Edius 8.32 und 10bit

  • Version 8.3x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Jürgen,
    die Misere mit 10bit nur H.264 geht damit in "meinen Augen" nur weiter. 10bit H.264 ist eigentlich nur in der Aquise populär, Wiedergabegeräte machen bei UHD/50p in 10bit meistens die Grätsche. HEVC wäre hier der "richtige", breiter unterstützte Weg (Mediaplayer, Fernseher...), denke der wird aber noch eingeschlagen.

    Hab selbst noch kein E9 drauf, will erstmal warten was von den Plugins noch laufen wird (NEAT Video, Pegasys x264...) bzw. wann da upgedated wird und kann deshalb zum integrierten Export aus EDIUS 9 nichts sagen.

    Mein Weg in 10bit ist derzeit ebenfalls 10bit HQX und dann über FFmpeg entweder in x265 (bei geringen Bitraten) oder, da bin ich selbst überrascht ;-), NVENC! Aus meinen bisherigen Erfahrungen war das entweder alles Schrott (Maxwell) oder ziemlich buggy. Bin in nem Nachbarnforum mehr oder weniger davon überzeugt worden das noch mal zu testen und ja, wenn man mit der Lupe dran geht gewinnt x264/265 bei der Qualität immer noch etwas - steht für mich aber in keinem Verhältnis zum Zeitmehraufwand mehr. NVENC macht auf ner Pascal jetzt nen echt richtig guten und flotten Job!!

    Wäre echt schön wenn Grass Valley da mal statt nur QuickSync auch mal ne nVidia Beschleunigung einbauen würde (Farbkorrektur usw. geht ja schon), sowohl für die Timeline (da ist UHD 50p 10bit HEVC eigentlich derzeit kaum fröhlich, ggf. mit nem Coffelake...) als auch für den Export. NVENC ist als SDK verfügbar - rein damit, dann hat man auch gleich ne anständige 10bit HEVC Exportmöglichkeit an Board - meine Meinung!!
    EDIUS 9 WG, i9 9900K@5.0GHz/XPX LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB, Samsung 850EVO 1TB, 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, SONY RX100M5a, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, 2x GoPro HERO7 Black, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, DJI Ronin S, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Mavic 2 Pro, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • Roland Schulz schrieb:

    Hab selbst noch kein E9 drauf, will erstmal warten was von den Plugins noch laufen wird (NEAT Video, Pegasys x264...) bzw. wann da upgedated wird
    Neat Video, Mercalli laufen, man muss nur das alte Plug-in Verzeichnis sichern und daraus die Plug-in dann in die Version 9 reinlegen.
    Servus, Pee
    EDIUS Pro 9.xx(H.264/H.265-8bit), i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 960, W10-V1803, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 24" HDTV per VGA
  • ...also wie bei TMPG von 7 nach 8... gut zu wissen ;-)!!

    Lade dann jetzt mal die E9WG Trial... mal sehen was es so Interessantes gibt.
    EDIUS 9 WG, i9 9900K@5.0GHz/XPX LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB, Samsung 850EVO 1TB, 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, SONY RX100M5a, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, 2x GoPro HERO7 Black, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, DJI Ronin S, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Mavic 2 Pro, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • ...wenn´s mal laufen würde wäre ich schon weit vorne - bleibt imme rbei "Starting..." hängen. Na ja, mein Problem, vor allem gehört´s nicht hier her...


    EDIT: läuft, Eingabefeld zur Seriennummer auf dem zweiten Bildschirm(-anschluss) der nicht aufgeschaltet war (wegen QuickSync) ;-)!
    EDIUS 9 WG, i9 9900K@5.0GHz/XPX LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB, Samsung 850EVO 1TB, 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, SONY RX100M5a, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, 2x GoPro HERO7 Black, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, DJI Ronin S, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Mavic 2 Pro, DJI Phantom 4 Pro, u.a.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roland Schulz ()

  • Roland Schulz schrieb:

    Hallo Jürgen,
    die Misere mit 10bit nur H.264 geht damit in "meinen Augen" nur weiter. 10bit H.264 ist eigentlich nur in der Aquise populär, Wiedergabegeräte machen bei UHD/50p in 10bit meistens die Grätsche. HEVC wäre hier der "richtige", breiter unterstützte Weg (Mediaplayer, Fernseher...), denke der wird aber noch eingeschlagen.
    Hallo Roland,

    völlig richtig.
    Ich bin noch nicht dazu gekommen zu testen mit welchen Geräten die aus Edius 9.0 heraus erzeugten 10Bit H264 2160p50 Files
    kompatibel sind.
    Habe da, bezogen auf meinen Panasonic UHD TV nicht viel Hoffnung.
    Ich werde dann hier berichten.

    Bei mir laufen bisher folgende Plugins aus Edius WG8 in Edius WG 9 Trial:

    - Boris RED 5.X
    - Prodad
    Heroglyph
    Mercalli
    Vitascene
    - Neat Video
    - Ignite Pro
    - Izotope
    Voxformer
    RX5
    RX6
    - mvMeter
    - Vistitle

    Noch offen ist:

    - Robuskey (habe noch keine Antwort aus Japan)

    Was nicht läuft ist:

    - Movie Plugin AVC for Edius 8

    Ich hab ja auch eine Pascal GPU in welcher Anwendung kannst Du denn H265 rendern bzw. NVENC direkt ansteuern/verwenden ?
    Leider ist die Möglichkeiten in H265 zu rendern derzeit sehr begrenzt.Bei Resolve nur für Mac's , etc.
    Wenn GV über die SDK die Möglichkeiten der Pascal GPU fürs H265 rendern nutzen würde - das wäre super !
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Juergen E ()

  • @Jürgen: Hmm, das TMPG Plugin rennt bei mir, habs schon erfolgreich getestet! Mehr als 8bit geht hier allerdings nicht, das war aber auch schon vorher so. Die könnten auch mal in die Socken kommen und 10bit incl. x265 bzw. gleich NVENC in ihr Plugin übernehmen, habe ich bei denen schon mehrfach als Feature angefragt, deren Mastering Suite kann das wohl. Da ruht der See aber auch recht still...

