automatisiertes Audio Ducking

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • automatisiertes Audio Ducking

      Hallo Forum.
      Ich bin neu hier, kein Neuling als Cutter, doch Neuling mit Edius 9.4. Kurz, noch benutze ich die Demo, Vollversion ist auf dem Postweg, ein Testprojekt war auch schnell zusammen gestellt. Einsatz von LUTs bis Stabi alles gut. Jetzt kommt es.

      Ich vermisse Audio Ducking an Bord. Jedes simple NLE ist heute damit bestückt - doch leider Edius 9 (noch) nicht. Kommt da noch was? Ich mache in der Hauptsache Dokus, welche eine Menge an Kommentare beinhalten. Da kann "Handarbeit" zur Mühe werden :rolleyes: . Kleines Beispiel ... Anhang.


      Nur meine fünf Cent.
      Bilder
      • Ducking-EDIUS_9.JPG

        35,81 kB, 805×186, 48 mal angesehen
      Gruß Hansi :)
      MB MSI Z170A, RAM 32GB-DDR4-3200, i7-6700K, Monitor 2x4K, GTX1060/6GB, Windows 10/64 Pro, 4xSSD, 2xHDD, 2x5TB eSATA,
      Lumix DMC-FZ2000, Lumix GH5L, beide mit iPad-Remote und VLog-L.
      DaVinci Resolve 16 Studio, EDIUS 9.4 (neu), TTL Voice Reader, Audio Cleaning Lab, Ligthroom,
    • Danke, danke. Ich bin dort der "HJW". Workaround sind mir bekannt und durch den dortigen Beitrag nun noch mehr. Was ich einfach möchte, beim ducking im Timeline "Editor" bleiben.
      Gruß Hansi :)
      MB MSI Z170A, RAM 32GB-DDR4-3200, i7-6700K, Monitor 2x4K, GTX1060/6GB, Windows 10/64 Pro, 4xSSD, 2xHDD, 2x5TB eSATA,
      Lumix DMC-FZ2000, Lumix GH5L, beide mit iPad-Remote und VLog-L.
      DaVinci Resolve 16 Studio, EDIUS 9.4 (neu), TTL Voice Reader, Audio Cleaning Lab, Ligthroom,
    • hobbyfilm schrieb:

      Ich vermisse Audio Ducking an Bord.
      Hi,

      leider ist Edius im Audio-Bereich nicht wirklich komfortabel. Ich denke, es ist da auch eher fraglich, dass sich da was tut.
      Meine Audioaufnahmen und -bearbeitung mache ich deshalb überwiegend extern (Cubase + WaveLab).

      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • hobbyfilm schrieb:

      Was ich einfach möchte, beim ducking im Timeline "Editor" bleiben.
      Das kannst Du ja, musst lediglich die Keys manuell setzen, automatisch geht es nicht mit Bordmitteln.
      Servus, Pee
      EDIUS Pro 9.xx(H.264/H.265-8bit), i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 960, W10-V1903, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 24" HDTV per VGA
    • Wie gehst Du in Audacity vor, wenn Du genau an der Videasbspielstelle x.xx einen Kommentar einsprechen möchtest?
      Servus, Pee
      EDIUS Pro 9.xx(H.264/H.265-8bit), i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 960, W10-V1903, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 24" HDTV per VGA
    • Gegebenenfalls kann man die Loudnessfunktion der Ausgabe „missbrauchen“.

      Wenn der Kommentar vom Pegel her laut genug ist, dann wird bei einer Zumischung von Musik die Lautheit auf das eingestellte Level reduziert. Wenn man hier die Pegel richtig wählt, dann wirkt das wie ein Ducking.

      Wenn man das falsch macht, dann pumpt es extrem oder verzerrt. Die Vorpegel für die beiden Spuren kann man durch Normalisieren vorbestimmen, damit es hinterher besser funktioniert. Leider muss man für dieses Verfahren etwas üben und probieren.
    • Pee schrieb:

      Wie gehst Du in Audacity vor, wenn Du genau an der Videasbspielstelle x.xx einen Kommentar einsprechen möchtest?
      In Edius - als Beispiel:
      - A1 Musik
      - A2 Kommentare einsprechen und genau platzieren
      - beide Spuren komplett, getrennt exportieren und
      - beide in Audacity importieren
      - dann Kommentar als Steuerspur für Musikspur festlegen ...
      - Ergebnis exportieren und in Edius als A3 einfügen, A1 stumm schalten.
      kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.40(5106), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
    • Ähnlich wie beim Kurt mit Audacity sieht mein Workaround mit Resolve 16 Studi (Fairlight) aus. Nämlich...


