Edius Pro 9.30 Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G keine Ausgabe bei 2160 50p [gelöst > Workgroup nötig]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,
    was mich an der Sache noch interessieren würde ist folgendes:

    Ich habe keine Decklinkkarte und nur Edius 9 Pro. Mit meinem Monitor (interne Intel Grafik) bearbeite ich den Film und parallel gebe ich über die Nvidia Karte UHD 50p 10 bit an den UHD TV aus. Alle ist mit der Datacolor Spyder so einigermassen kalibriert.
    Aber in dieser Konstellation kann selbst Edius9 PRO UHD 50p ausgeben. Aber mit Decklink nicht?????
    Wieso, frage ich mich?
    Liebe Grüße
    Heinz
  • Ich kriege hier langsam graue Haare, wenn ich nur noch welche hätte. ;)
    Nachdem es tatsächlich funktionierte, habe ich jetzt das Problem, dass die Karte das 4K-Material nur noch in HD 1080p ausgibt. Und Ton geht irgendwie gar nicht mehr, obwohl die Audiospur aktiviert ist und die Pegelanzeige in der Vorschau ausschlägt.
    Ton geht auch im Player nicht mehr.

    Ereignis: Ich habe Neat Video V4 für Edius installiert. Aber damit dürfte es doch nicht zusammenhängen, oder?

    Vielleicht hat jemand eine Idee.

    LG Dirk
  • Sorry für die Panik!
    Dass der Ton gar nicht mehr ging, war glücklicherweise nach einem Neustart behoben. Leider scheint die Blackmagic Karte keinen Ton über HDMI auszugeben. Ich hätte gedacht, dass sie es zuerst getan hätte. Vielleicht täusche ich mich. Über XLR ist der Ton da.
    Nach wie vor zeigt mein Monitor aber 1920x1080 50p an, auch da ist mir so, als ob das zuerst anders war und 3840x2160 angezeigt hat. Wenn ich ihn als zweiten Monitor an die Grafikkarte anschließe ist das so. Am Monitor liegt es also scheinbar nicht.

    Gibt es eine Möglichkeit den Ton unabhängig vom Vorschaugerät auszugeben? Oder besser - kann die Karte den Ton vielleicht doch per HDMI ausgeben? (Und ich bin nur zu blöd?)

    Vielleicht hat jemand eine Idee.

    LG Dirk
  • OnkelP schrieb:

    Gibt es eine Möglichkeit den Ton unabhängig vom Vorschaugerät auszugeben?
    Du kannst den Audio-Ausgang vom Vorschaugerät an den Eingang von der Soundkarte/dem Audio-Interface legen.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • OnkelP schrieb:

    Sorry für die Panik!
    Dass der Ton gar nicht mehr ging, war glücklicherweise nach einem Neustart behoben. Leider scheint die Blackmagic Karte keinen Ton über HDMI auszugeben. Ich hätte gedacht, dass sie es zuerst getan hätte. Vielleicht täusche ich mich. Über XLR ist der Ton da.
    Nach wie vor zeigt mein Monitor aber 1920x1080 50p an, auch da ist mir so, als ob das zuerst anders war und 3840x2160 angezeigt hat. Wenn ich ihn als zweiten Monitor an die Grafikkarte anschließe ist das so. Am Monitor liegt es also scheinbar nicht.

    Gibt es eine Möglichkeit den Ton unabhängig vom Vorschaugerät auszugeben? Oder besser - kann die Karte den Ton vielleicht doch per HDMI ausgeben? (Und ich bin nur zu blöd?)

    Vielleicht hat jemand eine Idee.

    LG Dirk
    Hallo Dirk,

    hast Du denn schon mal das BMD Desktop Video Setup aufgerufen und konfiguriert ?
    --> siehe Anlage
    Bilder
    • BMD Desktop Video Setup.PNG

      120,84 kB, 917×772, 22 mal angesehen
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Hallo Jürgen,

    ja, das habe ich. Da passiert aber nicht wirklich etwas.
    Komischerweise merke ich gerade, dass jetzt der Ton über HDMI wieder geht. Und siehe da auch die 4K-Ausgabe geht wieder.

    Da über Nacht alles abgeschaltet war, inkl. Spannung, kann es eigentlich nur daran liegen, dass das System einen Totalreset brauchte, denn gestern habe ich wirklich alles probiert außer den Hauptschalter auszuschalten. Zumindest habe ich jetzt einen Lösungsansatz um herauszufinden, welches Gerät hier zickt.

    LG Dirk