    Habe mit H.264 10bit verschiedene Tests gemacht und sogar ne GTX1070 macht mit madVR im Hintergrund bei UHD 50p 10bit schlapp. Mit HEVC rennt das wie geschmiert. Hatte mal kurzzeitig nen Egreat A10 Mediaplayer da (ähnlich Himedia Q10pro, gleicher Chipsatz) - der konnte noch nicht mal H.264 UHD 50p bei 8bit (~100Mbps) ruckelfrei, war allerdings auch nicht spezifiziert dass das geht. Mein Sony ZD9 packt ebenfalls kein H.264 10bit so richtig.
    Mit HEVC alles kein Problem, deshalb meine Entscheidung erstmal in die Richtung.

    Wie beschrieben bei mir der Umweg über HQX aus EDIUS und dann in FFmpeg. Habe da ne 10bit x264 (eigentlich über) und x265 Version über nen Script selbst compiliert, fertig gab´s da nur ganz wenig und dann recht alten Käse.
    Das läuft sehr gut, spielt bei hohen Bitraten für mich aber auch keine Rolle mehr da ich da jetzt die GTX nehme, ebenfalls über FFmpeg da XMedia Recode bei mir nur abschmiert um überhaupt mal nen Ergebnis zu sehen.
    Mit FFmpeg kommen auch wirklich 10bit raus, selbst auf meinem 10bit Monitor hinter der BMD IP4k gesehen (16bit Graukeil gerendert). Handbrake dithert nur auf 8bit, auch wenn ne 10bit x265 DLL drin ist.
    Ist zwar alles ein bisschen umständlich, so viele Exporte mach ich nun aber auch nicht. Hab mir nen Skript geschrieben das wartet bis EDIUS mit dem HQX Export fertig ist, danach legt automatisch FFmpeg los und generiert die HEVC Datei mit NVENC. Meine GTX1070 schafft bei UHD 10bit so ~26fps. Wenn das alles fertig ist fährt das Skript den Rechner automatisch runter. Kann ich erstmal mit leben bis GV den nvenc in EDIUS 12 implementiert hat.



    Wolfgang mein Allerbester :beerbros: - ich hatte es schon im Urin :D ...
    ...keine höhere Rache, nur zu wenig Bildschirme direkt jeden Anschluss an jeder Ecke anzuzeigen ;) - passt aber auch so!



    Wo irgendwie Sand im Getriebe zu sein scheint ist E8.53 nachdem ich E9 wegen "edited with EDIUS" erstmal wieder an der Seite geparkt habe. Zeit neu zuordnen scheint noch besch.... zu funktionieren als vorher, alles sehr strange was da abgeht. Die Prozenteingabe per Tastatur in der "Gaußschen Unschärfe" ist auch irgendwie "andersrum", meine das hat vorher funktioniert! Im GV Forum habe ich da auch was mit einem Auge gelesen dass da was krumm ist...
    ....vielleicht sieht das aber auch nur so aus weil der Programmonitor nur auf 120cd läuft :grinding: :grinding: :grinding: ("Insider") !!
    EDIUS 9 WG, i9 9900K@5.0GHz/XPX LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB, Samsung 850EVO 1TB, 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, SONY RX100M5a, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, 2x GoPro HERO7 Black, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, DJI Ronin S, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Mavic 2 Pro, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • Juergen E schrieb:

    Aber die 10Bit Misere in Edius ist mit Edius 9.0 zum grossen Teil überwunden:
    Habe eben nachgeschaut: Alle Mischerfunktionen (Blendmodi) sind nach wie vor in 8 bit. Gerade wenn man mit 10bit-Material arbeitet, sollte man jede Funktion, die man anwendet, dahingehend in Frage stellen bzw. überprüfen.

    Gruß Hans
  • Ja, stimmt - ich war wieder mal nicht präzise genug.
    Ich hatte meine Bemerkung nur auf den H264 Export bezogen und nicht darauf das die meisten Filter in Edius immer noch 8Bit sind.
    Speziell der 8Bit Cromakey ist für mich ein Anachronismus.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Robuskey kann 10 bit laut dem Support.
    Wobei ich i.d.R. 8 bit Greenscreens mache und ein gutes Ergebnis erziele.
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • Hi,

    auch der Chroma Key Pro von New Blue (z.B. in NB Elements enthalten) hat 10 Bit.

    Allerdings würde ich schon erwarten, dass GV da etwas in die Pflege investiert.
    Weiß jemand, ob das auf der Agenda für Edius 9 steht?



    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • chris schrieb:

    Robuskey kann 10 bit laut dem Support.
    Wobei ich i.d.R. 8 bit Greenscreens mache und ein gutes Ergebnis erziele.
    Sag ich doch und Boris RED kann auch 10Bit.
    Wenn das nicht wäre wäre mein Frust Pegel mit Edius noch wesentlich höher - zumal ich nur noch HQX und 10Bit arbeite.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS