Mallorca-Reise gefilmt mit YI4k+ und iPhone 8 Plus (4k 30p)

    • Mallorca-Reise gefilmt mit YI4k+ und iPhone 8 Plus (4k 30p)

      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
    • Hallo Udo,

      sehr schöne Aufnahmen.
      Ich nehme an, du hast die Musik, das Plätschern und die Vögel in 3 Tonspuren drin. Die Melodie ist passend. Das Mischungsverhältnis ist gut so. Ab und zu (ich glaube, immer wenn ein neuer Punkt aus der Landkarte gezoomt wird) kommt so ein tieferer Sound. Den finde ich zu laut.
      Die Landkarte und Linien, die die Bilder aus der Karte "herausbegleiten" sehen schön modern aus.

      Die Bilder sind so schön, dass ich beinahe alle gerne etwas länger betrachtet hätte. Dazu ist es aber zu schnell geschnitten. Für dieses Filmthema und die ruhige Musik hätte ich jeden Clip nochmals um ca. die Hälfte verlängert. Das Problem ist dann aber, dass der Film zu lange wird. Das wird vielleicht der Grund für deinen schnelleren Schnitt gewesen sein. Du hast so viele schöne Bilder und willst sie alle zeigen - es soll aber nicht länger als 15 Minuten dauern. Da hätte ich dann ein Drittel der Szenen weggelassen - sehr schwere Entscheidung welche das sein sollten.... Vielleicht liegt es auch daran, dass du ja alle Bilder schon sehr gut kennst und mit weniger Betrachtungszeit zufrieden bist bzw. es dir langweilig vorkommen würde, wenn die Bilder länger stehen. Das ist auch oft mein Problem. Dann lasse ich jemand anderen, der den Film noch nie gesehen hat, mal drüber schauen.

      Da ich auch schon an einigen dieser Orte war, hat der Film viele schöne Erinnerungen geweckt - Danke dafür :)

      Gruß Uwe
      Edius Pro 8.53 / PC Win7 Home Premium SP1, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2
    • Hallo Uwe,
      Danke für Deinen Kommentar.

      Uwe8 schrieb:

      Ich nehme an, du hast die Musik, das Plätschern und die Vögel in 3 Tonspuren drin.
      Nein, das ist eine bereits fertige Musik, die hab ich irgendwo aus dem Internet.

      Uwe8 schrieb:

      Ab und zu (ich glaube, immer wenn ein neuer Punkt aus der Landkarte gezoomt wird) kommt so ein tieferer Sound. Den finde ich zu laut.
      Das habe ich bewusst gemacht, aber es ist vielleicht wirklich zu laut.


      Uwe8 schrieb:

      Ich nehme an, du hast die Musik, das Plätschern und die Vögel in 3 Tonspuren drin.

      Uwe8 schrieb:

      Ab und zu (ich glaube, immer wenn ein neuer Punkt aus der Landkarte gezoomt wird) kommt so ein tieferer Sound. Den finde ich zu laut.

      Uwe8 schrieb:

      Die Landkarte und Linien, die die Bilder aus der Karte "herausbegleiten" sehen schön modern aus.
      Eigentlich wollte ich die gefahrene Strecke in der Karte zeigen, dafür hab ich mir die Karte in einer Auflösung von 18.000x13.000 Pixeln erstellt, hab mich dann aber doch anders entschieden und fand das auch besser.

      Im Bemerkungsfeld bei Youtube habe ich zu den einzelnen Orten die Zeit verlinkt, dass man direkt zu einer bestimmten Station springen kann.
      00:00:14 1 Aeropuerto de La Palma
      00:00:19 2 Valdemossa
      00:00:43 3 Cala Ratjada - Serrano Palace
      00:01:34 4 Castell de Bellver
      00:02:06 5 Palma de Mallorca
      00:03:07 6 Gärten von Alfabia
      00:04:56 7 Fornalutx - Schönstes Dorf Spaniens
      00:06:42 8 Landgut La Granja
      00:09:13 9 Capdepera
      00:10:10 10 Artà - schönste Stadt Ost-Mallorcas
      00:11:10 11 Torre de Canyamel
      00:11:47 12 Coves del Drac - Drachenhöhlen


      Gerade bei längeren Reisevideos finde ich das eigentlich gut.
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
    • Hi Udo,

      das sind sehr schöne Motive und bestimmt auch eine wunderbare Erinnerung an Deine Reise.
      Die Länge des Filmes ist auch so bemessen, dass jemand der nicht an der Reise teilgenommen hat dies sich gern anschaut.

      Allerdings sieht man m.E. schon deutlich, dass die Aufnahmen mit Smartphone und Action-Cam gemacht wurden. Das empfinde ich bei den sehr weitwinkligen Aufnahmen besonders in den bewegten Randzonen (Schwenks) als störend.
      Ich weiß dass der "Trend" immer mehr in Richtung dieser Aufnahmegeräte geht und kann ja auch die Gründe dafür - geringes Gewicht, "Handlichkeit", usw. - grade bei einer Urlaubsreise durchaus verstehen. Und für eine private Erinnerung mag das auch durchaus ausreichen sein. Aber irgendwie fehlt mir das etwas.

      Ich will es mal mit den in alter Zeit beliebten (Foto) "Pocketkameras" vergleichen. Auch da waren im Bild gegenüber einer Kleinbildkamera doch deutlich sichtbare Unterschiede.
      Wobei ich anmerken muss, dass ich viele mit einer Pocketkamera aufgenommenen Fotos gesehen habe, die von der Gestaltung her Kleinbildfotos weit übertroffen haben. Da kommt es eben nicht nur auf die reinen technischen Gegebenheiten, sondern insbesondere auch um das "Auge" des Fotografen an. Und das ist bei Dir auf alle Fälle gegeben.

      Dann muss ich Uwe im Punkt der - grade zur "ruhigen" Musik - teilweise etwas rasanten Schnittfolge zustimmen. Ganz besonders fällt dies m.E. im Bereich so um 5:00 bis nach 6:00 auf. Da "rast" ein Slide nach dem anderen durch, ohne dass man sich mal so richtig orientieren kann.
      Wobei ich diesen - vermutlich von Dir beabsichtigten - "Dia-Show"-Effekt recht interessant finde, vielleicht eben etwas sehr schnell und auch etwas zu lang (bzw. zu viele Bilder mit diesem Effekt).

      Ja, und auch die akustische Betonung der Landkartenpunkte hätte etwas dezenter sein können.


      Was mir nicht so gut gefällt, ist die gewählte Musik.
      Das klingt für mich so ein bisschen nach "chill out" und passt m.E. auch nicht ganz so gut zum Filminhalt. Da hätte ich (vermutlich wegen dem "Plätschern") eher einen (Gebirgs-)Bach oder derartiges mit einer gaaaanz ruhigen Schnittfolge vor meinem geistigen Auge.
      Zumindest hättest Du aber vielleicht irgendwo mal ein anderes Musikstück einsetzen lassen können. Über die gesamten 13:30 ist mir das einfach viel zu lang immer diesen nicht grade abwechslungsreichen Sound zu hören.

      Du hast ja genügend erklärende Einblendungen (Titel, Karte, usw.) aber ein paar ganz dezente Kommentare wären sicherlich auch nicht falsch gewesen.

      Trotz aller "Kritik" aber durchaus ein schöner Film.

      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Danke Peter,
      über Deinen ausführlichen Kommentar habe ich mich sehr gefreut.
      Ja, mit der Musikauswahl hab ich immer sehr große Probleme. Wo finde ich etwas, was passt zum Film, usw.?

      Du hast sicherlich recht, ich hätte etwas weniger und dafür dann eben etwas länger stehen lassen sollen.
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
    • Hallo Udo,

      da sind ja wirklich tolle Aufnahmen von Orten, die wir auch schon kennen, aber auch einige, die man vielleicht noch besuchen sollte. Und das führt mich zu meiner Frage: Was ist der Hintergrund für diese Art von Film?

      Ist es ein Erinnerungsfilm für Dich? Dann wäre er für mich zu hektisch durch die schnelle Bildfolge, der Originalton und landestypische Musikbegleitung würden mir fehlen. Als Werbefilm, sich endlich mal Mallorca gründlich anzuschauen, kannst Du meinem ersten Satz entnehmen, ist er durchaus erfolgreich und anregend.

      Ich filme seit 1965 und meine Urlaubsfilme mit Vasco da Gama-Animationen (seit 2005) sind je nach interessanten Ausflügen ein- bis maximal 1,45 Stunden lang. Wir schauen uns im Freundeskreis unsere Filme auch gerne gegenseitig an.

      Jürgen
    • Hallo Jürgen,
      es sollte ei man kurzen Überblick der Reise sein und Mallorca- Interessierten Zeigen was und vor allem wo es zu finden ist. Für ganz eilige hab ich die Orte im Bemerkungsfeld verlinkt, damit man schnell dahin springen kann. Die Möglichkeit vermisse ich bei längeren Reisefilmen.

      der kurze Überbjick ist dann aber vermutlich zu lang geworden.
      von einigen Stationen nach ich u. U. noch einen separaten Film..
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
    • Hallo Udo,

      ich erstelle immer 2 Varianten meiner Reisefilme: eine Version mit Menü, damit man die wichtigsten Stationen direkt anwählen kann, z.B. später gezielt auf Highlights und nicht durch schnellen Vorlauf suchen muß, und eine Version ohne Menü.

      Für einen kurzen Überblick, auch für Interessierte ist Deine Vorgehensweise vollkommen ok.

      Gruß, Jürgen
    • Hallo Udo,
      das Video gefällt mir sehr gut, auch weckt es Erinnerungen an Orte die ich mit meiner Frau auch besucht habe. Es ist einfach eine schöne Insel. :)
      Mich würde interessieren mit welchem Effekt du die weißen Rahmen erstellt hast. Gibt es hier überhaupt einen fertigen Effekt? Habe mal mit Maske und weißem Hintergrund über 4 Spuren jeweils eine Linie von rechts nach Links ,von links nach rechts von oben nach unten und umgekehrt erstellt. Klappt auch ist aber viel Aufwand da der Kreuzungspunkt der Linien ja immer an einer anderen Position ( neuer Ort ) liegt.
      Vielleicht könntest du mich hier ( und andere Mitleser ) mal schlau machen.

