GPU-Effekte nach Installation der Version-9.30 nicht mehr vorhanden

  • Workgroup Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • KlausM schrieb:

    Ich schätze Zonealarm sollte es nicht sein, da das ja nur eine Firewall ist.

    Ich würde ehr auf einen Virenschutz tippen, wie Norton, Windows Defender oder so.
    Hallo KlausM:
    ZoneAlarm (ZA) ist "alles": Firewall + Virenschutz+Spamabwehr+Phishingabwehr (und was weiß ich was sonst noch).
    Könnte also gut sein, dass bei einem ZA-Update da etwas passiert ist.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Hallo, also bei mir sind nach wie vor die GPU Effekte verschwunden und sind nur zurück zu rufen wenn man bei den Bildschirmeinstellungen "ERWEITERT" auswählt. Bei nur PC sind sie wieder weg. Das erst ab Edius 9.30.
    Habe keine extra Virenscanner, firewall usw. trotzdem ?( Neueste Nvidia und Intel UHD Treiber sind installiert.
    Grüße Heinz
  • Heinz schrieb:

    Hallo, also bei mir sind nach wie vor die GPU Effekte verschwunden und sind nur zurück zu rufen wenn man bei den Bildschirmeinstellungen "ERWEITERT" auswählt. Bei nur PC sind sie wieder weg. Das erst ab Edius 9.30.
    Habe keine extra Virenscanner, firewall usw. trotzdem ?( Neueste Nvidia und Intel UHD Treiber sind installiert.
    Grüße Heinz
    Bei mir hat sich eine "Verbesserung" insoweit ergeben, dass ich GPUfx der Systemeinstellungen angezeigt bekomme, wenn ich - wie Du - ERWEITERT auswähle. Die 19 GPU-EFFEKTE in der Effektepalette sind aber noch immer verschwunden (=werden nicht angezeigt und können daher nicht verwendet werden, obwohl sie in C:\Programme\Grass Valley\Presets aufgelistet werden.
    Bei nur PC oder Nur Zweiter Bildschirm ist GPUfx auch bei mir wieder weg (=wird nicht mehr angezeigt).
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • An ein Win-Update als Ursache glaube ich nicht, dann wären sicherlich mehrere davon betroffen.

    kpot11 schrieb:

    Bei mir hat sich eine "Verbesserung" insoweit ergeben, dass ich GPUfx der Systemeinstellungen angezeigt bekomme,
    Gibt es denn da dann eine "Fehlerinformation" wie im Handbuch angegeben (s. #8 )?

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    An ein Win-Update als Ursache glaube ich nicht, dann wären sicherlich mehrere davon betroffen.
    Da liegst Du IMO richtig. Denn wie ich schon geschrieben habe, konnte ich den Beginn des GPU-Verschwindens bei mir bereits mit April 2018 festmachen.

    Eine Fehlerinformation konnte ich nicht entdecken.
    Die Siutuation sieht bei mir nun wie folgt aus:

    1. Nur PC-Bildschirm: DVI; EDIUS (mit QS, ohne GPU-Effekte, ohne GPUfx). Resolve kann nicht gestartet werden (da "Nur PC-Bildschirm" den DVI-Anschluss an der Intel-Karte repräsentiert).

    2. Nur zweiter Bildschirm: HDMI; EDIUS (mit QS, ohne GPU-Effekte, ohne GPUfx). MIT Resolve (nur NVIDIA-GPU, da "Nur zweiter Bildschirm" den HDMI-Anschluss an der Nvidia-Karte repräsentiert und Resolve den Monitoranschluss dort benötigt).

    3. Nur PC-Bildschirm + Erweitern (wird nach rechts erweitert): DVI; EDIUS (mit QS, OHNE GPU-Effekte, mit GPUfx). Resolve kann nicht gestartet werden.
    Dies ist die einzige Möglichkeit momentan, bei mir (wenigstens) in den Systemeinstellungen die GPUfx-Option zu haben; die 19 GPU-Effekte (die in C:\Programme\Grass Valley\Presets aufgelistet sind) finden sich in der Effekte-Palette NICHT !

    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.30(3920), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD-18, Handbrake, Movavi VideoConverter 18, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Gut,

    in Verbindung mit dem Hinweis im Handbuch (2. Markierung in #8), dass die GPU mind. 256 MB haben muss, damit der Ordner GPU angezeigt wird, scheint es an der Anbindung von QS (als 1. Karte?) zu liegen.
    Offenbar werden dann falsche, bzw. fehlenden Informationen zur GraKa geliefert.

    Probiermal evtl. wie es aussieht, wenn 1. und 2. Bildschirm "getauscht" werden - wenn also der HDMI-Monitor mit der Nvidia als 1. Bildschirm, der QS-DVI als 2. Monitor angesprochen werden. Vielleicht hilft schon das.

    Andere Möglichkeit wäre dann noch zu - probehalber - sehen, was ganz ohne QS passiert. Also ggf. ganz rausnehmen. Spätestens dann sollte es eigentlich funktionieren. Wäre dann zwar auch nicht ganz hilfreich, aber es geht ja erstmal um die Fehlersuche.


    (zumindest hast Du geschafft, dass ich zum 1.Mal froh bin, dass mein PC kein QS hat :D )

    Gruß
    Peter



    Nachtrag:
    Jetzt auch offiziell festgestellt - dürfte ein Problem vom Intel-Treiber sein.
    s. hier und div. andere Artikel
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gurlt ()

  • gurlt schrieb:

    Probiermal evtl. wie es aussieht, wenn 1. und 2. Bildschirm "getauscht" werden - wenn also der HDMI-Monitor mit der Nvidia als 1. Bildschirm, der QS-DVI als 2. Monitor angesprochen werden. Vielleicht hilft schon das.
    Habe ich auch schon probiert, aber ändert leider nichts.
    Gruß Heinz
  • Na wie im Nachtrag gesagt, es ist jetzt ein Problem mit dem Intel-Treiber festgestellt. Intel soll bereits daran arbeiten.

    Warum das aber dann bei Kurt schon unter 1803 eingetreten ist, ist natürlich auch merkwürdig.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    Warum das aber dann bei Kurt schon unter 1803 eingetreten ist
    ...bei mir ist es jetzt auch unter 1803. Habe den aktuellsten, empfohlenen Intel grafik Treiber installiert vom 20.9.
    Was mir noch aufgefallen ist:
    Beim Export lässt sich das Häkchen für "Verwenden des Hardwaredecoders" nicht mehr deaktivieren, bleibt also immer an und ist leicht ausgegraut. Hier scheint wohl tatsächlich der Intel Graka Treiber bei manchen Systemen der Bösewicht zu sein (mal wieder).
    Gruß Heinz
  • Heinz schrieb:

    ...bei mir ist es jetzt auch unter 1803.
    Das passt ja zu dem was Kurt gemeldet hat.

    Da könnte man dann vermuten, dass es - nach April - einen neuen Intel-Treiber gegeben haben dürfte, der diesen Fehler verursacht.
    Wenn bei Dir dieses Treiber-Update - auf Grund von Deinen Update-Einstellungen - erst jetzt im Zuge des 1809-Updates vollzogen wurde, wäre die Sache "rund".

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9