Mercalli V5 Suite für Edius

  • Workgroup Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • kpot11 schrieb:

    Einschränkung: Test ohne Alphakanal durchgeführt
    Das Filter-Icon der RT-Version in der Edius Effekt-Palette zeigt ja mit blauem "!" an, dass der Alpha-Kanal nicht unterstützt wird.

    Bei dem Pro-Filter ist die Markierung nicht vorhanden. Dieser sollte nach meinem Verständnis dann also auch den Alpha-Kanal unterstützen.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    Das Filter-Icon der RT-Version in der Edius Effekt-Palette zeigt ja mit blauem "!" an, dass der Alpha-Kanal nicht unterstützt wird.
    Ja, ist klar.
    Ich habe gemeint, ich weiß (noch) nicht, was passiert, wenn man auf einen Clip mit Alphakanal den Mercalli-RT (trotzdem) legt:
    - rendert er "normal"?
    - Ist das Ergebnis seltsam/OK/brauchbar?
    - ...
    // Aber ich bin am Testen!
    Gruß kurt

    PS: "Dilemmata" ist jetzt im Vademecum (und der Hinweis auf die Mercalli-RT Position).
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • kpot11 schrieb:

    // Aber ich bin am Testen!
    1) Test:
    - Clip auf 50% skaliert und nach links oben platziert. Dh 3/4 des Bildes sind transparent.
    - Mercalli-RT benutzt, um zu sehen, ob bzw. welche Auswirkungen sich ergeben je nach Platzierung des Mercalli-Effektes:
    a) Layouter > Mercalli-RT < Umwandeln
    b) Layouter > Umwandeln > Mercalli-RT

    2) Ergebnis:
    - Grundsätzlich: Der Alphakanal wird weitergegeben (zB via nested sequence oder beim Export)
    - Einen visuellen Unterschied zwischen a) und b) konnte ich nicht feststellen.
    Anders formuliert: Was Mercalli-RT gegenüber Mercalli-Pro hinsichtlich eines Alphakanals nicht kann, ist mir momentan noch unklar.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • kpot11 schrieb:

    PS: "Dilemmata" ist jetzt im Vademecum (und der hinweis der Mercalli-RT Position).
    Ja Kurt, manchmal straft einen auch das Leben wenn man zu schnell ist ;) Aber so wie wir Dich kennen wird es sicherlich schnell korrigiert, wenn der richtige Weg klar ist.

    Danke erst mal für Deine Versuche.
    Ich werde mir erst einmal die umfangreiche Bedienungsanleitung dazu durchlesen. Leider komme ich erst heute Abend dazu und auch weitere Versuche zu fahren.
    Aber vielleicht können sich ja unsere Experten wie Gavin bzw. die Filmpraxis, oder Herr Wenz von proDat dazu äußern. Aber wie gesagt das Programm hat Potential, man muss erst einmal die Feinheiten kennenlernen und beachten.

    Was mir noch beim Test aufgefallen war ist, dass man beim Mercalli RT sehr behutsam mit der Auswahl der Kameraart sein muss. So habe ich die fixe Kamera bei einem leichten Schwenk eingesetzt. Als dieser etwas schneller wurde verschwand das halbe Bild in einem schwarzen Rahmen. Der war erst weg als ich auf die Universalkamera umgestellt habe.
    Für mich kommt sowieso nur die RT Version in Frage. Mercalli Pro ist vergleichbar mit M 4 und zu zeitaufwendig.

    Einen schönen Tag

    Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Videobearbeitung schrieb:

    Ich werde mir erst einmal die umfangreiche Bedienungsanleitung dazu durchlesen
    Da bist Du mir diesen Schritt voraus - wo kann ich die downloaden ??

    Habs schon gefunden!!! (ProDad Homepage > Mercalli5 > ganz unten
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Zur Info:
    Habe folgende Antwort auf meine Anfrage(n) von ProDad bekommen (Fett/Kursivmarkierungen durch mich):

    Hallo Herr ...,
    Danke für Ihre Hinweise.
    Unser Engineering hat ein neues Setup mit einigen Verbesserungen.
    prodad.de/labs/mercalli/mercalli-5.0.503.1-edius64bit.exe
    Das neue Update beseitigt kleinere Dinge wie:
    -Spin-Button Richtung war verdreht
    -wird ein Eingabefeld geleert, springt es auf den Minimalwert und ist somit wieder gefüllt, was nicht gewollt war
    -Titeltext der Batch-Analyse zeigt 4.0 statt 5.0
    Anmerkungen
    -Die Prozenteingabe ist noch nicht berücksichtig.
    -Cursor nach unter erhöht Werte, vergleichbar zum Spin-Button
    Wir arbeiten an weitere Verbesserungen.


