Isch hätte da mal ne Frage – und noch mehr!

  • Version 8.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Isch hätte da mal ne Frage – und noch mehr!

    Hallo,

    meine z.Zt. gesammelten Werke an Fragen, die ich selbst nicht klären konnte.

    1-5

    Name von Effekten, die in Eigene Effekte mit + ohne Änderung eingefügt wurden, lassen sich die

    Namen nicht ändern. z.B. Panorama & Balance ./. 5 dB.


    2-5

    Warum wird die letzten Fensterlayout Einstellungen des aktuellen Projekts in ein anderes

    Projekt übernommen?


    3-5

    System Report wird jedes Mal erstellt, wenn mehrere Clips zusammen bearbeitet werden. Besonders

    bei größeren Clipmengen wie z.B. Lautstärkensenkung, aber auch mal bei Layoutarbeiten. Wird der

    SR automatisch versendet? Weil die Sicherung ansonsten manuell erfolgt.


    4-5

    Wenn ein Projekt exportiert wurde (Ausgabe in Datei), wird vorher angeblich dasselbige gerendert.

    Warum ist dann nach Beendigung des Exports die obere Linie der Timeline nicht kpl. Grün sondern Orange/Gelb?

    Wenn ich danach als Test das kpl. Projekt manuell rendern möchte > Ctrl./Strg./Alt/Q < platzt die Festplatte bzgl. benötigter Speicherkapazität?


    5-5

    Tastaturkürzel Fensterlayout Normal mit Eigene Einstellung speichern.

    Wo ist der Speicherort für Eigene Einstellungen wie z.B.

    Fensterlayout

    Projekt =

    C > Benutzer > PC–Name > AppData > Roaming > Grass Valley > EDIUS > 8.00 > Project Presets.

    Ist dies die richtige Ablage und wie kann man diese EPP Datei kontrollieren bzw. öffnen?

    Vielleicht sind ja noch nicht alle in Urlaub und der Eine oder Andere hat Bock mir zu Helfen.

    Vielen Dank.

    dH :)
  • Moin,

    # erstmal kann ich verstehen, dass es Dir komisch vorkam, fünf neue Threads zu erstellen, und deshalb hast Du alles in einen gepackt. Das halte ich aber dennoch für sehr ungünstig, denn mal abgesehen davon, dass es nach ein paar Antworten zu unterschiedlichen Teilfragen schnell unübersichtlich werden kann/wird, entsteht das Hauptproblem, dass der Inhalt des Threads für jemanden, der die Suchfunktion benutzt, überaus schwierig zu finden oder zu extrahieren ist. Das heißt, wir können Dir hier idealerweise alle Frage beantworten, aber mit einer guten Wahrscheinlichkeit wird die Nachwelt, die nach den gleichen Erkenntnissen sucht, nichts davon haben. Aber ich denke, Hans wird das schon lösen.

    # Deine vielen unnötigen Leerzeilen verbrauchen ganz schön Platz und erhöhen meiner Meinung nach gerade eben NICHT die Übersichtlichkeit. Speziell bei einem so langen Post mit mehreren Fragen sollte die Formatierung nutzerfreundlicher sein. Du möchtest ja, dass man Deinen Post auch (bis zu Ende) liest, nicht wahr? ;)

    # Ich habe ehrlich(!) eine Minute gebraucht, um Deine Nummerierung zu verstehen. Als mir klar war, dass Du "1 von 5", "2 von 5" meinst, kam ich mir blöd vor, aber es wäre nicht passiert, wenn Du "1/5" geschrieben hättest. Auch hier: eigentlich kein Ding, aber verwirre doch bitte nicht die Leute, die Dir helfen sollen/wollen.

    Entschuldige bitte mein Gemecker, aber irgendwie wollte ich das mal loswerden. Man soll ja ehrlich sein. Jetzt versuche ich noch, konstruktiv zu sein: :)

    de Hoins schrieb:

