Edius 9.51 und Blackmagic Pocket 6K Material

  • Workgroup Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wolfgang schrieb:

    Sicher. Zwar hat TMPGenc inzwischen auch Schnittfunktionen und ein neues Tool zum Graden, aber die Stärke ist eben eher der gute HEVC Encoder für HDR wenn das eigene System keIN QSV hat. Aber der Schnitt ist in Edius definitiv besser.

    Und leider kann TMPGenc kein BRAW lesen - wenn man das Pocket 6K Material verarbeiten will braucht man eben doch Resolve oder Edius das ja das kann.
    Wobei noch kein Edius User mit QuickSync CPU bestätigt hat, daß mit der H265 File aus Edius erzeugt der Fernseher bzw. UHD BD Player auf HDR PQ/HLG umschaltet bzw. die Metadaten mit übertragen werden.
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10/Win10/Win10/I7-5930K/GTX 780/ 1TB SW RAID:1000MB Read-Write/15TB Video RAID:650MB Read-Write/Intel X550
    Triple Boot:Win7/Win10/Win10/I7-6950X/GTX 1080/SW:M.2 5300MB Read-2100 Write/15TB Video RAID:850MB Read-Write/BMD 4K Extreme
    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Hallo Wolfgang,
    natürlich braucht man Edius , aber man kann auch erkennen, das Handlungsbedarf besteht.
    Ich werde mir schon überlegen ,ob ich das nächste upgrade kaufen werde, denn BRAW einlesen und bearbeiten ist zu wenig, wenn der Export zu HDR nicht klappt.
    TMPGenc kann BRAW nicht verarbeiten, aber das wird schon noch kommen.

    Schönes Wochenende wünscht

    Peter
  • Juergen E schrieb:

    Wolfgang schrieb:

    Sicher. Zwar hat TMPGenc inzwischen auch Schnittfunktionen und ein neues Tool zum Graden, aber die Stärke ist eben eher der gute HEVC Encoder für HDR wenn das eigene System keIN QSV hat. Aber der Schnitt ist in Edius definitiv besser.

    Und leider kann TMPGenc kein BRAW lesen - wenn man das Pocket 6K Material verarbeiten will braucht man eben doch Resolve oder Edius das ja das kann.
    Wobei noch kein Edius User mit QuickSync CPU bestätigt hat, daß mit der H265 File aus Edius erzeugt der Fernseher bzw. UHD BD Player auf HDR PQ/HLG umschaltet bzw. die Metadaten mit übertragen werden.
    Das kann ich mit mangels QSV bei mir für HEVC nicht ansehen - aber bei H.264 dürften sehr wohl die metadaten mit erzeugt werden, auch wenn das mein Sony HDR TV nur bei einem 8bit H.264 Export aus Edius heraus lesen kann.

    Peter Friesen schrieb:

    Hallo Wolfgang,
    natürlich braucht man Edius , aber man kann auch erkennen, das Handlungsbedarf besteht.
    Ich werde mir schon überlegen ,ob ich das nächste upgrade kaufen werde, denn BRAW einlesen und bearbeiten ist zu wenig, wenn der Export zu HDR nicht klappt.
    TMPGenc kann BRAW nicht verarbeiten, aber das wird schon noch kommen.

    Schönes Wochenende wünscht

    Peter
    BRAW direkt in Edius ist schon ein grosser Wurf. Der HEVC Enkoder auch ohne QSV wird schon hoffentlich kommen.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    videotreffpunkt.com