TVIX 6600A spielt keine mp4 Dateien mehr

  • Version 7.5x
  • TVIX 6600A spielt keine mp4 Dateien mehr

    Hallo,
    ich habe nach längerer Pause wieder einige Filmszenen aufgenommen (getunte GH1, 720 p50) und sie mit der Version Edius 7.53.31 Pro zu einem ca 15Min langen Film verarbeitet. Exportiert wurde mit H.264 /AVC. Das Ergebnis war eine mp4 Datei. Bisher (der letzte Film war von 2014 und mit der Version 7.01.55 bearbeitet) wurden solche Dateien vom TVIX 6600A einwandfrei abgespielt. Jetzt bekomme ich die Meldung: "Format nicht unterstützt". (Der Film von 2014 macht aber weiterhin auf dem Gerät keine Probleme.)

    Wo müsste ich nach dem Fehler suchen?
    Gruß, Hajo König
  • hjkoenig schrieb:

    Wo müsste ich nach dem Fehler suchen?
    hallo Hajo

    1) die funktionierende Datei aus 2014 und mit der Version 7.01.55 erstellt
    2) die abgelehnte Datei aus 2018 mit 7.53.31 erstellt

    jeweils in "MediaInfo" öffnen
    = kostenlos und auch auf "deutsch" umzustellen => Menüleiste / auf "Language" clicken / umstellen




    Menüleiste > Ansicht > Text =>den jeweiligen Inhalt kopieren und hier ins Forum stellen.
    • als .txt Dokument(e) im Anhang
    • oder Text per "copy&paste" direkt in den Forums-Beitrag einfügen.
    wenn möglich, Datenblatt (mit den kompatiblen Formaten) von TVIX 6600A uns zugänglich machen.


    mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
    [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
  • Hi,

    wenn ich das in den Gerätebeschreibungen richtig gelesen habe, benötigt der TVIX eine (H.264) MKV-Datei und kein MP4.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • hallo Peter... hmmmm.... hmmmm...

    ich sehe
    • im ersten Satz ... einen Beistrich zwischen h.264 und MKV ... imho ist es eine fortlaufende Aufzählung von gleichberechtigten Formaten
    • im ersten Satz von "Key-Features" ... ein und ... zwischen h.264 / MKV ... imho gilt das ganze HD-bla,bla,bla > für beide Formate
    h.264 ist bei diesem Player allerdings eindeutig mit Profil 4.1 limitiert ...

    Quelle: TVIX 6600A



    wir wissen (leider) noch nicht ...
    was 2014 erstelt wurde (allfällig ein MPEG2 HD file)
    was 2018 erstellt wurde ... weder Audio noch Video

    MediaInfo würde es vermutlich an den Tag bringen... :nick:

    mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
    [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
  • Hi Hans,

    ja, da habe ich mich wohl durch Satz 1 und den letzten Satz in Keyframes („...that are saved as H.264 inMKV“) auf die falsche Fährte führen lassen :huh: .

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hallo,
    hier ist ein MediaInfo Auszug für die aktuelle Datei (erstellt mit 7.53.31) 2018
    -------------------------------------------------------------------------------------------
    Allgemein
    Vollständiger Name : G:\Edius Projekte\2018\Tanzania 2018\Tanzania 18.mp4
    Format : MPEG-4
    Format-Profil : JVT
    Codec-ID : avc1
    Dateigröße : 800 MiB
    Dauer : 9min 1s
    Modus der Gesamtbitrate : konstant
    Gesamte Bitrate : 12,4 Mbps
    Kodierungs-Datum : UTC 2018-10-16 10:18:24
    Tagging-Datum : UTC 2018-10-16 10:18:24
    Video
    ID : 1
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format-Profil : High@L5.1
    Format-Einstellungen für CABAC : Ja
    Format-Einstellungen für ReFrames : 2 frames
    Format_Settings_GOP : M=3, N=30
    Codec-ID : avc1
    Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
    Dauer : 9min 1s
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 12,0 Mbps
    Breite : 720 Pixel
    Höhe : 1 280 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Ursprüngliches Bildseitenverhältnis : 16:9
    Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
    Bildwiederholungsrate : 50,000 FPS
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Scantyp : progressiv
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.260
    Stream-Größe : 773 MiB (97%)
    Sprache : Englisch
    Kodierungs-Datum : UTC 2018-10-16 10:18:24
    Tagging-Datum : UTC 2018-10-16 10:18:24
    Audio
    ID : 2
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format-Profil : LC
    Codec-ID : 40
    Dauer : 9min 1s
    Source_Duration/String : 9min 1s
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 384 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 48,0 KHz
    Stream-Größe : 24,8 MiB (3%)
    Source_StreamSize/String : 24,8 MiB (3%)
    Sprache : Englisch
    Kodierungs-Datum : UTC 2018-10-16 10:18:24
    Tagging-Datum : UTC 2018-10-16 10:18:24
    ---------------------------------------------------------------------------

    und hier dasselbe der Datei aus 2014 (erstellt mit 7.01)
    ------------------------------------------------------------------------------
    Allgemein
    Vollständiger Name : H:\Fertige Filme\Posaunenchor\Finnland 2014\Finnland 2014b.mp4
    Format : MPEG-4
    Format-Profil : JVT
    Codec-ID : avc1
    Dateigröße : 6,45 GiB
    Dauer : 18min
    Modus der Gesamtbitrate : konstant
    Gesamte Bitrate : 50,4 Mbps
    Kodierungs-Datum : UTC 2015-07-08 12:55:22
    Tagging-Datum : UTC 2015-07-08 12:55:22
    Video
    ID : 1
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format-Profil : High@L4.1
    Format-Einstellungen für CABAC : Ja
    Format-Einstellungen für ReFrames : 2 frames
    Format_Settings_GOP : M=3, N=30
    Codec-ID : avc1
    Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
    Dauer : 18min
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 50,0 Mbps
    Breite : 1 280 Pixel
    Höhe : 720 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
    Bildwiederholungsrate : 50,000 FPS
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Scantyp : progressiv
    Bits/(Pixel*Frame) : 1.085
    Stream-Größe : 6,40 GiB (99%)
    Sprache : Englisch
    Kodierungs-Datum : UTC 2015-07-08 12:55:22
    Tagging-Datum : UTC 2015-07-08 12:55:22
    Audio
    ID : 2
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format-Profil : LC
    Codec-ID : 40
    Dauer : 18min
    Source_Duration/String : 18min
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 384 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 48,0 KHz
    Stream-Größe : 50,4 MiB (1%)
    Source_StreamSize/String : 50,4 MiB (1%)
    Sprache : Englisch
    Kodierungs-Datum : UTC 2015-07-08 12:55:22
    Tagging-Datum : UTC 2015-07-08 12:55:22
    --------------------------------------------------------------------

    vielen Dank für die Bereitschaft das anzusehen.
    Gruß, Hajo König
  • Ja,

    die neue Datei ist Format-Profil High@L5.1.
    Wie Hans ( @Grass Valley Moderator 2 ) schon schrieb ist der TVIX auf 4.1 beschränkt. Das muss beim Export berücksichtigt werden.

    Komme derzeit aber nicht an meinen Edius Rechner und kann deshalb nicht sagen wie.

    Da bist Du aber bei Hans in den besten Händen.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • hallo Hajo

    Bilder sind aus Edius 9.3 ....sollte in Edius 7.xx etwa gleich sein (abgesehen von den Auswahlvarianten)




    mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
    [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
  • Hallo,
    ich bin erst mit einem Versuch erfolgreich gewesen: Beim Exportieren mit dem AVCHD Codec (ich hoffe, das ist so richtig formuliert). Dateiendung: m2ts. Der TVIX spielt das ab. Mit H.264/AVC will es aber nicht klappen. Welche Einstellung ich auch immer auswähle, beim Profil steht: @5.1. Wenn ich bei der Edius Version 7.53 bleiben will. muss es wohl Avchd werden, oder ich spare auf einen anderen Mediaplayer. Alternative: ich "downdate" auf eine Version, die dem Player etwas Passendes liefert. Mit 7.50 ging es.

    Ist so ein "Downdaten" überhaupt möglich? Die entsprechenden Updatedateien hätte ich noch - auch eine Setupdatei für 7.01. Da ich sowieso mit der Edius-Kanone auf kleine Spatzenfilmchen schieße, würde ich die Verbesserungen von 7.50 auf 7.53 wohl nicht vermissen.
    Gruß, Hajo König
  • Die Kodierung in mp4 ist in Edius 7 schlechter als in 8 und 9. Daher lohnt sich für Dich aus Qualitäts- aber eben auch aus Kompatibilitätsgründen zu Deinem Player folgender Weg noch viel mehr als für Edius 8- oder 9-Besitzer ohnehin schon:

    # aus Edius in einem möglichst hochwertigen Format exportieren (z.B. MPEG2 mit 50mbit).
    # diese Datei in "Handbrake" importieren (kostenfrei) und DORT erst in mp4 umwandeln.