    Name von Effekten, die in Eigene Effekte mit + ohne Änderung eingefügt wurden, lassen sich die Namen nicht ändern. z.B. Panorama & Balance ./. 5 dB.
    Soweit ich weiß, geht das tatsächlich nicht. Kann aber nicht für Version 9.x+ sprechen, da ich selber noch bei 8.53 bin. Hier würde ich mir aber furchtbar gern irren (d.h. ich könnte diese Möglichkeit auch gut gebrauchen). Immerhin aber kannst Du Dir die Effekte ja sortieren und dazu Unterordner erstellen (und selbst benennen). Vielleicht hilft es Dir wenigstens, mehrere sehr ähnliche Effekte in einem Ordner zusammenzufassen und diesen entsprechend zu benennen. Ich habe mir die Effekte nach Häufigkeit der Verwendung sortiert. Stabi, PCC, 3-Wege-Farbkorrektur etc. stehen ganz oben, dann kommen Maske usw., und Effekte, die kein Mensch braucht, verstecke ich in einem Müll-Ordner. Damit komme ich ganz gut zurecht.

    de Hoins schrieb:

    Warum wird die letzten Fensterlayout Einstellungen des aktuellen Projekts in ein anderes Projekt übernommen?
    Das passiert meines Wissens nur dann bzw. nur dadurch, dass man (meist aus Versehen und ohne es zu merken) die Layout-Einstellung als "Standard" speichert, weil der Button dafür gefährlich nahe ist. Wenn Du also den Zoom auf 110% stellst und das aus Versehen als Standard speicherst, hast Du genau den Effekt, dass beim nächsten Edius-Start die 110% eben Standard sind.

    de Hoins schrieb:

    Wenn ein Projekt exportiert wurde (Ausgabe in Datei), wird vorher angeblich dasselbige gerendert. Warum ist dann nach Beendigung des Exports die obere Linie der Timeline nicht kpl. Grün sondern Orange/Gelb? Wenn ich danach als Test das kpl. Projekt manuell rendern möchte > Ctrl./Strg./Alt/Q < platzt die Festplatte bzgl. benötigter Speicherkapazität?
    Beim Export wird eine Datei zusammengestellt nach den Vorgaben hinsichtlich Container und Codec. Das Rendering der Timeline geschieht aber m.W. immer als AVI. Wenn Du also eine mp4 oder mpg2 erstellst, wird eine solche Datei erstellt, und die kann Edius nicht als Vorschau für die Timeline verwenden. Umgekehrt geht das aber: wenn Du die Timeline "zwischenrenderst" (Strg+Alt+Q), dann werden die gelben und roten Balken grün. Und zwar deshalb, weil Edius intern AVIs dieser Bereiche anlegt, die es dann beim Abspielen an dieser Stelle verwendet. Wenn Du eine durchgehend/teilweise grüne Timeline in eine Datei exportierst, werden die intern gerenderten (=grünen) Teilbereiche vom AVI-Format direkt in die Zieldatei eingepasst und "nur noch" aufs Zielformat angepasst, was natürlich dann den Export etwas beschleunigt.

    Um Herr über die Speicherkapazität zu bleiben, empfehlen die (Halb-)Profis daher, dass man
    # schaut, wo diese Renderdateien abgelegt werden
    # diesen Dateipfad ggf. zu einem Standard-Temp-Verzeichnis ändert
    # Das Temp-Verzeichnis täglich oder wöchentlich leert.
    Vorteil: Dann sollte auch die Festplatte nicht platzen. Nachteil: nach dem Löschen des Temp-Verzeichnisses wäre die Timeline nicht mehr grün, sondern wieder nur rot/gelb/blau, und man müsste. ggf. erneut zwischenrendern, wenn man das Projekt später nochmal anwirft.
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Captain ()

  • Hier müsste ich dann doch mal einhaken. Es wird nicht immer im AVI Codec für die Timeline gerendert.
    Dass lässt sich auch einstellen und zwar in den Projekteinstellungen. Oben rechts gibt es dort den Codec einzustellen. Das kann dann AVI sein. Man kann dort aber auch andere Codecs einstellen. Man sollte hierbei beachten, das es Codecs gibt wie AVI, die zwar die max Qualität abbilden können und dann ist es in der Tat so, wie von @Captain geschrieben.

    Allerdings kann man auch eine einfache Qualität wählen. Dieser Codec ist dann die Qualität für die mit SHIFT + Q erstellten Dateien. Das erlaubt z.B. zwecks Prüfung des Timings schnelle Ergebnisse (in einfacher Qualität)
    Die Gefahr ist hierbei, wenn man dann sein finales und hochwertiges Ergebnis ausgeben will eben auch die mit SHIFT + Q erstellten Renderfiles mit "verwurstet" werden. Wenn man sich Tatsache aber bewusst ist, kann man damit auch arbeiten und entsprechend bei der Finalen Ausgabe die mit SHIFT + Q erzeugten Files überbrücken.

