Rückwärts laufenden Clip stabilisieren

  • Version 8.3x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rückwärts laufenden Clip stabilisieren

    Hallo zusammen,

    ich würde gerne einen Clip rückwärts laufen lassen und diesen stabilisieren z. B. mit Mercalli.

    Ist das möglich ?

    Bis jetzt schlugen alle meine Versuche fehl.
    Gruß
    Herbie
  • Hi,

    stabilisiere den Clip als erstes.
    Dann entweder exportieren, oder Shift +Q und das dann rückwärts laufen lassen.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Klar, weil Mercalli ja bei jeglicher Änderung am Clip neu rendern muss.

    Evtl. ließe es sich auch mit der Reihenfolge der Effekte im Info-Feld in den Griff bekommen. Aber selbst wenn, so halte ich das von mir genannte Verfahren für problemloser und sicherer.

    Du musst dabei nur daran denken, dass wenn Du nachträglich noch Änderungen an der Stabilisierung vornimmst, diese nicht automatisch auch auf den mit Shift+Q erzeugten Clip übernommen werden.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Meine bisherigen Tests ergaben:

    Mit Mercalli-2 oder dem Edius-Stabilizer gibts keine Probleme.
    // Mercalli-2 oberhalb des Layouters setzen.
    Mit Mercalli-4 tritt Fehler auf.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Herbie schrieb:

    gurlt schrieb:

    Shift+Q
    hilf mir mal bitte a. d. Sprünge, was bewirkt Shift+Q wieder ?
    Macht einen Video-Mixdown und stellt das Ergebnis in die erste freie obere Videospur (wenn keine vorhanden wird sie automatisch angelegt).
    Einfach SHIFT+Q drücken und ausprobieren.
    Dieser neue Clip ganz oben wird allerdings nicht automatisch aktualisiert, wenn später eine der darunterliegenden Spuren geändert wird.
    Mehr darüber: Vademecum, Band-3.
    Gruß kurt
    @gurlt: Hab Dir ein bißchen Arbeit abgenommen (muss mich ja irgendwie revanchieren) ;)
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Herbie schrieb:

    Hallo zusammen,

    der Tipp von Kurt und Peter hat bestens funktioniert, wird gleich in meine eigenen "Edius Tipps" mit aufgenommen.

    Nochmals herzlichen Dank.
    Hallo Herbie:
    Wenn Du mit SHIFT+Q-Clips arbeiten willst/musst, dann solltest Du Dir unbedingt im Vademecum (Band-3) das entsprechende Kapitel zu Gemüte führen. Es gibt da ein paar Situationen/Fallen (an die man im Ernstfall u.U. nicht denkt). Wichtigster Gedanke dabei: Wann immer Clips in der TL geändert werden, muss SHIFT+Q nochmals gestartet werden (auch dann z.B. wenn man die Projektauflösung ändert udgl.), d.h. den alten Videomix löschen und dann SHIFT+Q.
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Hallo Herbie,

    um dem ganzen Aufpassen bei Shift+Q aus dem Weg zu gehen, würde ich in deinem Fall den Clip zunächst beruhigen und dann mit einem verlustfreien Codec (ich nehme immer canopus-lossless) exportieren (so lang wird Clip ja nicht sein). Nach dem Reimport dann einfach auf der Timeline den neuen Clip rückwärts laufen lassen.

    Gruß
    KDS