Export mit H265 Encoder geht nicht

  • Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Export mit H265 Encoder geht nicht

    Hallo, guten Abend !


    Bin ich zu böd oder warum geht das Ding nicht ?

    cannot export files due to unavailability of hardware encoder, so jedesmal der Hinweis.
    Es liegt eine 3840x2160/ 50pDatei mit 8 Bit zum Export auf der Timline. Mit H264 kein Problem.

    Edius Version 9.21. Alles ausprobiert, auch Video bei Yout tube angesehen. Irgendwie mache ich was falsch.
    Danke für Eure Anteilnahme.
    Gruß
    Ruivo
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • hier hakt es bei der Ausgabe.
    Bilder
    • Unbenannt H265.PNG 2.PNG

      66,92 kB, 1.919×914, 114 mal angesehen
    • Edius 9 h265.PNG

      12,68 kB, 1.148×637, 113 mal angesehen
    • Unbenannt H265.PNG

      114,36 kB, 1.182×1.344, 133 mal angesehen
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • Soweit ich mich erinnere tritt dieser Fehler auf wenn die CPU - QuickSync nicht unterstützt !
    Edius hat sonst keinen H265 Support bei allen anderen CPU's.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Der 8700k hat definitiv Quicksynch. Ob er aber im Bios aktiviert ist ist eine andere Frage. Hier muss bei iGPU enabled stehen!

    Markus
    EDIUS 8.53 Pro; Asus Z170-A; i7 6700K; Noctua NH-D14; G.Skill RipJaws 32GB DDR4-2133; Samsung SSD 850 Evo 250GB M.2; MSI GTX 960 4GD5T OC GeForce GTX 960 4GB; 3x HGST Deskstar NAS 3TB SATA; Exsys EX-6450; Fractal Design Define R5; Win7 Professional
  • ...und gegebenenfalls muss auch mindestens ein Monitor am Ausgang der iGPU hängen. Das kann aber von Mainboard zu Mainboard unterschiedlich sein.
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
  • Ich dachte nehme ich HEVC und die Datei wird etwas kleiner, nscheinend nicht so einfach.
    Der eine Film vom Konzert ist 46 GB groß und renderte ca. 1,5 Std. für die Ausgabe in UHD50p. Mit der Renderzeit kann ich leben.

    Vorerst komme ich mit einem Monitor an der Grafikkarte aus. Nur weil ich das Format HEVC ausgeben möchte mache ich nicht den Aufwand.
    Im Bios etwas verstellen ohne genügend Ahnung vom PC möchte ich nicht.

    Danke für die Erklärungen.

    Gruß
    Ruivo
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • Ruivo schrieb:

    Vorerst komme ich mit einem Monitor an der Grafikkarte aus. Nur weil ich das Format HEVC ausgeben möchte mache ich nicht den Aufwand.
    Im Bios etwas verstellen ohne genügend Ahnung vom PC möchte ich nicht.
    Wenn der Monitor einen zweiten Anschluss hat, kannst Du den an die IntelGrafik anschließen (und in Windows entsrpechend definieren).

    Die Einstellung iGPU im BIOS enablen ist keine Hexerei; vielleicht kennst Du jemanden, der weiß wie man im BIOS etwas einstellt (allenfalls eine Firma kontaktieren)?
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.40(4896), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Hallo
    ich mache erste 4k Test mit der Edius 9.3 Demo.
    Auch ich erhalte den Hardwareendcoder Fehler.

    Ich habe ein Asus Strike Z390-F mit i7-9700k CPU
    Finde aber im Bios keine Einstellung mit iGPU.
    Wer kann da helfen?
    Gruss Burki
  • ...ich habe den Eintrag im Bios gefunden und auf enabled gestellt.
    Bei der Ausgabe novh HECV Video kommt immer noch die Meldung:
    Cannot export files due to unavailability of hardware decoder.

    In den Systemeinstellungen von Edius Import/Export/HEVC ist "Verwende Hardware Decoder" eingestellt.
    Muss ich nun noch einen 2. Monitor anschliessen (den ich nicht brauche) oder den Monitor Ausgang des Motherboards mit dem 2. Monitor Eingang verbinden.....?


    ....gefunden

    In Edius beim Export H264.HEVC ist "Verwenden des Hardwarekodiers" angeklickt. Damit ist doch Quicksync aktiv.
    Trotzdem kommt bei H264.HEVC die Fehlermeldung.
    Gruss Burki

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von burki ()

  • Vielleicht wird das Problem sein das ich unter Win10 Systemsteuerung/Anzeige den 2. "Monitor" nicht angezeigt bekomme. Der Treiber dafür ist installiert und es steht sowohl die Grafikkarte RTX2080 als auch der Intel UHD Treiber in im Gerätemanager.
    Genau das war es. Im Bios musste als primäre Grafik PICE eingestellt werden.
    Leider ist Win10 nicht immer gleich, die Option "Systemsteuerung/Anzeige" wie im Videeo 11:38 habe ich nicht.

    Trotzdem wird bei Edius H264.HEVC die Option Hardwarekodiers nicht angezeigt und in der Win10 Systemsteuerung ein 2."Monitor" nicht erkannt.
    Gruss Burki

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von burki ()