Edius 8.32 und 10bit

  • Version 8.3x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Edius 8.32 und 10bit

    Hallo liebe Leute.
    kann mir jemand etwas erhellendes zu 10 bit bei Edius 8.32 sagen ?
    Mein Situation ist folgende : Ich habe eine Sony Camera, die UHD 50p 4.2.2 10bit intra frame aufnmmt.
    Das Projekt lege ich entsprechend mit 10 bit bei Edius an.
    Die Grafikkarte kann ebenfalls 10 bit (GTX 970 ) siehe Anhang
    Der Samsung 28 Zoll UHD kann offenbar ebenfalls 10 bit , vermutlich kein echtes 10bit Panel sondern irgendwie softwaretechnisch gelöst.

    Ist das wirklich so ? oder habe ich da einen Gedankenfehler, denn ob ich 10 bit oder 8 bit einstelle , ich kann keinen wirklichen Unterschied erkennen

    Gruß Peter
    Bilder
    • Screenshot 2017-03-21 11.50.01.jpg

      91,31 kB, 1.024×1.204, 249 mal angesehen
  • Hallo:

    Zwei Fragen:

    1) Gibt die Kamera die Clips als 10bit aus (ich kenne die Kamera nicht)? Mittels Mediainfo nachsehen.

    2) Den Unterschied sieht man am besten, wenn man möglichst viele Effekte auf den Clip legt, die eine Neuberechnung der Pixel zur Folge haben; z.B. viele Farbanpassungen.
    Und am allerbesten sieht man den Unterschied, wenn man z.B. am Himmel Banding produzieren kann: wenn das Projekt auf 8bit umgestellt wird, müsste man da Unterschiede sehen.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Hallo Peter und Kurt,

    ich arbeite auch mit 10Bit 422 mit XAVC-I 2160p50 in Edius mit dem HQX Codec und entsprechenden Projekt Einstellungen.
    Dazu ist zu sagen, daß einige Effekte in Edius kein 10Bit unterstützen aber dafür gibt es Alternativen in Boris RED und Robuskey.
    Problematisch wird, wenn man 10Bit,422 durchhalten will, die Ausgabe, weil hier in den meisten Output Formaten
    in Edius auf 8Bit reduziert wird.
    Zwei Formate verwende ich in Edius, wenn 10Bit,422 beibehalten werden soll, HQX und XAVC-I.

    Ausserhalb von Edius bietet sich Handbrake(nightly build) mit 10Bit,12Bit Biliotheken an, um basierend auf HQX Quellfiles zu Outputfiles zu rendern.

    Andere SW (z.B.) TMPGEnc macht aus den 10Bit,422 Quellfiles 8Bit,420 Files.

    Man muss hier immer wieder nachsehen, es gibt nur sehr wenig SW die die 10Bit 422 beibehalten.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • kpot11 schrieb:

    1) Gibt die Kamera die Clips als 10bit aus (ich kenne die Kamera nicht)? Mittels Mediainfo nachsehen.
    Ja, die Camera Sony PXW Z100 kann das bereits seit 3 Jahren.
    Ich habe mal einen Clip hochgeladen , wer will und kann (PC ) sollte mal schauen

    magentacloud.de/lnk/NPiMtc46#file

    Der ist allerdings 1 Giga groß, wer also kein richtiges Internet hat sollte sich die Mühe sparen
    Den Clip kann man bei Edius laden und dann einfach in die Eigenschaften....

    Das war aber gar nicht meine Frage. Ist es wirklich so wie von mir beschrieben, das war die Frage.
    10 bit macht ja nur dann wirklich Sinn , wenn die gesamte Kette 10 bit kann , oder ?
    Jürgen: ich arbeite ebenfalls mit 10bit 4.2.2. XAVC-l 2160 50p ( siehe Clip ) Allerdings wandle ich nicht in HQX sondern nur in der Rendereinstellung eingestellt.

    Ich hatte die Hoffnung, das jemand tatsächlich 10bit 4.2.2 sieht und nicht nur glaubt er sieht es.

    Also wer Lust hat kann sich ja mal den kurzen Clip ansehen, dann reden wir vielleicht nicht an der Thematic vorbei.

    Gruß Peter
  • Mein Samsung Monitor läuft auf 10Bit und hat nachmeinem Eindruck die besten Farben von meinen 3 Monitoren.
    Allerdings sehe ich auch keinen Unterschied zur 8Bit Einstellung - was ich ab und zu erkennen kann ist "banding" bei 8Bit.

    Aber das ändert sich ja vielleicht wenn die "HDR" fähigen BT2020 Monitore auf den Markt kommen.

