Mp4 Wiedergabe am TV mit USB Stick

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mp4 Wiedergabe am TV mit USB Stick

      Hallo liebe Forengemeinde,
      an meinen beiden TV (7 Jahre alter Panasonic und neuer Samsung QLED) spiele ich vom USB Stick ohne Probleme meine Mp4 H264 Filme 5,37 Gb groß ab.
      Stick ist im exFat formatiert. Will ich den Film an meine Kunden, alles Otto Normalverbraucher, weitergeben, geht das Dilemma los. an 90 von 100 Geräten funktioniert das nicht.
      In den Großmärkten hab ich unzählige Tests an alle möglichen Geräten gemacht, meistens ohne Erfolg, selbst am neusten OLED von Phillips nicht. Jetzt hat mir ein Verkäufer gesagt das ich den Stick im NTSF formatieren muß weil fast alle TV´s nur das unterstützen. Hab ich gemacht. Meine beiden TV´s bleiben beim abspielen jetzt nach etwa 75% Filmlänge einfach stehen und Meldung kommt "Datei nicht lesbar" . Das wars dann!
      Hat etwa Jemand die gleiche Erfahrung gemacht?
      Für eine Hilfe wäre ich Euch Dankbar.

      Gruß Uli
    • Hmm,

      meines Wissens nach ist es eher so, dass die (älteren) TV-Geräte nur FAT32 können. Erst bei den neueren kommt dann auch NTFS zu tragen.

      Und dann kommt es darauf an, was der TV abspielen kann. Da dürfte mit MPEG-2 mehr zu machen sein.

      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Da kommen verschiedene Faktoren zusammen. Zuerst, bei der Formatierung nach Fat 32 sind nur Dateien bis 4 GB möglich.

      Ich habe alle Sticks, die ich am TV oder am Satreceiver zur Wiedergabe benutze, mit NTFS formatiert um dieses Limit zu umgehen.

      Das hat aber meine Wiedergabeprobleme nicht gelöst! Ich musste dazu noch die Betriebsanleitung der jeweiligen Geräte studieren,welche Dateiformate mit welcher Einstellung abgespielt werden. Dazu gehört zum Beispiel die Datenrate und die Soundeinstellungen.
      Hat bissle gedauert, bis ich das Format so weit hatte, bis alle Geräte die Filme wiedergeben.

      Da hilft nur, Betriebsanleitung studieren oder experimentieren, leider.

      Klaus
    • Hallo Klaus,
      ich probiere schon über 2 jahre lang an diesem Wiedergabeproblem an allemöglichen TV´s rum. Bisher ohne Erfolg. Gut wäre wenn Du hier im Hilfeforum Dein Formatgeheimnis mal preisgeben würdest. Dann wäre bestimmt vielen hier geholfen. Man kann doch nicht bei jedem Kunden die Betriebsanleitung lesen und dann die jeweilige Datei dazu anfertigen, wo leben wir denn. Die TV Hersteller sind für mich alle durch die Bank eine Katastrophe. Es gibt nicht im Ansatz einen Mindeststandard für die Wiedergabe. Alleine wenn ich an die Softwareprobleme vom meinem neuen QLED von Samsung denke hab ich nur noch Wut im Bauch. Mit Software Updates wird dann drann rumgefummelt.

      Trotzdem bleibt das Problem das die gleiche Datei die bei exFAT perfekt auf meinen TV´s läuft, auf dem gleichen Stick bei NTSF nach etwa 75% (27 Min.)Filmlänge einfach stehen bleibt, ohne vorher zu ruckeln. Und das beim Panasonic und beim Samsung. Und nicht immer an der gleichen Stelle??? Wie kommt das?

      Es macht einfach keinen Spaß mehr mit diesem Formatwust. Und die "normalen" Leute sind einfach nicht mehr bereit ständig neue Technik zu kaufen. Die meisten wissen nicht mal was ein Blue Ray Player ist und das man am TV Fotos und Filme vom USB Stick anschauen kann. Ist leider so!

      Na dann einen schönen Feiertag
      Gruß Uli
    • Na ja, die Hersteller wollen (oder besser müssen gezwungener Maßen) vermeiden das digitale Inhalte illegal kopiert und weitergereicht werden. Der Druck scheint dabei so groß zu sein, dass die Absicherungen sehr weit gehen und dadurch z.T. die Wiedergabe legaler Inhalte erschwert, bzw. fast unmöglich gemacht werden.
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Hallo noch mal zum Thema,
      vielleicht hilft es ja mal Jemand. Das Stoppen des Films bei der geschätzten 4 Gb Grenze trotz NTSF Formatierung lag am 8Gb USB Stick. Von der 10ner Packung die ich gekauft habe
      funktioniert keiner davon mit NTFS. Jetzt hab ich einen anderen Hersteller genommen und der Fehler ist weg. Keine Ahnung was den anderen Sticks fehlt? Bis jetzt hatte ich die ja alle mit ExFat formatiert und da laufen die an meinen beiden TV´s perfekt. Also wieder ein Problem gelöst.

      Danke an Euch

      Gruß Uli