Neuer PC mit i7 9700K und trotzdem ruckeliges Abspielen der Timeline

  • EDIUS HD

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ganz schön komplizert alles ?( ^^
    Ich baue mir meine Rechner schon seit langem aus Kostengründen und weils Spaß macht selbst zusammen und nicht weil ich ein Auskenner bin :D , bin ich ganz sicher nicht.
    Trotzdem war es immer besser und günstiger, als "von der Stange" . Das ist nun der Dritte.
    Der i7 2600k vor etwa 8 Jahren war wirklich eine Rakete (seinerzeit) und hat meinen Pentium (so und so) extrem deutlich in den Schatten gestellt.
    Nun scheint der Schritt vom i7 2600K zum i7 9700K wohl nicht mehr so gigantisch zu sein, wie damals. Daher wohl die leichte Enttäuschung.

    Egal, ich bin sowieso am Überlegen, ob ich (erstmal) wieder zu HD zurück gehe. Dafür würden einige Gründe sprechen.
    Die Sony kann bei UHD nur 25p und die Optik und die Chipgröße passen ohnehin nicht wirklich zu UHD.
    An meinem 4K Fernseher muss ich schon sehr genau hinschauen, um einen Unterschied zwischen HD und UHD zu sehen (vielleicht funktioniert der Upscaler des TVs aber auch sehr gut).
    So gesehen, spiele ich schon eher mit dem Gedanken an eine neue Kamera, als an einen i9 9900k. Hab da auch schon was im Auge: die neue Blackmagic Pocket Cinema 4K :thumbsup:
    Gruß Peter
  • Dino72 schrieb:

    Hab da auch schon was im Auge: die neue Blackmagic Pocket Cinema 4K
    Dies ist eine Cam, die mich auch sehr interessiert.
    Bisher habe ich da eher positives gehört. Und vielleicht unterstützt Edius irgendwann ja sogar das B-RAW.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9