Mercalli V5 Suite für Edius

  • Workgroup Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Weitere Info:
    Die nummerische Eingabe im Picture Enhanzr-RT spielt verrückt: Z.B. Eingabe von 54 zeigt 29 an udgl. // Schieberegler funktionieren OK.
    ProDad ist bereits verständigt.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51 (5619)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Herbie schrieb:

    in der Hoffnung, es kommt bald ein weiteres Update.

    Vielen Dank fürs Testen und Deine unermüdliche Mühe, Kurt.
    "Passt scho"
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51 (5619)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • kpot11 schrieb:

    3) Mein letzter Test (Mercalli-RT auf Clip mit Semitransparenzen) hat folgende Erkenntnisse ergeben (siehe Screenshot):
    a. Die Reihenfolge MUSS sein Layouter > ... > Mercalli-RT > Maske (mit Halbtransparenz außen): Dann gibts kein Problem.
    b. Lautet die Reihenfolge hingegen Layouter > ... > Maske (mit Halbtransparenz außen) > Mercalli-RT: Dann gibts Ärger. Übrigens auch (oder erst recht mit Mercalli-Pro).
    Kann man rasch testen, dann sieht man gleich, was da passiert.
    Ich sehe hier noch zu wenig was die Reihenfolge des Plugins wirklich bewirkt. Ich nutze den Marcalli RT nach dem Layouter, aber auch mal vor der Primary Color Correction.

    Sonderlich stabil kommt mir die Sache in so einem HDR Projekt nicht vor. Nein, keine Abstürze. Aber in der Vorschau der timeline erscheint fallweise ein Schmetterlingsartiges Bild von Mercalli, und wenn man den Cursor bewegt dann erscheint auch das Vorschaubild ohne dass die Farbkorrektur wirkt. Erst wenn man alles anspielt verhält sich das System wieder normal. Und nein, kein Unterschied ob der PCC vor oder nach dem Mercalli-RT sitzt.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    videotreffpunkt.com
  • Ich weiß nicht - aber Mercalli RT kostet ganz schön was an Performance. Zwar muss man nicht vorrendern - gut so. Aber das gesamte System wird recht träge, und man hat merkliche Verzögerungen bis es reagiert. Ich gehe dazu über den Mercalli RT Plugin ganz zum Schluss auf die Clips zu werfen, sonst ist mir das zu mühsam.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    videotreffpunkt.com
  • Wolfgang schrieb:

    Und nein, kein Unterschied ob der PCC vor oder nach dem Mercalli-RT sitzt.
    Hallo Wolfgang:
    1) Ich habe meinen Test mit einen Clip durchgeführt, auf den Transparenz mittels Maske erzeugt wurde.
    Damit habe ich festgestellt, dass es auf die Reihenfolge ankommt.

    2) Bei einem Clip ohne Maske (d.h. ohne Transparenz) habe ich auch keinen Unterschied festgestellt, ob der PCC vor oder nach dem Mercalli-RT sitzt.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51 (5619)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Hallo zusammen,

    bzgl. PictureEnhanzrRT habe ich folgendes festgestellt:

    Bsp: Ich wende PictureEnhanzrRT auf einen Clip an, ziehe den Filter aus der Effektepallette auf den Clip und stelle in den Einstellungen die Sättigung auf +5.
    Dann wende ich PictureEnhanzrRT auf den nächsten Clip an, ziehe den Filter wieder aus der Effektepalette auf den Nachbarclip. Wenn ich jetzt die Einstellungen öffne, so steht die Sättigung immer noch auf +5, also vom vorherigen Clip. Das finde ich schlecht.

    Normalerweise müßte doch alles wieder auf Default stehen, sodaß man wieder NEU einstellen kann.

    Ich betrachte dies als Fehler und sollte geändert werden.
    Gruß
    Herbie
  • Herbie schrieb:

    Normalerweise müßte doch alles wieder auf Default stehen, sodaß man wieder NEU einstellen kann.

