OFX vs AE Bridge

  • Workgroup Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • OFX vs AE Bridge

    Hallo,
    ich habe mich gerade gefragt, was sinnvoller ist.
    In meinem Anwendungsfall geht es um MB Looks 4. Läuft seither bei mir mit der AE Bridge gut.

    1) Einbinden per AE Bridge
    oder
    2) einbinden über die OFX Brdige

    Hat das mal jemand verglichen?
    Generell stehe ich den NewBlue Plug ins etwas skeptisch gegenüber da ich (vor Jahren) ständig abstürze hatte. Seit dem habe ich die Finger davon gelassen.
    Wie sieht es mit der OFX Bridge aus?

    Und der NewBlue Titler 5 für Edius? läuft der vernünftig? Habe ich auch nie installiert.

    Danke!
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • chris schrieb:

    Wie sieht es mit der OFX Bridge aus?
    Ich habe mehrere Boris Cintinuum Effekte/Filter problemlos im Einsatz.
    Siehe screenshot.
    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-1.jpg

      145,36 kB, 416×605, 53 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.40(5106), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
  • chris schrieb:

    Und der NewBlue Titler 5 für Edius? läuft der vernünftig? Habe ich auch nie installiert.
    Hi,

    habe ihn installiert und ein bisschen mit rumprobiert.
    Da lief er stabil und hat durchaus einiges an Möglichkeiten. Er ist aber nicht unbedingt immer so ganz intuitiv zu bedienen, da müsste man sich schon etwas tiefer einarbeiten.

    Für die ganz einfachen Sachen, wie eine einfache Bildunterschrift ist mir aber der QuickTitler völlig ausreichen und lieber, danicht so kompliziert in der Anwendung.
    Alles was mehr Aufwand erfordert mache ich dann eigentlich lieber mit Fusion, sodass der NB-Titler so gut wie nie zum Zuge kommt.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Habe jetzt mal einen Clip mit einem Looks Effekt (Simple Video Grading) grenzwertig hell gemacht.
    Einmal mit der AE Bridge und einmal mit der OFX Bridge.
    Habe die Einstelung ganz genau gleich eingestellt.
    Ergebnis:
    Mit der OFX Bridge sehe ich in den hellen Bereich etwas mehr Zeichnung.
    Liegt vermutlich an den 10 bis vs. 8 bit.
    Werde die OFX Bridge mal weiter testen, scheint vielversprechend...
    (Hoffe die New Blue typischen Abstürze, die ich vor Jahren hatte gehören der Vergangenheit an.)
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • Performance:
    AE Bridge gewinnt
    Beim Testclip war der Puffer mit der AE Bridge ca. 1s schneller voll als mit der OFX Bridge. Ca. 6s statt 7s.
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • chris schrieb:

    Performance:
    AE Bridge gewinnt
    Beim Testclip war der Puffer mit der AE Bridge ca. 1s schneller voll als mit der OFX Bridge. Ca. 6s statt 7s.
    Ja, leider!
    Die OFX-Bridge ist aus meiner Sicht nur eine Krücke, über die man sich rettet, weil man selbst keine native OFX-Plugin-Schnittstelle programmieren möchte während man die AE-Bridge aufgegeben hat.
    Der faule Kompromiss beginnt schon dort, wo man im Filter-Stack etliche gleichlautende Instanzen der OFX-Bridge sieht, ganz ohne einen Hinweis auf das Plugin in der genutzten Instanz.

    Jim
  • chris schrieb:

    Also hat sich nichts geändert seit den Anfänger der OFX Bridge....
    Nein! Mir macht das in sofern nichts, als dass ich in Edius ohnehin keine Animationen mache, da mir der Workflow zu unpräzise, zu kompliziert (bei mehreren abzustimmenden Tracks, Srichwort Unterfenster) und zu rumpelig (nicht konsequent WYSIWYG) ist, sondern alles, was Effekte angeht, außerhalb mache. Und so ähnlich halte ich es auch mit Audio!
  • OFX ist halt eine andere Zwischenschicht als AEBridge, die erstens schon einige Jahre auf dem Buckel hat und wo ich seit Jahren nichts mehr von gehört habe.

    Die Unterstützung wird demnach aus meiner Sicht mehr zu OFX hin gehen (ist das nicht erst bei Edius 8 dazu gekommen?