    Zu HQX - Handbrake nimmt HQX als Quellfile und deshalb eine der wenigen Möglichkeiten aus Edius 10Bit rauszubekommen.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Juergen E ()

  • Peter,

    ich habe mir Deine File angesehen - die hat ja nicht unbedingt viel Farbe.
    Ich würde zumindest den Himmel etwas mit der Farbkorrektur hevorheben.

    BTW: Hast Du mal mit den Möglichkeiten des Paint Menus Deiner Kamera etwas experimentiert - z.B. die Cinema Einstellungen ?
    Ich habe immer noch nicht die optimalen Picture Profile Einstellungen gefunden.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS

  • 10 bit macht ja nur dann wirklich Sinn , wenn die gesamte Kette 10 bit kann , oder ?
    Nicht unbedingt. Die 10 bit machen bei Farbkorrekturen Sinn, im Himmel gut zu sehen. Da würde ich mal orgendlich mit der Primären Farbkorrektur spielen, dann sihe tman schnell die Grenzen bei 8 bit.
    Das Endprodukt für den "Normalkunden" ist ja i.d.R. 8 Bit für youtube etc. Auch haben normale Endkunden keinen 10 bit Monitor. Es geht also um die Möglichkeiten im Schnitt. Mit dem Auge ohne Korrekturen wird man keinen Unterschied erkennen können.
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • Juergen E schrieb:

    Andere SW (z.B.) TMPGEnc macht aus den 10Bit,422 Quellfiles 8Bit,420 Files.
    Also da habe ich ganz ander Erfahrungen. TMPGenc 5 und 6 behalten sehr wohl 10bit bei - etwa beim der Ausgabe zu Cineform. Ab Version 6 auch bei high profile H.264 wie auch H.265. Beim Import von etwa ProRes werden 10bit beibehalten. Was diese software leider nicht kann ist den Import von XAVC I.

    Peter Friesen schrieb:

    10 bit macht ja nur dann wirklich Sinn , wenn die gesamte Kette 10 bit kann , oder ?
    10bit ist primär ein Verarbeitungsvorteil - derzeit zumindest. Optisch wirst das im Resultat in eher wenigen Fällen von 8bit unterschieden können. Ein klassisches Beispiel ist Banding - aber die Mehrheit der Bilder zeigen recht wenig Unterschied.

    Peter Friesen schrieb:

    Ich hatte die Hoffnung, das jemand tatsächlich 10bit 4.2.2 sieht und nicht nur glaubt er sieht es.
    Aus Edius heraus ist etwa die Ausgabe über eine Decklink 4K Extreme sehr wohl in 10bit in der Vorschau. Das läßt sich mit 8bit/10bit Testbildern - die auf Banding beruhen - recht leicht nachweisen.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    videotreffpunkt.com
  • Wolfgang schrieb:

    Juergen E schrieb:

    Andere SW (z.B.) TMPGEnc macht aus den 10Bit,422 Quellfiles 8Bit,420 Files.
    Also da habe ich ganz ander Erfahrungen. TMPGenc 5 und 6 behalten sehr wohl 10bit bei - etwa beim der Ausgabe zu Cineform. Ab Version 6 auch bei high profile H.264 wie auch H.265. Beim Import von etwa ProRes werden 10bit beibehalten. Was diese software leider nicht kann ist den Import von XAVC I.

    Hallo Wolfgang,

    das ist ja interessant - das muss ich mir mal wieder ansehen.Meine Aussage beruht auf Test's die schon etwas älter sind.

    Was die Ausgabe aus Edius mit der Decklink 4K betrifft kann ich Dir nicht zustimmen da die Ausgabe für UHD Material über die Decklink nicht unterstützt wird und das trotz vieler Edius Releases die es in der Zwischenzeit gegeben hat.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Juergen E schrieb:

    Was die Ausgabe aus Edius mit der Decklink 4K betrifft kann ich Dir nicht zustimmen da die Ausgabe für UHD Material über die Decklink nicht unterstützt wird
    und das trotz vieler Edius Releases die es in der Zwischenzeit gegeben hat.
    hallo... habe leider gerade kein Datenblatt bei der Hand ..... betrifft aber imho nur das"Königsformat" 4K/UHD 50p

    IIRC ... nur 4K/UHD + 50p ... das wird (noch immer) nicht von Edius unterstützt,
    Alle anderen Formate die darunter liegen .... FHD bis 50p bzw. 4K/UHD bis 30p sind imho unterstützt

    mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960 PRO 512GB - PCIe-M.2 970 Pro 1TB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - DeckLink Mini Monitor 4K
    - Win_10prof
    [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
  • Juergen E schrieb:

    Peter,

    ich habe mir Deine File angesehen - die hat ja nicht unbedingt viel Farbe.
    Ich würde zumindest den Himmel etwas mit der Farbkorrektur hevorheben.