    Ich betrachte dies als Fehler und sollte geändert werden.
    Das ist von proDAD so gewollt. Die bewerben es, dass man mit den gefundenen Einstellungen gleich weiterarbeiten kann. :nw:

    Kann man so oder so sehen.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    Kann man so oder so sehen
    ich finde das schlecht, man will ja meistens nicht die gleichen Einstellungen für Clip B die man bei Clip A angewandt hat und wenn man es möchte, dann kann man ja aus dem Infofenster von Clip A den schon eingestellten Filter auf Clip B ziehen, sowie man es ja von der Edius Effektepalette her gewohnt ist.
    Gruß
    Herbie
  • Neu

    kpot11 schrieb:

    Picture Enhanzr-RT spielt verrückt
    auch aktuell mit der neuesten Version 5.0.505.1

    Regler Sättigung ist out of order, da tut sich nix mehr und mit "Rückgängig" gehen alle Regler in Default AUSSER "Sättigung".

    Erbitte Korrektur mit nächstem Update. Ich gehe mal davon aus, daß prodad hier mitliest.

    DANKE.

    Habe eben noch ein Mail an prodad geschickt.
    Gruß
    Herbie

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herbie ()

  • Neu

    Herbie schrieb:

    auch aktuell mit der neuesten Version 5.0.505.1

    Regler Sättigung ist out of order, da tut sich nix mehr und mit "Rückgängig" gehen alle Regler in Default AUSSER "Sättigung".
    Stimmt.
    Ist verschlimmbessert worden.
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.51 (5619)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.1 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • Neu

    Hallo,
    zwischenzeitlich habe ich auch auf M 5 gewechselt. Bei der Anwendung ist mir noch folgendes aufgefallen:
    • eine Landschaftsaufnahme aus der Hand 6 sec. mit M 5 pro stabiliisiert (Einstellung : fixe Kamera / Rand vermeiden) = Aufnahme OK ohne verwackel / kippen, besser als mit dem Edius Stabi
    • die geiche Aufnahme mit M 5 RT stabilisiert (Einstellung: fixe Kamera / mehr zoomen) = Aufnahme auch OK, nur gibt es nach der ca. 1 sec einen kleinen Bildhopser)
    Das habe ich jetzt schon mehrfach festgestellt, immer im ersten Teil des Clips einen "Hopser", was bei Pro nicht auftritt.
    Wer hat ähnliche Erfahrungen, oder ist noch eine besondere Einstellung zu beachten?

    Gruß Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Neu

    Weitere Hinweise zur Arbeit mit Mercalli 5:

    Auf Grund des ständig auftretenden Bildhopsers am Anfang des Cilps verwende ich das RT nicht mehr, zumal, wie auch von Podat bestätigt, das Mercalli pro eine bessere Stabilisierung bringt.
    So habe ich mir auch 3 Benutzervoreinstellungen abgespeichert, um je nach Clipvariante diese kompakt auf den Clip zu ziehen - unterhalb des Layouters:
    • Mercalli pro mit der Einstellunge fixe Kamera + Picture Enharz RT (darunter)
    • Mercalli pro mit der Einstellung universelle Kamera + - " -
    • Mercalli pro mit gleitender Kamera + - "
    Mit dem Tool : Mercalli Batch Analysis kann man dann mehrere Cips analysieren Lassen, Aber - was ist zu beachten:

    Man kann während der Analyse:
    • sehr gut weitere Clips bearbeiten ohne Mercalli- Funktionen
    • Mercalli Tools auf die Clis ziehen - diese werden dann zwar in der gestarteten Analyse nicht mit stabilisiert - einen notwendige Analyse auf den Clip wird angezeigt.
    Auf keinen Fall sollte während der Batchanalyse - Resultat Crash des Projektes / Edius:

    • beim weiteren bearbeiten des Projektes auf abspeichern des Projektes gedrückt werden
    • ein Mercalli Tool zusätzlich geöffnet werden
    Ingesamt kann man mit dem Pro die bisher besten Stabilisierungsergebnisse erziehlen. Mit NeatVideo habe ich bisher keine größeren Probleme in Verbindung mit M 5 Pro gehabt, bei Nutzung in der Reihenfolge:
    • NeatVideo 4
    • Layouter
    • Mercalli 5 pro
    • Picture Enhazr RT
    Insgesamt musste ich fesstellen, dass bei gleichzeitiger Nutzung von NeatVideo die Batch Analyse erheblich länger dauert.

    Gruß Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,