Vektorskop verschwindet ständig im Hintergrund

  • Version 8.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vektorskop verschwindet ständig im Hintergrund

    Hallo,
    sorry für die blöde Frage, aber es gelingt mir einfach nicht, mit dem Vektorskop zu arbeiten, da es bei jedem Mausklick außerhalb des Vektorskops im Hintergrund verschwindet. Ich kann doch nicht ständig aus dem Vollbildmodus rausgehen, um das Vektorskop auf eine freie Stelle des Desktops zu legen. Da muss es doch eine andere Lösung geben. Man kann es ja auch bei entsprechenden Youtube-Edius-Tutorials sehen, dass es an der Oberfläche bleibt, obwohl woandershin geklickt wird. Wie funktioniert das ?
    Gruß Peter
  • Hi,

    Dino72 schrieb:

    Ich kann doch nicht ständig aus dem Vollbildmodus rausgehen,
    Meinst Du mit "Vollbildmodus" den Player/Recorder, oder bezieht sich das nur auf Edius selbst?
    Arbeitest Du mit 1 oder 2 Monitoren?

    Bei mir (E9 mit 2 Monitoren) passiert das auch manchmal, z.B. wenn ich einen Effekt aus der unter dem Videoskop (Nachfolger vom Vektorskop) liegenden Palette hole.
    Insoweit ist die Platzierung des Vektorskops sehr wichtig. Also evtl. mal Lage und/oder Größe verändern, alternativ das Layout von Edius etwas verändern.

    Ein weiterer Tipp wäre, dem Vektorskop eine Tastenkombination zuzuordnen. Dann kannst Du es zumindest schnell wieder "hervorholen".

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hallo Dino72:
    Versuche Folgendes (Reihenfolge beachten):

    1) Vektorscope starten.
    2) Mit der Maus in eine freie Stelle der TL klicken.
    3) Erst jetzt z.B. Primäre Farbkorrektur auf Clip legen und weiterarbeiten.
    Gruß kurt

    PS: Habe erst jetzt bemerkt, dass Du noch mit Edius NEO arbeitest (oder doch mit 8.5x?). Ob für NEO mein Tipp funktioniert, weiß ich allerdings nicht.
    Mit welchem Windows arbeitest Du?
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.40(4896), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Ich hab ja auch mal mit Neo angefangen - da gibt es gar kein Vektorskop.

    Aber Klick in die Timeline bringt das Vektorskop wieder nach vorne - genau wie den Audiomixer.
    Beide werden nur nach vorn geholt, wenn man auch in der Timeline arbeitet und nicht in einem anderen Fenster.
  • Matsch schrieb:

    Beide werden nur nach vorn geholt, wenn man auch in der Timeline arbeitet und nicht in einem anderen Fenster.
    Ich denke grad darüber nach, ob man das Vektorscope brauchen könnte, wenn man in einem anderen Fenster arbeitet. Glaube aber eigentlich nicht.
    Im BIN-Fenster vielleicht, wenn man sich Clips ansieht (uU im PLR) vielleicht, um einen ersten Eindruck diesbezüglich zu gewinnen?
    // Aber wie auch immer, ist offensichtlich nicht vorgesehen.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.40(4896), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Hi,
    ich hab da eine ganz andere Lösung:
    Ich habe verschiedene Layouts, die man ja über Ansicht - Fensterlayout... leicht umschalten kann.

    Eines für den Rohschnitt. Da sind Bin und TL sehr groß. Kein Audiomixer, kein Vectorscop. Info, Sequenzmarke und Effekte nur sehr klein.

    Eines für Colorgradung und Effekte. Da sind Vorschau und Effekt + Infofenster groß. Vectorscope hat einen eigenen Platz - damit es nicht verschwinden kann! Bin ist klein, Sequenzmarke mittelgroß.

    Eines für Tonbearbeitung. Das ist wie oben für Colorgrading nur ohne Vectorscop und mit Audiomixer.

    Und eines für Multicam. Da hat die Vorschau einen eigenen Bildschirm für sich alleine. Auf dem anderen ist die TL sehr hoch, darüber sind Info und Bin. Im Binfenster sind Effekte und Sequenzmarke als Reiter integriert.


    So sehe ich immer NUR das was ich brauche und auch immer ALLES was ich für den jeweiligen Arbeitsschritt brauche. Das entspricht auch meinem Workflow. Je nach Auftrag wird mit Rohschnitt aus vielen Einzelszenen oder Multicam begonnen. Wenn alles geschnibbelt ist, kommen Effekte und / oder Farbkorrektur und im letzten Durchgang wird der Ton bearbeitet.

    Gruß Uwe
    Edius Pro 8.53 / PC Win10 Home, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2, 2x 27 Zoll UHD Monitor
  • 1) Mein "Studio" gibt leider nicht Platz für mehr als einen Monitor her :(

    2) Sonst wäre das ja die zu bevorzugende Lösung, WENN

    3) man aber in Edius für das Umschalten der einzelnen Fensterlayouts Tastaturkürzel definieren könnte - wie das etwa in Premiere zB der Fall ist (war) - dann wäre diese Lösung benutzerfreundlicher und sogar elegant. // Aber ein diesbezüglicher Featurerequest liegt seit JAHREN (!) bei GV und wird :nw: implementiert.
    // Ich und viele andere Pensionisten werden das allerdings nicht mehr erleben (gehe ich davon aus).

    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.40(4896), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • kpot11 schrieb:

    WENN

    3) man aber in Edius für das Umschalten der einzelnen Fensterlayouts Tastaturkürzel definieren könnte
    Dazu könnte man dann mein vielgeliebtes Contur Shuttle Pro2 wieder zum Einsatz bringen - Macro programmieren!

    Nur ich wechsel die Layouts ja nicht mehrmals pro Stunde hin und her. Ein Arbeitsschritt (mit einem Layout) im oben beschriebenen Workflow dauert ja Tage und Wochen. Deshalb hab ich dazu keine Tasten auf dem Shuttle programmiert. Das mach ich dann mit der Maus im Menü.
    Auf dem Shuttle habe ich übrigens auch mehrere "Ebenen" (also verschiedene Tastenbelegungen) für die verschiedenene Arbeitsschritte programmiert.

    Gruß Uwe
    Edius Pro 8.53 / PC Win10 Home, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2, 2x 27 Zoll UHD Monitor
  • Uwe8 schrieb:

    Dazu könnte man dann mein vielgeliebtes Contur Shuttle Pro2 wieder zum Einsatz bringen - Macro programmieren!
    Gute Idee (jedenfalls besser als "Warten auf Godot") applause
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.40(4896), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Du weißt ja aber auch, warum das Warten auf Godot keinen Sinn machte... und der trifft bei GV eher nicht zu. :D
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für die tollen und wertvollen Tipps! Hat mir sehr geholfen!

    Nochmal zur Info: ich arbeite mit Win 10, Edius 8.5 und zwei Monitoren.
    Der Tipp mit der Timeline funktioniert (Tipp von kpot11 und Matsch).

    Genauso gut finde ich den Tipp mit den verschiedenen Layouts für Rohschnitt, Colorgrading usw. (von Uwe8). So ähnlich habe ich mir gestern Abend noch ein Workaround geschaffen und einfach jedes mal, wenn ich das Vektorskop brauchte, das Bin-Fenster ausgeblendet und das Vektorskop dann auf die freie Stelle gelegt. Aber mit unterschiedlichen Layouts für die einzelnen Arbeitsschritte kann man das natürlich noch optimieren und mehr Struktur reinbringen.

    Gruß Peter
    Gruß Peter