HDR Videoschnitt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HDR Videoschnitt

      Hallo, liebe Videogemeinde!

      Ich möchte meinen Videoschnittplatz auf HDR upgraden. Ich habe bereits eine Sony Z90 und eine Blackmagic Intensity Pro.
      Nun möchte ich auf Edius 9 und einem Atomos Sumo 19M upgraden. Hierzu habe ich folgende Frage: Wird das HDR-Signal
      über die Blackmagic auf den Atomos Sumo - als Vorschaumonitor - als HDR-Video übertragen, damit ich eine Farbkorrektur aus Edius vornehmen
      kann?

      Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!
      Gruß
      Hinzi
    • hallo Jens ...... erstmal herzlich willkommen hier "on board" ^^

      ich befürchte...so ganz einfach wird das nicht werden

      Blackmagic Intensity Pro .... ist eine eher alte Karte (vor HDR)

      Blackmagic Intensity Pro 4K ... ist zwar neuer aber auch vor HDR

      erst neuere Karten wie die kleine DeckLink Mini Monitor 4K sprechen von

      https://www.blackmagicdesign.com/at/products/decklink/models schrieb:

      und den aktuellsten HDMI-2.0a-Anschlüssen.
      Damit können Sie alle Formate bis 2160p/30 von Ihrem Rechner aus kontrollieren.

      Die SDI- und HDMI-Ausgänge lassen Sie einen beliebigen Fernseher oder Monitor anschließen.
      Dabei werden alle Videoformate automatisch erkannt und es wird entsprechend umgeschaltet.
      Profitieren Sie obendrein von HDR-Wiedergabe und Metadaten-Übertragung über HDMI.

      wie weit ältere (teurere) Karten per Firmware-Update zumindest ähnlich gestellt werden ist imho eher unklar bei blackmagic
      IIRC ... HDR-Metadaten-Übertragung zum (automatisch) Umschalten erfolgt über HDMI-2.0a- wenn der Monitor oder TV die Metadaten überhaupt versteht.

      welche Bildrate ... bei welcher Auflösung wollen sie überhaupt an den Monitor bringen??
      sie können in Edius auch die Projektauflösung termporär auf FHD stellen
      damit Schnitt un CC Arbeiten etc erledigen, und erst bei der endgültigen Ausgabe auf UHD hochstellen.

      Dann aber bitte immer Berücksichtigen:
      In der FHD Zeitspanne => Kein [shift] +[Q] ... (= Rendern und zur Timeline hinzufügen / quasi ein Video-Mix-down)

      mit freundlichem Gruß ...Hans ^^
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir]
    • Hans, schon vor geraumer Zeit habe ich mich mit Lehmann-Horn über die Frage der HDR Vorschau unterhalten. Bereits damals sagte er mir, dass selbst die alte Intensity Pro das HDR Signal ausgeben würde.

      Was du richtig ansprichst ist die Ausgabe des Signals zur Umschaltung auf HDR in einem Monitor - das geht erst mit der Minimonitor oder der Decklink 12G. Nur das braucht man nicht, wenn man entweder einen HDR-TV dran hängen hat den auch händisch umschalten kann (die meisten Sony Geräte), und schon gar nicht braucht man das beim Sumo (denn den musst eh immer händisch auf die in Edius genutzte Einstellung setzen).

      Grundsätzlich geht daher diese Kombination. Meine ist ja mit der Decklink 12G und dem Sumo sogar ähnlich.

      Bei der alten Intensity Pro halt sicher aber nur mit den Limitstionen der Formate, die diese Karte kann - und eher aus der Sicht würde ich die gegen die mini-Monitor oder die Decklink 12G (eventuell sogar noch die ältere Decklink 6G) ersetzen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
      videotreffpunkt.com

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfgang ()