Edius 9.30.3920 und Mercalli 2.0.121 rendert immer wieder Fehler ins Bild

  • Version 9.x
  • Edius 9.30.3920 und Mercalli 2.0.121 rendert immer wieder Fehler ins Bild

    Hallo

    Ich habe seit kurzem folgendes Problem.
    In meinen final gerenderten .mp4 Clips habe ich immer wieder so Streifen im Bild (siehe Anhang) von Szenen auf denen der Effekt Mercalli 2.0 angewendet wurde.
    Die Streifen sind auch ab und zu grün und flimmern.
    In der Vorschau während des Schnitt's, werden die Clips aber einwandfrei abgespielt.
    Wenn ich im Programm die Timeline rendern lasse für die Vorschau werden die Clips auch normal abgespielt.
    Das Problem tritt echt immer nur in der finalen .mp4 Datei auf.
    Rohmaterial ist PRORES. Ich hatte dieses Problem, bis jetzt, aber noch nie.

    Danke und viele Grüße Jochen
    Bilder
    • Unbenannt-1.jpg

      185,08 kB, 2.560×1.440, 111 mal angesehen
  • Hallo:

    1) Die neueste Edius-Version wäre 9.31(4196).
    Gibt es einen besonderen Grund für Dich, sie nicht zu installieren?

    2) Mercalli-2 unterstützt jedenfalls nur 8bit (vielleicht hilft das schon weiter).
    Tritt dieser Effekt z.B. auch auf, wenn Du Mercalli-4 oder den Edius-Stabilizer einsetzt? // Beide unterstützen 10bit.

    3) Wie sehen aus:
    - Projekteinstellungen
    - MediaInfo-Daten vom Clip
    - Exporteinstellungen
    ??
    Screenshots davon wären hilfreich.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Hallo Danke für die Antwort

    9.31 habe ich noch nicht gesehen. Gibt es irgendwo eine Einstellung, das ich benachrichtigt werde, wenn was neues da ist?
    Bei Mercalli 4 tritt das nicht auf. Den Edius-Stabilizer habe ich noch nie verwendet.
    Ich nehme den Mercalli 2 auch nur deswegen her, weil er in der Anwendung schneller ist, und ich hatte immer das Gefühl das es stabiler ist.
    Das mit den 10bit könnte natürlich sein, obwohl ich schon immer 10bit verwendet habe.
    Ich habe gerade den Mercalli 2 auf 2.0.127 upgedatet, eventuell ist es ja jetzt weg.
    Das Problem ist halt, das er es immer willkürlich macht und ich muss jedes mal die finale .mp4 noch einmal komplett anschauen.
    Ich arbeite jetzt die letzten Tage mit Mercalli 4, mich hat es halt nur interessiert ob jemand ein ähnliches Problem hat.
    Es kommt ja auch noch hinzu, dass beim finalen rendern ab und zu Edius einfriert und abstürzt.
    Dabei habe ich auch immer das Gefühl, dass das immer bei erreichen eines Clips mit Mercalli 2 passiert.
    Bilder
    • Unbenannt-2.jpg

      243,39 kB, 2.560×1.440, 53 mal angesehen
    • Unbenannt-3.jpg

      222,21 kB, 2.560×1.440, 44 mal angesehen
  • sobcitystar schrieb:

    Ich habe gerade den Mercalli 2 auf 2.0.127 upgedatet
    Bei mir ist da die 64bit-Version 2.0.129 installiert.

    Die beiden Screenshots wären ja schon was, aber sind auf meinem FHD-Monitor so klein dargestellt, dass ich leider nichts lesen kann.
    Meine Projekteinstellungen sind auch immer auf 10bit, aber ich habe keine Prores-Clips (sind die 10bit?)
    Dass es mit Mercalli-4 keine Probleme gibt, könnte ein diesbezügliches Indiz sein. Mercalli-2 ist oft "angenehmer" (und schneller als Mercalli-4), da hast Du recht.

    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Hi,

    meine Brille ist vielleicht etwas besser :D (scheide bei den Screenshots bitte immer nur den wichtigen Teil aus)

    Bei den Projekteinstellungen:
    • setzte mal den Overscan auf 0%, sonst können ungewollte (Rand) Effekte bei Effekten auftreten;
    • als Resampling-Methode probiere mal auch Lanczos 3 (Schärfer) statt Lanczos 3 (Hohe Qualität), das ist bei progressiven Material manchmal besser;
    sollte aber beides nichts mit Deinem Problem zu tun haben.


    Bei den Exporteinstellungen:
    • Du verwendest dort Videoformat ändern > Seitenverhältnis > zweite Zeile = Seite schneiden/ abschneiden von ober und Unterkante - ändere das bitte mal zurück auf Letterbox /side Panel;
    hier könnte eine Ursache für Dein Problem liegen.


    Bisher hatte ich auch noch nie derartige Probleme mit Mercalli 2 (M 4 habe ich nicht).
    Meist verwende ich aber zunächst den Edius Stabi. Der ist sehr oft zumindest gleich gut und schneller anwendbar als Mercalli. Nur wenn ich es mit Edius nicht befriedigend hinbekomme, versuche ich dann Mercalli.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hallo

    Danke für eure Antworten.
    Die PRORES Clips sind alle 10bit 422.
    Bei den Exporteinstellungen mit Seite schneiden.... oder Letterbox....wirkt sich das nicht negativ oder positiv aus.
    Das kommt nur davon, weil ich für vimeo die Cinemascope Balken abschneide.
    Hat aber beides keinen Einfluß auf diese fehlerhaften Streifen. Ich arbeite seit Jahren so.
    Ich habe das Problem leider erst seit ca. 1 Monat und Kunden haben es halt mittlerweile auch 2x gemerkt, weil ich die finalen .mp4 nie kontrolliert habe.
    Musste ich auch nie in all den Jahren.
    Egal, ich habe jetzt Edius und Mercalli 2 upgedatet und beobachte es jetzt.
    Ansonsten probiere ich auch mal den internen Stabi oder nehme Mercalli 4.

    Danke nochmal.