aktuell, daran liegt es nicht.


      Das Problem liegt wohl an den zwei Grafikkarten. Wegen QuickSyn ist die Intel Grafik 530 im Bios aktiviert. Zusätzlich befindet sich im PC eine ATI Radeon R7 360 (2GB RAM) um einen 4K-Monitor mit DisplayPort zu betreiben. Wenn ich die Intel Grafik im Bios deaktiviere, dann läuft Photoshop und die ATI-Grafikkarte ist unter Einstellungen (in Photoshop) vorhanden. Nur so läuft leider mein QuickSync nicht :(

      Gruß
      Günter
    • Hallo Radlos,
      ich habe Edius und Adobe getrennt, für beide jeweils eine eigene Partition unter Windows auf der gleichen Festplatte.
      ERLEDIGT - Systemimage zurückspielen dauert lang siehe Post#2

      Mit einem Bootmanager wähle ich es nach dem PC-Start aus, ob ich mit Edius oder Adobe arbeite. Bilder, die mit Adobe bearbeitet wurden sind ja auf der gleichen HDD oder SSD.
      Für einen, der von Videoschnitt und Bildbearbeitung Ahnung hat, mag es in diesen Fall wie "Bahnhof" erscheinen.
      Bei Kenntnis von Erstellen und Erfahrung mit Booten von AcronisTrueImage- und GpartedLive-CD könnte ich Hilfe anbieten ...
      Bei falscher Handhabung wird alles zerschossen, möglicherweise auch die Edius Lizenz.


      Gruß
      Gerd
      GA-Z97-HD3, i5-4670, 16 GB PC3-2800 RAM, Firepro V3900, SSD Samsung EVO, Win 7 64-Bit, HD-Spark
      GA-EP45-UD3P, Q9550S, 8 GB PC2-1066 RAM, Firepro V3900, SSD Transcent 370, Win 7 64-Bit, HD-Storm
    • Hallo Gerd,

      danke für deinen Lösungsvorschlag. Da ich mit vielen Fotodateien in Edius arbeite, muss ich sehr oft direkt von Edius zu Photoshop umschalten (Bin, Foto im Explorer anzeigen, bearbeiten mit Photoshop). Von daher wäre das, für meine Arbeitsweise, sehr ineffektiv.

      Gruß Günter
    • Radlos schrieb:

      muss ich sehr oft direkt von Edius zu Photoshop umschalten (Bin, Foto im Explorer anzeigen, bearbeiten mit Photoshop)
      Ja, das Problem hatte ich am Anfang auch. Mittlerweise habe ich mich auf die Projekteigenschaften von Edius eingestellt.
      Unter Lightroom, oder gegebenfalls mit Korrekturen unter CS X.xx habe ich die Bilder unter eigens definierten Bibliothek gespeichert, diese Ordner (Bibliotheken) sind unter beiden Windows-Partitionen aufrufbar.
      Der Wechsel ist zwangsläufig da, aber in der Regel nur einmal für eine Serie von (RAW)-Bildern für die Einbindung in Edius. Nur ein neuer Bootvorgang (Re-Start) erforderlich, bei SSD kein Thema.

      Gruß
      Gerd
      GA-Z97-HD3, i5-4670, 16 GB PC3-2800 RAM, Firepro V3900, SSD Samsung EVO, Win 7 64-Bit, HD-Spark
      GA-EP45-UD3P, Q9550S, 8 GB PC2-1066 RAM, Firepro V3900, SSD Transcent 370, Win 7 64-Bit, HD-Storm
    • Rübezahl schrieb:

      Der Wechsel ist zwangsläufig da, aber in der Regel nur einmal für eine Serie von (RAW)-Bildern für die Einbindung in Edius. Nur ein neuer Bootvorgang (Re-Start) erforderlich, bei SSD kein Thema.
      Das geht bei mir leider nicht. Ich habe z.B. einen sehr großen Pool an unbearbeiteten Fotos in Edius, sozusagen zur Auswahl. Viele kleine Korrekturen mache ich dann zum Teil mit Edius. Bei einigen muss ich aber spontan zu Photoshop springen und dort die Bearbeitung durchführen. Ich weiß also vorher nicht bei welchen Fotos ich Photoshop benötige. Und eine getrennte Bearbeitung vorher ist mir zu aufwendig, da ich nicht weiß bei welchen Fotos eine Bearbeitung überhaupt notwendig ist.
      An einem anderern Schnitt-PC habe ich mich bereits mit dieser Arbeitsweise angefreundet. Dort wird allerdings kein QuickSync benötigt, somit entfällt dort das Problem, weil dort nur mit einer Grafikkarte gearbeitet wird. Dieser PC steht mir aber für mein aktuelles Projekt nicht zur Verfügung. Aber vielleicht hilft der Tipp von dem User "Audio". Mal schauen.

      Gruß
      Günter
    • Kurze Rückmeldung: Photoshop deinstallieren mit erneuter Installation (bei deaktivierter Intel Grafik) funktioniert nicht. Photoshop merkt sich diese Einstellung nicht. Und der Tipp mit "Rechtsklick / mit Grafikprozessor" geht nicht, da dieser Punkt gar nicht im Kontextmenü aufgeführt ist.

      Was aber geht: in der Systemsteuerung die Intel Grafik deaktivieren. Danach erkennt Photoshop die ATI Grafikarte sofort. In diesem Zustand kann ich also mit Edius und Photoshop parallel arbeiten, so wie ich es gewohnt bin. QuickSync steht so nicht zur Verfügung, was aber nicht so schlimm ist. Diese Funktion benötige ich ja hauptsächlich für den Finalen Export. Ist zwar keine optimale Lösung, aber so komme ich erstmal klar.

      Wenn etwas mehr Zeit ist, dann werde ich es mit einer Nvidia Karte ausprobieren.

      Gruß
      Günter