    Mit freundlichen Grüßen
    ...
    Customer Support Manager


    Damit wurden die kleineren Fehler, die ich ProDad gemeldet habe, fast alle (rasch!) beseitigt. Erfreulich !
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • Zwischenzeitlich habe ich noch einige Tests durchgeführt, sowie auch Antworten seitens der Filmpraxis und proDat bekommen, die ich hier auch einstellen darf.

    Hallo Herr........,
    ich habe mir heute Zeit genommen für einige Tests.
    Hier unser Filmpraxis-Fazit zur RT-Funktion.
    Wenn Sie einen älteren PC verwenden, erwarten Sie bitte keine übernatürlichen Wunder von der Echtzeit-Funktion. UHD-Material mit hohen Datenraten hat es schwer in einen UHD-Projekt. Mit einem i7-6700K war die Grenze schnell erreicht. FULL-HD- Projekte mit Full-HD oder UHD-Material waren hier kein Problem). Dagegen kommen unsere aktuellen DVCUTTER (filmpraxis.de/computer) mit i9-9900K auch mit UHD-Material in UHD-Projekten zurecht. Siehe Bildschirmfotos in der Produktgalerie.
    Sie haben einen älteren PC und hohe Datenraten? Keine Sorge. Hier spielt das neue Mercalli Pro seine Stärken aus (auch inklusive im Paket der Mercalli 5 Suite: filmpraxis.de/produkt-kategorie/hersteller/prodad/).
    Sie können uns (Filmpraxis) gerne zitieren in im Anwenderforum.
    Angefügt finde Sie 2 Screenshots (können Sie auch gerne dort veröffentlich mit einem Hinweis auf uns)
    Beste Grüße
    Thomas Wagner
    P.S. Der Puffer im Screenshot ist nur bei 37/250 weil der Taskmanager offen ist. Ohne war das dreistellig (160/250) Top Werte!

    Wenn ich das so sehe, so ist mein PC, obwohl nicht der älteste, schon grenzwertig.

    Meine bisherigen Test`s haben jedoch keine Abspielproblem gezeigt, wobei alle Varianten unterhalb des Layouter platziert wurden.

    proDat hat bezüglich der Position vor oder nach dem Layouter geantwortet.

    Hallo Herr ........,
    ich habe nochmal Rücksprache mit dem Engineering gehalten.
    Es gibt Fälle in der Anwendung von Mercalli in EDIUS, wo vor und andere wo es nach dem Layouter Unterschiede gibt.


    Ich habe im Handbuch von Mercalli 5 im Kapitel Edius in den dort dargestellten Bildern immer Mercalli unter dem Layouter gesehen.

    Ich empfehle jedem erst einmal das Handbuch durchzulesen, da es dort auch Hinweise gibt, unter welchen Bedingungen die Programmteile einzustellen sind und wobei es auch schnell zum Absturz von Edius kommen kann.

    Noch nicht verstanden habe ich warum es 2 Varianten von Mercalli 5 (Pro und RT) gibt?
    Dadurch wird es komplizierter mit vielen Einstellmöglichkeiten.

    Ob dieses Programm für mich den gewünschten Mehrwert bringt werde ich noch in weiteren Versuchen testen.


    Ein schönes Wochenende
    Klaus
    Bilder
    • mercalli5-filmpraxis-screenshot2-UHD_25p-web.jpg

      139,55 kB, 1.223×428, 30 mal angesehen
    • mercalli5-filmpraxis-screenshot1-UHD_25p-web 1.jpg

      195,3 kB, 1.134×638, 40 mal angesehen
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Videobearbeitung schrieb:

    Noch nicht verstanden habe ich warum es 2 Varianten von Mercalli 5 (Pro und RT) gibt?
    1) Diese Frage lässt sich noch am leichtesten beantworten:
    - Mercalli-RT: Soll als Realtime-Plugin laufen, unterstützt aber keine Transparenzunterstützung (Alpha), nicht batchfähig (via Tool-Menü).
    - Mercalli-Pro: Hat mehr Parameter, nicht Realtimefähig (üblicherweise), unterstützt Alpha, batchfähig (via Tool-Menü).

    2) Deinen Hinweis auf das Handbuch kann ich nur dringendst unterstützen !!!

    3) Mein letzter Test (Mercalli-RT auf Clip mit Semitransparenzen) hat folgende Erkenntnisse ergeben (siehe Screenshot):
    a. Die Reihenfolge MUSS sein Layouter > ... > Mercalli-RT > Maske (mit Halbtransparenz außen): Dann gibts kein Problem.
    b. Lautet die Reihenfolge hingegen Layouter > ... > Maske (mit Halbtransparenz außen) > Mercalli-RT: Dann gibts Ärger. Übrigens auch (oder erst recht mit Mercalli-Pro).
    Kann man rasch testen, dann sieht man gleich, was da passiert.