    BTW: Hast Du mal mit den Möglichkeiten des Paint Menus Deiner Kamera etwas experimentiert - z.B. die Cinema Einstellungen ?
    Ich habe immer noch nicht die optimalen Picture Profile Einstellungen gefunden.
    Hallo Jürgen, "viel Farbe " ist natürlich Geschmackssache, das ist der Ur clip vor dem colorgrading bzw LUT Filter. aber darum ging es in der Fragestellung nicht, sondern sehen wir 10 bit oder glauben wir nur 10 bit zusehen.
    gruß Peter
  • Peter Friesen schrieb:

    Hallo Jürgen, "viel Farbe " ist natürlich Geschmackssache
    Das ist sicher richtig.
    Ich denke, dass Jürgen (aus Stuttgart) kräftigere Farben in der Natur gewohnt ist und vielleicht/vermutlich den Norden Deutschlands nicht so gut kennt (oder in Erinnerung hat) und ihm nicht (mehr) bewusst ist, dass im Norden die Farben der Natur grundsätzlich mehr pastellartig sind - verglichen mit dem Süden - was auch den Reiz des Nordens ausmacht.
    Und in Skagen in Dänemark oder in Südschweden ist die Natur noch mehr pastellfarbig.
    Ich hab mir das Video angesehen: Ist das von einer Sailing-Veranstaltung in der Nord- oder Ostsee? (Wenn ja, dann wäre für mich der Himmel so, wie er im Norden eben ist).
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Hallo Kurt,
    nee, das war ein Racing von Cadiz (Spanien ) nach Porto (Portugal ) auch zu sehen bei Youtube :Peter Friesen

    Und ich dachte Stuttgart ist immer im smog und somit ohne Farbe, so kann man sich irren

    Gruß Peter
  • Peter Friesen schrieb:

    nee, das war ein Racing von Cadiz (Spanien ) nach Porto (Portugal )
    Da lag ich also falsch.
    Dann sollte Jürgen eigentlich recht haben, dass man da die Farben grundsätzlich kräftiger erwarten würde.
    Aber: Da ich diese südlichen Breitengrade nicht kenne (war neben meiner seinerzeitigen Tätigkeit in Kiel immer "Nordlandurlauber"), kann es sich ja auch um eine bestimmte Tageszeit handeln, wo der Himmel real so aussieht wie im Clip.
    Jedenfalls bemerkenswert scharf.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Die in der freien Wildbahn vorkommenden Farben werden von DCI gar nicht schlecht abgedeckt, rec709 deckt da deutlich weniger ab. Die Frage ob man 10bit also sieht ist daher unzureichend. Denn richtiger wäre zu fragen von welchem Farbraum man spricht, das wird gerade für HDR relevant (und HDR gibt es eben nur mit 10bit).

    Edius bedient die Decklink 4K sehr wohl bis UHD 30p - dass nicht auch 50p UHD geht ist eher eine marktpolitische Entscheidung von GV. Denn mit ner simplen Grafikkarte gehts ja absurderweise auch.

    Und TMPGenc kann tatsächlich längst 10bit, was für manche workflows sehr interessant sein kann. Da aber Edius den Import der gängigen 10bit Akquisitionsformate wie ProRes oder XAVC I gut unterstützt ist das für Edius Anwender vielleicht weniger von Interesse?
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    videotreffpunkt.com
  • @Peter,

    mein Kommentar mit dem blauen Himmel war nicht als Kritik gemeint, sondern der warscheinlich besseren Unterscheidbarkeit zwischen 8Bit und 10Bit geschuldet.
    Natürlich ist die Farbgebung individuell entscheidbar und entspricht dem eigenen Geschmack.

    Aber genau gesehen ist das in Edius warscheinlich ohnehin ohne Belang, wenn nicht die Vorschau durch getrennte HW(die die Bittiefe hergibt) besorgt wird.Die Bittiefe mit der Edius Vorschaubilder anzeigt ist ja nirgends definiert.
    Und das wird noch wichtiger, wie Wolfgang richtig sagt, wenn BT2020 relevant wird.

