PC Absturz beim exportieren mit Neat Video

  • Workgroup Version 8.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es ist unglaublich!
    Ich habe Mercalli nicht und habe Versuche mit dem Edius-Stabilisator gemacht.

    1. Ich habe einen Clip mit Neat Video versehen und den als Clipsequenz gespeichert. Danach habe ich die Clipsequenz angewendet und mit dem Stabilisator gefiltert. Ergebnis: Der Stabilisator hat keinerlei Wirkung! Selbst über diesen Umweg ist die Kombination so nicht funktionsfähig.

    2. Diesmal den Clip zuerst mit dem Stabilisator gefiltert und danach die Clipsequenz mit Neat Video. Und siehe da, das funktioniert! Jetzt ist der Clip sowohl stabilisiert wie auch entrauscht!
  • Zwischendurch erst mal vielen Dank an alle für die Hinweise. Das mit Acronis TI 2017 lief besser als gedacht.
    Zwischenzeitlich habe ich, auf Rat von MMM (Herrn Bertovic nochmals vielen Dank für die Hilfe) erst einmal ein In-Place-Upgrate auf Win 10 durchgeführt und vorher alles runtergeschmissen was ich nicht mehr benutze, incl. deren Einträge in der Registry.
    Soweit so gut, um es richtig zum laufen zu bringen habe ich das Problem, dass Neat Video keine GPU mehr erkennt. Ich kann bei der Performance nur CPU eintagen. Die läuft dann hoch bis 100 %.
    Hat dazu jemand einen Tip, habe NV schon deinstalliert und neu aufgespielt - ohne Erfolg.

    Guß Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Videobearbeitung schrieb:

    Hat dazu jemand einen Tip
    Ich würde auch die Graka Software in diesem Fall neu aufspielen. (Wird die GPU bei Edius in den Effekteinstellungen erkannt?)
    Gruß Heinz
  • Heinz schrieb:

    Ich würde auch die Graka Software in diesem Fall neu aufspielen. (Wird die GPU bei Edius in den Effekteinstellungen erkannt?)
    Hallo Heinz, die Software von der GPU ist aktuell, in Edius wird sie in Effekten erkannt und ist angewählt.
    Gruß Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • So langsam läuft das System stabil, allen Hinweisen gilt der Dank.
    Wie ist der Stand:

    Heinz schrieb:

    ch würde auch die Graka Software in diesem Fall neu aufspielen. (Wird die GPU bei Edius in den Effekteinstellungen erkannt?)
    habe ich nochmals deinstalliert und wieder installiert, das funktioniert jetzt.

    Matsch schrieb:

    1. Ich habe einen Clip mit Neat Video versehen und den als Clipsequenz gespeichert. Danach habe ich die Clipsequenz angewendet und mit dem Stabilisator gefiltert. Ergebnis: Der Stabilisator hat keinerlei Wirkung! Selbst über diesen Umweg ist die Kombination so nicht funktionsfähig.

    2. Diesmal den Clip zuerst mit dem Stabilisator gefiltert und danach die Clipsequenz mit Neat Video. Und siehe da, das funktioniert! Jetzt ist der Clip sowohl stabilisiert wie auch entrauscht!
    Das stimmt, der Ediusstabilisator hat beim Einsatz von Neat Video keinerlei Wirkung - die streiten sich um den 1. Rang :cursing:
    Mit Mercalli geht es an 1. Stelle, stabilisieren und dann Neat Vdeo - auch nur eine halbe Lösung.

    Matsch schrieb:

    Was mich an den Werten schon wundert (ich habe die Nachfolger-CPU I7-7700K):

    Sobald ich Neat Video einsetze, habe ich sowohl bei CPU wie GPU eine Auslastung auf beiden Prozessoren von 90...100% und eine CPU-Temperatur von 80...85 °C (Wasserkühlung)!
    Hinter deinen eher zu geringen Belastungen steckt vielleicht irgendwo das Problem?

    Ganz andere Frage:
    Tritt das Problem auch bei Export in mpeg2 auf? Warum möchtest du SD-Material in AVC ausgeben?
    Ich bearbeite auch gerade jede Menge Super8-Material, das in SD vorliegt, mit Neat Video. Ich verwende aber als Ziel DVDs und wandele es daher in mpeg2 um.
    Auslastung der CPU, je nach Material zwischen 50 und 100 %, der GPU 1 (Intel Graphik) 20 - 60 % die höheren beim UHD) und der Gaka 10 - 40 %
    Bei der Ermittlung der Performance in Neat Video:
    • UHD 25p Material = 2 - 4 f/sec: braucht für 1 min Clip zu entrauschen 7 min (beim Rendern und zur Timline hinzufügen). Ist beim UHD fast bei jedem Clip notwendig, sonst kommt Edius zum Absturz. Frage an Mod 1: wie verhält sich Neat Video bei solch hochauflösenden Material bei Dir führt es auch zum Absturz? bei einem längeren Clips. Wie schon von Dir beschrieben ist zwischendurch immer ein "Rendern und zur Timeline hinzufügen notwedig. Danach konnte ich das gesamte Projekt ohne Probleme exportieren. Ich werde das Handbuch zu Neat Video von Herrn Wagner nochmals studieren ob alle Einstellungen passen. Meistens habe ich jedoch die Automatik genutzt.
    • HI 8, 25i Material 58,8 f/sec läuft ohne Probleme in Echtzeit
    • DV 25p Material 71 f/sec läuft ohne Probleme in Echtzeit
    Einen Blue Screen hatte ich bisher nicht mehr. Edius stürzte nur mal beim Einsatz von vielen Neat Video bearbeiteten Clips ab. Wer hat auch diese Erfahrungen gemacht?

    Einen Absturz von Edius gab auch wieder mal Durch Heroglyph 4 (Stand 4.0.250 vom 6.6.2017) :cursing: trotz " Rendern und zur Timline hinzufügen" ich hatte vergessen den darunter liegenden Clip zu löschen, das nahm HG 4 mir übel und brachte Edius zum Absturz.
    Zwischenzeitlich gibt es Version 4.0.257, die sofort aktualisiert habe. ich hoffen, dass die Absturzursachen beseitigt wurden .
    Ich werde es weiter beobachten.
    Sollte das System so stabil bleiben, so werde ich auch einen Clone davon anfertigen. Morgen sollte es zu keinem Absturz mehr kommen.
    Allen noch ein schönes Wochenende
    Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Videobearbeitung schrieb:

    Meistens habe ich jedoch die Automatik genutzt.
    Hier wird wohl die Ursache liegen. Ich benutze nie die Automatik, sondern setze alle temporalen und spatialen Filter einzeln, außerdem nutze ich bei Super8 oft Scratch- und Artefakteentfernung wie auch die Nachschärfung. Je größer der Wert für den temporalen Radius gesetzt wird, umso zeitintensiver wird der Rechenvorgang. So komme ich auf nicht mehr als 10 f/s. Allein die Hardware kann eigentlich nicht Schuld sein an dem erheblichen Speed- und Belastungsunterschied.

    Einen Absturz habe ich noch nie erlebt, auch nicht bei Filmen von ca. 1 h Laufzeit, komplett mit Neat Video und anderen Effekten - aber ohne Mercalli.
  • Hi,

    Videobearbeitung schrieb:

    Das stimmt, der Ediusstabilisator hat beim Einsatz von Neat Video keinerlei Wirkung - die streiten sich um den 1. Rang
    Mit Mercalli geht es an 1. Stelle, stabilisieren und dann Neat Vdeo - auch nur eine halbe Lösung
    Da möchte ich Dich nochmal an den schon von Mod 1 gemachten Tipp mit Shift + Q erinnern.
    Also:
    • zunächst nur Neat Video auf den Clip anwenden;
    • für den Clip (oder Bereich, oder Sequenz - je nachdem was Sinn bringt) Shift + Q machen;
    • Stabilisierung und weitere Filter dann auf den Shift + Q - Clip legen.
    Das sollte dann auch noch die letzten Schwierigkeiten beseitigen.

    Gruß
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Diese Methode hat natürlich einen Nachteil, denn die "zwischengerenderten" neuen Clips sind ja reale Clips, keine virtuellen. Sie blasen das Projekt auf, denn sie werden im Projekt als Datei abgespeichert und falls man dann nachträglich noch eine Änderung an dem Ausgangsclip machen will, wird's echt umständlich.
    Wenn man ein Projekt archivieren will, muß man dann auch diese zwischengerenderten Files mit archivieren, da braucht man schnell mal den doppelten Speicherplatz.
    Wäre doch so schön, wenn 2 Plug-Ins schön nacheinander brav arbeiten würden, statt solcher Klimmzüge.

    Aber das hat jetzt wohl doch keinen Zusammenhang mehr mit dem Thema, da der Absturz wohl nichts mit der Kombination zu tun hatte.
  • Das stimmt natürlich.
    Ich wollte auch nur einen "sicheren" Weg aufweisen, insbes. falls aus irgendwelchen Gründen doch der Edius Stabi eingesetzt werden soll. Manchmal ist der sogar besser als Mercalli (V2).
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Videobearbeitung schrieb:

    Frage an Mod 1: wie verhält sich Neat Video bei solch hochauflösenden Material bei Dir führt es auch zum Absturz?
    Nein und es sind 50P Clips.
    Da die eh nicht in Echtzeit laufen werden die eh gleich gerendert. (Shift+q)

    Matsch schrieb:

    Hier wird wohl die Ursache liegen.
    Nein, siehe oben.
    Mit freundlichen Grüßen
    Grass Valley Moderator 1
    - freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator -


    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum!
    Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    Support Seite von EDIUS.DE: edius.de/support.html
  • gurlt schrieb:

    Da möchte ich Dich nochmal an den schon von Mod 1 gemachten Tipp mit Shift + Q erinnern.
    Habe ich auch probiert.
    Resultat - Edius Absturz mit der Adminmeldung:

    2017-11-26 08:51:37,768 [7] ERROR ProviderManager.SecurepayBcaProvisioner - Exception during BCA-SGX provisioning System.Runtime.InteropServices.SEHException (0x80004005): Eine externe Komponente hat eine Ausnahme ausgelöst. bei Intel.Pabe.Factor.SgxProvider.AbortProvision(SgxProvider* , UInt32 ) bei BCAXInterface.SgxProvider.Provision(String provisionUrl, String providerUrl) bei ProviderManager.SecurepayBcaProvisioner.<>c__DisplayClass16_0.<StartProvisioningAsync>b__0()

    Wer kann damit was anfangen?

    Entweder eine Hardwarekomponete spinnt, oder ich muss das Windows komplett neu aufspielen und alles löschen? eine schwere Entscheidung
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Videobearbeitung () aus folgendem Grund: Vorher kam mehrfach aller paar Sekunden diese Fehlermeldung: - <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event"> - <System> <Provider Name="nvlddmkm" /> <EventID Qualifiers="49322">13</EventID> <Level>2</Level> <Task>0</Task> <Keywords>0x80000000000000</Keywords> <TimeCreated SystemTime="2017-11-26T07:47:33.325937600Z" /> <EventRecordID>567</EventRecordID> <Channel>System</Channel> <Computer>magicmax</Computer> <Security /> </System> - <EventData> <Data>\Device\UVMLiteProcess2</Data> <Data>NVRM: Graphics TEX Exception on (GPC 1, TPC 3): TEX NACK / Page Fault</Data> <Binary>0000000002003000000000000D00AAC0000000000000000000000000000000000000000000000000</Binary> </EventData> </Event> Laut Inernet doch ein Treiberproblem von Nvida - es ist jedoch der neuste installiert - oder doch ein Problem mit der Graphikkarte?

  • Hallo,
    dank deiner Fehlermeldung, schau mal da: windowstechies.com/-/de/filena…uNlYq5YI1BmgaAv7xEALw_wcB

    Wenn du die gesamte Fehlermeldung in Google eingibst, erhältst du auch manche Hinweise. Ob die dich weiterbringen??? Aber zumindest erkennt man gewisse Ansätze.
    Gruß Heinz
  • Heinz,
    Danke für den Link, hatte ich mir auch schon angeschaut. Ich zögere jedoch das Programm zu kaufen, nicht wegen dem Geld, sondern es ist wie mit dem CC Cleaner. Laut MMM soweit so gut, wenn man nicht das Cleaning in der Regystrie nutzt - macht ab und zu mehr Probleme als es nützt.
    Ich habe das von Dir vorgeschlagene Programm in der letzten Woche mal getestet. Ergebnis : über 3.000 Fehler, von denen 20 als Testprogramm gelöscht wurden, den Rest gibt es nur bei Kauf.
    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Programmen?
    Es ist zumindestens ein Alternative bevor man dan Rechner mit hohem Aufwand neu aufsetzt.

    Gruß Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Also speziell dieses Programm kenne ich nicht.
    Aber mal ganz ehrlich, das Netzt ist voll von solchen "hilfreichen" Tools, die einem mal so eben ganz schnell das System durchchecken und dann auf die vielen einem bisher völlig unbekannten Fehler aufmerksam macht. Und natürlich können diese Fehler dann - für Geld - auch sofort und exklusiv von dem Programm behoben werden.
    Ich bezweifle stark, dass sowas wirklich nutzt. Wenn man viel Glück hat, dann machen die dabei nichts kaputt.

    Allerdings gebe ich zu - aus schlechter Erfahrung - ein absoluter Gegner von Tweak-, TuneUp- und ähnlichen Tools zu sein. Selbst den CC Cleaner habe ich schon vor Jahren runtergeschmissen.



    Was Du m.E. noch probieren könntest, wäre die in Windows vorhandenen Möglichkeiten: siehe hier und hier
    Ich hoffe, es hilft.

    Da ja die Probleme offenbar erst mit Win 1709 in Erscheinung getreten sind, würde ich zunächst nicht auf eine defekte Hardware tippen. Die Treiber hattest Du ja gecheckt.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    Was Du m.E. noch probieren könntest, wäre die in Windows vorhandenen Möglichkeiten: siehe hier und hier
    Ich hoffe, es hilft.

    Da ja die Probleme offenbar erst mit Win 1709 in Erscheinung getreten sind, würde ich zunächst nicht auf eine defekte Hardware tippen. Die Treiber hattest Du ja gecheckt.
    Danke für die Tipps, die probiere ich mal heute Abend.
    Wenn ohne Erfolg, dann werde ich wohl den Rechner neu installieren müssen. Das werde ich morgen in Ruhe vorbereiten, dass mir nichts verloren geht. Vor allen Dingen die Eidus Einstellungen. MMM hatte mir auch einige Windowseinstellungen optimiert, mal sehen ob ich die noch finde, wäre Schade wenn es verloren geht.
    Ich hoffe dann wird der Rechner auch wieder schneller und es gibt keine Abstürze mehr.

    Gruß Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Grass Valley Moderator 1 schrieb:


    Matsch schrieb:

    Hier wird wohl die Ursache liegen.
    Nein, siehe oben.
    Ich glaub da jetzt an ein Mißverständnis. Mir ging es ja dabei um eine Erklärung für das eklatante Mißverhältnis für die Renderzeiten mit Neat Video für SD Material 25p 4:3, also eigentlich recht anspruchsloses Material.
    Trotz vergleichbarer CPU bei mir 10,3 f/s, bei @Videobearbeitung aber satte 71 f/s.

    Aber gehört nicht wirklich zum Thema, vielleicht sollte ich da die Erfahrungen anderer Neat Video-Nutzer mal in einem eigenen Thread abfragen.

    Aber ich werde die Installation des Upgrades 1709 erstmal besser verschieben, bis klar ist, ob das wirklich als Ursache für die Probleme ausgeschlossen werden kann.
  • Habe alle Möglichkeiten von Windows, dank Eurer Hinweise durchlaufen lassen.
    Zur Zeit ist der Stand, dass beim SD / HD Material alles , auch mit Neat Video durchläuft.
    Nur Bei UHD - im Projekt auf HD umgestellt, habe ich die Probleme.

    Grass Valley Moderator 1 schrieb:

    Hast Du mit SHIFT+q die Clips gerendert und zur Timeline hinzugefügt?
    Wenn es alle sind, kannst Du es auch mit der ganzen Timeline machen, aber kürze teile sind vermutlich besser.
    Dann den Export starten, klappt immer.
    Das nochmals durchgeführt und Edius stürzte bei 40 % ab mit dieser Meldung:

    - <Event xmlns="schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    - <System> <Provider Name="Application Error" /> <EventID Qualifiers="0">1000</EventID> <Level>2</Level> <Task>100</Task> <Keywords>0x80000000000000</Keywords> <TimeCreated SystemTime="2017-11-27T15:07:15.366422000Z" /> <EventRecordID>539</EventRecordID> <Channel>Application</Channel> <Computer>magicmax</Computer> <Security /> </System>- <EventData>
    <Data>EDIUS.exe</Data> <Data>8.5.3.2808</Data> <Data>59e482e4</Data> <Data>NeatVideo4.tpi</Data> <Data>4.6.2.0</Data> <Data>5a0cc729</Data> <Data>c0000005</Data> <Data>0000000000066ee9</Data> <Data>340</Data> <Data>01d3678b8803962b</Data> <Data>C:\Program Files\Grass Valley\EDIUS 8\EDIUS.exe</Data> <Data>C:\Program Files\Grass Valley\EDIUS 8\PlugIn\NeatVideo4.tpi</Data> <Data>a490de27-2786-4af9-8f3c-cc8c40c9824a</Data> <Data /> <Data /> </EventData> </Event>

    Also doch Neat Video. Hat jemand diese Probleme beim Einsatz mit dem neusten Update Neat Video 4.6?Bevor ich meinen Rechner platt mache und neu aufspiele (was ich parallel vorbereite), möchte ich erst mal klären, ob es nicht durch an diesem Plugin liegt

    Gruß
    Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Ich habe mit dem UHD (2060 25p) Material weiter getestet:
    Testmaterial : 8 min Filmclips, darunter 2,08 min Abendaufnahmen hintereinander mit Neat Video bearbeitet
    • Vorversion Neat Video 4.55 geholt
    • Jeden Film Clip nochmals aufgerufen und mit der alten Neat Video Version bearbeitet
    • Shift + q und nach 38% und 12 min gab es einen Blue Screen mit der Fehlermeldung: Memory Management
    • Danach habe ich im 2. Versuch das Neat Video mit der Funktion Effekt - Skip Neat Video Processing deaktiviert.
    • Anschließend konnte ohne Probleme das Rendern in einer kurzen Zeit und der Export mit 2,5 min in H. 264 durchgeführt werden.
    Die Leistungswerte waren bei dem Rendern:
    • CPU 99 - 100 % ohne NV. durchschnittlich 86 %
    • GPU 0 (Intel) 15 - 38 % ohne NV durchschnittlich 40 %
    • GPU 1 (Nvida) 40 - 54 % ohne NV durchschnittlich 10 %
    Liegt es nun an Neat Video im Zusammenspiel mit dem UHD Material / oder gibt es doch Hardwareprobleme mit der geforderten hohen Leistung (Memory Management?). Oder Liegt das Problem in W 10, was mit einer Neuinstallation beseitigt werden könnte ?(
    Ich zögere noch den Rechnen platt zu machen, um anschließend wieder mit dem neu aufgespielten Win 10 die gleichen Probleme zu haben.
    Wer nutzt Neat Video mit UHD unter dem neuen W10 ohne Probleme?

    Gruß Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Videobearbeitung schrieb:

    Wer nutzt Neat Video mit UHD unter dem neuen W10 ohne Probleme?
    Ich. applause
    Statt Neuinstallation von Win10, wie wäre es mit einem Inplace Update? System wird quasi erneuert, aber alle Apps (Programme) und Daten bleiben erhalten. Mache ich gern mal, wenn etwas irgendwie zerschossen scheint und mein Image ev. schon den gleichen Fehler -unbemerkter Weise- enthält.
    Gruß Heinz
  • Heinz schrieb:

    Ich.
    Statt Neuinstallation von Win10, wie wäre es mit einem Inplace Update? System wird quasi erneuert, aber alle Apps (Programme) und Daten bleiben erhalten. Mache ich gern mal, wenn etwas irgendwie zerschossen scheint und mein Image ev. schon den gleichen Fehler -unbemerkter Weise- enthält.
    Gruß Heinz
    Hallo Heinz,
    Danke für Deine Infos. Da ich dieses Inplace Update schon nach Hinweisen von MMM durchgeführt habe - mit dem Erfolg, dass einige Fehler beseitigt wurden. Probleme habe ich "nur noch" wie oben beschrieben.
    Ich werde es nochmals durchführen, vielleicht bringt es was.
    Wenn nicht, werde ich den Rechner wohl neu aufbauen müssen.

    Gruß Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,