      • Zum besseren Verständnis. Meine Motive sind vorwiegend alte Dörfer, Burgen, Schlösser etc. Hier kommt viel Kommentar und weniger Geräusche und noch seltener O-Ton vor. Kommentar wird mit TTS erstellt, mit Audio Cleaning Lab aufgehübscht. Alles wird auf der TL arrangiert und exportgerecht abgeschlossen.
        Hat nun das Schnittprogramm ein schwaches Ducking oder gar keins (nun Edius), wird das Projekt je einmal als Stummvideo und Komplett-Video exportiert. Beides wird nach Resolve-Fairlight importiert und das Stummvideo wird dort audioseitig finalisiert. Mit allem Pi-Pa-Po so auch mit „automatisiertem“ Side Chaining (Ducking). Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.
      Gruß Hansi :)
      MB MSI Z170A, RAM 32GB-DDR4-3200, i7-6700K, Monitor 2x4K, GTX1060/6GB, Windows 10/64 Pro, 4xSSD, 2xHDD, 2x5TB eSATA,
      Lumix DMC-FZ2000, Lumix GH5L, beide mit iPad-Remote und VLog-L.
      DaVinci Resolve 16 Studio, EDIUS 9.4 (neu), TTL Voice Reader, Audio Cleaning Lab, Ligthroom,
    • Hi Forum.
      In diesem Zusammenhang noch eine Frage. Ist es möglich, zwischen Edius und Resolve, mit einem Projekt per EDL hin und her zu hüpfen? Wenn ja, was muss ich beachten? Danke.

      • OT. Mein Edius-Interesse gehört zur Kategorie „Alter forscht“ und „Langweile in der Reha“. Tja, als Begleitperson ist so eine Reha eher noch langweiliger.


      Sorry, es kommen sicher noch einige Fragen. :D
      Gruß Hansi :)
      MB MSI Z170A, RAM 32GB-DDR4-3200, i7-6700K, Monitor 2x4K, GTX1060/6GB, Windows 10/64 Pro, 4xSSD, 2xHDD, 2x5TB eSATA,
      Lumix DMC-FZ2000, Lumix GH5L, beide mit iPad-Remote und VLog-L.
      DaVinci Resolve 16 Studio, EDIUS 9.4 (neu), TTL Voice Reader, Audio Cleaning Lab, Ligthroom,
    • hobbyfilm schrieb:

      Ist es möglich, zwischen Edius und Resolve, mit einem Projekt per EDL hin und her zu hüpfen?
      Hi,

      nach meiner Kenntnis sollte sich da eher AAF (auch über Projekt exportieren > eine Zeile höher als EDL) anbieten.
      Für Resolve ist da in Edius die Einstellung Typ 4 schon entsprechend vorbelegt.

      Ich habe es aber selber noch nicht ausprobiert, kenne es nur aus dem Edius Praxistrainig #5 - Projektorganisation > Kapitel 8.2 / 8.4 , bzw. #6 - Sequenzen > Kapitel 9.13 wo das nur sehr kurz, aber verständlich gezeigt wird.
      Sonst im Edius Benutzerhandbuch unter AAF Export (in der WG 9 Version auf Seite 81) nachlesen.


      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Wie man Projekte mit DVR austauscht, auch im Falle EDIUS:
      Servus, Pee
      EDIUS Pro 9.xx(H.264/H.265-8bit), i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 960, W10-V1903, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 24" HDTV per VGA
    • gurlt schrieb:

      hobbyfilm schrieb:

      Ist es möglich, zwischen Edius und Resolve, mit einem Projekt per EDL hin und her zu hüpfen?
      Hi,
      nach meiner Kenntnis sollte sich da eher AAF (...) anbieten.
      Für Resolve ist da in Edius die Einstellung Typ 4 schon entsprechend vorbelegt.

      (...)
      Sonst im Edius Benutzerhandbuch unter AAF Export (in der WG 9 Version auf Seite 81) nachlesen.
      Ich danke euch. Es hat geholfen mit Handbuch und mit dem in >Klick<. Mit einem 4-Zeiler von Edius 9 <> Resolve 16 Studio fast perfekt. Drei Spuren, von 2xVideo und 2xAudio, sind sauber angekommen und können DR16 weiterbearbeitet werden. Nicht mitgenommen ist die Titelspur. Kann ich mit leben, wenn ich es weiß. Wichtig sind mir die separaten Audiospuren wegen Ducking. Wie sagt @kpot11 so schön "Helfen lassen > Testen > Verstehen". Nun ja, etwas abgewandelt.
      Gruß Hansi :)
      MB MSI Z170A, RAM 32GB-DDR4-3200, i7-6700K, Monitor 2x4K, GTX1060/6GB, Windows 10/64 Pro, 4xSSD, 2xHDD, 2x5TB eSATA,
      Lumix DMC-FZ2000, Lumix GH5L, beide mit iPad-Remote und VLog-L.
      DaVinci Resolve 16 Studio, EDIUS 9.4 (neu), TTL Voice Reader, Audio Cleaning Lab, Ligthroom,
    • hobbyfilm schrieb:

      "Helfen lassen > Testen > Verstehen".
      Das ist natürlich die "Bequem-Variante" :nick: :feel: // auch nicht schlecht.
      Gruß kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
      - EDIUS-9.40(5106), Mercalli-2 und 4, NeatVideo, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16, Adobe InDesign, andere diverse System- und AV-Tools
    • hobbyfilm schrieb:

      Nicht mitgenommen ist die Titelspur. Kann ich mit leben, wenn ich es weiß.
      Titelspuren sind Überbleibsel aus prähistorischen Zeiten. Die sind eigentlich nur noch aus Kompatibilitätsgründen zu alten Versionen vorhanden.

      Deshalb für Titel, wie in jedem anderen NLE, die V-Spuren benutzen. Dann wird diese auch mit exportiert.


      Da Du es vielleicht noch nicht kennst, hier auch noch einen Hinweis auf das von Kurt ( @kpot11) erstellte Vademecum. Dort findest Du sehr nützliche Tipps und Erklärungen.


      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9