      Gruß Videoudo
    • Hallo Udo,

      nein, also ich kenne keinen fertigen Effekt.
      Ich hab das mit Quicktitler und dem Layouter gemacht.
      In Videospur 1 und 2 Deine zu überblendenden Videos, bei mir z.B.
      Spur 1 die Karte, Spur 2 das Video
      Spur 3 waagrechte Linie - mit Layouter von oben zur Mitte u. wieder zurück
      Spur 4 waagrechte Linie - mit Layouter von unten zur Mitte u. wieder zurück
      Spur 5 senkrechte Linie - mit Layouter von rechts zur Mitte u. wieder zurück
      Spur 6 senkrechte Linie - mit Layouter von links zur Mitte u. wieder zurück
      Für die Linien hab ich 2 Sekunden gewählt.

      Das ist meine Grundeinstellung
      Wenn jetzt der Punkt nicht in der Mitte sondern z.B. irgendwo rechts oben oder …
      Dann musst Du nur im Layouter den Punkt in der Mitte für alle Linien in Spur 3-6 entsprechend verschieben.
      Das ist zwar sehr umständlich, aber für mich der einzige Weg.

      Schön wäre es ja, jemand ein Makro schreiben könnte.
      Ich stelle dann auch ein Beispiel mit den oben beschriebenen Einstellungen hoch.
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
    • Jetzt mal eine Frage an die Edius-Spezis bzw. Programmierer.
      Für die beiden waagrechten und für die beiden senkrechten Striche und für die dann größer werdende Fläche muss für den Layouter lediglich die x- bzw. y-Koordinate verändert werden. Das müsste doch eigentlich mit einem kleinen Progrämmchen machbar sein.


      Das wäre ja wirklich Super, wenn da jemand eine Idee hat.
      Denn wenn man das im Video häufiger benötigt, wäre das eine wesentliche Erleichterung.
      Ich gebe dem Programm dann jeweils nur die X- und Y-Koordinate an und das Programm schreibt dann 4 Layouter für die Striche und 1 Layouter für die zu öffnende Fläche, bzw. das Video.
      Dateien
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
    • Hallo Udo,

      eine Idee:
      * Erstelle die 4 animierten Striche in einer eigenen Sequenz. Die Striche bewegen sich darin genau zum Mittelpunkt (wie deine Grundeinstellung).

      * Füge diese Sequenz in in der Filmsequenz über die beiden zu überblendenden Videos ein.

      * Verschiebe die Strich-Sequenz mit dem Layouter so, dass der Mittelpunkt an der gewünschen Stelle ist.
      - Die Striche gehen jetzt erst mal nicht bis zum Rand durch das Verschieben. Du musst das Bild (Strich-Sequenz) also noch im Layouter vergrößern - was mit einfachen Strichen zu keinem großen Qualitätsverlust führen sollte.
      - Wie die beiden Videos darunter im Layouter zu bewegen sind, weißt du ja.


      Gruß Uwe
      Edius Pro 8.53 / PC Win7 Home Premium SP1, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2
    • Hallo Uwe,
      Das ist eine gute Idee. Wenn ich im Layouter für die Striche u. auch für die Fläche den Start- u. Endpunkt noch weiter nach oben, unten, rechts u. links lege, Dann müsste es eigentlich mit dem Layouter für die Sequenz gehen.

      Ich probiere das morgen mal.

      Fällt mir eben ein, für die aufzoomene Fläche bzw. das Video natürlich nicht.
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
    • Ich hab einiges probiert, aber das klappt nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe.
      Wenn ich mir das jetzt so ansehe, dann wäre der Aufwand ja auch nicht viel geringer.
      Einfacher ist es wohl tatsächlich mit den 4 Spuren für die Linien und jeweils bei den beiden waagrechten, beim mittleren Punkt die Y-Koordinate und bei den beiden senkrechten die X-Koordinate ändern.
      Und bei dem aufzoomenden Video beim 1. Punkt die X- und Y-Koordinate ändern.

      Schade!
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
    • Hi,

      funktionieren würde es, wenn Du 8k exportieren könntest. Dann bräuchtest Du lediglich noch über den Layouter die Position festlegen.
      8k Export geht aber leider (noch) nicht in Edius.

      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Hallo Udo,

      was klappt denn nicht an deinem Versuch? Hast du das beachtet?:

      Uwe8 schrieb:

      Die Striche gehen jetzt erst mal nicht bis zum Rand durch das Verschieben. Du musst das Bild (Strich-Sequenz) also noch im Layouter vergrößern

      Gruß Uwe
      Edius Pro 8.53 / PC Win7 Home Premium SP1, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2
    • Hallo Uwe,

      ja, die Striche gehen nicht bis zum Rand.
      Ich belass es dann, gebe die paar Zahlen dann eben 4x ein.
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)