    // Ich vermute, dass Mercalli-RT/-Pro zwar unter dem Layouter stehen muss(soll), aber dann unmittelbar darunter, d.h. über allen anderen Effekten. Dann scheints auch mit Alpha zu funktionieren.

    4) Dazu auch die Antwort zu meiner Nachfrage bzgl. Alphakanal von Mercalli-RT:
    Danke für Ihre weitere Anfrage.Der Alphakanal wird durchgereicht und dabei nicht „angefasst“.
    Aus Geschwindigkeitsgründen, um RT zu wahren, wurde diese Variante gewählt.

    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-1.jpg

      16,29 kB, 185×164, 287 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Also ich sehe es auch wie Kurt -

    RT - ist wegen seiner Echtzeitfähigkeit i.d.R. die 1. Wahl und dürfte für einen großen Teil der Aufnahmen auch völlig ausreichend sein;

    PRO - sollte versucht werden, wenn das RT-Ergebnis nicht ausreicht.


    Auf der proDAD Webseite zu V5 ist unter Weitere Informationen zu den Pro-Versionen u.a. angegeben:

    Sehr robust gegen Störungen wie:
    • andere Objekte
    • extreme Lichtverhältnisse
    • Bildrauschen
    • strukturlose Flächen (wie ein weißer Himmel oder eine einheitliche Wasserfläche)
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Offiz. Update downloadbar- Mail von ProDad (bold, underscore durch mich):

    Hallo Herr ...,
    es gibt jetzt dieses offizielle Update für Mercalli V5 for EDIUS.
    Über die im Plugin integrierte Update-Möglichkeit kann das Update auch geladen werden.
    prodad.de/labs/mercalli/mercalli-5.0.504.1-edius64bit.exe
    Änderungen:
    -Die Spin-Button Richtung war verdreht .
    -Es wird ein Eingabefeld geleert, das auf den Minimalwert sprang und somit wieder gefüllt war, was war nicht gewollt.
    -Der Titeltext der Batch-Analyse zeigte 4.0 statt 5.0
    -Zeigt beim endlosen Preview besser, wie sich die Stabilisierung im späteren Export auswirkt.


    // Die sind flott, die Römer bei ProDad - sprach Obelix applause
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • Auch zu finden in Weitere Informationen auf der porDAD Seite

    Arbeitet intern im nativen Farbraum: RGB; YUV-444; 8bit bzw. 10bit

    Zur Frage UHD-Fähigkeit verweis ich auf die von dem anderen Klaus (@'Videobearbeitung') in #49 wiedergegebene Aussage von Thomas Wagner.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • KlausM schrieb:

    Oder besser gefragt kann RT denn UHD 10bit?
    Wenn ich Antwort von ProDad habe, melde ich mich hier!!

    // Nur soviel: Ich arbeite ausschließlich mit 10bit Projekteinstellung sowie Alpha.
    // 10bit Clips habe ich aber nicht. Kannst Du mir ein 10bit-Schnipsel via DropBox senden ??
    // Sonst wäre ja eine Alternative, die Demo von Mercalli-5 runterzuladen und mit vorhandenem 10bit-Clip zu testen.
    Gruß kurt

    Peter war schneller applause
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • kpot11 schrieb:

    Wenn ich Antwort von ProDad habe, melde ich mich hier!!
    Hallo KlausM,
    hier ist die Antwort von ProDad:

    Ja UHD 10bit wird unterstützt.

    Noch eine kleine Info:
    -10bit benötigt ca. die doppelte CPU-Leistung als 8bit
    -UHD benötigt ca. die vierfache CPU-Leistung als HD
    -50Hz benötigt ca. die doppelte CPU-Leistung als 25 FPS
    -zur Rechenleistung zählt auch die Geschwindigkeit des Hauptspeichers und First/Second-Level Cache
    UHD-10bit benötigt ungefähr die 8-fache Rechenleistung als HD-8bit (bei gleicher FPS)


    Dies und der Hinweis von Peter (gurlt) sollte Deine Frage erschöpfend beantworten.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • KlausM schrieb:

    Mit einer Beispieldatei kann ich als nicht dienen.
    Macht nix. Krieg ich woanders her.
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • kpot11 schrieb:

    1) Diese Frage lässt sich noch am leichtesten beantworten:
    Hallo,
    hier noch die korrekte Antwort von proDat dazu:

    Hallo Herr.....,
    der Picture Enhanzr RT sollte immer nach dem Stabilizer positioniert werden. Das ist unsere Empfehlung. Doch kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch vor dem Stabilizer in besonderen Fällen die Stabilisierung profitiert. Mercalli RT arbeitet in den meisten Fällen besser nach dem Layouter, doch auch hier gibt es abweichende Fälle.
    Mercalli Pro erzielt durch die Analyse der gesamten Szene eine bessere Stabilisierung bei „schwierigen“ Videos. IN der Anleitung gibt es weitere Hinweise.
    Auch wenn es um das Abspielen in EDIUS geht, kann Mercalli Pro schneller rendern, weil der Analyse-Part nicht mehr nötig ist. Mit Mercalli RT ist gemeint, dass keine Analyse notwendig ist und somit der Effekt sofort anwendbar ist.