    Übrigens werden Titel, die auf der Titelspur sind nicht mit SHIFT + Q ins Video eingerechnet.
    Gruß aus Bremen
    _______________
    EDIUS 9 Workgroup | i7700 | GForce 1060 |32Gb | Win10 64bit | Voxformer | Neat Video | Acon Restoration Suite
  • Nabend,


    de Hoins schrieb:

    1-5
    Name von Effekten, die in Eigene Effekte mit + ohne Änderung eingefügt wurden, lassen sich die Namen nicht ändern. z.B. Panorama & Balance ./. 5 dB.
    Wenn du die Namen im Effekte Fenster meinst. Das geht. Effekt markieren, F2 drücken ODER nochmal drauf klicken ODER Rechtsklick - Namen ändern.
    Blöd ist nur, dass der Name nicht mit ins Info-Fenster übernommen wird, wenn diese Effekte auf Clips angewendet werden.


    de Hoins schrieb:

    2-5
    Warum wird die letzten Fensterlayout Einstellungen des aktuellen Projekts in ein anderes Projekt übernommen?
    Unter "Einstellungen - Benutzereinstellungen - Anwendung" den Haken bei "Fensterposition speichern" entfernen. Dann werden die letzten Fensterpositionen nicht gespeichert.
    ABER:
    - Es ist nicht möglich Projektspezifische Fensterlayouts zu speichern. Also Edius kann nicht für Projekt 1 dieses und für Projekt 2 jenes Layout automatisch verwenden.
    - Es ist möglich unter" Ansicht - Fensterlayout" verschiedene Layouts zu speichern und diese dann nach Projektstart wieder aufzurufen. Vielleicht hilft das.

    de Hoins schrieb:

    3-5
    System Report wird jedes Mal erstellt, wenn mehrere Clips zusammen bearbeitet werden. Besonders bei größeren Clipmengen wie z.B. Lautstärkensenkung, aber auch mal bei Layoutarbeiten. Wird der SR automatisch versendet? Weil die Sicherung ansonsten manuell erfolgt.
    Da bin ich nicht 100% sicher. Meines Wissens wird ein System Report nur dann erstellt, wenn Edius sich aufgehängt hat oder es erhebliche Probleme hatte aber sich wieder gefangen hat. Der SR wird nicht automatisch versendet. Mir wurde empfohlen diesen gar nicht erst zu speichern - also die Erstellung abzubrechen. Nur wenn ein Problem öfter auftritt und man beabsichticht einen Support zu kontaktieren, sollte dieser Report gespeichert werden, da der dann versendet oder über Fernwartung abgerufen werden kann und den Profis bei der Fehlersuche hilft. Wenn dieses Fenster bei dir oft bzw. regelmäßig auftaucht, stimmt vielleicht was mit deinem System nicht.


    de Hoins schrieb:

    4-5
    Wenn ein Projekt exportiert wurde (Ausgabe in Datei), wird vorher angeblich dasselbige gerendert. Warum ist dann nach Beendigung des Exports die obere Linie der Timeline nicht kpl. Grün sondern Orange/Gelb? Wenn ich danach als Test das kpl. Projekt manuell rendern möchte > Ctrl./Strg./Alt/Q < platzt die Festplatte bzgl. benötigter Speicherkapazität?
    Das hat Captain schon gut beantwortet.

    de Hoins schrieb:

