Rechner aufrüsten mit 6-Kern CPU

  • EDIUS HD

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rechner aufrüsten mit 6-Kern CPU

    Hallo zusammen!

    Möchte gern eins meiner Systeme auf 6-Kern CPU aufrüsten.
    Meine aber gelesen zu haben, daß die 6 Kerner keine Grafik on Bord haben und auch nicht Quick Sync.
    Mache ich da gegenüber der CPU i7 6700 K nicht einen Schritt zurück oder trete ich da auf der Stelle?
    Lohnt sich der Schritt, oder sollte ich warten bis der 6-Kern Prozessor kommt, der auch Quick Sync kann?

    MfG Friedhelm
  • Hallo Friedhelm,

    Intel hat für das 1. Quart. 18 den sog. Coffeelake Prozessor angekündigt, mit 6 Kernen und Gpu (Quicksync). Gerüchtsweise heißt es, dass Intel den Termin auf Sept. 17 vorziehen könnte, wegen Konkurrenz AMD Ryzen.

    Also auf jeden Fall warten.

    Gruß Heinz
  • hefrima schrieb:


    Möchte gern eins meiner Systeme auf 6-Kern CPU aufrüsten.
    Meine aber gelesen zu haben, daß die 6 Kerner keine Grafik on Bord haben und auch nicht Quick Sync. Mache ich da gegenüber der CPU i7 6700 K nicht einen Schritt zurück oder trete ich da auf der Stelle? Lohnt sich der Schritt, oder sollte ich warten bis der 6-Kern Prozessor kommt, der auch Quick Sync kann? MfG Friedhelm
    Hier im Forum schreibt doch jemand, der einen 6 Kerner betreibt, aber ich habe den Namen vergessen.
    Willst du nicht erst fragen, was der 6-Kerner gegenüber einem 4 Kerner bringt?
    Speziell wenn du dann DEINE Bedürfnisse betrachtest und die entsprechenden CPU-Preise vergleichst.
    Auch brauchen 6 Kerner m.W. sehr teure Motherboards mit LGA 2011 v3

    Normalerweise werden CPU- Taktraten, per einzelnen Kern, niedriger, je mehr Kerne die CPU hat.
    In Edius ist aber auch die max-Taktrate wichtig für Einzel-Thread
  • volki9 schrieb:

    Willst du nicht erst fragen, was der 6-Kerner gegenüber einem 4 Kerner bringt?
    Natürlich werde ich mich diesbezüglich auch schlau machen.
    z.Z. liegen die Preise bei 6-Kernern, die mir vorschweben, bei ca. 525.- bis 720.- € und das passende MB 2011 V3 von Asus X 99 A 2 bei ca. 280.- €. Also alles im grünen Bereich.

    MfG Friedhelm
  • Hallo zusammen - darf ich diesen Thread wieder beleben?
    Ich bin verunsichert wegen Intel QuickSync. In meinem System ist grafikmässig folgendes eingebaut.

    Prozessor: i7-7700, 3,6 GHz,Grafik: NVIDIA GeForce GTX 1050i RAM: 16 GB DDR4WIN10 --> siehe auch Dateianhänge.

    Das ist ja die Intelgeneration KabyLake, die eigentlich QS-fähig sein sollte. Aber in diesem Thread lese ich, dass diese Prozessorgeneration mit 8 Kernen nicht QS-fähig sei.

    Feststeht, dass ich in EDIUS keine QS-Unterstützung habe. Liegt das nun an der Hardware oder an meiner Konfiguration, bzw. Anschluss meiner beiden Monitore?
    Beim Export in H.265/HEVC bekomme ich die Meldung: "Cannot export files due to unavalability of hardware encoder". Dies auch bei 8bit.

    Was mich auch iritiert ist der Hinweis im IntelGPU.PDF "Multi GPU disabeld". Weist das auf eine falsche Einstellung im BIOS hin bzw. ist das überhaupt relevant für das Problem?

    Vielen Dank für eure Hinweise
    Smily44
    Dateien
    • IntelGPU.pdf

      (73,34 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • NVIDIA Grafik_.pdf

      (76,42 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • smily44 schrieb:

    Liegt das nun an der Hardware oder an meiner Konfiguration, bzw. Anschluss meiner beiden Monitore?
    Wie sieht das denn aus bei Dir?
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Die Konfiguration des Rechners geht aus meiner Anfrage hervor.

    Als Anschlüsse für die beiden Monitore habe ich folgende zwei Varianten ausprobiert.

    V1. 1. Monitor an VGA-Ausgang Intel, 2. Monitor an HDMI NIVIDIA

    V2. 1. Monitor an VGS-Ausgang Intel, 2. Monitor an HDMI Intel.

    In beiden Varianten geht QS nicht.
  • smily44 schrieb:

    Als Anschlüsse für die beiden Monitore habe ich folgende zwei Varianten ausprobiert.
    1)Unabhängig davon, dass ich aus Deiner OP-Anfrage die Monitor-Anschlusskonfiguration nicht ersehen konnte: Wie sehen die entsprechenden BIOS-Einstellungen aus? Diese sind für QuickSync relevant!!

    2) Für meinen Prozessor (i7-6700k) auf Motherboard ASUS TeK COMPUTER INC. Modell Z170-A (LGA1151) sehen sie wie folgt aus:

    - UEFI-BIOS: Advanced > System Agent (SA) Configuration > Graphics Configuration:
    - Primary Display: Auto
    - iGPU-Initialisierung: Aktiviert <=== bei mir wichtig!
    - RC6 (Render Standby): Aktiviert
    - DVMT Pre-Allocated: 64M
    Vielleicht hilft ja schon ein Vergleich mit Deinen Einstellungen (ohne der fett markierten Zeile hätte ich kein QuickSync (QS) in Edius verfügbar)

    3) GV hat drei Kriterien angegeben, um in Edius QS verfügbar zu haben:

    Für die Hardwarebeschleunigung müssen alle drei nachfolgend aufgeführten Bedingungen erfüllt sein!
    1. Bios: Einstellung iGPU Multi-Monitor := Enabled gesetzt.
    2. Primärer Monitor: Dieser muss an der Intel Grafik angeschlossen sein.
    3. Intel Treiber: Es muss immer der aktuellste verwendet werden
    .

    ad 1. Unumgänglich. // Die angegebene BIOS-Einstellung bezieht sich auf ein damals gängiges BIOS.
    ad 2. GV spricht hier von Hauptmonitor. Scheint bei Dir ja gegeben zu sein.
    ad 3. Da hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass das nicht immer funktioniert hat und manche Benutzer auf ältere Treiberversionen zurücksteigen mussten. Bei mir funktioniert der neueste Treiber; in Deinem Falle müsste sich ein i7-7700 Kollege aus dem Forum melden.

    Ich würde schrittweise vorgehen:
    - Zuerst BIOS überprüfen, allenfalls ändern und Edius testen.
    - Haupt-Monitor an Intelgrafik? Allenfalls korrigieren und Edius testen.
    - Treiberversion klären. // Da kann ich mangels 7700 leider keinen Beitrag liefern. Apell an mitlesende 7700-Kollegen um Hilfe.

    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Erstmals herzlichen Dank kpott11. BIOS werde ich überprüfen. Treiber für I7700 werde ich auch prüfen, aber im Gerätemanager wird angegeben dass der aktuellste Treiber installiert ist.

    Kommer aber wahrscheinlich erst morgen dazu. Bis dann hat sich ja vielleicht ein "7700er" gemeldet.
    Nochmals vielen Dank - ich melde mich wieder.
    Smily44
  • Manni30 schrieb:

    alles geht superschnell und flüssig.
    Auch QuickSync unter Edius ohne Probleme?
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Manni30 schrieb:

    alles geht superschnell und flüssig.
    Wovon reden wir? HD oder UHD, Timeline oder auch Effekte, Rendern oder exportieren, welche Codecs?
    Gruß Heinz
  • Es funktioniert - keine Ahnung warum. Das Einzige was ich gemacht habe war, den zweiten Monitor wieder am HDMI der NVIDIA-Karte angeschlossen und das System neu gestartet. Nun unterstützt EDIUS9.10 die Hardwarebeschleunigung, also Quick Sync.
    Genau das Gleiche machte ich auch schon vor einiger Zeit und damals half das Umstecken aber nicht.
    An neuen Grafiktreibern kann es auch kaum liegen - ich habe die automatische Treiberaktualisierung dekativiert, gemäss Empfehlung COM-WEB-Video "EDIUS8 mit Windows 10 und Quick-Sync" Teil 1 und 2.

    Trotzdem vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung.
    Liebe Grüsse Smily44
  • smily44 schrieb:

    den zweiten Monitor wieder am HDMI der NVIDIA-Karte angeschlossen
    War vielleicht ein "Wackelkontakt" ?
    // In der guten alten EDV-Zeit hatten sowas unsere Technikspezialisten der Herstellerfirma als "highly intermittend error" bezeichnet :feel: :nw:
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()