    Vorteil:
    # Du behältst ein wenig verlustbehaftetes Master fürs Archiv (= die MPEG2-Datei), um daraus ggf. noch andere Formate für andere Player zu erstellen.
    # In Handbrake kannst Du auf jeden Fall das Format-Profil 4.1 anwählen (sowie viele andere Parameter, z.B. eine relativ hochwertige Wandlung von 50i auf 25p, falls gewünscht).
    # Die mp4s, die Handbrake generiert, sehen mit den richtigen Einstellungen nicht nur sehr gut aus, sondern haben sogar eine noch geringere Dateigröße als die mp4s, die aus Edius herauskommen (vor allem die aus älteren Edius-Versionen).

    Nachteil:
    Noch eine Software, in die man sich reinfitzen muss. Das geht aber bei Handbrake eigentlich recht schnell, wenn man standardmäßig nur Dateien in mp4 wandelt. Und hier im Forum sind ja auch Leute, die dabei helfen ;)
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
  • Hi,

    was Du auch direkt aus Edius probieren könnest:

    Export als H.264/AVC > Exportprogramm > Blu-ray

    Hier wird ein m2ts-Container mit H.264 Codec erzeugt. Ich kann jetzt aber nicht sagen, welche Format-Profile da in E 7 möglich sind.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Der Export als Blu-ray mit H.264 Codec hat das gewünschte Ergebnis gebracht: "Format Profil: High@4.1" - und der TVIX spielt es ab.

    Vorgehensweise für Leute, die ähnliche Probeme haben wie ich:
    Datei ->Exportieren -> Auf Datenträger brennen -> im Reiter "Starten": Blu-ray und H.264 anklicken -> im Reiter "Schreiben": Arbeitsordner aussuchen ->einen Haken bei: "Disc-Image in Ordner erstellen" setzen ->auf "Datenträger erstellen" klicken und los geht´s. Der Export dauerte bei meinem Rechner etwas mehr als eine Stunde. Nach Beendigung wird natürlich kein Datenträger erstellt, sondern das Modul einfach weggeklickt. Die erstellte Datei befindet sich im ausgesuchten Arbeitsordner im Verzeichnis BDMV->BDMV ->Stream.

    Der Haken bei der Sache: Die so exportierte Datei ist etwa doppelt so groß, wie eine, die mit H.264/ACV direkt erstellt wird. Ich werde mich demnächst also auch noch mit Handbrake beschäftigen.
    Vielen Dank für beide Tips.
    Gruß, Hajo König
  • hjkoenig schrieb:

    Datei ->Exportieren -> Auf Datenträger brennen -> im Reiter "Starten": Blu-ray und H.264 anklicken -> im Reiter "Schreiben": Arbeitsordner aussuchen ->einen Haken bei: "Disc-Image in Ordner erstellen" setzen ->


    Der Haken bei der Sache: Die so exportierte Datei ist etwa doppelt so groß, wie eine, die mit H.264/ACV direkt erstellt wird.
    Ich werde mich demnächst also auch noch mit Handbrake beschäftigen.
    hallo Hajo ... und Mitleser

    Sie haben Peters Vorschlag nicht korrekt umgesetzt ... wenn sie den Ratschlag geben ">Exportieren -> Auf Datenträger brennen -> im Reiter "Starten...."
    Diesen Weg hat Peter sicher NICHT gemeint .....

    Verwenden sie bitte den nachfolgenden (bebilderten) Weg zum direktem Export einer..... Datei ...... im BluRay-Format
    (Test und Bilder wurden erstellt mittels einer aufwendig exhumierten / reanimiertem 7.53.31 Version ;) )
    • ganz ohne Berechnung eines unnötigen Disk-Images
    • Profil in 7.53.31 in zwei Stufen einstellbar (auf meinem Test-PC ... ohne QuickSync)
    • Datenrate ist durch den Anwender einstellbar zwischen 5M und 50M (= zwischen 5.000Mbit/sec und 50.000Mbit/sec)
    Einstellung eines BluRay-Format-Exports ..... (ohne ein Diskimage erstellen zu müssen)



    Einstellung des Profils (Hoch oder Haupt/Main) und der Datenrate ( möglich zwischen 5.000Mbit/sec bis 50.000Mbit/sec)


    mit freundlichem Gruß ... Hans ^^

    PS: Einen Ausflug in die Lernkurve von "Handbrake" will ich ihnen ja nicht ausreden,
    Aber wegen "zu hoher Datenrate aus Edius heraus" ist dieser Ausflug eher nicht notwendig,
    Sie können die Datenrate ja sowieso in Edius einstellen ... sie müssen immer nur das jeweilige Einstellfenster aufklappen
    (gilt auch bei der echten Erstellung eines BluRay-Images/Blue'Ray-Disk ... auch dort haben sie ein aufklappbares Einstellfenster für Datenrate .. in 7.53 bis rauf zu 9.30)
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
    [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
  • Hallo,
    ich konnte mich erst jetzt wieder melden.
    Ich war ja heilfroh, dass es bei mir überhaupt funktionierte. Aber für bessere Wege bin ich immer zu haben. In der nächsten Woche muss wieder ein Film in die Ofenröhre. Dann werde ich versuchen, die Ratschläge besser umzusetzen.
    Gruß, Hajo König
  • hallo Hajo

