4k auf BD ausgeben ?

  • Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die weltweit einzige Möglichkeit zu vernünftigen Preisen die ich kenne, findest Du hier beschrieben: --> Anleitung UHD BD Authoring/Brennen/Wiedergabe - Meine erste selbstgebrannte UHD Blu-ray
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Juergen E schrieb:

    Die weltweit einzige Möglichkeit zu vernünftigen Preisen die ich kenne, findest Du hier beschrieben
    ....und ich habe diese software und funktioniert einwandfrei. Die machen übrigens öfters Rabatt/Schnäppchen aktionen, sollte man drauf achten falls Kaufwunsch besteht.
    Gruß Heinz
  • Habe da noch eine Frage.

    Verwende eine Workstation mit zwei Intel Xeon E5-2630 V3 Prozessoren.
    Diese unterstützen keinen Quick Sync, Grafikkarte ist eine NVIDIA GTX1080.

    Kann mir jemand sagen ob der DVDFab UHD Creator überhaupt auf meinem System läuft ?
    Unter den Systemvoraussetzungen werden ja Intel Kaby Lake Serien und höher genannt.


    Gruß,
    Dirk
  • Soweit ich mich erinnere gibt es ne Demo, also einfach probieren.
    Gruß Heinz
  • Masterdark schrieb:

    Habe da noch eine Frage.

    Verwende eine Workstation mit zwei Intel Xeon E5-2630 V3 Prozessoren.
    Diese unterstützen keinen Quick Sync, Grafikkarte ist eine NVIDIA GTX1080.

    Kann mir jemand sagen ob der DVDFab UHD Creator überhaupt auf meinem System läuft ?
    Unter den Systemvoraussetzungen werden ja Intel Kaby Lake Serien und höher genannt.


    Gruß,
    Dirk
    Hallo Dirk,
    sollte gehen, hat nichts mit Quick Sync zu tun - bei DVDFab gibt es ein Forum - dort wurde kürzlich der optimale BD-XL Brenner genannt.

    Ausserdem ist die NIVIdia GTX 1080 auch optimal weil DVDFab den NVIDIA H265 Codec benutzt zur Umwandlung z.B. von Edius MP4 zu H265.
    Ist alles in der Nähe von obigem Link beschrieben.

    Nachtrag: Hier ist die Beschreibung der UHD freundlichen Drives: -->de.dvdfab.cn/4k-uhd-drives.htm
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Juergen E ()

  • Nu so zur Ergänzung: ich habe das LG BH16NS55 (in Empfehlung enthalten) und das funkioniert einwandfrei mit DVD Fab.
    Gruß Heinz
  • Masterdark schrieb:

    Soeben mit der Testversion von DVDFab UHD Creator probiert, funktioniert problemlos.
    Leider sehe ich keine Möglichkeit zur Erstellung von Kapiteln oder Sprungmarken.
    Aber ansonsten ein tolles Tool um eine 4k BD zu erstellen.


    Grüße,
    Dirk
    Ja, stimmt.
    Das habe ich schon vor längerer Zeit bei den Entwicklern angefragt.
    Damals hiess es, ist in Arbeit.
    Derzeit kann man nur einzelne Videos hintereinander abspielen.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Habe nochmal eine andere Frage und möchte deshalb kein neues Topic eröffnen.

    Meine Ausgangsclips sind, wie schon gesagt, 4k @ 24p.

    Bisher habe ich in Edius ein Full HD Projekt angelegt, meine Clips entsprechend
    bearbeitet und das Ergebnis in Full-HD auf BD gebrannt.

    Parallel zur Full-HD BD würde ich mit Hilfe von DVDFab nun auch eine 4k BD erstellen.

    Kann ich dazu meine bisherigen Full-HD Projekte in eine Datei ausgeben lassen
    und dabei die Ausgabeeinstellungen einfach auf 4k ändern oder kommt es dann zu
    einem Qualitätsverlust ?


    Grüße,
    Dirk
  • Masterdark schrieb:

    Habe nochmal eine andere Frage und möchte deshalb kein neues Topic eröffnen.

    Meine Ausgangsclips sind, wie schon gesagt, 4k @ 24p.

    Bisher habe ich in Edius ein Full HD Projekt angelegt, meine Clips entsprechend
    bearbeitet und das Ergebnis in Full-HD auf BD gebrannt.

    Parallel zur Full-HD BD würde ich mit Hilfe von DVDFab nun auch eine 4k BD erstellen.

    Kann ich dazu meine bisherigen Full-HD Projekte in eine Datei ausgeben lassen
    und dabei die Ausgabeeinstellungen einfach auf 4k ändern oder kommt es dann zu
    einem Qualitätsverlust ?


    Grüße,
    Dirk
    Besser ist natürlich, wenn Du 4k Quellmaterial hast, ein 10Bit HQX Projekt zu starten.
    Nach Fertigstellung Ausgabe mit H264,10Bit,420.
    Die Umwandlung nach H265,10Bit,420 macht der UHD Creator von DVDFab.
    Die Qualität sollte höher sein als in der Version von Peter da nicht hochskaliert.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Juergen E schrieb:

    Die Qualität sollte höher sein als in der Version von Peter da nicht hochskaliert.
    ?(
    Wenn er das Projekt auf 4k umstellt, wird doch nichts hochskaliert?
    Die 4k Clips liegen doch auf seiner TL.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • hallo...

    Bitte VORHER Vademecum lesen ... betreff [shift]+[Q] = Rendern und zur Timeline hinzufügen
    darf in der 2K Projektzeit NICHT verwendet weden, wenn danach auf 4K (oder UHD) umgestellt wird...

    Problematik schon xxx mal hier im forum beschrieben ...
    forum.edius.de/index.php?threa…f%25C3%25BCgen#post106223
    forum.edius.de/index.php?threa…f%25C3%25BCgen#post103625
    forum.edius.de/index.php?threa…uf%25C3%25BCgen#post86589

    mit freundlichem Gruß .. Hans ^^
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960 PRO 512GB - PCIe-M.2 970 Pro 1TB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - DeckLink Mini Monitor 4K
    - Win_10prof
    [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
  • Danke für den Hinweis, habe soeben im Vademecum nachgelesen.

    Arbeite nicht mit [shift]+[Q] von daher sollte es passen wenn ich die
    Auflösung in den Projekteinstellungen anpasse und dann exportiere.

    Rein vorsorglich werde ich noch

    Rendern > Lösche temporäre Renderdateien > Alle Dateien

    ausführen.

    Grüße,
    Dirk