automatischen Import exportierter Dateien in die BIN verhindern

  • Workgroup Version 8.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • automatischen Import exportierter Dateien in die BIN verhindern

    Normalerweise nutze ich die exportierten Dateien im Projekt nicht weiter. Darum wähle ich auch in der Batchliste die Erstellung der Wellenformen grundsätzlich ab.
    Da aber die exportierten Dateien in die BIN mit aufgenommen werden, werden die Wellenformdaten aber trotzdem wieder erzeugt.
    Ich kann mich erinnern, dass man das durch eine Einstellung bzw. einen Haken irgendwo in den Einstellungen verhindern konnte.
    Allerdings stehe ich auf dem Schlauch und ich finde auch nach dem 4. Mal gucken keine passende Einstellung, die man setzen könnte.
    Ich fürchte ich habe Tomaten auf den Augen und sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht. Kann mir jemand helfen?

    Gruß Jim
  • Hi,

    Einstellungen > Benutzereinstellungen > Anwendung > Andere - ziemlich in der Mitte den Haken entfernen bei - Wellenform Cache erzeugen, wenn der Clip registriert wird

    Du darfst ihn dann aber natürlich nicht auf die TL legen, sonst wird ist die wieder da.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Richtig, die Exporte werden immer in der Bin als Clip registriert.

    Halte ich auch für gut, da man ja ggf. einen Export im Projekt verwenden will. Die Clips (Registrierung) haben ja auch nur einen ganz minimalen Speicherbedarf im Projekt.

    Bei mir gibt es immer einen Bin-Ordner 9 - Export (die 9 damit er in der Bin-Sortierung ganz unten steht), in denen ich diese Clips sammle.
    Dadurch kann ich diese Clips dann auch schnell aus Edius entfernen (also natürlich nicht Datei löschen), wenn ich diese im Projekt nicht mehr benötige.
    Mir geht es dabei nicht um Speicherplatz, sondern ich will verhindern, dass mir die Exporte als Offline angezeigt werden, wenn ich sie verschiebe.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Verstehe!
    Ich wiederum exportiere nur Deliveries, die gehen dann direkt zum Kunden raus.
    Den Nutzen, dass sich diese in der BIN wieder finden, kann ich für diesen Fall nicht erkennen.

    Ich denke, es gibt da verschiedene Nutzerszenarien und die Edius-Einstellungen zäumen hier mal wieder das Pferd von hinten auf.
    Die erste Frage stellt sich doch, ob ich die Dateien in der BIN haben will? Wenn ich sie doch gar nicht verwende, macht das wenig Sinn.
    Möchte ich sie tatsächlich in der BIN haben, weil ich mit ihnen arbeiten will, stellt sich doch erst dann die Frage, ob für die exportierten Dateien nach der Registrierung in der BIN Wellenformen erzeugt werden sollen.
    Wenn ich sie denn sehr wahrscheinlich im Projekt verwenden werde, macht es eigentlich wenig Sinn, sie nicht zu erzeugen.
    Ich will nur darauf hinaus, dass das am wenigsten wahrscheinliche Nutzerszenario durch die Einstellung berücksichtig wird.
    Wenn Edius eine Option anbieten würde, ob die Dateien grundsätzlich in der BIN landen sollen oder nicht und im Falle der Bejahung dann Wellenformen erstellen würde, wäre aus meiner Sicht logischer.

    Wie auch immer, danke noch mal!

    LG Jim
  • Ich kann Deine Gedanken nachvollziehen.
    Sicherlich wäre es auch eine Möglichkeit, wenn Edius für Exporte keinen Clip in der Bin erstellen würde. Man könnte die Datei ja dann einfach importieren, wenn man sie in Edius benötigt.
    Da ich aber meinen Export meist schon im Edius-Player überprüfe, ist die automatische Registrierung für mich eigentlich die bessere Wahl.

    Gut, GV könnte da vielleicht ein Auswahl in den Benutzereinstellungen schaffen, aber da gibt es sicherlich andere Baustellen... ^^

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9