Projekteinstellung läßt sich nicht mehr ändern

  • Version 9.x
  • Projekteinstellung läßt sich nicht mehr ändern

    Guten Morgen !

    Meinen ersten Film (Aufnahmeformat 3840x21060/25p/10bit)
    Ausgabe 4K 40963x2160, 25p,10bit ist erfolgreich fertig.

    Bei dem nächsten Film (Aufnahmeformat 3840x21060/50p/ 8bit) habe ich die Projekteinstellung ( 4K 4096x2160/25p/ 8 bit) beibehalten.
    Da der Film etwas mehr Bewegung hat als meine erstes Projekt, dachte ich liege mit 50p Aufnahmeformat richtig.

    Ziel war eine Ausgabe in 4K 4096x2160/50p/ 8 bit. Nach vielen Stunden Arbeit ist der Film zu 80% fertig.
    Ich glaubte, da man die Projekteinstellungen verändern kann, die schon mal vorzunehmen.

    Das war ein Fehler. Ich kann die eingeschlagene Projekteinstellung ( 4K 4096x2160/25p/ 8 bit) für meine Clips (3840x2160/50p/8bit) nicht mehr verändern in (QFHD 3840x2160/50p/8bit) nicht mehr ändern.
    Ich kann nur die Projekteinstellung( 4K 4096x2160/25p/ 8 bit) nur noch in (QFHD 3840x2160/25p/8bit oder 10bit) ändern.

    Alles nochmal neu machen fehlt mir die Lust ? Merkt man überhaupt in den Unterschied in der Ausgabe 25p/50p am TV wenn nicht zu starke Bewegungsabläufe ?
    Etwas seltsam scheint mir, das die Kamera GH5 aufnimmt mit 50p/8bit und ich kann mit Edius 9 trotzdem 8bit und 10bit Ausgabe wählen. Aus 8 bit werden doch keine 10 bit.

    schönes Wochenende
    Grüße
    Ruivo
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • Hallo Ruiva:
    Kurze Antworten:

    1) Framerate ändern: Ja, so ist das leider (noch?): Die Framerate ist in den Projekteinstellungen nicht änderbar.

    2) Aus 8bit (der Clips) werden bei einer Projekteinstellung von 10bit tatsächlich 10bit - aber die Qualität" ändert sich dadurch natürlich zunächst nicht.
    Nur wenn auf solche Clips viele Filter/Effekte gelegt werden, die zu Umrechnungen der Pixel führen, profitieren die Clips davon (mehr oder weniger). Sehen (Monitor, TV,...) wird man das im Endergebnis oft nur mit Messtools (Videoscope...).

    3) Merkt man überhaupt in den Unterschied in der Ausgabe 25p/50p am TV wenn nicht zu starke Bewegungsabläufe ?
    Diese Frage beantwortet sich am schnellsten, indem man sich den Film am TV einfach ansieht.

    Gruß kurt
    ASUS-Z170-A (LGA1151), i7-6700k (HD Graphics 530), 32 GB RAM, SSD-Systemplatte, Gigabyte GeForce GT 1070, WIN-10/64 Pro (V-1803/17134.1), EDIUS-9.20(3340)-WG, ImgBurn, PhantomDrive, PowerDVD u.a.
  • Hi,

    und als kleine Ergänzung zu Kurt von mir:

    grundsätzlich sollte man mit dem Projekt möglichst bei dem Aufnahmeformat des Quellmaterials bleiben, bzw. die Aufnahme in einem zum gewünschten Endergebnis passenden Format vornehmen. Dazu gibt es eigentlich nur wenige spezielle Ausnahmen.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Ich glaube ich mache das Projekt nochmal neu, (20 Min. ) man lernt ja auch die Handhabung von Edius weiter kennen.
    Vergleichen kann ich ja nur wenn ich beide Ausgabeformate rendere, leider !
    Danke für raschen Antworten, nicht so selbstverständlich!
    Gruß
    Ruivo
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • Ich bin mir sicher, daß ich bereits 50 P Projekte als 25er exportiert habe um einen Film aufch auf einem weniger performanten System zum Laufen zu bringen....

    Ich habe jetzt 3 Stunden gegrübelt - auch deshalb weil ich diese Technik wieder einsetzen möchte - bin aber immer wieder auf "das geht nicht gestoßen"
    Zu guter letzt habe ich den untenstehenden Thread gefunden, der alle Fallstricke erklärt.

    Es passiert beim Export.
    Leider sind die entsprechenden Felder oft ausgegraut.
    Der Tio, den bereits richtigen Exportcodex NEU aufzurufen (dann ist nicht ausgegraut( ist IM der Hammer !!!

    50p- in 25p-Projekt umwandeln

    mfg aus Wien
    Alfred
  • Cineast schrieb:

    50p- in 25p-Projekt umwandeln
    - Tut mir leid, aber "50p- in 25p-Projekt umwandeln" geht nicht !!! // D.h.maW: Die Framerate in den Projekteinstellungen kann nicht geändert werden.

    - EXPORTIEREN eines 50p-Projektes in eine 25p-AUSGABE geht schon (schrieb ja schon Andreas im o.a. Thread).

    Wir werden beim nächstenmal halt genauer den Inhalt der Anfrage lesen müssen (und uns weniger auf den Titel konzentrieren).
    Gruß kurt
    ASUS-Z170-A (LGA1151), i7-6700k (HD Graphics 530), 32 GB RAM, SSD-Systemplatte, Gigabyte GeForce GT 1070, WIN-10/64 Pro (V-1803/17134.1), EDIUS-9.20(3340)-WG, ImgBurn, PhantomDrive, PowerDVD u.a.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Cineast schrieb:

    Ich bin mir sicher, daß ich bereits 50 P Projekte als 25er exportiert habe um einen Film aufch auf einem weniger performanten System zum Laufen zu bringen....
    Ist es für diesen Zweck nicht einfacher und effektiver, die Bitrate zu reduzieren und die Framerate bei 50p zu belassen?
    Es sei denn, das Abspielsystem kann schlichtweg keine 50p wiedergeben.

    Michael
    Wer was zu sagen hat, hat keine Eile. Er läßt sich Zeit und sagt's in einer Zeile.