    Ergänzung zu obiger Anleitung => Punkt_2

    Einstellung des Profils (Hoch oder Haupt/Main) und der Datenrate ( möglich zwischen 5Mbit/sec bis 50Mbit/sec)


    wenn die gewünschte Datenrate im "Ausklappmenü" NICHT bereits zur Clik-Auswahl vorgeben ist
    es kann händisch jede gewünschte Datenrate zwischen 5M - 50M in das Feld "Durchschnitt" eingegeben werden.

    Also auch 31M oder 33M ... wenn sie sich an die 35M (35Mbit/sec) von mod_1 herantasten wollen.
    Entweder genau in der obigen Mbit-Schreibweise = 33M
    oder alternativ halt als Bit-Schreibweise (mit den vielen Nullen) = 33000000

    mit freundlichem Gruß ... Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
    [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
  • Hi,

    und mir ist grade auch noch etwas auf-/eingefallen.

    Laut Deinen MediaInfo-Auszügen hast Du mit konstanter Bitrate (CBR) exportiert.
    Für MPEG-4 (=H.264) solltest Du besser eine variable Bitrate (=VBR) verwenden.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hallo,
    ich habe jetzt den o.g. Film fertiggestellt (es fehlten noch einige Szenen) und auf zwei Weisen exportiert: "auf Datenträger brennen", wie gehabt und "als Datei ausgeben" (H.264/AVC, Bluray, VBR, 17MB - 34MB max) mit der gut umsetzbaren Anleitung. Beide werden im Tvix abgespielt. "Auf Datenträger brennen" erzeugt eine m2ts Datei von ca 5,7GB und "Als Datei ausgeben" eine m2ts Datei in der Größe von ca 4,1GB. Würde mich doch mal interessieren, warum das so ist. Aus reinem Spaß am Vergnügen werde ich noch mal eine Version mit 30/34MB exportieren, um herauszufinden, ob der Unterschied zu sehen ist.

    Vielen Dank für alle Tips und die Mühe der Reanimation einer alten Edius Version.

    Gruß, Hajo König
  • Neu

    hjkoenig schrieb:

    Auf Datenträger brennen" erzeugt eine m2ts Datei von ca 5,7GB und "Als Datei ausgeben" eine m2ts Datei in der Größe von ca 4,1GB. Würde mich doch mal interessieren, warum das so ist.

    Hi,

    das dürfte vornehmlich an unterschiedlichen Einstellungen hinsichtlich der Ausgabe liegen (eine Menüsteuerung wirst Du ja bei der "auf Datenträger brennen"-Variante nicht erzeugt haben).

    Bei (meinem Edius WG 9) ist als Default-Einstellung beim Export "auf Datenträger brennen" 24,0 MBit/s CBR (also konstante Bitrate) vorgegeben. Ich denke bei Deinem Edius 7 sollten die gleichen, oder zumindest ähnliche Werte stehen.

    Erkennen/Einstellen kannst Du das für jeden Titel einzeln.
    Dazu im Fenster Auf Datenträger brennen > Film > Film > Titel xx (xx = Titelnummer) auf Einstellungen klicken.
    Im Fenster Titeleinstellungen die Haken bei Automatisch herausnehmen um die Einstellungen ändern zu können.




    Nachtrag:
    der Export über "auf Datenträger brennen" ist aber wirklich nur dann sinnvoll, wenn Du auch eine DVD/BD erstellen willst.


    hjkoenig schrieb:

    Aus reinem Spaß am Vergnügen werde ich noch mal eine Version mit 30/34MB exportieren, um herauszufinden, ob der Unterschied zu sehen ist.
    Das sollte eigentlich schon etwas mehr "Qualität" bringen, vermutlich insbes. bei Bewegungen.
    Da spielt aber natürlich auch das Quellmaterial - (die Aufnahme aus der Cam) eine Rolle. Denn logischerweise kann ja die Kopie (Export) nicht "besser" werden, als das Original. Welche Einstellungen da die richtigen sind ist eigentlich nur durch probieren herauszubekommen.

    Natürlich wird aber die ausgegebene Datei größer, ja höher Du (bei unveränderter max. Bitrate) die Durchschnittliche Bitrate setzt.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9