    Da Edius aber sowieso nur 10bit 4:2:2 bietet, ist man mit OFX bestimmt auf einem sichereren Pfad, wenn man mit dem OFX-Plugin auch mal in Resolve weiter arbeiten kann und nicht wieder eine neue Plugin-Version kaufen muss. (Probiert habe ich den Wechsel noch nicht, sondern nur von der Allgemeingültigkeit von OFX abgeleitet. Aber für die Funktionstüchtigkeit in Edius muss meines Wissens erst immer eine Zertifizierung stattfinden, ohne die eine Allgemeingültigkeit nicht existiert. Ggf. muss NewBlue dann nacharbeiten, wenn ich das richtig verstanden hab.) Das ist im Endeffekt, wie Vollgas mit angezogener Handbremse, denn wofür hat man einen OFX-Standard, der dann doch nicht pauschal allgemeingültig ist?

    Deshalb habe ich mich noch nicht auf OFX eingelassen (war damals mit dem OFX und der Neatvideo-Version am Überlegen, habe es aber gelassen).
  • chris schrieb:

    Also hat sich nichts geändert seit den Anfänger der OFX Bridge....
    Doch, ein bisschen was hat sich geändert. Man hatte seit der Grundversion bereits mehrere Updates, die kleinere Bugs behoben haben.

    Insgesamt würde ich die OFX-Bridge in EDIUS als "ok" einstufen.
    Gibt ein paar Dinge, die man sich schöner vorstellen könnte, aber im Grunde läuft sie und tut, was sie soll.

    Ich setze ebenfalls gelegentlich OFX-Filter in EDIUS ein. (MB Look, Boris...)
    DVD Lernkurs - sehen - hören - verstehen
    Videotrainings für EDIUS, Videobearbeitung, Audio und mehr
  • gavin schrieb:

    chris schrieb:

    Also hat sich nichts geändert seit den Anfänger der OFX Bridge....
    Doch, ein bisschen was hat sich geändert. Man hatte seit der Grundversion bereits mehrere Updates, die kleinere Bugs behoben haben.
    Insgesamt würde ich die OFX-Bridge in EDIUS als "ok" einstufen.
    Gibt ein paar Dinge, die man sich schöner vorstellen könnte, aber im Grunde läuft sie und tut, was sie soll.

    Ich setze ebenfalls gelegentlich OFX-Filter in EDIUS ein. (MB Look, Boris...)
    Man kann sagen, die OFX-Bridge ist das Beste, was es in Edius im Augenblick in Sachen Plugin-Schnittstellen gibt!

    Jim
  • Hallo,
    ich habe gerade die OFX Bridge installiert, weil ich mir Boris Continuum Complete bestellt habe (eigentlich für BM Resolve) und das auch gelegentlich in Edius 9 benützen möchte.
    Solte ja eigentlich funktionieren.
    Jetzt habe ich aber das Problem, dass auch die Universe-Plugins (RedGiant Link) angezeigt werden, die alle als nicht kompatibel bezeichnet werden.
    Wie kann ich die denn aus Bridge-Anzeige löschen? Es sind recht viele, was doch die Übersichtlichkeit stört. Es gibt zwar eine Blacklist, die aber wohl selbst tätig wird, wenn ein Plugin crasht. Händisch kann ich da nichts eintragen. Im Netz und Mini-Manual hab ich nichts gefunden.
    Hat jemand eine Idee?

    Danke im Voraus
    Maximilian
  • Du kannst die "unnötigen" Dateien in "C:\Program Files\Common Files\OFX\Plugins\Red Giant Universe" finden und den Ordner dort löschen.

    Allerdings wird er dann in anderen Programmen, die eventuell diese OFX-Daten verarbeiten können, auch nicht mehr gefunden und daher auch nicht mehr verwendet werden können.
    Wenn du allerdings nur in Edius mit OFX arbeitest, kannst du ihn durchaus löschen.
    Besser du verschiebst ihn aber irgendwohin (wo du ihn auch wieder findest), falls du ihn doch noch irgendwann, irgendwie benötigen solltest..
    Ma(x)ch's besser, wenn Du kannst...
  • Hallo Max,
    danke für deinen Vorschlag, aber genau das wollte ich nicht, da ich Universe teilweise noch in AE benutze.
    Die Ofx-Bridge setzt zwar die gecrashten Plugins auf die Blacklist, aber jetzt alle "crashen" zu lassen, möchte ich mir doch nicht antun.
    Und leider gibt es offensichtlich keinen händischen Weg. Immerhin ist BCC nach der Installation an die erste Stelle gerückt und ich kann (muss) damit leben.

    Danke nochmal
    Maximilian