    Übrigens: Wir haben hier einen grünen Verkehrsminister, der anstatt Umgehungsstrassen zu bauen, den Dieselbesitzern sagt, wie sie ihre Auto's verkaufen sollen.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Nabend zusammen,
    die Antwort bzgl. 10bit in Handbrake ist leider nicht richtig da der Core trotz Nightly Build und 10bit x264/265 Plugin nur 8bit macht, 10bit HQX Files nur dithert. Da ist egal was hinterher auf dem File steht, es ist beinhaltet nur 8bit (sieht man wenn man nen 10bit Monitor an ner 10bit Ausgabekarte hat und nen 16bit Graukeil aus Photoshop o.ä. rendert).

    Der einzige mir bekannte Weg ist über FFmpeg mit compiliertem 10bit x264/265 Encoder - die findet man aber auch nicht wie Sand am Meer, hab mir selbst ne Suite compiliert.
    Alternativ mit FFmpeg und dem nvenc von er Pascal Karte, wirklich schon sehr hochwertig und schnell!!


    Die Frage wie ich hier hergekommen bin ist, welche Filter und Kerrekturen in EDIUS tatsächlich 10bit unterstützen. Bei der primären Farbkorrektur bin ich recht sicher, nur was ist mit dem Rest?! Gibt's da ne verbindliche Beschreibung zu?
    EDIUS 9 WG, i9 9900K@5.0GHz/XPX LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB, Samsung 850EVO 1TB, 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, SONY RX100M5a, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, 2x GoPro HERO7 Black, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, DJI Ronin S, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Mavic 2 Pro, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • Roland Schulz schrieb:

    Nabend zusammen,
    die Antwort bzgl. 10bit in Handbrake ist leider nicht richtig da der Core trotz Nightly Build und 10bit x264/265 Plugin nur 8bit macht, 10bit HQX Files nur dithert. Da ist egal was hinterher auf dem File steht, es ist beinhaltet nur 8bit (sieht man wenn man nen 10bit Monitor an ner 10bit Ausgabekarte hat und nen 16bit Graukeil aus Photoshop o.ä. rendert).

    Der einzige mir bekannte Weg ist über FFmpeg mit compiliertem 10bit x264/265 Encoder - die findet man aber auch nicht wie Sand am Meer, hab mir selbst ne Suite compiliert.
    Alternativ mit FFmpeg und dem nvenc von er Pascal Karte, wirklich schon sehr hochwertig und schnell!!


    Die Frage wie ich hier hergekommen bin ist, welche Filter und Kerrekturen in EDIUS tatsächlich 10bit unterstützen. Bei der primären Farbkorrektur bin ich recht sicher, nur was ist mit dem Rest?! Gibt's da ne verbindliche Beschreibung zu?
    Hallo Roland:
    Am einfachsten erkennt man das, wenn man das Effektfenster unter Edius öffnet (siehe Screenshot: zwei 8bit-Effekte, der Rest ist 10bit):
    Kennzeichen:
    S ... System (rot, rechts unten; kann nicht gelöscht werden)
    U ... User def. preset (gelb, rechts unten; kann - natürlich - gelöscht werden)
    Blaues Rufzeichen links unten ... 8 Bit
    Kein Blaues Rufzeichen links unten ... 10 Bit




    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Hallo Kurt,
    Danke, bestens! Richtig, so war das, irgendwann schon mal gesehen aber wieder völlig verdrängt.
    EDIUS 9 WG, i9 9900K@5.0GHz/XPX LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB, Samsung 850EVO 1TB, 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, SONY RX100M5a, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, 2x GoPro HERO7 Black, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, DJI Ronin S, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Mavic 2 Pro, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • @Roland

    vielen Dank für Deinen Beitrag zu Handbrake hatte ich in letzter Zeit schon mal irgendwo gelesen.

    Aber die 10Bit Misere in Edius ist mit Edius 9.0 zum grossen Teil überwunden:

    - für 10Bit Projekte verwende ich HQX
    - für Edius 8 Bit Chroma Key benutze ich schon seit Jahren die Plugin Robuskey oder Boris RED
    - Mercalli kann 10Bit
    - Neat Video ist 8Bit in Edius(nativ 10Bit) und behauptet es liegt an der Edius SDK obwohl andere auch 10Bit schaffen siehe oben

    Für die BT2020 HDR Ausgabe gibt es jetzt in Edius 9.0 die AVC/H264 Ausgabe in 10Bit 422 mit wählbarer Datenrate von 100 oder 150Mbps.
    Die Renderperformance ist grossartig und die Ausgabefile ist das was eingestellt wurde incl. BT2020 (überprüft mit MediaInfo und Edius Eigenschaften) vorher wurden BT2020 Quellfiles zu BT709 Ausgabefiles gewandelt.

    Jetzt fehlt eben nur noch die H265/HEVC Schiene die angekündigt ist.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS