wie schließe ich zwei Monitore an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • gurlt schrieb:

    Es wird wohl ganz einfach eher so sein, dass der Techniker, der den Rechner zusammenschraubt, die interne Grafik über das (UEFI) BIOS deaktiviert, bzw. nicht aktiviert, wenn eine zusätzliche GraKa verbaut ist. Er wird einfach davon ausgehen, dass diese ja dann nicht gebraucht wird.
    Das glaube ich eben leider nicht. Die Mühe macht sich keiner mehr, es wird alles mit den BIOS-Default übergegen. So läuft der PC beim Kunden (ohne Ansprüche) immer.
    Es ist kein Zufall und ist besser beraten, wegen den Service usw. (gerade wenn man es selbst nicht zutraut) den PC beim Anbieter der Software zu kaufen ...
    es sei denn, mit Hilfe von Schulungsvideo's oder Youtube bekommt man es doch alles selbst unter Kontrolle ;)
    GA-Z97-HD3, i5-4670, 16 GB PC3-2800 RAM, Firepro V3900, SSD Samsung EVO, Win 7 64-Bit, HD-Spark
    GA-EP45-UD3P, Q9550S, 8 GB PC2-1066 RAM, Firepro V3900, SSD Transcent 370, Win 7 64-Bit, HD-Storm
  • Hallo,
    bin wieder beim Thema zurück.

    Ich habe nun einen Monitor an der GTX un den anderen am Mainboard (HDMI)
    Quick Sync. habe ich nun auf dem Rechner.

    Monitor identifizieren geht.
    In Edius habe ich den dualen Modus. Jetzt fängt das Katz und Mausspiel an.

    Monitor 1 zeigt mir Edius an. Monitor 2 zwar Edius Symboö auf der Leiste, aber wie bekomme ich nun eine Vorschau auf den Monitor 2 ???

    Die Maus bleibt bei Monitor 2, ist sie mal auf Monitor 1 verschoben hilft nichts mehr, ich muss das HDMI Kabel von dem, Monitor-PC entfernen, sonst kann ich mit Monitor 2 nicht weiter arbeiten, bekomme die Maus nicht mehr zurück.
    Ich hatte mal das Histogramm auf Monitor 1 gebracht weiß aber nicht wie das kam.

    Wenn das Spiel zu Ende ist, geht es weiter mit einer weiteren Videokarte BM Intensity

    Wäre schön etwas Hilfe zu bekommen.

    Gruß
    Rudi
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • Hi,

    so ganz habe ich noch nicht verstanden wie es jetzt bei Dir aussieht. Deshalb wäre ein Screenshot gut.

    Du hast aber offenbar die Sache mit Ansicht > Einfacher Modus , bzw. Dualer Modus falsch verstanden. Das hat nichts mit 1 oder 2 Monitoren zu tun, sondern damit, ob Edius den Player und Recorer in einem oder zwei Fenster darstellt (s. Bild im Dualer Modus).

    Die einzelnen Fenster (TL, Bin, Effekte, usw.) von Edius kann man per Verschieben mit der Maus relativ frei auf den vorhandenen Monitoren anordnen. Die so erfolgte Einstellung sollte man dann zur Sicherheit in Edius als Layout speichern (Ansicht > Fensterlayout > aktuelles Layout speichern), damit dieses jederzeit wiederhergestellt werden kann. Es ist auch möglich mehrere Layouts zu speichern und zwischen diesen zu wechseln.

    Bei mir sieht es mit zwei unterschiedlich auflösenden Monitoren in meiner hauptsächlich genutzten Einstellung z.B. so aus:



    Dabei sind beide Monitore wie schon angedeutet Edius "Arbeitsbereich".
    Eine Vollbildvorschau kann man erreichen, indem man auf den Player oder Recorder einen Doppelklick ausführt. Zurück geht es ebenso. - Das ist dann aber kein kontinuierlicher Vorschaubildschirm!!!

    Will man einen festen Vorschaubildschirm, geht man am besten über eine entsprechende Schnittkarte, wie z.B. eine BMD Intensity Pro. Dort wird dann ein Monitor oder TV-Gerät angeschlossen, welcher aber dann aber keine Verbindung zu einer Grafikkarte braucht.

    Eine andere, aber halt nicht so gute Möglichkeit wäre in Windows nur einen der Monitore als Arbeitsfläche zu definieren und den anderen für die Vorschau per Grafikkarte zu nutzen. Ob und wie das geht, kommt aber auf den verwendeten GraKa-Treiber an.
    Der große Nachteil bei dieser Sache wäre dann halt, dass als Arbeitsfläche nur ein Monitor zur Verfügung stünde und der zweite (Vorschau-)Monitor bei anderen Anwendungen brach liegen würde. Es sei denn, man würde sich jedesmal die Mühe machen die Windowseinstellungen zu ändern, was eigentlich auch keinen Sinn macht.

    Deshalb - am einfachsten mit 2 Monitoren arbeiten und die Vorschau bei Bedarf per Doppelklick auf den ganzen Bildschirm (auf dem wo Player oder Recorder liegen) erweitern.

    Ich hoffe das trifft jetzt in ungefähr das, was Du wissen wolltest, denn wie gesagt so ganz habe ich das nicht verstanden.


    Gruß
    Peter


    Nachtrag:
    wenn die Einstellungen in Windows richtig gemacht wurden, braucht man die Maus nur nach links oder rechts auf den nächsten Bildschirm zu ziehen.
    Es kann aber vorkommen, dass die Monitore in verkehrter Reihenfolge aufgebaut sind, dass also der linke Bildschirm rechts steht und umgekehrt. Dann müsste man die Maus sozusagen über die "falsche Seite" auf den jeweiligen Bildschirm ziehen.
    Die Reihenfolge links/rechts hat auch nicht unbedingt mit der Benennung nach Monitor 1 und Monitor 2 zu tun.

    Wenn Monitore mit unterschiedlicher Auflösung verwendet werden (so wie bei mir) muss man natürlich auch darauf achten, dass der Wechsel der Maus in einem Bereich stattfindet, wo sich dann auch ein Monitor befindet.
    Wenn ich also von meinem Monitor 1 auf Monitor 2 wechseln will, darf sich die Maus nicht in der rechten unteren Ecke vom Monitor 1 befinden, sondern etwas höher.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gurlt ()

  • immer die gleichen Aktiven hier im Forum, Danke Peter !

    einfacher und dualer Modus ist also nicht die Ursache.
    ich hatte zuvor ein Layout 1 gespeichert, da hatte ich noch keine2 Bildschirme.

    also,
    Die einzelnen Fenster (TL, Bin, Effekte, usw.) von Edius kann man per Verschieben mit der Maus relativ frei auf den vorhandenen Monitoren anordnen.


    Das geht bei mir nicht, vielleicht habe ich auch die Maus falsch angeklemmt, muss ich niochmal testen


    Eine Vollbildvorschau kann man erreichen, indem man auf den Player oder Recorder einen Doppelklick ausführt



    Muss ich testen



    Will man einen festen Vorschaubildschirm, geht man am besten über eine entsprechende Schnittkarte, wie z.B. eine BMD Intensity Pro. Dort wird dann ein Monitor oder TV-Gerät angeschlossen, welcher aber dann aber keine Verbindung zu einer Grafikkarte braucht.


    darauf spare ich noch

    Nach Beendigung mit der Filmarbeit entferne ich den Rechner und nehme einen anderen für den "Hausgebrauch" und Internet bis ein neues Projekt ansteht.


    Es ist zu spät, schaue mir morgen nochmal alles an. Ich wolle zum testen eine H265 Ausgabe (4K/30p 1o Bit BT2020/2100) machen, das geht nur wenn beide Monitore aktiv sind. Strom sparen geht also nicht.

    Was komisch war, als ich den Export wählte, sprang ein Teil des Fenster auf den anderen Monitor und die Maus konnte ich dorthin nicht bringen. Ich musste den Monitor vom Mainbord abklemmen, hier ist etwas falsch.

    Die Anschaffung eines 10 Bit Monitor für HDR Ausgabe mit 4K/25/30p steht noch im Raum, ist mir die Sache eigentlich zu teuer.

    Bis morgen

    Gruß
    Rudi
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • Ok, schau Dir das ganz in Ruhe an und berichte dann.


    Logischerweise müssen natürlich zunächst die Einstellungen der Anzeige in Windows stimmen (Anzeige erweitern ergibt 2 Arbeitsflächen). Zusätzlich auch mal die Nvidia-Systemsteuerung für den an der GTX angeschlossenen Monitor überprüfen.
    Deshalb auch die Aufteilung der Monitore und die korrekte Funktion der Mausteuerung einfach zunächst in Windows (also ohne Edius zu starten) ausprobieren.

    Klappt da alles, sollte es in Edius auch keine Probleme geben. Denn Edius erkennt die beiden Monitore normalerweise selbstständig.

    Insoweit könnte da durchaus der Aufruf des gespeicherten 1 Monitor Layouts eine "falsche" Anzeige erzeugt haben. Da bei Dir aber schon mal ein Teil eines Fensters auf dem 2. Monitor angezeigt wurde, sollten die grundsätzlichen Einstellungen eigentlich richtig sein.
    Dann sollte das Verschieben der einzelnen Fenster eigentlich klappen.

    Du musst das einzelne Fenster aber auch richtig "greifen", da diese sich ja in Edius "magnetisch" an die Nachbarn andocken. Du kannst über Ansicht > und dann die Einträge Timeline / Bin / Quellbrowser / Palette steuern was angezeigt, bzw. ausgeblendet werden soll. Vielleicht hilft Dir das ja ein bisschen.

    Und wie gesagt, sollten die Monitore unterschiedliche Auflösungen haben, muss man das bei der Maussteuerung bedenken. Der eigentliche Betrieb klappt aber auch mit unterschiedlichen Monitoren sehr gut.




    Ansonsten hatte ich das mit dem einfachen und dualen Modus etwas falsch formuliert.
    Bei Dualer Modus werden Player und Recorder gleichzeitig angezeigt, also zwei Displays. Einfacher Modus zeigt nur ein Display, das man zwischen Player und Recorder umschalten kann.
    Es ist aber immer nur ein Fenster, ich hatte da leider unüberlegt den falschen Begriff verwendet.

    Das aber nur zur Klarstellung - hat wie gesagt mit Deinem Problem nichts zu tun.



    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hi,

    da nicht beide Monitore das gleiche anzeigen und auch nicht einer schwarz bleibt, müsste dein Windows eigentlich beide Monitore erkannt haben und das Desktop auf "erweitern" stehen. Das kannst du ganz schnell mit der Tastenkombination "Win+P" prüfen.
    Seltsam finde ich, dass dein Edius nur auf einem Monitor angezeigt wird. Klicke mal bitte in "Ansicht - Fensterlayout - Normal". Verteilt sich Edius dann neu auf beide Monitore?

    Das Problem, dass du nicht mit der Maus von einem auf den anderen Monitor kommst, könnte auch in der Monitoreinstellung in Windows liegen. Es hört sich so an, als ob die Monitore falsch herum angeordnet sind. Win weiß ja nicht, wie du die Monitore auf den Tisch gestellt hast - also welcher steht rechts und welcher links oder sind sie sogar übereinander. Wenn also der in Win als rechter Monitor eingestellte auf deinem Tisch links steht, müsstest du mit der Maus auf diesem Monitor nach links über den Bildschirmrand auf den anderen Monitor fahren können - und auch Fenster so verschieben können. Du kommst dann mit der Maus am anderen Monitor (den Win als linken eingestellt hat und der auf dem Tisch rechts steht) von rechts wieder rein.
    Teste das mal. Falls ich recht habe, kannst du das in Win durch Rechtsklick auf das Desktop - Anzeigeeinstellungen beheben. Einfach ein Monitorsymbol per Drag and Drop auf die andere Seite ziehen.

    Gruß Uwe
    Edius Pro 8.53 / PC Win10 Home, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2, 2x 27 Zoll UHD Monitor
  • gechafft, nach vielen Stunden.

    Ich war mit dem Rechner im PC-Shop. Es war Bedienfehler mit Win. Ich musste erst die Monitore 1. u.2 richtig visuell plazieren u.speichern. Der liebe Mann sagte, ich solle doch alles in der GTX anschließen.
    Das habe ich dies befolgt und das Verschieben und löschen der einzelnen Fenster geübt. Am Ende hatte ich es so, 1.Monitor Vorschau und 2.Monitor den Rest. Leider bekam ich das Layout nicht so fest gespeichert. ?(
    Ich habe es jetzt so gemacht, indem ich das Projekt erst gespeichert habe und 2 Monitor danach geschlossen habe. So scheint es richtig.
    Den Export mit H265 lief dann aber nicht, der Techniker kannte nicht die Edius Eigenart mit dem Anschluß an das Mainboard. Nun dabe ich das so gemacht wie im Forum beschrieben und es läuft :thumbsup: .

    Ich muss gestehen es ist nicht einfach mit zwei Monitoren und ob ich mir das antun soll.

    Meinen ersten Film wollte ich mal in H265 4K/30p mit BT2020 /HLG auszugeben. Test folgt. So wie viel User meinen, führt das mit den 8 Bit Monitoren zu keinem guten Ergebnis.

    Es stellt sich künftig die Frage, ob für das Hobby mindestens noch die BM karte Intensity und einen 10 Bit Monitor investiert werden soll.

    Meine Frau sieht keinen großen Unterschied ob HDR oder SDR. Meine Filme in BT709 mit 4K 30p60p sahen jedenfalls auch gut aus.

    Wie seht ihr das, ich meine mit dem HDR ?

    Danke für die Hilfe.

    Gruß
    Rudi
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • Ruivo schrieb:

    Wie seht ihr das, ich meine mit dem HDR ?
    Völlig überbewertet.
    # Der Workflow bis hin zum Abspielgerät ist immer noch nicht so wirklich sicher. Nutze ich das Vektorskop richtig (und ist das Vektorskop im richtigen Anzeigemodus)? Habe ich einen guten HDR-10-bit-Monitor, sodass ich selbst überhaupt sehe, was ich mache? Werden die Metadaten korrekt geschrieben? Erkennt der Fernseher das HDR und schaltet automatisch um? Oder muss der Nutzer das Endgerät manuell umschalten? Das ist alles noch so voller Stolperfallen...
    # Man braucht auch entsprechend kontrastreiche Realvorlagen, also gewissermaßen lichttechnische Extremsituationen, damit HDR sein Potential so ausschöpfen kann, dass auch der Normalnutzer (z.B. Deine Frau) den Unterschied sieht. Wie viele von uns filmen solche Extremsituationen? Normale Tageslicht- und Kunstlichtsituationen sehen in Film und Fernsehen seit 30, 50, 70 und mehr Jahren völlig gut aus - das wird ja nicht plötzlich schlechter.
    # Für wen macht man es? Schon im Freundes-/Familienkreis muss man dann umständlich erklären, dass sich Person X diesen Film auf einem HDR-fähigen Gerät anschauen (und ggf. manuell umschalten) muss, damit man HDR genießen kann. Und wer kein HDR-Gerät hat? Sieht der Film dann ohne HDR kacke aus?

    Für mich ist HDR (aktuell noch) die nächste Sau, die unnötig durchs Dorf getrieben wird, nachdem 3D gefloppt ist und UHD/4k einfach seine Zeit braucht. Mal schauen, wann/wie sich das ändert.
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
  • HDR -
    sehe ich ähnlich wie Captain.
    Es ist sicherlich eine schöne und interessante Technik. Aber im Moment gibt es da leider noch zu viele Klippen (für mich). Und die notwendige Ausstattung ist mir noch zu teuer.
    Da ich im Hinblick auf HDR bei "Null" stehe, müsste ja alles komplett neu angeschafft werden (Cam, geeigneter Rechner, Schnittkarte, HDR-Monitor, TV-Gerät).

    Wenn man sich aus technischem Interesse damit befasst ist das ok, als "tägliche" Plattform eher noch nicht geeignet.


    2 Monitor Betrieb -
    zugegeben, durch die Edius-Spezialität ist der Anschluss vielleicht etwas kompliziert(er) - aber ist das einmal geschafft, dann braucht man da normalerweise ja nicht mehr eingreifen (abgesehen vom Treiber-Update).

    Ich arbeite sehr gern mit 2 Monitoren - auch außerhalb von Edius - und möchte diese auf keinen Fall mehr missen.
    Vor einiger Zeit stand ich vor der Entscheidung 2 Monitore, oder einen "Breiten" (21:9). Nach kurzem Test im Laden habe ich doch wieder zu 2 Monitoren gegriffen. Ich sehe da einfach mehr Vorteile.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hi,

    zu HDR kann ich mich nur den beiden Vorrednern anschließen. Die Firma, für die ich schneide bekommt ja noch nicht mal Anfragen für FullHD auf BD. Ich muss immer noch nur in SD auf DVD liefern. Da ist von HDR noch lange nicht die Rede.


    Zwei Monitore find ich auch notwendig für Edius. Aber wirklich schwer oder kompliziert ist das nicht. Im Fensterlayout "Normal" verteilt sich Edius ja automatisch auf dem zur Verfügung stehenden Desktopplatz. Und bei Bedarf kann man dann eben die Fenster anders anordnen und dieses Layout mit 3 Klicks speichern. Ok - wer das erste mal 2 Monitore an seinem Rechner hat, muss erst mal lernen, was Windows damit alles anstellen kann und wo man was einstellt. Aber das ist ja jetzt bei Rudi geklärt.

    Gruß Uwe
    Edius Pro 8.53 / PC Win10 Home, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2, 2x 27 Zoll UHD Monitor