BT2020

  • Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guten Morgen !

    Ich habe einen Test mit V-log Clips aus der Panasonic GH5 gemacht. Ausgabe BT2020/BT2100HLG.

    Die Belichtung war soweit richtig, weil ich mit Variofilter dem Wave Monitor und Histogramm die Aufnahme überprüfte.
    Im Progamm dann, die primäre Farbkorrektur eingestellt und mit Wave Monitor die Nits bei +-1000 gebracht.

    Gamma musste ich auf fast bei allen Clips auf 0 heruntergegeln. Es war also kein Spielraum mehr nach unten im Kontrast.
    Bei Farbtemperatur und Sättigung habe ich keine Einstellung vorgenommen, weil sonst zu Bunt, (hauptsächlich Rot Töne).

    Wenn ich unbedigt mehr Kontrast wünsche, müsste ich eine Farbkorrektur machen, war mir aber im unteren Bereich dann zu dunkel.
    Eine Alternative wäre in Cinema D zu filmen und auf V-Log und BT 2020 zu verzichten.

    Ich musste fast jeden Clip richtig einstellen, wenn man sich die Arbeit mit V-log macht.


    Welche Erfahrungen habt ihr mit V-log HDR 2020 ?
    Macht ihr lieber eine Ausgabe mit V-log nach rec 709 ?
    Cinema D eine Alternative ?

    Danke!

    lieben Gruß
    Rudi
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • Es ist zwar interessant Erfahrungen zu machen und sich einen Workflow für BT2020 zu überlegen und auszuprobieren mit welchen Systemen das von der Technik her sauber unterstützt wird.
    Aber solange man keinen BT2020 10Bit Monitor hat ist das aus meiner Sicht alles nur "Guesswork" und deshalb als Ergebnis nur ungefähr richtig.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • einen 10 bit Monitor als Vorschau ist mir zu teuer. Ich dachte mit dem Wavmonitor dies auch zu schaffen.

    Mit BT2020 Ausgabe bekomme ich die rot verbrannte Gesichtsfarbe und die gelben Töne nicht weg.
    Mit rec 709 Ausgabe ist es ertäglicher. (Szene 18:00 Uhr Abendsonne) Diverse Einstellungen halfen nichts, die Arbeit bringt es nicht.

    Ich versuche gleich normal in 8 Bit und Cinema D zu filmen um zu vergleichen, und schaue mir alle 8 Testausgaben auf meinem HDR TV an.

    Schade ,das so wenig über einen BT2020 Workflow berichtet wird.

    Gruß
    Rudi
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8
  • Ruivo schrieb:

    Schade ,das so wenig über einen BT2020 Workflow berichtet wird.

    Gruß
    Rudi
    Hallo Rudi,

    ich füge Dir mal meinen Workflow für SONY XAVC-I BT2020 HDR bei.
    Dateien
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Neu

    Danke dir,
    ich bin einen guten Schritt weitergekommen.
    Vielleicht hatte ich etwas falsch eingestellt. Es sieht jetzt echt gut aus am 65er OLED.

    Meine Aufnahmen waren mit 4K 30p in 10 bit und Vlog. Die Einstellung in Edius entsprechend.

    Bildgröße : 3840 x 2160
    Bildrate : 29.97
    Seitenverhältnis : 1.0000
    Halbbildreihenfolge : Progressiv
    Videokanäle : YCbCr + Alpha
    Bittiefe : 10Bit
    Farbraum : BT.2020/BT.2100 HLG
    Stereoskopische Bearbeitung : Deaktivieren
    Audio
    Sample-Rate : 48000Hz
    Bittiefe : 24 Bit
    Kanal : 2
    Setup
    Renderformat
    Grass Valley HQX Fine

    Bearbeitet habe nur mit primäre Farbkorrektur und YUY Kurve und gelegentlich noch mit dem Farbrad. Szenmodus mit Wavemonitor u. Histogramm auf max. 900-1000Nits.
    Projektbereich BT2020/BT 2100 HLG

    Ich hätte gerne den Szenenmodus fest gestellt, denn den Anzeigemodus brachte mir nichts beim Vergleich.

    Die Ausgabe war wie original Clip.

    Um zu sehen ob HDR oder nur BT 709 wäre einen Versuch wert, dürfte aber nicht viel anders sein, oder ?
    Ich nehme an bei weniger Licht bringt ist V-log-L und BT 2020 nicht optimal.

    Bei mehr Aktion Aufnahme werde ich aber mit 60p und 8 Bit im CineD Modus mit der GH5 filmen und entsprechend berabeiten und ausgeben.

    Man kann also alleine mit einmem 8 Bit Monitor auch klar kommen.

    schönen Gruß
    Rudi
    Core 8700K, 32 GB /GTX 1050 ti, Panasonic GH5, GX8