    Ich habe zwischenzeitlich noch ein paar Versuche mit dem interessanten RT mit mehreren hintereinander liegenden Clips durchgeführt, dazu folgende Ergebnisse:

    UHD Projekt mit 8 Bit auf HD für den Schnitt umgestellt = schnell lief der Puffer auf 250 hoch und blieb so
    UHD Projekt ohne Umstellung = der Puffer wurden immer kleiner bis er nach einer Weile bei 1 stehen bleib und das Bild stockte
    [/list]Hier trifft der von Kurt im Punkt 56 beschriebeneLeistungssprung voll zu. Da ich kein 10Bit Material habe bewegte sich meine Ausstattung immer im Grenzbereich, mal ging es mal nicht. Wenn man also nur in HD schneidet sollte die Echtzeit bei meiner Ausstattung gegeben sein, sonst nicht !

    kpot11 schrieb:

    2) Die andere Seite sieht so aus:
    Dadurch, dass auch proDADMercalli4.tpi mitinstalliert wird, können in Edius (alte) Projekte, bei denen (das frühere) Mercalli4 benutzt wurde, geöffnet werden, ohne dass das berühmt/berüchtigte "Dummy effects found..." angezeigt wird. Anders formuliert, damit laufen auch die alten Projekte problemlos weiter.
    // Das war sofort der erste Test, den ich durchführte.
    Ein Problem ist nur, will man in der Testzeit zwischenzeitlich an alten Projekten mit Mercalli 4 weiterarbeiten, ist dieses in der Effektpalette nicht mehr vorhanden, im Projekt wird es sofort mit Mercalli 5 Pro ausgetauscht. Da heißt es M 5 zu deinstallieren, wobei dann zwar M 4 wieder in der Effektpalette vorhanden ist, beim erstmaligen aufrufen wird jedoch eine neue Aktivierung mit Eingbe der Aktivierungsnummer verlangt.
    Hierzu ein guter Tip von der Filmpraxis:
    Tipp:
    Installieren Sie bitte Mercalli 4
    Und bennnen Sie in
    C:\Program Files\Grass Valley\EDIUS 9\PlugIn
    Die Datei
    proDADMercalli4.tpi
    um in z.B.
    proDADMercalli44.tpi
    Dann installieren Sie Mercalli 5
    Somit sollte das „alte“ Mercalli parallel zu Meraclli 5 erscheinen.
    Würde mich auch interessieren, ob es geht (ist erstmal nur eine Theorie)


    Das funktioniert eingeschränkt. Ein paralleles arbeiten geht nicht, jedoch nach der Deinstallation von Mercalli5 und der anschließenden Rück - Umbenennung in prodatmercalli4.tpi läuft alles wieder ohne die erneute Aktivierungspflicht.

    Gruß Klaus

    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Videobearbeitung schrieb:

    Auch wenn es um das Abspielen in EDIUS geht, kann Mercalli Pro schneller rendern, weil der Analyse-Part nicht mehr nötig ist.
    Da liegt (seitens ProDad) sicher ein Schreibfehler vor. In Mercalli-Pro ist die Analyse nach wie vor erforderlich (siehe Screenshot), wie ProDad ja im vorherigen Satz (Mercalli Pro erzielt durch die Analyse der gesamten Szene eine bessere Stabilisierung bei „schwierigen“ Videos) selbst schreibt.
    Ich vermute, dass es da statt Mercalli-Pro einfach Mercalli-RT heißen muss.

    Videobearbeitung schrieb:

    Das funktioniert eingeschränkt. Ein paralleles arbeiten geht nicht, jedoch nach der Deinstallation von Mercalli5 und der anschließenden Rück - Umbenennung in prodatmercalli4.tpi läuft alles wieder ohne die erneute Aktivierungspflicht.
    1) Ein Workaround, umständlich halt.
    2) Ich werde für meine alten, mit Mercalli-4 stabilisierten Projekte, einfach solange nichts tun (d.h. diese Projekte halt mit dem Mercalli-Pro öffnen lassen und bearbeiten), als Mercalli-Pro dabei keine Probleme verursacht.
    // Bei den von mir bisher getesteten alten Projekten habe ich keine diesbezüglichen Probleme festgestellt (man muss ja nicht immer Pech haben).
    3) Aber die Info mit dem Picture Enhanzr RT ist merkenswert!
    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-1.jpg

      190,13 kB, 707×244, 16 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools