Blu Ray (50) mit 2 Filmen auf 2 (25) Discs aufteilen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blu Ray (50) mit 2 Filmen auf 2 (25) Discs aufteilen

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier und durch Google bei euch gelandet.
      Mir geht es um folgendes:
      Ich möchte gerne ein paar Blu rays(BD 50) auf welchen jeweils 2 Filme mit Menüs und Extras usw sind auf 2 Scheiben (BD 25) aufteilen.
      Es sind ältere Filme und ich möchte mir diese einzeln mit dem Original Cover ins Regal stellen.
      Bei diesen Filmen kommt ein Vorauswahlmenü welchen Film man anwählen möchte.
      Ich möchte das also soweit trennen das dieses Menü verschwindet und dann sofort das Menü welches zu dem Film gehört per Autostart angewählt wird.
      Gibt es jemanden hier der so etwas schonmal gemacht hat und mir das mal ausfürlich erklären kann?
      Oder falls nicht, vielleicht einen Tip wo ich mich da einlesen könnte?

      LG
      Bullit
    • Hi,

      und Willkommen im Forum.


      Also so einfach wie Du Dir das vorstellst geht das (m.W. nach) nicht.
      Nur wenn Du die Projektdatei der ursprünglichen BD Erstellung hättest, könntest Du diese mit dem entsprechenden (Authoring-)Programm öffnen und bearbeiten.
      Das wird ja aber wohl nicht der Fall sein, da sich sonst die Frage nicht stellen würde.

      Davon ausgehed, dass es sich bei Deiner BD um eine selbstgebrannte Eigengenproduktion handelt und nicht um eine Kauf-BD,
      kannst Du den BD-Inhalt über den Quellbrower oder Mync in Edius einlesen und die einzelnen Filme als Clips entsprechend bearbeiten.
      Aber die Menüs bleiben dabei nicht erhalten. D.h., Du musst dann daraus entsprechend Deinen Vorstellungen zwei neue BDs incl. Menüs erstellen.

      Solltest Du ein DVD/BD-Authoring-Programm (z.B. TMPGEnc Works) haben, dann würde ich Dir aber raten lieber dies zu benutzen.
      Auch hier solltest Du die Filme - ohne Menüs - aus der alten BD einlesen und daraus dann zwei neue BDs machen können.
      Die Arbeit wäre zwar die gleiche, aber spezielle Authoring-Programme bieten für die Erstellung einer DVD/BD doch wesentlich mehr Möglichkeiten,
      als ein Schnittprogramm mit seinen in dem Bereich i.d.R. eher rudimentären Features.

      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9