    5-5
    Tastaturkürzel Fensterlayout Normal mit Eigene Einstellung speichern.
    Wo ist der Speicherort für Eigene Einstellungen wie z.B.
    Fensterlayout
    Projekt =
    C > Benutzer > PC–Name > AppData > Roaming > Grass Valley > EDIUS > 8.00 > Project Presets.
    Ist dies die richtige Ablage und wie kann man diese EPP Datei kontrollieren bzw. öffnen?
    Die Frage versteh ich nicht. Da wirfst du einiges durcheinander.
    * Das Fensterlayout "Normal" hat keine eigenen Einstellungen - es ist der Edius Standard, der nicht geändert werden kann.
    * Man kann eigene Layouts erstellen - siehe 2-5
    * Was meinst du mit "eigene Einstellungen wie z.B. Fensterlayout"? Es gibt viele verschiedene Einstellungen, die in verschiedenen Dateinen an verschiedenen Orten gespeichert werden.
    * Die .epp Dateien in deinem angegebenen Pfad speicheern nur die Projektvoreinstellungen - keine Fensterlayouts.
    * Ein Programmierer könnte diese Dateien wohl direkt bearbeiten. Dazu muss man sie mit dem Editor öffnen - kannst du ja mal anschauen, was da drin steht.
    * User "kontrollieren" (wie du es nennst) - also ändern diese Einstellungen alle direkt in der jeweiligen Einstellung innnerhalb von Edius. Wie z.B. verschiedene eigene Fensterlayouts unter dem Menü "Ansicht - Fensterlayout". In welcher Datei und wo genau das gespeichert wird ist für User normalerweise unwichtig.

    Gruß Uwe
    Edius Pro 8.53 / PC Win10 Home, Intel i5 4460, 3,2GHz, 8GB RAM, Nvidia Geforce gtx 750 (2GB), 256 GB SSD für System, 1 TB HDD für Daten, 2x 27 Zoll UHD Monitor, Lieblingsspielzeug: ShuttlePRO v2
  • Hi Käpt´n (Capitän)!



    Erst mal Tschuldigung, dass ich zwar einiges, aber hoffentlich nicht den Hormonhaushalt durcheinandergebracht habe?
    Die Handhabung mit 5 Fragen in einem Thread war nicht aus Bequemlichkeit gedacht. Doch es kam
    mir irgendwie Doof vor, 5 getrennte Anfragen zu stellen.

    Dass ich damit anderen User auf der Suche nach gleichen oder ähnlichen Anfragen sicherlich nicht geholfen habe, war mir im Moment des Verfassens gar nicht richtig bewusst. Nebenbei, der Typ mit Nachnahmen Ego wohnt 3 Häuser weiter von mir! Darum nochmals > siehe oben.
    Lassen wir mal die Art und Weise der Gestaltung und Übersicht meines Schreibens bei Seite, worüber sich nicht mal früher ein Jahrelanger Pseudo–Papst der eine Nummer über mir regierte aufgeregt hat, danke ich vor allen Dingen für die Antworten. Wozu bzgl. die Leerzeilen gar nicht geplant waren und nach der Übernahme aus dem Zwischenspeicher unkontrolliert gesendet wurde.
    Bevor ich Stellung nehme: meine EDIUS–Version ist 8.53xxxx
    Dass es mit der Namensänderung der Effekten im eigenen Ordner nicht funzt, ist Schade und nervt halt weiter. Wenn auch die angebotene Sortierung bekannt und auch genutzt wird. Aber vielleicht…...
    Bei dem Fensterlayout und Zoom Einstellung mit 110 % als Standard habe ich nicht geschnallt.
    Ich habe mir unter „Aktuelles Layout speichern“ 3 Einstellungen angelegt >
    01 Standard + 02 Ton + 03 Sprache/Text, die jeweils meinem Bearbeitungswunsch mit geänderten Menügrößen, besonders der Timeline, angepasst sind und mit dem Button „Layout anwenden“ geladen werden. Nur wenn ich z.B. mit der Einstellung 02 Ton ein Projekt kpl. schließe und danach ein anders öffne, dass zuvor mit der Einstellung 01 Standard gespeichert wurde, öffnet dies mit der Einstellung 02?
    In der Frage zum rendern, passe ich. Denn – ich habe als jahrelang genervter einer weitaus teueren aber keinesfalls besseren Software, viele hoffnungsvolle Nächte verbracht, ob das Resultat OK ist.
    Da dies bei Edius NIE der Fall war, hat mich lediglich das Farbenspiel etwas irritiert und ich dahinter
    keinen Nährwert entdecken können. Der Tipp mit den Rendered–Dateien werde ich dennoch befolgen.
    Nochmals vielen Dank für die Hilfe, werde einiges beherzigen, habe alle meine gestellten Fragen nochmals separat mit Deinen anteiligen Antworten in die Foren gestellt und wünsche immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

    „Leichtmatrose“ dH

    PS: Auch für die weiteren Tipps von Uwe 8 und genius1972 vielen Dank, die ich in separaten

    Anfragen eingearbeitet habe.