8.53 WG Ist beim Export in H264/AVC die Dateigrösse wählbar?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8.53 WG Ist beim Export in H264/AVC die Dateigrösse wählbar?

      Wenn ich ein Projekt (FHD 1920x1080) als H264/AVC ausgebe, entsteht mit den gewählten Einstellungen (25M) eine ca. 9 GB grosse Datei.
      Um diese Datei zB. in Vimeo hochzuladen sollte sie aber nur 5 GB gross sein.

      Welche Einstellungen muss ich wählen, damit die Datei nur 5 GB gross wird?
      Ist so etwas vorgesehen oder muss ich Versuche mit immer niedrigen Einstellungen machen?
    • Hallo Volki:
      Das geht nur indirekt über die Datenrate.

      Hier die Zusammenfassung für ein Beispiel:
      // Die Dimensionen werden üblicherweise in der Technik in eckige Klammern geschrieben.
      // Mb ... Megabit; ich habe es der Übersichtlichkeit halber als Mbit geschrieben. Ein Byte sind 8 bit.
      // GB ... Gigabyte; ich habe es der Übersichtlichkeit halber als GByte geschrieben. Ein Gigabyte sind hier 1.000 Megabyte, ein Megabyte sind 1.000 Kilobyte, ein Kilobyte sind 1.000 Byte.
      Hinweis: Es müssen für die Formel alle Werte in bit bzw. Sekunden umgerechnet werden !!!

      Formel:
      Datenrate [Mbit/s] = Zielgröße [Mbit] / Filmlänge

      Beispiel:
      Zielgröße = 4 [GByte] = 32 [Gbit] = 32.000 [Mbit] // 1 Byte = 8 bit !!!
      Filmlänge = 2:43:40 [hh:mm:ss] = 9.820 [s].

      Einsetzen in Formel:
      Datenrate [Mbit/s] = 32.000 [Mbit] / 9.820 [s] = 3,26 [Mbit/s].

      Ergebnis:
      - Datenrate in den Einstellungen auf 3,3 [Mbit/s] setzen (und prüfen ob die Exportgröße passt).
      - Allenfalls entsprechend nachbessern !!

      Gruß kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

    • Hallo Volki (und Interessierte):

      Habe die Exportdatei-Berechnung im Band-4 des Vademecums deponiert (mit Hinweisen auch zu DVD/BD-erzeugen).
      Siehe dort Seiten 37 und 38.
      PS: Die Berechnung liefert eine gute Näherung für die einzustellende Datenrate, die zumindest als Startwert benutzt werden kann.
      Gruß kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
    • Im besten Fall renderst du den Film mit einem externen Encoder auf die gewünschte Zielgröße!
      Ganz ehrlich, der Edius-Encoder taugt nicht nicht sonderlich dazu, besonders kleine Datei zu rendern.
      Bei sinkender Bitrate mach sich der gehlende Two-Pass-Mode leider bemerkbar.
      Ich empfehle Handbrake dafür.

      Jim