Wiedergabe von 5.1 AAC Video

    • Wiedergabe von 5.1 AAC Video

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier im Forum und habe bisher keine Lösung für mein "Wiedergabe-Problem" gefunden.
      Die Einstellungen bezüglich Kanal-Mapping in Edius sind in Ordnung, auch in der Timeline werden die Lautsprecher richtig ausgegeben/ wiedergegeben. PC ist auf 5.1 eingestellt und die Lautsprecher dementsprechend angeschlossen.
      Ausgeben wollte ich die Videos über einen HDMI Ausgang der Grafikkarte an den TV. Leider kann mein am TV angeschlossener A/V Receiver offensichtlich kein AAC Audio wiedergeben.
      Der kann laut Anzeige DTS Neo2.5 oder PCM per optischen Ausgang an den Recveiver schicken.
      Mein Gedanke war jetzt nur das Video über die HDMI Schnittstelle auszugeben und den 5.1 Ton vom PC an einen Receiver zu schicken.
      Ich muss gestehen dass ich hier etwas überfordert bin.
      Daher meine Frage wie ihr denn eure 5.1 AAC Filme wiedergebt ? Ich habe bisher keinen Receiver gefunden der das kann....

      Gruß, Rudi
      Bilder
      • Einstellung_1.JPG

        130,6 kB, 1.425×1.101, 79 mal angesehen
    • Neu

      Ähm... das Problem ist gelöst. Ist mir jetzt fast peinlich ... offensichtlich war es nur an meinem A/V Receiver gelegen.
      Hab mit einen Neuen geholt , nun kann ich sowohl in der Bearbeitung ( Timeline ) als auch im fertigen Projekt den Audio-Part sauber auf allen Boxen hören.
    • Neu

      Hi,

      schön, dass es doch funktioniert.

      Bei dem Screenshot Deiner Einstellungen ist mir aber einiges aufgefallen, was sich "verbessern" ließe:
      • Renderformat - hier solltest Du HQX SuperFine auswählen;
      • Overscan-Größe - bitte auf 0% stellen, sonst können bei einigen Filtern oder Übergängen Probleme in den Randzonen auftreten;
      • Resampling-Methode - hier wäre Lanczos 3 (Schärfer) oder (Hohe Qualität) die bessere Wahl;
      • T-Spuren (Titel-Spuren) - sollten nicht mehr verwendet werden, die gibt es eigentlich nur noch aus Gründen der Kompatibilität zu (ur-)alten Versionen, die Titel gehören in eine V-Spur.
      Es bietet sich an - auch bei 8bit-Material - möglichst mit einer Video Bittiefe von 10bit zu arbeiten. Nur wenn der Rechner das beim Schnitt leistungsmäßig nicht schafft, kann man dafür auf 8bit reduzieren.

      Die näheren Gründe und weitere Informationen findest Du im kostenlosen Vademecum.


      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9