Stereo: Links rechts vertauschen in Edius 9

  • Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi,

    der Filter ist natürlich eine gute Möglichkeit, insbesondere wenn es einen einzelnen Clip betrifft.



    Sonst ließe sich das auch über das Kanal-Mapping machen. Der Vorteil hierbei wäre, dass dieses sich nicht nur auf den einzelnen Clip auswirken würde, sondern sich auf die Spur(en) bezieht. Wenn also mehrere "verdrehte" Audio-Clips vorliegen, bräuchten die nicht alle einzeln bearbeitet, sondern einfach nur auf die entsprechende(n) Spur(en) platziert zu werden.

    Natürlich dürfen dann auf diesen "verdreht" gemappten Spuren keine Clips gelegt werden, bei denen die Aufnahmen "normal" L/R gemacht wurden. Das sollte aber eigentlich kein Problem darstellen, da man ja normalerweise für einzelne Quellen auch einzelne Audio-Spuren anlegt.


    Das Kanal-Mapping kann dann wahlweise nur auf die Sequenz (Sequenzeinstellungen > Kanal-Mapping), oder über die Projekteinstellungen (>Kanal-Mapping) für das gesamte Projekt gemacht werden.
    Wenn für das Mapping über die Projekteinstellung gegangen wird, würde also jede neu angelegte Sequenz gleich entsprechende Spuren enthalten. Das wäre dann angebracht, wenn entsprechendes Quellmaterial in mehreren/allen Sequenzen vorkommt.


    Als zweiter Punkt wäre zu beachten, ob das Quellmaterial auf der Timeline als Quellmaterial Stereo (also beide Kanäle in einer A-Spur) liegt, oder ob die Kanäle auf zwei A-Spuren aufgeteilt wurden. Danach richtet sich natürlich das Mapping:


    Beispiel 1: vorzunehmende Änderungen (rote Pfeile) für ein Mapping für verdrehter Stereoton auf einer A-Spur






    Beispiel 2: vorzunehmende Änderungen (rote Pfeile) für ein Mapping für Ton auf zwei A-Spuren aufgeteilt





    Allerdings könnte man, wenn der Stereo-Ton auf der Timeline auf 2 A-Spuren aufgeteilt wurde, auch einfach die Gruppierung der/des Audio-Clips aufheben und die nunmehr einzeln markierbaren Teile einfach entsprechend verschieben. Also Inhalt von Spur 1 auf Spur 2 legen und umgekehrt.

    Das ist natürlich aber wieder recht umständlich und hätte nur den Vorteil, dass am Mapping nichts geändert werden müsste.




    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Peter, wo ist eigentlich der gestresste Opa hin, der behauptet hat, Du hättest keine Ahnung von Edius?
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
  • Captain schrieb:

    Peter, wo ist eigentlich der gestresste Opa hin, der behauptet hat, Du hättest keine Ahnung von Edius?
    In der Reichsacht :feel:
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO, Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.31(4196), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-15, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • Nix mehr von gehört - ihr wart da wohl zu böse zu ihm. ^^

    Ich hatte da extra nicht drauf geantwortet.

    Aber an dieser Stelle mal Danke für eure Unterstützung.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9